Umfrageergebnis anzeigen: Bist Du gläubig?

Teilnehmer
387. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin gläubig.

    46 11,89%
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    120 31,01%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    117 30,23%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und war schon vor der Einnahme gläubig.

    63 16,28%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und der Glaube hat sich erst danach entwickelt.

    4 1,03%
  • Ich habe kein AD(H)S, was will ich eigentlich hier?

    1 0,26%
  • Bei mir ist das ganz anders, und zwar:

    36 9,30%
Seite 24 von 34 Erste ... 1920212223242526272829 ... Letzte
Zeige Ergebnis 231 bis 240 von 336

Diskutiere im Thema Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #231
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Ich sehe gerade, die letzte Aktivität des Threadersteller ist Mai 2011, er scheint wohl an einer Antwort auf seine Frage "Religionsimmunität durch AD(H)S" nicht mehr interessiert zu sein . :offtopic:

  2. #232
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Ob man diese Frage überhaupt beantworten kann?

    Ich würde behaupten, das ADHS eher in die Arme der Religion treibt, weil die Sinnsuche für feinsinnige Menschen wichtiger ist, was öfters auf ADHSler ja zutreffen soll. Allerdings weiß ich nicht ob man pauschal sagen kann, das Reizoffenheit immer gleichbedeutend mit Feinsinn ist.

    Ein feiner Sinn ist ja auch einer, der Unterscheiden kann. Ein Sinn der durch Überreizung Streß erzeugt, ist ja nicht autormatisch fähig die Informationen zu verarbeiten, die ankommen. So kann man Reizoffenheit auch erleben. Dann setzt es also voraus, das der feinsinnige Mensch seine feinen Sinne auch als Fühler zur Erforschung der Welt um sich herum einsetzen kann. Das bedeutet Informationsverarbeitung und dies stünde mit dem allgemeinen ADHS Störungsmuster wieder im Konflikt, weil eine gestörte Informationsverarbeitung vorliegt. Die Frage bleibt, wie das der Betroffene kompensieren lernt.
    Durch Feinsinn kann so also auch ein überwertiger Rationalismus oder überwertiger Emotionalismus entstehen. Kommt nur darauf an, wie die Persönlichkeit veranlagt ist, Konflikte durch Reizoffenheit zu bewältigen und ob genug psychische Stabilität vorhanden ist, noch zu lernen oder ob alles so stark Überreizt ist, das keine Lernfähigkeit mehr aufrecht erhalten werden kann.

    Wer ist also empfänglicher für Religiösität? Ein emotionaler Typ oder ein rationaler? Viele würden Antworten: "Ein Naiver!" Ich halte das für fadenscheinig.

    Ich sehe immer wieder das gerade diejenigen, die sich für besonders Schlau schimpfen und behaupten sie hätten ihren Verstand im Einsatz ein dermaßen plumpes und stumpfsinnige-naives Bild von Glauben und Religiösität aufgebaut haben, das es nur so kracht. Eher ein Feindbild anstelle eines Abbildes der Wirklichkeiten.

    Nein, für Religiösität, Spiritualität, Transzendenz dafür muss man kein ADHS haben und ADHS "schützt" auch nicht davor. Religiösität hängt insbesondere von der Geburt ab, von Lebenserfahrungen, vom sozialen und gesellschaftlichen Umfeld und erst sehr spät kommt dann die eigene Entscheidung und die fällt heute gegen die Kirche aus. Aber fällt sie auch gegen Spiritualität, Transzendenz und Glauben so aus? Ich zweifele daran. Warum?

    Ferne Religionen, die vor allem deshalb erfolgreich sein können, weil ihnen das ersehnte Andere innewohnt, eine andere Denkweise, die einem die Welt anders nahe bringt. Ideen und Muster können ausgetauscht werden, das Bewährte hat sich ja nicht bewährt, sondern will der Suchende hinter sich lassen mitsamt der bekannten Heuchelei der eigenen Religionen aus dem eigenen Kulturkreis. Das die neu geprobte Religion keinen Deut besser ist als die heimatliche merkt der Suchende nicht so sehr, weil er die Religionen nur aus Sagen, Mythen und Entfernung kennt.

    Nein. Gerade Themen wie Yoga und Meditation, die allesamt aus dem spiritistisch-okkultistischem Vielgötterraum der hinduistischen Religion stammen und oft für den Westler irgendwie pragmatisch ideologisch angepasst werden und heuer jede Nische unseres Lebens einnehmen und mit Heilsversprechen verbunden werden. So kann der moderne Mensch zwar Atheist sein aber Sonntags geht er trotzdem zum Meditieren und zweimal die Woche zum Yoga.

    Noch abstruser wird es, wenn man das Nicht-Religiöse einmal mit ausgedehnten Kriterien betrachtet. Also wenn man Religiösität in ihrer Gesamtheit betrachtet und zwar auch Götzendienst einbezieht in allen seinen Facetten. Dann landet man schnell beim Konsumismus, bei Ideologien aller Arten, bei Fetischkulten, Idolkulte etc. etc. Dann werden im Grunde alle das Leben eines Individuums beherrschenden Motive zu Idolen zu Götzen.
    So gesehen ist niemand Nicht-Religiös. Wenn ich genau überlege, kann ein Mensch gar nicht Nicht-Religiös sein, also vom christlich-biblischen (nicht Kirchlichen) Standpunkt aus.

    Der Mensch ist dem Schöpfer ja die Anbetung schuldig, weil der Schöpfer ihn geschaffen hat. Jedes andere streben als das Streben nach der Anbetung des Schöpfers wäre somit die Verfehlung Götzenanbetung.

    Aber nur mal am Rande Marccc oder auch Andere, die dieser Diskurs überhaupt noch interessieren mag.


    MFG

  3. #233
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    "42! Und vielen Dank für den Fisch!"

    Nein, Sinnstifter! Ich gehe nicht davon aus, dass Dein Zurechtgezimmere der "Bindungstheorie" durchdacht ist.

    Die gesamte Bibel zugrunde legen?! Was denn jetzt?! Einmal steht Paulus für das Ende des mosaischen Gesetzes, das andere Mal soll man die gesamte Bibel betrachten. Das neue Testament und Jesu Leben sollen dich die Erfüllung des Alten sein. Die Bibel wurde immer nur falsch ausgelegt? Sie ist ein Konstrukt, denn wie es passte wurde sie zusammengestellt. Von Menschen. Die Apokryphen sind nicht ohne Grund Apokryphen. Und dass die Frau aus Magdala herausgeschnitten wurde, obwohl sie wahrscheinlich ein Jüngerin Jesu war, kommt auch nicht von ungefähr! Dein NT ist schon eine falsche Interpretation für sich. Dein Dogma ist, sie sei die Wahrheit. Dogma bleibt Dogma. Belehren! Lehren? Diese Frauen waren Diakone! Und es gibt auch die Erwähnung einer Bischöfin Theodora. Das sind nur Belege, wahrlich keine Beweise.

    Und noch etwas: ich als Mann bin nicht der Untertan einer Frau, wie sie nicht mein Untertan ist. Ich hab's lieber auf gleicher Augenhöhe!
    Eine Frau ist kein Rippenklau!

  4. #234
    Zotti

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Hallo Lysander, ich sehe gerade daß du noch wach bist. Ich bin die Rippe, nein, ein Witz
    also bei mir ist unten das DAnke verschwunden. Also da steht nur noch Antworten usw.
    Weißt du wo ich das Danke wieder herbekomme oder warum das verschwunden ist?

    Danke , Zotti

  5. #235
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Weiß ich leider nicht.

  6. #236
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    öhm.... ich weiss bin jetzt nicht so belesen.... wird hier jetzt über,
    die weltreligionen gesprochen?
    sekten.... obwohl ich noch keine definition gefunden habe,
    die das uns bekannte vom unbekannten trennt.

    glaube an sich....?.... dann wäre ja der kapitalismus auch eine art "religion",
    *he, he* .... der sich langsam selbst auffrisst... (auch eine sicherheit, die eigentlich keine ist?)

    spiritualität - allgemein, der glaube im übersinnlichen?

    glaube, nur das was wissenschaftlich bewiesen, den naturgesetze folgend... - (es soll ja menschen geben, die unermüdlich
    versuchen zu beweisen, dass der mensch nicht vom affen abstammt)

    und dann gibt es ja noch die nihilisten - Nihilismus

    "und so stehe ich da, in einer welt, wo nichts ist wie es scheint.... in einer eigendynamik des scheins.... und hier
    sollte ich SEIN?"

    Hilfe unser Universum ist weg! - YouTube ...... *hehe* ist doch gut, das niemand weiss
    was 97% - das universum zusammenhält... Dunkle Materie - eine etwas düstere namensgebung...

  7. #237
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Smile, Du sprichst mir aus der Selle und meinem Verstand. Danke. Das Universum selbst ist so wunderlich genug. Es bedarf keiner Schöpfung. Was sollte noch größer sein, als das Existierende selbst?! Wir wissen viel und gar nichts. Die Einen sagen, das All selbst ist Mathematik und funktioniert wie eine Art Hologramm, die anderen zeigen, dass es sich immer wieder selbst erschafft. Das ist nur ein Abklatsch der Wirklichkeit, derer es womöglich noch viele gibt. Da wird Quantenphysik zur eigenen Philosophie. Das, was ist, ist gar nicht wie es ist, weil Raum und Zeit keine feste Größe haben können. Selbst wenn sie beide auf Null schrumpfen, können sie als Singularität aus dem Nichts ein neues Universum sein.
    Also kein einzelnes "Universum in der Nussschale" wie Hawkings schrieb, sondern viele Schalen, viele Nüsse, viele Welten. Da wird Wissenschaft aus ihrer Exaktheit zum Würfelspiel. Gott muss nicht würfeln, denn der Würfel würfelt sich selbst.

  8. #238
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    .... und das ist, das IST.... weder gut noch böse.... schwarz noch weiss.... keine kategorisierung,
    nicht fass- und messbar.... wieso brauchen die menschen einen gott.... jetzt lehne ich mich sehr weit aus dem fenster....
    .... ich sehe es als symbolik.... wie "märchen".... damit man mit dem unerklärlichem umgehen.... damit man sich
    nicht eingestehen muss.... das es unkontrollierbar ist.... um ein wenig kontrolle und jemand zum "anklagen gibt".

  9. #239
    Lysander

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Das war das Ying. Und nun das Yang.
    Kant bewies, dass die These, es gibt keine Freiheit, falsch ist. In einem anderen Aufsatz bewies er, dass die These, es gibt eine Freiheit, ebenso falsch ist. Mir ist bewusst, dass weder ich noch sonst wer die Weisheit mit Löffeln fraß, nichts scheint wie es ist und nichts ist wie es scheint.
    Letztendlich kann man über einen Gott gar keine "positive" Aussage machen. Eine Aussage über Gott (oder die "Freiheit") wäre immer unzutreffend und zu nichtig. "Gott ist gütig", "Gott ist der Vater, die Mutter..." "Gott zürnt" "Gott liebt".... angesichts einer Allmächtigkeit ist jede Aussage viel zu klein, weil man einen Gott nicht beschreiben könnte. Ich glaube, deshalb hieß er auch mal Jahwe. Man kann also nur das Drumherum zeichnen. (Ich kann einen Kreis direkt zeichnen, oder ich zeichne das Drumherum und bekomme so einen Kreis, doch er wäre nie vollendet).

    Cusanus (von Kues) verglich den Menschen und Gott mit dem Verhältnis Kreis zur Gerade. Wenn Gott die gerade Linie sei, und der Mensch ein stetig wachsender Kreis, dessen Oberfläche somit immer gerader wird. Der Mensch kann also so viel Wissen ansammeln, wie er will: Er wird niemals eine Linie sein, sondern gekrümmt bleiben (so ist mir Cusanus in Erinnerung).
    Es verbleibt also eine Transzendenz. Und wir sind nicht transzendent. Wir sind das sich selbst beschreibende System und können eine Transzendenz nur erahnen.
    Nenne sie Freiheit, nenne sie mathematisches Universum, nenne sie Gott.... wir vermögen sie nicht zu erfassen. Glaube und Nichtglaube stehen gleichberechtigt nebeneinander.
    Nein, ich bin kein Agnostiker, Ich bin nur ein Staunender.
    Geändert von Lysander (27.07.2012 um 11:31 Uhr)

  10. #240
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Das Universum ist ein Schleifer.
    Der Schleifer heißt Karl-Heinz Kaluppe und der schleift an einem Stück Universum.
    In einem Funken des Abschliffs befindet sich ein Universum. Eigentlich in jedem Funken.
    Und in jedem Funken befindet sich ein Karl-Heinz Kaluppe, der....
    aber lassen wir das.
    Die 'Dunkle Materie' ist der dreckige Arbeitsanzug von Karl-Heinz. Wir sind nur entweder zu weit weg,
    oder zu nah an der Sache, um etwas zu erkennen.
    Aber: Die Unendlichkeit des/der Universen resultiert allein aus der Tatsache, daß niemals ein Funken
    von den fleißigen Schleifern ausgeht.
    Ich danke dir, Karl-Heinz, wo du auch immer stecken magst...

    LG --Karl-He....--- aähhh,--hirnbeiß--

Ähnliche Themen

  1. Durch und durch "durch"
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 04:43
  2. Schlafstörungen usw. durch MPH
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:59
  3. Persönlichkeitsveränderung durch Medikamente?
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:58
  4. Besserung durch Nahrungsumstellung?
    Von Alice im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.01.2010, 08:00

Stichworte

Thema: Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum