Hallo Chaosvögeli,

Zuerst möchte ich dich sagen, dass du mit dein ADS und auch dein Lebensgeschichte die nicht einfach scheint, doch ziemlich weit gebracht... Ein Job gefunden, vollzeit arbeiten und dazu eine Ausbildung ist auch sehr viel! Ich finde auch gut, da es dich alles zu viel war, dass du eine Weile krankgeschrieben war.

Dass du gekündigt hast und der Ausbildung ausgebrochen hast ist auch kein Weltuntergang. Vielleicht war es richtig! Eine neue Job suchen, oder dich wirklich überlegen was du machen willst (eigentlich weiss du gut was dich interessiert), oder die Ausbildung mal weiterführen ist sicher noch möglich.

Ich habe sehr viele Jobs hinten mich, immer wieder verloren... Habe viel verschiedenes probiert. Wie du beschreibst mit deine Arbeitskollegen, kenne ich sehr gut, obwohl es oft leider viel schlimmer war. Wir sind anders, haben auch unsere ganz tolle Stärken (was anderen auch oft wahrnehmen), aber wir sind auch für unsere Umfeld verwirrend, weil wir anders ticken. Neben unsere schöne Seiten, haben wir gewissen Schwächen in eine ungewöhnliche Ausprägung.

Zur Medis und Therapie: Seit ich der Diagnose habe und Medis nehme, hat sich beruflich vieles verbessert! Selber materiel ganz zu mich sorgen kann ich nicht, aber zu erste Mal bleibe ich länger bei eine Job.

Therapie ist auch wichtig. Mich strukturieren konnte ich schon nicht so schlecht, aber ich habe sonst einiges erlebt, auch Mobbing in der Schule (nicht nur) und ich bin immer noch dabei...

Jetzt habe ich ein Job der mich gefällt seit einige Monaten. Dort sind sie sehr flexibel, Lohn ist an meine Leistungen angepasst. Aber ich merke schon dass meine Kolleguen die zwar ganz nett sind, manchmal mit mich verwirrt sind und es gibt schon wieder Sprüchen die mich sehr sehr vertraut sind, aber die ich nicht mehr mag zu hören, auch wenn sie gar nicht so böse gemeint sind... Jetzt ist es meine momentane Baustelle... Eigentlich arbeite ich gut (ich weiss es), auch wenn ich nicht die schnellste bin. Routine wird mit der Zeit kommen. Aber dass ich für einiges länger brauche, dass ich hier und da Schwierigkeiten habe, scheint einigen zu jucken, obwohl es doch Details sind.

So zum sagen, dass du dein Weg finden kann, dass du einiges verbessern kann, aber dass es keine Sauberlösung gibt und schwierig bleiben wird.