Umfrageergebnis anzeigen: Bist Du gläubig?

Teilnehmer
387. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin gläubig.

    46 11,89%
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    120 31,01%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    117 30,23%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und war schon vor der Einnahme gläubig.

    63 16,28%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und der Glaube hat sich erst danach entwickelt.

    4 1,03%
  • Ich habe kein AD(H)S, was will ich eigentlich hier?

    1 0,26%
  • Bei mir ist das ganz anders, und zwar:

    36 9,30%
Seite 6 von 34 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 336

Diskutiere im Thema Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Religigionsimmunität durch AD(H)S?

    Hallo Ihr,

    in der Umfrage habe ich schon lange geantwortet, jetzt schreib ich endlich meinen Text dazu.

    Ich glaube "religionsimmun" trifft die Sache bei mir ganz exakt. Laut Erzählungen meiner Mutter war ich als Kind eigentlich sehr interessiert an Religion. Ich kann mich auch erinnern, dass es mir vor allem die Rituale angetan hatten, also Rosenkranz beten und so. Auch die lateinischen Messen, die es in den 60er Jahren noch gab, haben mich fasziniert. All die Pracht und der Weihrauch und halt eben das ganze Brimborium des traditionellen Katholizismus.

    Im Religionsunterricht gingen aber dann die Schwierigkeiten los. Ich denke von Natur aus ziemlich logisch und bin bald über Widersprüche und Ungereimtheiten gestolpert. Neugieriges oder gar kritisches Fragen war in der damaligen Zeit aber gänzlich unerwünscht. So hatte ich beim Pfarrer schnell den Ruf der Heidin, viele Jahre bevor ich für mich selbst die Unvereinbarkeit meiner natürlichen Denkweise mit so Dingen wie Transzendenz und Spiritualität festgestellt habe. Wenn ich mir überhaupt sowas wie Glaube vorstellen kann, dann an eine beseelte Natur, die als ganzes Respekt verdient hat. Mit Gottheiten aller Art komm ich einfach nicht klar.

    Ob das wirklich was mit ADHS zu tun hat, weiss ich nicht. Da es unter ADHSlern aber viele Querdenker und Selberdenker gibt, kann ich mir schon vorstellen, dass unsere rebellische Ader uns die Unterordnung unter vorgefertigte Konzepte schwer macht. Wie man aber bereits hier im thread sieht, ist das keine durchgängie Strömung. Ich kann aber aus ähnlichen Diskussionen in anderen Foren berichten, dass auch dort die Fraktion der Zweifler und Religionslosen ziemlich stark war.

    Mit der Medikation hat es bei mir ganz sicher nichts zu tun, schliesslich sind die ersten Reibungsverluste beim Kontakt mit Kirche und Religion gut 40 Jahre vor meiner Diagnose passiert.

    lg
    lola

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Also, ich habe "hab ADS, nehme kein MPH und bin gläubig" ausgewählt. Aber im Grunde bin ich nur sicherheitshalber gläubig ;-) Wer weiß, vielleicht ist ja doch was dran und dann stirbt man eines Tages und verbleibt ewig im sogennaten Fegefeuer, hehehe.

    Ich bin evangelisch und deshalb vor allem Lutherfan. Jesus war sicher auch ein netter Typ und sah bestimmt auch sexy aus, da ich auf langhaarige Männer stehe...

    Ach ja, Konfirmation hatte ich auch erst vor ca. 3-4 Jahren. Mit 14 Jahren hab ich es nicht gemacht, da mir damals nur die Geldgeschenke wichtig gewesen wären und das fand ich nicht ehrlich. Jetzt habe ich es gemacht, weil ich ja doch ein wenig glaube und meinem Mann, der bekennender Atheist ist, irgendwie schocken oder zumindest ärgern wollte :-) Aber ich bereuhe es nicht und geh auch hin und wieder in die Kirche...

    Liebe Grüße,
    Chaoslady

  3. #53
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Habe ADHS, nehme mph und bin nicht gläubig. Das liegt daran daß ich grundsätzlich Dinge anzweifel welche durch nichts bewiesen werden können.

    Viele Grüße

    Lumpi

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Ich nehme keine Medikamente und bin gläubig. aber nicht strenggläubig.

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Einen Hang zu Naturreligionen und Götter hatte ich schon immer, obwohl ich grundsätzlich rational und daher eher "wissenschaftlich" gepolt bin. Heute bezeichne ich mich als "Göttin-Gläubig", sprich: für mich gibt es nur die Grosse Göttin und All-Mutter, die in allen Variationen angesehen werden kann - unter anderem auch als die christliche Gottesmutter Maria sowie die altägyptische Isis...

  6. #56
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Ich bin nicht gläubig, d. h. ich mach mir meine eigenen (rationalen, logischen) Gedanken darüber, was mit uns nach dem Tod passiert und was Religion bedeutet, Nicht nur der christliche sowie der mosl.Glaube ist meilenweit entfernt von mir.
    Meine Freundin (hat ADS ,ist hochsensibel und nimmt Methylphenidat) ist total gläubig und geht zur Bibelstunde oder Kirchenkreis.
    Geändert von Anni (29.06.2011 um 23:59 Uhr)

  7. #57
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    es fehlt noch was bei den Fragen: Ich habe ADS, nehme Methylph. und war schon vor der einnahme nicht gläubig, bzw, der Unglaube hat sich erst danach entwickelt puh boh bin ich müüüüde
    gute Nacht obwohl, ich gehöre zu den schlaflosen

  8. #58
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Also gelesen habe ich es jetzt nur bis Seite 3, dann hörte die Ausdauer auf.

    So also ich glaube an einen dreieinigen Gott unddas Jesus für mich Gestorben und Auferstanden ist.

    Was ich aber bezweifle das es in Zusammenhang mit Medikation steht, sondern eher nach unserer inneren Suche nach Struktur und Halt.
    Denn ich weiss von einer Freundin von mir (auch betroffen) und Ihre auch betroffene Tochter, dass hier bei uns in der Esoterikscene auch sehr viel mit ADHS antzutreffen sind,
    ebenso in der Christlichen Scene.Und vor allem meiner Meinung nach Undiaknostiziert und ohne Mediktion.

    Also meiner Meinung nach hat es nichts mit Medikation zu tun, sondern mit Leere ausfüllen.
    Aber ich habe für mich dabei auch viele Erfahrungen sammeln können, vor allem das es wirklich einen Gott gibt.

    Henrike

  9. #59
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    "Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin nicht gläubig." ist meine Antwort. Mir geht es aber auch so, dass ich so halbwegs wünschte, ich könnte an Gott glauben. Auch mir steht da die Rationalität im Weg.

  10. #60
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Henrike schreibt:


    Also meiner Meinung nach hat es nichts mit Medikation zu tun, sondern mit Leere ausfüllen.
    Aber ich habe für mich dabei auch viele Erfahrungen sammeln können, vor allem das es wirklich einen Gott gibt.

    Henrike
    Hallo Henrike,

    Dein letzter Satz macht mich seeeehr neugierig! Ich weiß, dass das wohl nichts ist, worüber man leicht redet und schon gar nicht mit Fremden im Internet. Wenn Du aber doch, vielleicht nur ansatzweise, erzählen könntest, was für Erfahrungen das für Dich waren, das wäre sehr schön. Bist Du mit dem Glauben aufgewachsen?

    Grüße, Lefty

Seite 6 von 34 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Durch und durch "durch"
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 04:43
  2. Schlafstörungen usw. durch MPH
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:59
  3. Persönlichkeitsveränderung durch Medikamente?
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:58
  4. Besserung durch Nahrungsumstellung?
    Von Alice im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.01.2010, 08:00

Stichworte

Thema: Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum