Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 40

Diskutiere im Thema Methylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #11
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    ErichW schreibt:
    Bezieht sich das auf die Aussage, man müsse immer ein Rezept dabei haben? Wenn ja, brauchst du dir keine Gedanken darüber zu machen. Es gibt m.W. zumindest in D keine solche Pflicht. Es kann allerdings sinnvoll sein, eine Kopie mit sich zu führen.
    Falsch, ErichW, in Deutschland macht sich strafbar, wer im Besitz von Betäubungsmitteln (darunter fällt auch Methylphenidat) ist und über keine schriftliche Erlaubnis für den Erwerb des selbigen verfügt.


    Guckst Du: § 29 Abs. 1 Nr. 3 BtmG
    Geändert von Steintor (11.08.2013 um 23:28 Uhr)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    Das zitieren übe ich dann noch mal...

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    Blitzhexe schreibt:
    Ich hoffe bis auf weiteres einfach, dass ich nicht in eine AVK komme...und wenn, dann muss einfach der Arzt gefragt werden.
    Beim nächsten Rezept mach ich mir eine Kopie!
    Das Fragen des Arztes kostet aber was. Solltest Du den Führerschein vergessen haben, muss Du auch ein Bußgeld bezahlen.

    Jede Apotheke kann das Rezept kopieren. Das muss sie schon für die Privatpatienten machen. Der Arzt kann das auch machen. Verweise auf das Gesetz, dass Du einen Nachweis über den Besitz von BTMs bei Dir haben musst, sofern Du das Medikament mit Dir führst. Allein der Transport von der Apotheke nach Hause ist ohne diesen Nachweis verboten. Die Apotheke muss Dir also eine Kopie mitgeben.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    Uuups...Danke steintor! Dann muss ich da wohl schnell noch mal hin. Zumindest einen Kassenbon habe ich hier. Hilft ja vielleicht schon.
    Unwissenheit schützt vor Srrafe nicht, aber ich frage mich wirklich warum die den Kunden/Patienten nicht drauf hinweisen. Ich kann ja nicht alles wissen. Snief...

    Gesendet von meinem GT-I9105P mit Tapatalk 2

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.179

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    In der Schweiz auch ?

  6. #16
    ErichW

    Gast

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    Steintor schreibt:
    Falsch, ErichW, in Deutschland macht sich strafbar, wer im Besitz von Betäubungsmitteln (darunter fällt auch Methylphenidat) ist und über keine schriftliche Erlaubnis für den Erwerb des selbigen verfügt. Guckst Du: § 29 Abs. 1 Nr. 3 BtmG
    Ah ja, und die Kopie eines Rezeptes ist die schriftliche Erlaubnis für den Erwerb?

    Nachtrag: Aber wo steht denn jetzt, dass diese schriftliche Erlaubnis stets mit sich geführt werden muss? Und ist mit Erwerb auch gemeint, dass ein Patient aus der Apotheke für den Eigenverbrauch sein Medikament holt?
    Geändert von ErichW (12.08.2013 um 10:15 Uhr)

  7. #17
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    Natürlich macht man sich nicht strafbar, wenn man BTM-Medikamente mit sich führt. Solange diese eben ärztlich verordnet sind. Das lässt sich mit einem Telefonanruf beim Arzt locker feststellen. Ein Rezept bringt da wenig. Wenn man BTM-Medikamente benötigt, darf man Autofahren (wenn keine anderen Gründe dagegen sprechen). Wichtig ist nur, dass es zunächst eine "Ordnungswidrigkeit" ist, diese aber nicht verfolgt wird. Im Extremfall kann man aber bei Unfällen dennoch mit herangezogen werden. Das habe ich in über 10 Jahren aber noch nicht gehört oder gar erlebt.

  8. #18
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    @Carla:Art. 1b1Verhältnis zum Heilmittelgesetz

    Für Betäubungsmittel, die als Heilmittel verwendet werden, gelten die Bestimmungen des Heilmittelgesetzes vom 15. Dezember 20002. Die Bestimmungen des vorliegenden Gesetzes sind anwendbar, soweit das Heilmittelgesetz keine oder eine weniger weit gehende Regelung trifft.
    Soweit ich diesen Artikel richtig verstehe gilt in der Schweiz für Methylphenidat das Heilmittelgesetz. Zudem ist nur der unbefugte Besitz und "Konsum" strafbar. Da Methylphenidat vom Arzt verordnet, ist es ja nicht unbefugt.


  9. #19
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    @ Alle: die frage war wie es in der CH ist... Und es ist vielleicht nicht genau gleich als im D... Aber ich nehme an, sehr ähnlich.

    Was ich weiss, hatte ich schon oben erwähnt, und es ist was ich in unsere gesprächsgruppe mal gehört hatte... Da wir uns auch infos austauschen. Kleine schreiben von arzt reicht und bei sich haben, mit daten von arzt (um anrufen zu können).

    lg

  10. #20
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Metylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?

    mj71 schreibt:
    @ Alle: die frage war wie es in der CH ist... Und es ist vielleicht nicht genau gleich als im D... Aber ich nehme an, sehr ähnlich.
    Jaaaaaa!

    Trotzdem:

    web4health schreibt:
    Das lässt sich mit einem Telefonanruf beim Arzt locker feststellen. Ein Rezept bringt da wenig.
    Das ist völliger Blödsinn. Aber wir sollten das in einem anderen Thread bereden.

    Bspw.: Hier,

    oder hier,

    oder hier.
    Geändert von Steintor (12.08.2013 um 20:47 Uhr)

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ist MPH euch als Schlafmittel erlaubt?
    Von lillie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 17:34
  2. Immer diese Phasen:Saisonal? Liebe zeigen erlaubt?ja oder nein?
    Von chrikiwi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 18:46
  3. HILFE---> Concerta verboten?
    Von Nana285 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 12:39
  4. Therapie abbrechen erlaubt?
    Von schnuff im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 12:13

Stichworte

Thema: Methylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum