Umfrageergebnis anzeigen: Bist Du gläubig?

Teilnehmer
387. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin gläubig.

    46 11,89%
  • Ich habe AD(H)S, nehme kein Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    120 31,01%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und bin nicht gläubig.

    117 30,23%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und war schon vor der Einnahme gläubig.

    63 16,28%
  • Ich habe AD(H)S, nehme Methylphenidat und der Glaube hat sich erst danach entwickelt.

    4 1,03%
  • Ich habe kein AD(H)S, was will ich eigentlich hier?

    1 0,26%
  • Bei mir ist das ganz anders, und zwar:

    36 9,30%
Seite 19 von 34 Erste ... 1415161718192021222324 ... Letzte
Zeige Ergebnis 181 bis 190 von 336

Diskutiere im Thema Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #181
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Stimmt, der Faktor des Beten hat schon etwas, man geht in sich (jeder auf seine Art) und bemerkt Dinge die einem nicht gut oder eben gut getan haben und fühlt sich wohler!

    Der eine betet halt und unterhaltet sich mit einer Scheinfigur wie Gott oder sonst so einer "Gestalt", der andere tut Buße und massakriert den Rosenkranz, andere unterhalten sich mit sich selber, wie ich auch.
    Ist dieses Zwiegespräch mit mir selbst was ich Tagtäglich tue eigentlich normal? Es ist nicht so das ich mit mir selber Laut rede, aber ich führe dennoch Diskussionen mit mir selbst, durch meine Einsamkeit natürlich fast den ganzen Tag, außer ich habe irgendwas worauf ich mich konzentrieren muss/kann, was aber leider selten der Fall ist.

    Grüße!

    Übrigens:

    Namensänderung!!!

    von
    Noid ändere ich meinen Namen auf Curt, Sick Curt um genau zu sein, ist ein Wortspiel (sick-krank;curt-abfall, dreck; kranker Abfall oder kranker Curt [Curt ist ja auch ein in der Gesellschaft gebräuchlicher Name (Curt Cobain z.B.)]

    Grüße! Curt


  2. #182
    Jenny

    Gast

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Ich bin nicht gläubig war es nie aber ich bin mir sehr sicher, dass es mit MPH (ich werde es bald nehmen) nicht anders sein wird.

  3. #183
    EvS


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Runterziehen war wohl auch der falsche begriff…und es ging auch eher an synapse als an dich

    Aber nochmal zum thema: natürlich tritt gott immer dann auf wenn uns erklärungen für was auch immer fehlen. Ich geb da auch gerne zu dass mein glaube da auch keine ausnahme ist. Ich bin ja auch selbst in einem recht atheistischem haus aufgewachsen und hatte in der schule nie religion. Doch hab ich halt sehr viel über alles mögliche nachgedacht und muss zugeben das ich eher wegen der begründung von ethischem verhalten zu einem gott gekommen bin, da die logik mir da nicht unbedingt getaugt hat…irgendwie fehlt mir halt immer ne schlüssige grundannahme (warum sollte der mensch nach ethischen grundsetzen handeln, was war vor der zeit etc.).

    Das mit dem moralkodex hast du ja auch angesprochen und aus der forderung nach allgemeingültigkeit kommt dann natürlich auch der absolutheitsanspruch (du sollst keine anderen götter neben mir haben usw.)

    Und curt…naja eigentlich haben ja die römer jesus ans kreuz geschlagen und natürlich hat er sich selbst als jude gesehen und er wollte ja wohl auch keine neue religion gründen sondern eher das judentum reformieren, dass sich daraus ein jahrhunderte langer konflikt ergeben hat ist ja eigentlich auch nur menschlich…sie sozialdemokratie/radikale linke…der mensch besteht halt auf alte eingefahrene wege

    Soweit erstmal von mir
    Geändert von EvS (18.07.2012 um 11:24 Uhr) Grund: optik

  4. #184
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Ich möchte hier mal noch eine Frage einwerfen!
    Wart ihr als Kinder sehr gläubig bzw sehr interessiert an Religion?

    Es ist bei mir in der Familie sehr auffällig, dass sowohl meine Mutter, als auch ich und nun der Rocker ein SEHR großes Interesse an Religion und der Bibel zeigten und das nahezu aufsaugten. Ich kannte jede Geschichte auswendig und stand in Religion immer 1 und bei Rocker ist es nun genauso und meine Mutter sagte mir dann, dass es bei ihr auch so war.

    Bei mir hat sich das in der Schule nie verloren, ich hatte eben das Wissen was mir dann auch später half. Irgendwann hab ich das Interesse dann verloren, aber als junges Mädchen überlegte ich sogar evangelische Pastorin zu werden (sprich Theologie zu studieren). Das hatte nicht mal so sehr damit zu tun, dass ich SUPER gläubig war, ich fand es einfach super spannend und irgendwie stand der Gedanke dahinter etwas für Menschen zu tun und ihnen Kraft und Halt zu geben. Ich denke das steht für mich hauptsächlich hinter Religion. Ich sehe da gar nicht so sehr Gott dahinter (ich glaube sowieso auf meine ganz eigene Weise und habe meinen eigenen Glauben quasi) sondern ich finde, dass es doch immer etwas mit Hoffnung, Kraft schöpfen und Halt finden zu tun hat.

    Ich würde niemanden verurteilen der an etwas glaubt, egal an was... denn wie kann ein Glaube falsch sein... es ist eben GLAUBEN und nicht Wissen ... und wenn jemand an etwas glaubt kann niemand ihm sagen, dass das falsch ist, weil er glaubt ja daran.

    Ich bin niemand der in die Kirche rennt, ich habe viel zu viel schreckliches und Ungerechtes erlebt um an gewissen Dingen festzuhalten. Aber ich glaube an etwas ... was genau und wie ist eine längere Geschichte ...

    Interessant finde ich es, dass es sich bei uns durch 3 ADHS Generationen zieht, dass wir so interessiert an unserer Religion und dem Glauben sind und das als Kinder uns doch einen gewissen Halt und Kraft und Hoffnung gegeben hat.
    Ich lasse dem Rocker seinen Glauben und er geht auch gerne in die Kirche (wenn sie mit der Schule gehen etc) und das soll er ... er soll ausleben was immer er mag und an was er glaubt, ich werde ihn da nie beeinflussen.

    Traurig finde ich es wenn jemand an NICHTS glaubt und ich finde es auch unlogisch, wenn jemand davon ausgeht, dass wir nach unserem Tod einfach in der Erde verrotten und nichts von uns übrig bleibt! Wenn wir keine Seele hätten die in irgendeiner Art und Weise irgendwie oder irgendwo weiter existiert, warum sind wir dann alle so einzigartig und individuell, warum hat jeder so ein eigenes Wesen und warum sind wir alle so wunderbar unterschiedlich? Das hätte doch dann gar keinen Sinn...!

    LG

    Rose

  5. #185
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    EvS schreibt:
    Runterziehen war wohl auch der falsche begriff…und es ging auch eher an synapse als an dich
    Hey,

    mich hast du auch nicht runtergezogen, nur etwas "wild" gemacht :-)

    Ist schon irgendwie ein Thema bei mir, frag mal meine Freundin, wenn ich ein bis zwei Bier getrunken habe, und die sich den Mist wieder anhören muss, hehe.

    Schönen Tag auch!

  6. #186
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    Rose schreibt:

    Traurig finde ich es wenn jemand an NICHTS glaubt und ich finde es auch unlogisch, wenn jemand davon ausgeht, dass wir nach unserem Tod einfach in der Erde verrotten und nichts von uns übrig bleibt! Wenn wir keine Seele hätten die in irgendeiner Art und Weise irgendwie oder irgendwo weiter existiert, warum sind wir dann alle so einzigartig und individuell, warum hat jeder so ein eigenes Wesen und warum sind wir alle so wunderbar unterschiedlich? Das hätte doch dann gar keinen Sinn...!

    LG

    Rose
    Hallo Rose,

    es ist eine Besonderheit der Menschen (glaube ich), dass sie überall einen Sinn suchen müssen, eine Erklärung. Wir können gar nicht andres. Ist es denn wirklich so, dass uns der Sinn am Leben hält? Können wir es denn nicht einfach akzeptieren, dass wir uns selbst einfach genug sind? Die Unterschiede kann man (meines Erachtens) durch viele Einflüsse erklären.Aber auch da fange ich an zu erklären und zu suchen.

    Ich bin ein sehr neugieriger Mensch :-) und ich Suche auch immer nach allem möglichen. Aber einen richtigen Sinn, was das auch immer bedeuten mag, suche ich nicht mehr. Ich versuche mein Leben so zu gestalten, wie es mir gut tut. Das ist wohl mein Sinn :-)

    Viele Grüße

  7. #187
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    @evs,..

    Ok, Danke, ich hatte mich, warum auch immer, angesprochen gefühlt, wußte aber dabei gar nicht mit was du mich runterziehen hättest sollen,... "g"

    !!! WAS ICH NOCH SAGEN WOLLTE DRINGEND (!) MIR MIR DIESES THEMA ZU DISKUTIEREN GEHT MEIST NICHT GUT AUS, DA ICH DA EINE SEHR FESTGEFAHRENE UND FüR MANCHEN NICHT NACHVOLLZIEHBARE MEINUNG UND STELLUNGSNAHME HABE!
    DAHER WERDE ICH LIEBER, IM NAMEN DES FRIEDENS () LIEBER STOPPEN, ES ABER VIELLEICHT WEITERVERFOLGEN,...
    !!!


    Grüße!

    curt
    Geändert von Noid (18.07.2012 um 11:58 Uhr)

  8. #188
    EvS


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    na dann eben wild machen

    finde es auch recht spannend...bin aber erst später zur religion gekommen. vorher lag mein fokus eher auf allen möglichen linken strömungen (hab mich schon in der krippe für schwächere eingesetzt...laut erzählungen). aber ja ab 14/15 war das schon etwas was mich sehr interessiert hat. ich wollte zuerst auch meinen zivi in einer kirchlichen einrichtung machen...was aber nix wurde.

    der punkt wo ich dann angefangen habe zu glauben war dann eigentlich der, wie oben schon geschrieben, dass ich für das soziale halt irgendeine begründung brauchte und die hab ich halt bei einem gott gefunden. auch wenn ich keine konkrete vorstellung von diesem was auch immer habe - wie auch.

    @synapse: aber das ist es ja eben...wenn ich den sinn weglasse kann ich es auch auf die reine biologie runterbrechen...also arterhaltung und selbsterhaltung. nicht dass du mich da falsch verstehst: ich finde es völlig legitim keinen sinn zu suchen, aber ich persönlich schaffe das nicht
    Geändert von EvS (18.07.2012 um 11:59 Uhr)

  9. #189
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    EvS schreibt:

    @synapse: aber das ist es ja eben...wenn ich den sinn weglasse kann ich es auch auf die reine biologie runterbrechen...also arterhaltung und selbsterhaltung. nicht dass du mich da falsch verstehst: ich finde es völlig legitim keinen sinn zu suchen, aber ich persönlich schaffe das nicht
    :-) ist auch völlig legitim. und nicht dass du mich falsch verstehst: ich kann es durchaus nachvollziehen, wenn jemand glaubt und ich habe damit auch kein Problem.

    Was ich nicht nachvollziehen oder tolerieren kann oder will ist Fundamentalismus (nicht nur religiös) oder die (allgemeine) Haltung, andere Impulse oder Erkenntnisse nicht anzuerkennen bzw. diese in Betracht zu ziehen, weil es nicht zur (eigenen verbissenen) Überzeugung passt. Sicherlich muss jeder seine oder ihre Haltung finden. Aber eine gewisse Offenheit für Neues oder Anderes halte ich für fundamental :-) wichtig. Das macht für mich Menschen auch erst interessant :-)

    Soll u.a. heißen: Wem Glauben hilft, der soll glauben. Wem nicht, der nicht. Ich lasse mich auch immer gern vom Gegenteil überzeugen, wenn es objektiv schlüssig ist. (wenn es soetwas gibt)

    Viele Grüße

  10. #190
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Religionsimmunität durch AD(H)S?

    EvS schreibt:
    traurig finde ich es wenn jemand an NICHTS glaubt und ich finde es auch unlogisch, wenn jemand davon ausgeht, dass wir nach unserem Tod einfach in der Erde verrotten und nichts von uns übrig bleibt! Wenn wir keine Seele hätten die in irgendeiner Art und Weise irgendwie oder irgendwo weiter existiert, warum sind wir dann alle so einzigartig und individuell, warum hat jeder so ein eigenes Wesen und warum sind wir alle so wunderbar unterschiedlich? Das hätte doch dann gar keinen Sinn...!
    Yep, ich danke Dir für Deine Trauer, ich würde ja gerne, kann aber meinen vulkanischen Anteil nicht überzeugen.
    Ist denn Individualität schon Merkmal genug für eine Seele und was bleibt letztlich davon übrig, wenn ich es nicht bewußt erlebe?
    Auch Unbewußtes macht für mich nur Sinn, wenn ich es später irgendwann rekapitulieren kann und sei es nur auf der Gefühlsebene und dafür benötige ich dann wieder ein Bewußtsein.

    Was mir auch nicht so klar ist, wie läuft das bei geistigen Krankheiten?
    Würde ich meine geliebte Oma im Zustand geistiger Umnachtung wiedertreffen (Demenz) oder wird der Geist im Zustand vor Ihrer Krankheit irgendwie konserviert erhalten bleiben. Denn nachdem sie erkrankte war im letzten Stadium nichts mehr von Ihrer eigentlichen einzigartigen, individuellen Persönlichkeit erhalten ?

Ähnliche Themen

  1. Durch und durch "durch"
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 04:43
  2. Schlafstörungen usw. durch MPH
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:59
  3. Persönlichkeitsveränderung durch Medikamente?
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:58
  4. Besserung durch Nahrungsumstellung?
    Von Alice im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.01.2010, 08:00

Stichworte

Thema: Religionsimmunität durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum