Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Liebe ADHS und ADSler
    Ich habe nie gelernt zu lernen. Bis jetzt konnte ich mich immer irgendwie duch schlängeln( keine Hausaufgaben Pflicht hihi) aber jetz reichen meine Fähigkeiten nicht mer aus.
    Das Problem ist, dass ich ca 2 Jahre nicht speziell auf ADHS therapiert worden bin. Gemerkt habe ich das, weil die jetzige Psychologin Spezialistin ist und mit ihr in einer Sitzung mehr erreicht hatte als mit den letzten 2 Fachleuten ( Psychiaterin und Psychologin). Die haben mir schwere Steine auf meinen Weg gestellt! ADHS habe ich seit 8 Jahren diagnostiziert, sprich ich habe mich in der Zeit intensiv damit auseinandergesetzt. Also weiss ich auch was ich brauche. Ich habe 100% IV aber dank den Damen keine berufseingliederung. Obwohl meine Beiständin immer wieder mit dem Thema kam. Antwort darauf war: ich wäre noch nicht stabil genug. Hmmmm: ich habe mit 25 Jahren ein 10. Schuljahr gemacht um einen Schulabschluss zu machen. ( obligatorische Schule hat mich wegen Unpünktlichkeit und keine Hausaufgaben machen geschmissen) In diesem 10. Schuljahr habe ich tatsächlich Sek Niveau erreicht, mit pubertierenden 12-16 jährigen die ständig meine Grenzen als " Erwachsene " testeten, da es bei den Lehrern sonst Konsequenzen gab. ES WAR NICHT IMMER EINFACH, nebst dem ich dazwischen 10 Jahre nichts schulisches gemacht habe. Dann habe ich ein Vorlehrjahr als Automechanikerin gemacht mit 2 Tagen in der Woche Schule. Von den 30 Schüler, in 2 Klassen aufgeteilt, konnten mich eingezählt 3 deutsch sprechen. Sprich das Niveau war zu tief. Egal, ich hatte genug sonst zu tun, da mein Schatz mein Chef war( waren etwa 3 Monate zusammen und mit mir das 1. mal mit ADHS konfrontiert) und die zukünftige Schwiegermutter Büro machte ( sie kann keine mails schreiben...). Jaaa, Probleme und Streit gab es genug... aber auch schöne Zeiten! Trotzdem hab ich auch das Jahr durchgezogen! So unstabil wie ich bin. Hmm.
    Wie weiter war die Frage noch im alten Helfernetz, die Antworten gefielen mir zum Teil garnicht und machten mich eher wütend. Ich soll für eine Berufsausbildung in ein Internat. Nach dem ich ENDLICH nach 2 Jahren meine Wohnung mit Badewanne, Geschirrspüler und Balkon gefunden habe.
    Es hiess, das wäre Luxus... mit IV stempfel und Ausländerin aus dem Osten nicht gerade 1. Wahl für Vermieter. Die meisten haben schlechte Erfahrungen gemacht mit IV - Bezüger.
    Ich soll und wollte auch ein ABU E Jahr machen.
    Allgemein bildender Untericht Abschluss vorholen. Macht Sinn, da ich mit dem 1/3 weniger Stress bei einer EFZ Ausbildung Abschlussprüfung hätte. Und so sollte das eigentlich auch sein. Aber:
    Eine Lehrwerkstätte kam auch zur Sprache und dies leuchtete mir auch ein. Kein produktionsdruck gleich mehr Platz zum lernen. Auch Platz für Fehler, die ja zum lernen dazugehören. Da sollte ich nach dem ABU E meine Berufsbildung anfangen. Im ABU E wird sehr viel auf Deutsch gesetzt und auch viele Texte werden geschrieben.
    LloNda macht zur Vorbereitung eine Übung Bewerbung schreiben, die eine einzige Bewerbung führte zum Schnuppern, Neugierde erwacht und geht zum Eignungstest, Test bestanden und Lehrstelle bekommen!!!! In meinem absoluten Traumjob! Mikrozeichnerin! Nie hätte ich das für möglich gehalten. Meine Fachleute sind nicht flexibel und liesen mich fallen wie eine heisse Kartoffel. Begründung: " Geschützte Lehrwerkstätte". ich bin nicht weit vom 1. Arbeitsmarkt entfernt, was für mich massive unterforderung bedeutet wenn ich in einer geschützten Umfeld bin. Die ganze Tour dort habe ich mit schweiss und Tränen hinter mir.

    Als ob ich das gespürt habe war ich schon in der Zeit bis Lehrstart auf der Suche neuen Fachleute. Kurz vorher hab ich sie gefunden. Kurz vorher heisst auch, nicht viele Möglichkeit zum intervenieren, da wir uns noch kennenlernen müssen. Die wenige Kapazität von ihnen steuert auch nicht dazu das kennenlernen zu beschleunigen. Aber ich konnte wieder meine nötige ritalindosis haben, weil die letzte mich davon weg haben wollte!

    der Start zur Ausbildung ist genug Herausforderung für mich, da musste ich gleichzeitig noch soviel für meine Mutter aufgleisen. COPD im 3. Stadion( unheilbare Lungenkrankheit und Sauerstoffversorgung von Nöten) 2 Wochen vorher diagnostiziert bekommen. Meine Mutter stur und uneinsichtig machte es mir nicht einfach, Spitex Pflege, Spitex Hauswirtschaft, Lungenliga, Physiotherapie, Pro Senectute zu arrangieren. Da Sie nicht richtig deutsch spricht, meine Schwestern ihre Marionetten sind verstanden sie alle den Ernst der Situation nicht. Kurz vor Austritt ihrer Klinikaufenthalts habe ich das realisiert. Es war so schlimm! All die Missverständnisse konnte ich nicht alle bereinigen, da es das Geistliche Verständnis Niveau von ihnen nicht zulässt. Ich war zuspät... als ob diese horror Nachricht nicht reicht, starb meine kleine Nichte 2 Wochen nach lehrbeginn bei einem Autounfall. Meine Schwester fuhr. Seit 2 Wochen bin ich in der Klinik und am durchdrehen. Wird die Familie zerrütteln? Werden die Gerichte noch den Senf zu dem Thema geben? Meine Mutter ist noch mehr auf sich allein gestellt! Wird meine Schwester das verkraften? Hat die kleine den Zweifel und unsere Ohnmacht , und Trauer mitbekommen? Meine Prinzessin ist nicht mehr da?! Sie war 8 Jahre. Kommt ihr Bruder klar? (9) und noch viel mehr...
    Mein leben war nie ruhig, das wissen wir alle aus eigener Erfahrung. Da kommt noch der Kultur Unterschied und meine Religion die immer wieder zur Unruhe sorgen....
    Vor dem Unfall konnte ich mich wacker schlagen, jetz fehle ich zulange... allein, mit dem Chaos im Kopf schaffe ich es nicht. Meine Lösung aus Erfahrung ist: ich lerne zu lernen! Mit jemandem der mich analysiert! Die coach Hilfe vom lernbetrieb ist für nichts! Er konzentriert sich nicht aufs wesentliche und möchte meine Welt, so wie sie für mich stimmt komplett auf dem Kopf stellen! Mit allen Fachleuten in meinem Umfeld reden und und und.... ich hätte jemanden, mit dem ich liebend gern arbeiten will... doch gezahlt wird nur wenn es keine andere Möglichkeit gäbe, leider ist diese die es gibt eher schädlich für mich... ich weiss nicht was ich tun soll, es kostet nicht wenig...... iv ist nicht involviert und beiständin ist 3 Wochen in den Ferien... stellvertretende werden sich dem Problem nicht annehmen und jetzige Psychologin kann nichts unternehmen solange ich in der Klinik bin. Wenn es um finanzielle Sachen geht, ist sie sowieso die falsche Stelle und kennen tun wir uns auch nicht genug, dass sie bei der Stellvertretung meiner beiständin Druck machen könnte. Mit Existenz Minimum kann ich es mir auch nicht leisten. Aber ich habe solche Angst von den Bücher bekommen, dass ich mich nicht ohne Führung zur lehre getraue. Konzentration ist am arsch und ich hab zu viel investiert, dass ich keine Schäden davon trage wenn ich kein Licht in dem momentanen Tunnel bekomme und es zum lehrabbruch führt. Ein Lehrjahr zu wiederholen ist für mich nur der absolute Notfall Plan da ich in meiner 10 köpfigen klasse und per glück mit einer 30 jährigen mitlehrlig die besten Voraussetzungen habe für die nächsten 4 Jahre! 4 Jahre nochmal allein mit Teenager sehe ich nicht... mir gehts darum zu lernen wie man lernt, damit bei der nächsten Schicksal Welle selbstständig und schneller wieder auf meinem weg finde... ein Coach für die nächsten 3-6 Monate könnte mir helfen die Kurve zu bekommen... und wie ihr alle wisst, kommt bei überhaupt irgendwas nicht jedermann in Frage. Da ich 14 Wochen Ferien im Jahr habe und bestimmte obligatorische Veranstaltung des Betriebs dazu sehr viel Zeit ist, bleibt auch weniger Zeit um den Bildungsplan einzuhalten. Sprich, wir werden mit wissen überhäuft. Ohne grundbasis und Wissen wie dies zu bewältigen, wird das ein mounteveres berg... 2 Wochen fehle ich schon, noch 3 Wochen bis meine beiständin zurück ist und noch 1-2 Wochen um das finanzielle zu klären für meinen Rettungsring ( couch) kann ich nicht fehlen, in der Zeit ist zu viel bildungsstoff durch zum dies in einer anständigen Zeit nachzuholen. Jetz ohne die Sicherheit dass ich eine Führung in die Ausbildung bekomme ist nicht möglich. Bis dahin werde ich ertrinken und so verletzt und traumatisiert sein... wir hatten diesen Montag 3 Prüfungen an einem Tag! Mind 2 Prüfungen die woche haben wir bis Weihnachten. Im Moment hasse ich mein ADHS, weil ich an meine Grenzen bin. Alles muss wie bei einem Kleinkind klar, konsequent und liebevoll beigebracht werden. Wiederum weiss ich, mit der Stütze werde ich es nur dank meinem ADHS schaffen. Wie finde ich einen Express weg dies finanziert zu bekommen? Bis mein Rettungsboot IV ankommt, ist es zu spät...
    wer hatt ne Idee? Bei meiner Familie kann ichs vergessen, können, wollen zumteil und vorallem verstehen sie es nicht. Das wären max. 3100.-gesammt. 1 Lektion die Woche kostet 130.-. Super dabei ist, er kontrolliert mich mit Abgabe Terminen der Arbeiten über what's up, email und sogar One Note und OneDrive verknüpungs bereitschaft! Ich wäre schon nur froh um eine Idee für die 1. 3 Lektion zu finanzieren. Dann ist die beiständin zurück und wir finden einen anderen weg hoffentlich... gibt es sowas wie ein notfallkässeli? Wie im projuventute? Problem da ist, ich musste leider schon mal brauchen, also habe ich keinen Anspruch darauf... ich verzweifle, ich will endlich raus aus der iv!! Ich will endlich leben! Mitreden, mitwirken, beisteuern! Ich möchte sparen können und mir ferien leisten können. ich will selbstständig sein...

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Ich kann dich verstehen, leider kann ich dir nicht helfen. Aber ich kann mir denken wie du dich fühlst, bin auch in einer IV Situation. Hab ein schönes Weekend.

    Lg

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Hallo,

    ich würde den Text gerne lesen, aber enthält leider kaum Absätze.

    Kannst du ihn vielleicht bearbeiten und mehr Absätze hinein tun?

    Dann würde ich ihn noch mal versuchen zu lesen.

    LG
    Hyper

  4. #4
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Absätze wären echt super.
    es ist mir so am Stück zu anstrengend zu lesen.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Ich hatte auch Mühe das zu lesen... Visuell habe ich da Probleme, aber ich habe es versucht und versuche darauf zu antworten.

    Zum einen hast du eine wichtige Sache gelernt: Vermeidungsstrategien (wie keine Hausaufgabenpflicht) sind meistens im Nachhinein eher hindernd.
    Nun kannst du das nicht mehr ändern und das ist auch kein Vorwurf oder so, ich denke, wir alle haben solche Strategien. Ich musste als Kind nie lernen, erst als Jugendliche kam das plötzlich, dass es nicht mehr reichte, einfach kurz auf die Tafel zu schauen - weil die Lehrer plötzlich nur noch sprachen und keine Beispiele mehr machten.

    Ich würde dir raten, zu überlegen, wie du durch die Schule gekommen bist. Weil Prüfungen hattest du ja trotzdem. Was dir schlussendlich hilft, das kann ich dir nicht sagen, aber scheinbar musst du das selbst rausfinden, da du dir keine Unterstützung holen kannst. Deswegen schreibe ich einfach ein paar Ideen auf, die dir vielleicht nützen:

    -Hör auf, nach Wegen zu suchen, welche besser wären, aber nicht möglich. Das klingt hart, aber es verbraucht unnötig Energie, macht wütend, traurig und wirft einem in eine Grube voller Selbstmitleid. Das ist nicht böse gemeint, aber das Problem kenne ich von mir selbst. Ich verbrauche Wochen damit, mich zu ärgern, dass es nicht so geht, wie es am besten wäre und dann muss ich es am Ende doch selber machen.

    -Mach Probleme von anderen nur zu deinen, wenn du ihnen helfen kannst. Das mit deiner Familie ist furchtbar und traurig und schlimm, aber du kannst dich nicht für ihr Wohlbefinden verantwortlich machen. Das müssen sie selbst und sie müssen dich um Hilfe bitten, wenn sie sie wollen, nur dann, kannst du helfen.

    -Während dem Lernen Schokolade essen (hilft bei der Entspannung und kann somit angstlösend wirken, wenn du Angst bekommen hast vor dem, was du gelesen hast).

    -Nicht mit zuviel anfangen. Hör auf dich und deine Tagesform, aber nicht auf deine Motivation, sondern eher, wie du heute drauf bist.

    -Frag Kollegen bei Weiterbildungen, was sie als wichtig empfunden habe oder frag, ob du ihre Notizen sehen darfst.

    -Such dir deinen eigenen Lernweg. Nicht alles steht in Büchern. Ich lerne am besten, wenn der Fernseher läuft. Steht sicher in keinem Buch und ich brauchte Jahre, um meine Eltern davon zu überzeugen, ist aber wahr (darf natürlich nichts laufen, was dich total interessiert).

    -Mir hilft es, wenn ich sehe, was ich geschafft habe. Zusammenfassungen schreiben, Stichworte, anmalen. Reines Lernen ohne Resultat zu sehen frustriert mich.

    -Setz dich nicht unter Druck, aber such auch keine Ausreden um den unangenehmen Aufgaben aus dem Weg zu gehen. Du sollst dich nicht unter Druck setzen, dass du das jetzt sofort können sollst. Aber du sollst auch nicht durch unterbewusste Ausreden beschönigen, wenn du dich einfach Mal nicht dazu aufraffen konntest. Nicht, dass du genau wüsstest, wie es gehen könnte, aber du es dir nicht leisten kannst. Nerv dich einfach, verd*****, jetzt habe ich heute meinen Hintern nicht hochgekriegt und nichts gemacht! Wenn du dich nicht darüber ärgerst, sondern 'Ausreden' findest, warum es nicht gegangen ist, dann fehlt dir danach der Ehrgeiz, am nächsten Tag es besser zu machen.

    Ich weiss, das klingt vielleicht ein wenig böse oder provokativ, aber ich kenne das so gut von mir selber. "Es ginge so viel einfacher, wenn..." "Ich könnte dass, wenn..." Aber am Ende bringt mich das wenn nicht weiter. Und wenn dann noch soviel schief läuft, dann wird das wenn immer schlimmer und frustrierender. Deswegen hoffe ich einfach für dich, dass du einen Weg findest, bei dem du auf kein wenn angewiesen bist. Wenn du Mal am Lernen bist und Fragen hast, schreib mir einfach eine PN und dann versuche ich dich so gut wie möglich zu motivieren.

    Liebe Grüsse

  6. #6
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Tut mir leid, dass ich erst jetzt darauf reagiere... zuviel los...
    vielen lieben Dank für die Antworten und die Zeit sich den Roman anzutun!

    ich verstehe sehr gut den wunsch für die absätze. Hehe
    Ich hab das in meiner schwierigsten Zeit seit ich lebe geschrieben... jetzt hab ich den Text noch mal überarbeitet:


    Liebe ADHS und ADSler
    Ich habe nie gelernt zu lernen. Bis jetzt konnte ich mich immer irgendwie duch schlängeln( keine Hausaufgaben Pflicht hihi) aber jetz reichen meine Fähigkeiten nicht mer aus.

    Das Problem ist, dass ich ca 2 Jahre nicht speziell auf ADHS therapiert worden bin. Gemerkt habe ich das, weil die jetzige Psychologin Spezialistin ist und mit ihr in einer Sitzung mehr erreicht hatte als mit den letzten 2 Fachleuten ( Psychiaterin und Psychologin). Die haben mir schwere Steine auf meinen Weg gestellt!

    ADHS habe ich seit 8 Jahren diagnostiziert, sprich ich habe mich in der Zeit intensiv damit auseinandergesetzt. Also weiss ich auch was ich brauche. Ich habe 100% IV aber dank den Damen keine berufseingliederung. Obwohl meine Beiständin immer wieder mit dem Thema kam. Antwort darauf war: ich wäre noch nicht stabil genug. Hmmmm: ich habe mit 25 Jahren ein 10. Schuljahr gemacht um einen Schulabschluss zu machen. ( obligatorische Schule hat mich wegen Unpünktlichkeit und keine Hausaufgaben machen geschmissen)

    In diesem 10. Schuljahr habe ich tatsächlich Sek Niveau erreicht, mit pubertierenden 12-16 jährigen die ständig meine Grenzen als " Erwachsene " testeten, da es bei den Lehrern sonst Konsequenzen gab.
    ES WAR NICHT IMMER EINFACH, nebst dem ich dazwischen 10 Jahre nichts schulisches gemacht habe.

    Dann habe ich ein Vorlehrjahr als Automechanikerin gemacht mit 2 Tagen in der Woche Schule.
    Von den 30 Schüler, in 2 Klassen aufgeteilt, konnten mich eingezählt 3 deutsch sprechen. Sprich das Niveau war zu tief. Egal, ich hatte genug sonst zu tun, da mein Schatz mein Chef war( waren etwa 3 Monate zusammen und mit mir das 1. mal mit ADHS konfrontiert) und die zukünftige Schwiegermutter Büro machte ( sie kann keine mails schreiben...).
    Jaaa, Probleme und Streit gab es genug... aber auch schöne Zeiten!

    Trotzdem hab ich auch das Jahr durchgezogen! So unstabil wie ich bin. Hmm.
    Wie weiter war die Frage noch im alten Helfernetz, die Antworten gefielen mir zum Teil garnicht und machten mich eher wütend.

    -Ich soll für eine Berufsausbildung in ein Internat.

    Nach dem ich ENDLICH nach 2 Jahren meine Wohnung mit Badewanne, Geschirrspüler und Balkon gefunden habe.
    Es hiess, das wäre Luxus... mit IV stempfel und Ausländerin aus dem Osten nicht gerade 1. Wahl für Vermieter.
    Die meisten haben schlechte Erfahrungen gemacht mit IV - Bezüger.

    -Ich soll und wollte auch ein ABU E Jahr machen.

    Allgemein bildender Untericht Abschluss vorholen.
    Macht Sinn, da ich mit dem 1/3 weniger Stress bei einer EFZ Ausbildung Abschlussprüfung hätte.

    Und so sollte das eigentlich auch sein. Aber:

    -Eine Lehrwerkstätte kam auch zur Sprache und dies leuchtete mir auch ein.

    Kein produktionsdruck gleich mehr Platz zum lernen. Auch Platz für Fehler, die ja zum lernen dazugehören.
    Da sollte ich nach dem ABU E meine Berufsbildung anfangen.
    Im ABU E wird sehr viel auf Deutsch gesetzt und auch viele Texte werden geschrieben.

    LloNda macht zur Vorbereitung eine Übung Bewerbung schreiben, die eine einzige Bewerbung führte zum Schnuppern, Neugierde erwacht und geht zum Eignungstest, Test bestanden und Lehrstelle bekommen!!!!

    In meinem absoluten Traumjob! Mikrozeichnerin!

    Nie hätte ich das für möglich gehalten. Meine Fachleute sind nicht flexibel und liesen mich fallen wie eine heisse Kartoffel. Begründung: " Geschützte Lehrwerkstätte".
    ich bin nicht weit vom 1. Arbeitsmarkt entfernt, was für mich massive unterforderung bedeutet wenn ich in einer geschützten Umfeld bin.
    Die ganze Tour dort habe ich mit schweiss und Tränen hinter mir.

    Als ob ich das gespürt habe war ich schon in der Zeit bis Lehrstart auf der Suche neuen Fachleute. Kurz vorher hab ich sie gefunden.
    Kurz vorher heisst auch, nicht viele Möglichkeit zum intervenieren, da wir uns noch kennenlernen müssen.
    Die wenige Kapazität von ihnen steuert auch nicht dazu das kennenlernen zu beschleunigen.
    Aber ich konnte wieder meine nötige ritalindosis haben, weil die letzte mich davon weg haben wollte!

    der Start zur Ausbildung ist genug Herausforderung für mich, da musste ich gleichzeitig noch soviel für meine Mutter aufgleisen.
    COPD im 3. Stadion( unheilbare Lungenkrankheit und Sauerstoffversorgung von Nöten) 2 Wochen vorher diagnostiziert bekommen.
    Meine Mutter stur und uneinsichtig machte es mir nicht einfach, Spitex Pflege, Spitex Hauswirtschaft, Lungenliga, Physiotherapie, Pro Senectute zu arrangieren.
    Da Sie nicht richtig deutsch spricht, meine Schwestern ihre Marionetten sind verstanden sie alle den Ernst der Situation nicht.
    Kurz vor Austritt ihrer Klinikaufenthalts habe ich das realisiert. Es war so schlimm! All die Missverständnisse konnte ich nicht alle bereinigen, da es das Geistliche Verständnis Niveau von ihnen nicht zulässt.
    Ich war zuspät... als ob diese horror Nachricht nicht reicht, starb meine kleine Nichte 2 Wochen nach lehrbeginn bei einem Autounfall. Meine Schwester fuhr.
    Seit 2 Wochen bin ich in der Klinik und am durchdrehen.
    Wird die Familie zerrütteln?
    Werden die Gerichte noch den Senf zu dem Thema geben?
    Meine Mutter ist noch mehr auf sich allein gestellt! Wird meine Schwester das verkraften?
    Hat die kleine den Zweifel und unsere Ohnmacht , und Trauer mitbekommen?
    Meine Prinzessin ist nicht mehr da?!
    Sie war 8 Jahre.
    Kommt ihr Bruder klar? (9) und noch viel mehr...

    Mein leben war nie ruhig, das wissen wir alle aus eigener Erfahrung.
    Da kommt noch der Kultur Unterschied und meine Religion die immer wieder zur Unruhe sorgen....

    Vor dem Unfall konnte ich mich wacker schlagen, jetz fehle ich zulange... allein, mit dem Chaos im Kopf schaffe ich es nicht.
    Meine Lösung aus Erfahrung ist: ich lerne zu lernen!
    Mit jemandem der mich analysiert!
    Die coach Hilfe vom lernbetrieb ist für nichts!
    Er konzentriert sich nicht aufs wesentliche und möchte meine Welt, so wie sie für mich stimmt komplett auf dem Kopf stellen! Mit allen Fachleuten in meinem Umfeld reden und und und....

    ich hätte jemanden, mit dem ich liebend gern arbeiten will... doch gezahlt wird nur wenn es keine andere Möglichkeit gäbe, leider ist diese die es gibt eher schädlich für mich...

    ich weiss nicht was ich tun soll, es kostet nicht wenig......
    iv ist nicht involviert und beiständin ist 3 Wochen in den Ferien... stellvertretende werden sich dem Problem nicht annehmen und jetzige Psychologin kann nichts unternehmen solange ich in der Klinik bin.
    Wenn es um finanzielle Sachen geht, ist sie sowieso die falsche Stelle und kennen tun wir uns auch nicht genug, dass sie bei der Stellvertretung meiner beiständin Druck machen könnte.

    Mit Existenz Minimum kann ich es mir auch nicht leisten. Aber ich habe solche Angst von den Bücher bekommen, dass ich mich nicht ohne Führung zur lehre getraue.
    Konzentration ist am arsch und ich hab zu viel investiert, dass ich keine Schäden davon trage wenn ich kein Licht in dem momentanen Tunnel bekomme und es zum lehrabbruch führt.

    Ein Lehrjahr zu wiederholen ist für mich nur der absolute Notfall Plan da ich in meiner 10 köpfigen klasse und per glück mit einer 30 jährigen mitlehrlig die besten Voraussetzungen habe für die nächsten 4 Jahre!
    4 Jahre nochmal allein mit Teenager sehe ich nicht...

    mir gehts darum zu lernen wie man lernt, damit bei der nächsten Schicksal Welle selbstständig und schneller wieder auf meinem weg finde...

    ein Coach für die nächsten 3-6 Monate könnte mir helfen die Kurve zu bekommen... und wie ihr alle wisst, kommt bei überhaupt irgendwas nicht jedermann in Frage.
    Da ich 14 Wochen Ferien im Jahr habe und bestimmte obligatorische Veranstaltung des Betriebs dazu sehr viel Zeit ist, bleibt auch weniger Zeit um den Bildungsplan einzuhalten.
    Sprich, wir werden mit wissen überhäuft.

    Ohne grundbasis und Wissen wie dies zu bewältigen, wird das ein mounteveres berg...
    2 Wochen fehle ich schon, noch 3 Wochen bis meine beiständin zurück ist und noch 1-2 Wochen um das finanzielle zu klären für meinen Rettungsring ( couch) kann ich nicht fehlen.

    in der Zeit ist zu viel bildungsstoff durch zum dies in einer anständigen Zeit nachzuholen.
    Jetz ohne die Sicherheit dass ich eine Führung in die Ausbildung bekomme ist nicht möglich.
    Bis dahin werde ich ertrinken und so verletzt und traumatisiert sein...
    wir hatten diesen Montag 3 Prüfungen an einem Tag! Mind 2 Prüfungen die woche haben wir bis Weihnachten.

    Im Moment hasse ich mein ADHS, weil ich an meine Grenzen bin. Alles muss wie bei einem Kleinkind klar, konsequent und liebevoll beigebracht werden.
    Wiederum weiss ich, mit der Stütze werde ich es nur dank meinem ADHS schaffen.
    Wie finde ich einen Express weg dies finanziert zu bekommen? Bis mein Rettungsboot IV ankommt, ist es zu spät...
    wer hatt ne Idee? Bei meiner Familie kann ichs vergessen, können, wollen zumteil und vorallem verstehen sie es nicht.

    Das wären max. 3100.-gesammt. 1 Lektion die Woche kostet 130.-.
    Super dabei ist, er kontrolliert mich mit Abgabe Terminen der Arbeiten über what's up, email und sogar One Note und OneDrive verknüpungs bereitschaft!
    Ich wäre schon nur froh um eine Idee für die 1. 3 Lektion zu finanzieren. Dann ist die beiständin zurück und wir finden einen anderen weg hoffentlich...
    gibt es sowas wie ein notfallkässeli? Wie im projuventute? Problem da ist, ich musste leider schon mal brauchen, also habe ich keinen Anspruch darauf...
    ich verzweifle, ich will endlich raus aus der iv!!
    Ich will endlich leben!
    Mitreden, mitwirken, beisteuern!
    Ich möchte sparen können und mir ferien leisten können.

    ich will selbstständig sein...

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben

    Hyper80 schreibt:
    Hallo,

    ich würde den Text gerne lesen, aber enthält leider kaum Absätze.

    Kannst du ihn vielleicht bearbeiten und mehr Absätze hinein tun?

    Dann würde ich ihn noch mal versuchen zu lesen.

    LG
    Hyper
    Hab ich gemacht


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 2.09.2012, 03:25
Thema: Express idee, lehrabbruch verhindern! hilfe, leben im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum