Umfrageergebnis anzeigen: Bist Du gläubig?

Teilnehmer
387. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin gläubig.

    46 11,89%
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    120 31,01%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    117 30,23%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und war schon vor der Einnahme gläubig.

    63 16,28%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und der Glaube hat sich erst danach entwickelt.

    4 1,03%
  • Ich habe kein AD(H)S, was will ich eigentlich hier?

    1 0,26%
  • Bei mir ist das ganz anders, und zwar:

    36 9,30%
Seite 25 von 34 Erste ... 2021222324252627282930 ... Letzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 336

Diskutiere im Thema Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #241
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Heureka! Hirn beißt Erkenntnis ;-) und die Erkenntnis zeigt ihr Gesicht.

  2. #242
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222
    Selen schreibt:
    Servus,

    ich hab gelesen Dopamin soll was damit zutun haben wie gläubig ein Mensch ist - je mehr desto gläubiger. Das muss nichtmal unbedingt ein Hang zur Kirche sein sondern ich meine auch Esotherik oder ähnliches... Glauben an unsichtbare Einhörner oder an Verschwörungstheorien der begründungsloseren Art usw.

    Das müsste aber doch heißen dass Menschen mit AD(H)S besonders unanfällig für sowas sein sollten (obwohl der Glaube an diese "Krankheit" und die ganzen Drogen dann ja im Widerspruch dazu stehen müssten aber das geht wohl am Thema vorbei :p), und umgekehrt dass ein Betroffener der mit Methylphenidat behandelt wird wieder anfälliger sein müsste.

    Also versuch ich mal eine möglichst aufschlussreiche Umfrage dazu zu erstellen.

    Ob jemand "gläubig" ist oder nicht muss er wohl selber beurteilen, mir ist klar dass durch die schwammige Definition das Ergebnis verfälscht werden könnte, aber was solls.
    Religion is mankinds road to ruin.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  3. #243
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Lysander schreibt:
    "42! Und vielen Dank für den Fisch!"

    Nein, Sinnstifter! Ich gehe nicht davon aus, dass Dein Zurechtgezimmere der "Bindungstheorie" durchdacht ist.
    Vielen Dank. Du mich auch

    Wenn du Fehler in meiner Argumentation findest, darfst du diese gerne auf den Tisch legen. Ich lasse mich gerne belehren oder korrigiere entstandene Mißverständnisse.

    Lysander schreibt:
    "42!

    Die gesamte Bibel zugrunde legen?! Was denn jetzt?! Einmal steht Paulus für das Ende des mosaischen Gesetzes, das andere Mal soll man die gesamte Bibel betrachten.

    Nicht Paulus steht für das Ende des Gesetzes, sondern Jesu Tod. Er löste das ein, was das Gesetz Mose nur veranschaulichte. So mit Sündensühne, Loskaufopfer und Vergebung durch Opfergaben, die die Juden zuerst mit Tieren und Tierblut veranschaulichten und die dann Jesus Christus mit seiner Opfergabe seines Lebens vollendete. Aber lassen wir das.



    Die Bibel wurde immer nur falsch ausgelegt? Sie ist ein Konstrukt, denn wie es passte wurde sie zusammengestellt. Von Menschen.
    Die Apokryphen sind nicht ohne Grund Apokryphen. Und dass die Frau aus Magdala herausgeschnitten wurde, obwohl sie wahrscheinlich ein Jüngerin Jesu war, kommt auch nicht von ungefähr! Dein NT ist schon eine falsche Interpretation für sich.
    Vom NT hat niemand ausser dir gesprochen. Die Bibel zu lesen lohnt sich jedenfalls. Und die Apokryphen heißen nicht umsonst so. Sie passen nicht in den Bibelkanon. Alleine schon Sprache, Stil und Inhalte zeugen nicht vom Geist der kanonischen Schriften. Einige Bibelübersetzer haben dazu Kommentare verfasst und erklären die Unterschiede ganz gut.

    Dein Dogma ist, sie sei die Wahrheit. Dogma bleibt Dogma. Belehren! Lehren? Diese Frauen waren Diakone! Und es gibt auch die Erwähnung einer Bischöfin Theodora. Das sind nur Belege, wahrlich keine Beweise.
    Der Unterschied ist ein sprachlicher und Diakon ist einfach nur ein griechisches Wort, das heute eine andere Bedeutung hat. Es bedeutet letztlich Diener sonst nichts. Paulus selbst bezeichnete sich oft als Diener und Jesus Christus ebenfalls, sogar der Engel, der die Offenbarung dem Johannes brachte nannte sich so.
    Es steht völlig ausser Frage, das hier nicht die Rolle eines amtlichen Dieners in der Versammlung gemeint sein kann. Lies einfach mal die Anforderungen an Vorsteher der Versammlung. Dort steht ganz klar das es sich nur um Männer handelt. 1. Thimotheus. kap 3 und 4.

    Bischhöfin Theodora lebte irgendwann um 800 bis 900. Von dieser Zeit schreibe ich gar nicht.
    Die Bibel endet um knapp vor 100 mit Niederschrift der letzten Teile durch Johannes. Der Antichrist, also falsche Lehren und mit heidnischen Kulten vermengte Anbetung hatte dann in kurzer Zeit weniger Jahrhunderte die Christenversammlung zersetzt und was dann mehr als 700 Jahre später stand, war schon die Kirche in Grundzügen, wie wir sie als Organisation über das Mittelalter kennen und hat und hatte nicht mehr viel mit der biblischen Lehre zu tun. Auch wenn diese das gerne behauptet und sich auf die Bibel beruft. Die Gründerväter der Kirche haben sich mit der weltlichen Obrigkeit zusammen gefügt und mit ihr und für sie eine neue Form von Religion geschaffen.
    Und noch etwas: ich als Mann bin nicht der Untertan einer Frau, wie sie nicht mein Untertan ist. Ich hab's lieber auf gleicher Augenhöhe!
    Eine Frau ist kein Rippenklau!

    Du nimmst die Worte nicht wahr, die ich hier verwende. Es geht nicht um gleiche Augenhöhe, sondern sogar darum ,das ein Mensch den anderen höher Achten sollte als sich selbst`. Das man das eigene Leiden und den eigenen Tod dem Leiden und Tod des Anderen bevorzugen sollte. Und um da noch einen drauf zu satteln, um das noch höher stellen zu können als über dieses Grundgebot christlicher Nächstenliebe, darum bezieht sich Paulus auf den Christus und schrieb das die Männer ihre Frauen so sehr lieben sollten, wie der Christus die Versammlung.

    Es gibt keine Stellungen im Sinne von Herrschaft und Unterwerfung in der urchristlichen Lehre. Es gibt nur die Ordnung, die Gott zum Nutzen aller aufgerichtet hat. (Wie du schon korrekt schreibst, nennt er sich in der Bibel JHWH, Jahve oder Jehova wie heute häufiger gebraucht). Der Schöpfer ordnet die Dinge und diese Ordnung hat immer ihren Sinn und Nutzen für alle Menschen.

    Ist auch wurscht, muss sich jeder selbst überlegen was er glauben will. Man kann überprüfen was einem angeboten wird und sich dann korrigieren, oder auch nicht.

    Ich klink mich aus diesem Thread jetzt aus, das führt zu nix.

    MFG
    Geändert von Sinnstifter (27.07.2012 um 12:36 Uhr)

  4. #244
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Siehe Oben! Die Argumente habe ich längst auf den Tisch gelegt. Ende

    (und er steht für = er repräsentiert..in seinen Briefen...Reisen... ).

    Klar habe ich über das Neue Testament geschrieben. Worum geht es denn sonst in der Bibel?! AT, NT? Nicht? Plinius beschrieb zwei "ministrae", die Rituale LEITETEN! Nochmal? Sie LEITETEN die Rituale! Ich nehme Deine Worte sehr wohl wahr! Erst "Untertan", jetzt andere mehr lieben, als sich selbst. Ich habe Dir nur MEINE Einstellung zur Partnerschaft beschrieben, dabei ging es nicht um DEINE Worte! Es geht MIR um gleiche Augenhöhe! Und ich kann keinen anderen Menschen lieben, wenn ich mich nicht zuerst liebe! Und auch hier: MEINE Einstellung! Wenn ich mich selbst aufopfere, haben meine Mitmenschen nicht viel von mir! Weil ich KEIN Held bin und weil ich mich nicht von solchen Sätzen "Liebe andere mehr als Dich selbst" als unzulänglich abstempeln und unter einen Druck setzen lassen will. Da sind mir Deine holden Worte wirklich wurscht

    "Du mich auch?" Etwa beleidigt?! Rückzug? Na denn.....
    Geändert von Lysander (27.07.2012 um 13:12 Uhr)

  5. #245
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    öhm.... wie wäre die brücke zwischen..... kirche und erziehung ?

    eltern sind vorbilder - vorbilder, leben vor und am besten
    wenn sie authentisch sind (meine meinung)

    kann es sein, dass die religionen zur erziehung im sinne der gemeinschaft (zivilisation)
    beiträgt.... ohne die erziehung bewerten zu wollen.... ist der mensch in seinem naturell erziehungsbedürftig?

    steht die gesellschaft im heutigen wandel.... in eine art pupertät?

    in der religion, die ich gross geworden bin.... "liebe deinen nächsten, wie dich selbst" geht man ja davon aus,
    dass primär was schlechtes "schuld" in uns steckt und wir zum "guten" gehen sollen.
    in dieser aufforderung geht man auch davon aus, dass der mensch sich selbst liebt.... das gegenteil von selbstlos.
    agiert man selbstlos - ist man bald sich selbst los - man kann nur das geben was man auch hat?

    haben wir nicht einen entscheidenden entwicklunsschritt verpasst.... also bevor man anfängt etwas schlecht zu
    reden, was gar nie schlecht war.... müsste man es doch stärken.... fragen über fragen: also wenn gott mich so
    erschaffen hat, so bin ich, so wie ich bin recht.... ich habe ein potenzial.... um daraus das beste zu machen.... darf
    ich mich doch keiner erziehung beugen, die mich selbstzweifeln lässt.... wie vera birkenbihl sagt: der mensch wird geboren,
    hat ein potezial was die basis zum homo sapiens wäre.... doch dazwischen geschieht erziehung, was uns normal macht... mittelmass.

    ich beuge mich den lebensweisheiten - doch keiner von menschen hand erstellten "diktatur".

    leben und leben lassen.

  6. #246
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Lieben und lieben lassen. Ende der Erbschuld!

  7. #247
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Lysander schreibt:
    Siehe Oben! Die Argumente habe ich längst auf den Tisch gelegt. Ende.
    Du hast einzelne Behauptungen eingestreut. Argumente sehen anders aus.


    "Du mich auch?" Etwa beleidigt?! Rückzug? Na denn....

    Entschuldigung für dein "Argument"
    http://adhs-chaoten.net/images/style...quote_icon.png Lysander schreibt: http://adhs-chaoten.net/images/style...post-right.png

    "42! Und vielen Dank für den Fisch!"

    Nein, Sinnstifter! Ich gehe nicht davon aus, dass Dein Zurechtgezimmere der "Bindungstheorie" durchdacht ist.
    Schreib dann inhaltlich was dazu und etwas sachlicher dann kann ich dir auch ein Dankeschön anbieten.

    ____


    Über das Thema Religion mag ich nicht mehr reden. Das hat mit eingeschnappt sein nichts zu tun. Ich erkläre meinen Rückzug aber gerne.

    Wir bewegen uns hier einfach auf unterschiedlichen Ebenen innerhalb eines komplexen Themengeflechtes das noch zu allem Übel äußerst durchwachsen ist von konfliktträchtigen Sichtweisen.

    Ich schreibe über das soziologische Phänomen Religion und die psycho-sozialen Zusammenhänge des Phänomens Glauben / Aberglauben und andererseits über das was die Bibel schreibt und gleichzeitig spreche ich über Aspekte, die sich aus der Kirchenhistorie ergeben.
    Dabei streifen wir auch noch das Thema Frauendiskriminierung und die Position der Frau in der katholischen Kirche und die Rolle der Frau in der Bibel.
    Das sind jeweils alles andere Schauplätze, die gegeneinander stehen und sich nicht ausschließen, sondern den jeweiligen Standpunkt eines Vertreters dieser Sichtweisen einfordern, um das auch richtig zu verstehen.

    Ich habe derweil noch keinen einzigen Punkt über meine eigene Sichtweise verloren sondern springe flott von Position zu Position, Perspektive zu Perspektive, Ansicht zu Ansicht. Man könnte auch sagen von Meinung zu Meinung.
    Das ist in diesen kurzen Postings einfach nicht vermittelbar, weshalb sich massig Mißverständnisse ergeben.

    Ausserdem fühlst du dich von mir belehrt, zu Recht sogar, denke ich, auch wenn ich das gar nicht möchte. Belehren soll sich doch jeder selbst anhand dessen, was ihm erzählt wird.
    Das können wir letztlich alles hier nicht auf einen Nenner bringen. Also lassen wirs.


    Mit Diskussionen in Foren ists halt irgendwie immer wie so eine Schlammgrube, so ein Treibsand: Ehe man sich versieht, hängt man mitten drin und rutscht ständig tiefer in die Diskussion ab, die man eigentlich gar nicht anfangen wollte

    :peace:

  8. #248
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Sag mir bitte nicht, wie ich mich fühle :-)
    Ha! Ich hab's bei Dir ja auch gemacht. Stimmt

    Nein, ich fühle mich nicht belehrt durch Dich. Kannst Du gar nicht
    Geändert von Lysander (27.07.2012 um 15:14 Uhr)

  9. #249
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Kannst Du gar nicht
    Ich bin empört! Du verkennst völlig mein Genie!



    Ich bin zumindest ein perfekter :fettn:



    Wer glaubt, das er weiß, das ich nichts weiß, der weiß, das er weiß und das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

    Ich weiß das ich nicht wissen kann.

    Erst die Demut zu wissen, das man sich jederzeit irren kann ist eine gute Grundlage für wirkliche Weisheit. Das scheinbare, das sich durch Schein oft zu barer Münze macht, ist nicht Wirklich, weil es nicht wirkt. Das Wirkliche bestätigt sich selbst durch sein wirken.
    Geändert von Sinnstifter (27.07.2012 um 15:55 Uhr)

  10. #250
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Glaubst Du wirklich, dass ich bei einer solchen Hitze noch derartige Schachtelsätze verstehen kann?
    Geändert von Lysander (27.07.2012 um 16:34 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Durch und durch "durch"
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 04:43
  2. Schlafstörungen usw. durch MPH
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:59
  3. Persönlichkeitsveränderung durch Medikamente?
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:58
  4. Besserung durch Nahrungsumstellung?
    Von Alice im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.01.2010, 08:00

Stichworte

Thema: Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum