Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 34

Diskutiere im Thema Coach gesucht in Zürich, Schweiz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Uii... Hallo driven_Dan, ich muss dir jetzt einfach schnell schreiben bevor ich in die Pfanne husche...
    Ich hatte so einen Lachanfall weil ich mir deine Situation genau bildlich vor Augen vorstellen kann. Eigentlich ist es ja zum Schreien und Heulen dass die lieben Damen von der Spitex offenbar keinen blassen Schimmer davon haben was ADHS ist und ich kann's mir echt genau vorstellen wie die eine zu den anderen lief und sagte, der Herr da hat ADSL.... - vielleicht hätten sie ja noch ein Modem im Angebot gehabt, das sie dir mitgeben könnten oder so...
    Nein wirklich... echt traurig. Nach einer solchen Erfahrung fühlt man sich ja noch besch****** als vorher und wird sich wohl kaum mehr bei der Spitex wegen ADSL ääh - ADHS blicken lassen gell.

    Auch ich mache die Erfahrung, dass wenn ich überhaupt jemanden finde der weiss was hinter den 4 Buchstaben steckt (eben nix mit Internet und so...), dann sind diejenigen Personen total überlastet, haben keine Kapazität mehr und schicken einen weiter...

    Ich kann dir nachfühlen wegen deinem Papierkram-Chaos. Bei mir sieht es ganz ähnlich aus. Ich war in einem total Desaster was Steuern, Steuererklärungen und dergleichen angeht und geriet dann auch noch vom Regen in die Traufe als ich einen (professionellen!!) Treuhänder beauftragte, der mir nur mehr Kosten verursachte statt zu helfen.
    Mit viel Glück fand ich einen guten Freund, der sich in Sachen Steuern gut auskennt. Er brachte Ordnung in mein Chaos und das Steuererklärung-Ausfüllen ist für ihn eine Kleinigkeit. Ich weiss nicht was ich mache wenn er mir da mal nicht mehr zur Seite stehen würde, ich wäre komplett verloren.

    Bin gespannt ob andere hier noch ähnliche Erfahrungen gemacht haben und wo wir ADHS-ler Anlaufstellen finden können für unser Chaos im Papierkram.

    Wünsche dir alles Gute und grüsse dich herzlich,

    sternli

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Hi und kurze Frage...um was genau gehts denn hier nun? Kannst Du Deine Frage auf den Punkt bringen? Brauchst Du nun eine Bürohilfe, einen Treuhänder und/oder einen Coach? ...und was genau wäre Dein Ziel, was soll erreicht werden?

    Liebe Grüsse System

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Ich kram den thread hier nochmals hervor.
    Ich stagniere in meiner therapie komplett.

    Ich bräuchte dringend eine zusätzliche therapie / coaching. Momentan nehme ich nur die medis und gehe bei bedarf in eine gesprächstherapie bei eine psychologin.

    Die ist zwar sehr engagiert, aber etwas fehlt mir noch.

    Gibt es denn keine konzentrationsübungen oder sowas?

    Was SIND denn alternative therapien zu den medis die ich echt gerne loswerden würde...?

  4. #24
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Medis würde ich nicht absetzen, finde ich persönlich sehr gut.
    Hast du Meditation schon versucht?
    Oder das?
    Legotherapie bei ADHS « ADHS-Spektrum: Neues und Altes aus der ADHS-Welt

    Du wohnst nicht weit von mir.. wollen wir uns mal treffen? Uns persönlich coachen (ev. kennen wir uns aus der Selbsthilfegruppe?)

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Interessant - das mit den Rechnungen und der Post mache ich auch so, einfach die Post in ein Fach legen.

    Als "Haushaltstag" habe ich den Samstag (drum sitz ich jetzt hier und schreibe ), mache dann die Basics, die ich mit mir abgemacht habe (Staubsaugen, Postfach durchgehen etc.), plus etwas extra dazu (letzte Woche war es Fensterputzen), das ich aber dann spontan auswählen kann.

    Wenn ich nur einen Samstag weglasse, ist das nicht so schlimm.

    Meine Wohnung ist zwar noch immer nicht richtig besuchertauglich, aber es geht.

    Eine Freundin hatte sogar einen Plan mit täglichen Aufgaben (Mo: Bad, Di: Böden, Mi: Küche etc.) und hat sich ganz diszipliniert daran gehalten. Bei mir ist es nämlich in beide Richtungen schwierig: Einerseits etwas überhaupt zu machen (soooo faul), andererseits aber auch Sachen NICHT zu machen, die erst morgen dran wären. Zur Abwechslung hab ich einfach mal am zweiten gearbeitet - weil ich sonst nur das Gefühl habe ich sei faul, aber ich bin oft auch übereifrig. Das macht dann das Chaos total.

    Bei den Rechnungen schreibe ich von Hand drauf, wenn ich sie bezahlt habe (Sicherheit, falls doch wieder etwas Chaos).

    Bei den Arztrechnungen ebenfalls, plus das Datum, wann ich sie geschickt habe. Bei der IV auch.

    Sobald dann die Belege der Krankenkasse oder IV kommen, notiere ich auf den Arztrechnungen auch dieses Vergütungsdatum.

    Etwa einmal im Jahr blättere ich dann einfach meinen Ordner mit den abgelegten Arztrechnungen durch und schaue, ob sie vier Daten drauf haben (sieht man auf einen Blick, dauert vielleicht eine halbe Stunde, die sehr lukrativ sein kann).

    Das mach ich seit etwa 4 Jahren so - und nun mir ist aufgefallen, dass Krankenkasse und IV doch tatsächlich in dieser Zeit Rechnungen "verloren" haben. Ich hab sie also bezahlt, aber kein Geld rückvergütet bekommen. Und auch keinen Brief, dass die Kosten nicht übernommen werden.

    Bei der Krankenkasse handelt es sich um einen Betrag von ca. CHF 1000.-, bei der IV sogar um CHF 2000.- .

    Die IV hat es sogar so weit getrieben, dass ich denen die gleiche Rechnung (war über Verfügung abgedeckt) DREI MAL geschickt habe, die dort aber auch drei Mal "untergegangen" ist.

    Das erste Mal in der Buchhaltung (alles vergütet, nur die 2000.- nicht), das zweite Mal bei der Beraterin ("sorry, bitte nochmals schicken"), das dritte Mal sagte sie dann: "Ui, jetzt ist die Verfügung abgelaufen und ich muss eine neue beantragen" - hab dann verzichtet, weil keine Nerven mehr.

    Ich rege mich tödlich darüber auf, dass so Institutionen wie Krankenkasse und IV das irgendwie schamlos ausnutzen - dabei sollten sie doch da sein, wenn es Dir schlecht geht.

    Für alle Aufgaben, die mit einem Termin verbunden sind, benutze ich mein Mobiltelefon (Termin speichern, Erinnerung genügend früh ansetzen).

    Auch für die Einkaufsliste (kann bei jeder Gelegenheit ergänzt werden, da ich es immer dabei habe). Sonst denke ich tausendmal am Tag daran, dass ich Glühbirnen kaufen muss, bei den unpassendsten Gelegenheiten - aber dann, wenn ich im Laden stehe, nicht mehr.

    Hab mir nun angewöhnt, einfach auf mein Telefon zu gucken, wenn ich im Laden stehe. Ist sozusagen mein virtual coach...

  6. #26
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    danke loleve, dass mit dem Kontrollieren ist mir nicht gegenwärtig gewesen... huch.. das artet aber in Arbeit aus!!!
    Muss mir überlegen, wie ich das mit meinem System unter Kontrolle bekomme

  7. #27
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Hallo lelove

    Das mach ich seit etwa 4 Jahren so - und nun mir ist aufgefallen, dass Krankenkasse und IV doch tatsächlich in dieser Zeit Rechnungen "verloren" haben. Ich hab sie also bezahlt, aber kein Geld rückvergütet bekommen. Und auch keinen Brief, dass die Kosten nicht übernommen werden.

    Bei der Krankenkasse handelt es sich um einen Betrag von ca. CHF 1000.-
    Meine KK hat mich letztens wegen eine solche summe auch genervt. Sonst finde ich wie du kontrollierst gut! Was mit sozialdienst geht habe ich im augen, auch wenn der überblick mich schwer fählt und ab und zu passiert auch etwas mit ihnen...

    Die IV hat es sogar so weit getrieben, dass ich denen die gleiche Rechnung (war über Verfügung abgedeckt) DREI MAL geschickt habe, die dort aber auch drei Mal "untergegangen" ist.

    Das erste Mal in der Buchhaltung (alles vergütet, nur die 2000.- nicht), das zweite Mal bei der Beraterin ("sorry, bitte nochmals schicken"), das dritte Mal sagte sie dann: "Ui, jetzt ist die Verfügung abgelaufen und ich muss eine neue beantragen" - hab dann verzichtet, weil keine Nerven mehr.

    Ich rege mich tödlich darüber auf, dass so Institutionen wie Krankenkasse und IV das irgendwie schamlos ausnutzen - dabei sollten sie doch da sein, wenn es Dir schlecht geht.
    IV mag ich auch nicht und so was macht ihr in meine augen nicht beliebter... Solche sachen sind einfach unverschämt.

    lg

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    mj71 schreibt:


    IV mag ich auch nicht und so was macht ihr in meine augen nicht beliebter... Solche sachen sind einfach unverschämt.
    Komischerweise irren sie sich auch fast nie in die andere Richtung - auffallend. Kenne genügend Beispiele auch von anderen.

    Grundsätzlich bin ich total faul, was so administrative, stumpfsinnige Arbeiten betrifft. Hat immer dazu geführt, dass Bussen ins Haus flattern, Mahngebühren anfallen etc. - faktisch hat sich also der administrative, stumpfsinnige Aufwand vergrössert, zeitlich. Nerven und Geld hats dann auch noch gekostet, wenn nichts Schlimmeres.

    Hab mir gedacht, dass das ziemlich unglücklich ist.

    Also studiere ich eifrig daran herum, wie ich alles vereinfachen kann. Einmaliger Aufwand, grosse Zeitersparnis.

    Hab auch schon im Behindertenheim Freiwilligenarbeit geleistet

    Es sollte so einfach sein, dass es auch ein Behinderter kann. Idiotensicher sozusagen. Dann sind meine Chancen einigermassen gut...

    Möglichst wenige Schritte, möglichst einfach. Nur die kritischen Stellen.

    Bin auch zu doof, um die AD's regelmässig zu nehmen - weiss manchmal nicht mehr, ob ich schon eine genommen hab oder nicht. Elender Chaot.

    Schreib jetzt einfach mit wasserfestem Stift die Wochentage auf die Rückseite der Blister - kleinster Aufwand und doch idiotensicher...

    Ich möchte möglichst wenige Regeln haben in meinem Leben, aber auch keine Probleme wegen Chaos. Das ist für mich Freiheit.

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    Wie in meinem Profil geschrieben, bin jetzt 49 Jahre alt und absolut unfähig das erledigen zu können. Ohne sie würde ich wehenden Fahnen untergehen, ich müsste eine Sekretärin anstellen, das nicht weil ich es nicht könnte habe es ja bis zu 42 Lebensjahr auch selber gemacht, nein, es geht nicht mehr. Habe nun immer 1000 andere Sachen im Kopf. Mache ich das so kommt mir das in den Sinn, dann das, dann das...... usw. und dann ist es wieder nicht gemacht. Nicht mal Einträge im Outlook sind sicher das es gemacht wird. ..... höre nun übrigens Coldplay während dem schreiben und im TV höre ich die Nachrichten auf N24 ...immer alles gleichzeitig... das den ganzen Tag .......

    Also ich kann von Glück reden, denn ich habe jemand gefunden der mein Admin. Kram erledigt. Ihr könnt euch vorstellen: Nach einer Scheidung, eine Nachverhandlung wegen den Alimenten, Alimenten aushandeln, Gerichtstermine,..... usw..... den ganzen Briefkram, die ganze Post inkl. Steuererklärung und sie hat auch die Vollmacht über mein Bankkonto für die Einzahlungen. Ich für mich habe die Beste Lösung gefunden, nein, Sie hat sie für mich gefunden, es war ihr Vorschlag und es kostet mich nicht. Habe meine Post zu Ihr ins Büro umgeleitet, muss nicht mal mehr an den Briefkasten denken.

    Ich bin ihr so endlos dankbar dass sie es für mich macht, sie nimmt mir sehr viel Druck, Stress weg, und wünsche jedem das er auch so eine Vertrauensperson finden, es ist meine Chefin und ist Mitglied vom VR. Vielleicht findet Ihr nur schon wer der sich neben Euch hinsetzt und zusieht bis es erledigt ist. Sucht, sprecht mit euren Freunden und Bekannten es wird sich sicher jemand finden.... habt Mut und sprecht die Personen an... ICH WÜNSCH ES EUCH SO SEHR...... ES BEFREIT......

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Coach gesucht in Zürich, Schweiz

    eventuell findest du jemanden in deiner Umgebung der auch ADS hat und dir helfen kann?

    Zürich ist ein bisschen weit weg vom Emmental sonst hätte ich mich gerne zur verfügung gestellt ;-)

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Coach und Selbsthilfegruppe in Niederbayern gesucht
    Von Clamour im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 3.11.2011, 12:16
  2. Dringend Psychiater im Raume Winterthur-Zürich gesucht
    Von Cfre im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 14:00
  3. Coach oder Selbsthilfegruppe in Graz gesucht
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.02.2011, 12:08
  4. Adhs coach in regensburg gesucht
    Von :-) im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 12:45

Stichworte

Thema: Coach gesucht in Zürich, Schweiz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum