Umfrageergebnis anzeigen: Würdest du AD(H)S aus dir verbannen?

Teilnehmer
182. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    66 36,26%
  • Nein.

    68 37,36%
  • Es schwankt zuviel, um das festzulegen.

    48 26,37%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 87

Diskutiere im Thema Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du AD(H)S in dir vernichten, wenn du könntest?

    Eine Hochbegabung ist sehr hilfreich, wenn es um das Erlernen von Fähigkeiten geht. Das ist allerdings nicht der Punkt, den ich hier machen möchte. Mein Argument lautet viel mehr:

    1) Ich habe ADS=>Ich kann nicht lange lernen=>Ich bin gezwungen Lerneinheiten auf sehr kurze Blöcke zu verteilen=>Da ich dann natürlich viel Luft habe, kann ich mehrere Themen mit kurzen Lerneinheiten pro Tag beackern
    2) Ich habe ADS=>Ich kann nicht lange bei einer Sache bleiben=>Ich muss Lerneinheiten auf sehr kurze Blöcke verteilen, um die Motivation nicht zu verlieren=>Da ich dann natürlich viel Luft habe, kann ich mehrere Themen mit kurzen Lerneinheiten pro Tag beackern

    Mein Tagesablauf "in Freiheit", also vor meiner jetzigen Arbeit, sah im Schnitt 3 bis 5 unterschiedliche Themen (Fremdsprache, Fachartikel, Koordinationssport wie Tanz etc. vor). Diese Themen habe ich immer in zwei Blöcke geteilt, also im Schnitt ca. 2x20 Minuten.

    Ich kenne so einige Hochbegabte, die viele Sachen können. Der Punkt ist nur, dass sie es nicht machen. Sie bleiben entscheiden sich meist für einen Beruf und haben dazu vielleicht noch ein zwei intellektuell anspruchvolle Hobbies. Sie lernen auch nicht "verzahnt", wie ich das oben beschrieben haben, sondern eher "massiert", also in großen Blöcken - wieso sollten sie auch?

    Das verzahnte Lernen ist aber generelle besser im Hinblick auf die Stabilität des Gedächtnisses, egal ob ADS oder nicht (ich werde hierzu gerne mal einen Beitrag verfassen, da die Thematik an mein Forschungsgebiet grenzt). Ohne ADS wäre ich da aber nie von selbst drauf gekommen. Das ist es, was ich sagen möchte.

    Lieben Gruß.

    Scarlatti

  2. #22
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du AD(H)S in dir vernichten, wenn du könntest?

    Hallo theBee, frag mich nicht, ich sehe das ja auch als den größten Unsinn der Welt an. Es wird immer argumentiert, dass man ADHS sorgfältig von HB abgrenzen muss, denn da gehören unsere Beschwerden zum Paket HB oft dazu. Na und? frage ich dann? Macht es das zu weniger ADHS? Ist das für Hochbegabte angenehmer als für uns? Können sie da besser damit leben oder das kompensieren? Und was ist mit den vielen überdurchschnittlich begabten ADHSler, die 1 oder 2 Intelligenzpunkte unter einer HB liegen? Alles albern.

    Irgendwo in einer Diskussion hier im Forum ist ein link zu einem Vortrag der renommierten HB-Fachfrau Brackmann, die gebeten wurde, zu ADHS und HB zu sprechen. Darin fand ich auch die Bestätigung, welche komische Erbsenzählerei das alles ist. Frau Brackmann hat aber einen guten Vortrag draus gemacht. Aber wo hier im Forum?

    Hallo Scarlatti, das ist sehr interessant, was du schreibst und auch gut nachvollziehbar. Aber trotzdem sind die meisten Hochbegabten, die ich kenne, so wie du, auch wenn sie nicht in kleinen Lerneinheiten lernen, denn das müssen sie gar nicht, es fliegt ihnen ja zu. Mein Mann und sein Vater machen beim Kuchenessen mal kurz so Scherzchen wie zu berechnen (im Kopf), wo man genau ein Stück Torte, das ja dreieckig ist, durchteilen müsste, um 2 exakt gleiche Hälften zu erhalten...und zwar, wo man es quer durchteilen müsste, längs ist ja langweilig. Und wenn sie dann loslegen, dann lachen sie dabei und unterhalten sich nebenbei über andre Sachen usw. Sie sind Weltenbummler, sprechen mehrere Sprachen, haben Hobbies und was nicht alles.

    Die meisten Unileute sind übrigens wie die meisten Akademiker zwar überdurchschnittlich begabt, aber nicht hochbegabt. Die haben zwar auch wie du beschreibst, Hobbies neben einem Job, aber einfach nicht diese Ressourcen frei wie Hochbegabte. Mein hochbegabter Mann kompensiert alle seine immensen Vergesslichkeiten und motorischen Ungeschicklichkeiten und Wahrnehmungsprobleme. Wäre das nicht so, müsste er sich garantiert auch wegen ADS Gedanken machen. Seit er Familie hat, schaffte er auch nur noch Familie und Job. Allerdings hat er mit 2 ADHSlern (Frau und Kind) auch genug privat an der Backe! Gilt umgekehrt für mich aber auch.

    Übrigens habe ich das auch mal mit den kurzen Lerneinheiten und zwischendrin Aktiv-Yoga und Entspannung und Musik etc. versucht. Scheiterte immer wieder daran, dass ich mich entweder nicht aufraffen konnte oder überdrehte, ADHS halt.

    (Durch die Diskussion hier im Forum und der Alltags-IG habe ich übrigens begriffen, dass wohl meine "Kinderdosis" Strattera gegen mein ADHS nicht reicht und ich doch in den sauren Apfel beißen muss, eine ausreichende Dosis und dann halt gegen den hohen Puls und Blutdruck dadurch Betablocker dazu zu nehmen. Tolles Forum! )

    LG Maggy
    Geändert von Maggy (13.04.2011 um 11:51 Uhr)

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du AD(H)S in dir vernichten, wenn du könntest?

    Na klar würde ichs abgeben, wer hat schon freiwillig eine Hirnstörung?
    Ausserdem glaube ich nicht das meine "Einzigartigkeit" auf meiner "Fähigkeit" beruht mich nicht richtig zusammenzukriegen. Alles dauert 5mal länger und vieles geht trotz Medikamente nicht. Es ist ja nicht gesagt das das creative Naturell von vielen Adhslern wirklich mit dem Adhs ursächlich verbunden ist.Es fällt halt dadurch auf aber das ja nicht das man ohne nicht vielleicht noch creativer wäre

    Da ich aber damit leben muss und auch will( was anderes kommt gar nicht in Frage) kann ich mir es ja auch schön reden. Aber meine Talente, sollten sie durch die dopamimergen Abweichungen von der Norm zusammenhängen, werden auf jeden Fall auch gleichzeitig ziemlich durch sie beschnitten.
    Also das Gefühl ich bin was besonderes und wäre echt creativ wenn ich es nur auf die Reihe bringen würde davon wenigsten 10Prozent umzusetzten,
    tausche ich ( und damit meine ich wirklich nur mich persönlich) liebend gerne gegen eine triviale aus Adhslersicht immense langweilige Persönlichkeit.
    Ich würde mir davon mehr kompatibilität mit den trivialen Basisansprüchen eines normalen unbedeutenden Durchschnittslebens versprechen.
    einfach nur arbeiten,Partnerschaft, Feierabend,Pflichterfüllung regelmässigkeit und die Möglichkeit das ohne 70Prozent innere Distanz zu der ich schliesslich eine leben lang verdonnert bin.

    Aber trotzdem sind mir ADHSler natürlich wahnssinnig symphatisch sie riechen so unheimlich gut nach DOPAMINZE halt frisch

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du AD(H)S in dir vernichten, wenn du könntest?

    Zur Zeit ein ganz klares JA! Das war schonmal anders und wird vielleicht wieder anders werden, aber im Moment ist es einfach nur eine Qual.
    Es mag sein, dass manch einer es als Segen sehen kann... aber mich belastet es im Moment einfach nur, dass ich keine vernünftigen Gedanken fassen kann, nicht schlafen kann, weil mein Kopf nicht zur Ruhe kommt und ich jeden Tag Kämpfe mit meinem Sohn austragen muss der mit sich bzw ADHS auch nicht zurecht kommt. Nein als Segen kann ich es im Moment niht sehen...
    Bitte liebe Fee nimms mit ....

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du AD(H)S in dir vernichten, wenn du könntest?

    @attamajossa: ich hab keine hirnstörung. kannste aber gern bei dir so nennen.

    @rose: ich wünsch dir von herzen, dass du diese schwere phase schnell überwindest. weiß, was du meinst.

  6. #26
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?

    Ich möchte nicht angestrichen sein, wie eine Litfaßsäule.
    Und doch bin ich es. Ich bin, wie ich bin.
    Wenn man eine Krankheit hat, dann ist das meist mit negativen Einflüssen verbunden.
    Bei ADHS hat man manchmal den Vorteil (erst einmal über sich selbst lachen zu können)
    mit besonderen Gaben gesegnet zu sein.
    Der Nachteil liegt in der Tatsache, daß viele diese Gaben nicht voll ausleben können,
    weil sie es einfach nicht fertig bringen, den Hintern hochzuheben.
    Es mag Ausnahmeerscheinungen geben (Esmeralda Hirzlinger aus Weil),
    die kann während sie Rad fährt jodelnd einen Schal stricken...
    ich bin neidisch...

  7. #27
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?

    Und einen Beitrag für die Nacht:

    Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche. Ein hochmütiger Mensch schreibt es sich zu.

    Gute Nacht ihr lieben ADHS´ler....

  8. #28
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?

    Hi,

    es ist, so wie ich es hier lese, sowohl Segen als auch Fluch! Es ist wie es ist! Einige von uns lieben und leben es, andere verfluchen und verdammen es. Wir sind, wer wir sind. Verschieden, getrieben, belastbar oder nicht, gefunden oder verloren ...

    Ob es nun Segen oder Fluch ist, hängt immer noch von uns selbst unmd vor allem von unserem Empfinden, unseren Erfahrungen und unserem Selbst ab.

    Was ist es nun? Segen oder Fluch?

    Ich denke, es ist sowohl als auch!

    LG

    Snagila

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?

    Sehe ich genauso so. Mal ist es Fluch, mal Segen. Aber mit Humor ist es wahrer Segen xD.

    Niemand lacht so viel über mich wie ich selbst.

  10. #30
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?

    nun ...
    ich denke das es ein teil meiner selbst ist ..^^
    ich habe ja auch gute seiten und schlechte wie jeder mensch ebenso ist mein adhs ^^..

    es ist nicht soo schlimm ich muss nur das beste daraus machen meine art finden damit umzugehen und zu leben eben mein lebensraum finden ...

    alles was es schwer macht ist eigendlich das menschen hier in diesem system erwarten das ein fisch in der wüste klar kommt wenn er nur will ^^

    nun .. das geht nicht aber in einer kleinen oase in mitten dieser wüste das !!!! geht auch als fisch ..
    also habe ich für mich immer versucht sowas zu finden und dies zu leben...
    mal mit mehr erfolg mal mit weniger

    aber nein für kein preis dieser welt würde ich mich aufgeben und da adhs zu mir gehört ein teil meiner selbst ist nun geht es nicht .

    das was in einem bereich gut ist störrt in anderen bereichen ja .. so ist das eben .. wer will schon keine herrausforderungen mehr hihihi das wäre ja nun wirklich langweilig .


    aber eines wünsche ich mir doch ....
    das menschen ohne mal eine zeit lang so leben erleben fühlen sollten .... aber vermuttlich würden die daran zerbrechen ..... und auch nicht mehr verstehen ....

    hexe

Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fluch oder Hilfe? MPH und Co
    Von Cowo im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 14:55
Thema: Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum