Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 77

Diskutiere im Thema kollegen freunde beziehungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: kollegen freunde beziehungen

    Gerade heute fühle ich mich mal wieder sehr einsam.
    Dabei habe doch viel weniger als auch schon das Gefühl, die ganze Welt gegen mich zu haben.

    Nicht alle gegen mich, aber eben niemand mit mir...

  2. #32
    TTS


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 235

    AW: kollegen freunde beziehungen

    Komm vorbei... Wir können was spielen und nen Bett haben wir auch frei!

    Gruß T & I

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: kollegen freunde beziehungen

    hast du nicht einen freund? da solltest du dich nicht einsam fühlen. du hast ja jemanden.

    wobei ein freund ist wahrscheindlich schon was anderes als "freunde"

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: kollegen freunde beziehungen

    Wie kommst du darauf, dass ich einen Freund haben sollte?

    Komische Fernbeziehung ja, aber mit Freund hat das wohl weniger zu tun, wie ich gerade wieder erfahren musste. Ständig bemängelt er meine Kommunikation (nur ich kann mich bei ihm melden, nicht er sich bei mir). Er stellt mir ständig Bedingungen, wie viele Male pro Woche ich ihn anrufen muss, ohne dass er mit mir Schluss macht. Hält mir die ganze Zeit vor, wie ich sein Vertrauen zerstöre, wenn ich wieder mal vergesse anzurufen. Auf meine Erklärungen geht er nicht ein, es interessiert ihn nicht, wie es mir geht, aber fordert die ganze Zeit nur. Auch, dass ich ihn in die CH hole, aber er selber kümmert sich überhaupt nicht darum und ist sich zum Bsp. zu schade, die Ausbildung an der Uni abzuschliessen oder bei auch nur zu versuchen, mittels Auswahlverfahren einen Studienplatz zu erhalten. Obwohl er von sich sagt, in der Schule immer der Klassenbeste gewesen zu sein!! Aber nein, irgendeinmal werde ich dann schon genug Geld verdienen, um für uns beide schauen zu können... und in der Zwischenzeit kann er mir mal immer schön weiter Vorwürfe machen.... und unter die Nase reiben, dass er als einziger unter seinen Kollegen noch keine Frau an seiner Seite hat... und wie sehr er darunter leidet...

    Aber ich? Leider bin ich zu schwach, um die Beziehung zu beenden. Erstens, weil ich befürchte, sonst noch weniger wert zu sein, andererseits, weil er immer so tut, als würden unsere beiden Schicksale alleine von mir abhängen. Sagt immer, er würde mich nie verlassen und wenn ich mit ihm Schluss machen würde, sähe er keinen Sinn mehr im Leben. So oder so hat er mich in der Hand - denn selbst, wenn ich ihn aufgrund seines Verhaltens verliesse, hätte er einen Grund zu sagen, ich sei für unser beider Elend verantwortlich.

    Gerade heute hat er wieder einmal das Telefon abgenommen mit den Worten: "Jetzt rufst du mich endlich an...!? Ich bin wütend auf dich, wir haben abgemacht Montag und Donnerstag." Und dann kam ein Schwall von Zusammenschiss, ich konnte gar nichts erwähnen von wegen turbulenter Woche usw. Sowas wie psychischer Stress kennt der nicht und anstatt zu fragen, ob alles in Ordnung ist, hängt er den Vertrauensbruch an die grosse Glocke.
    Es geht immer nur darum, dass ich etwas falsch mache, indem ich seinen Forderungen nicht nachkomme. Seit mehr als einem Jahr haben wir uns nicht gesehen und ich setze alles darauf, meine Gefühle für ihn wiederzufinden, wenn wir uns wieder sehen. Denn die sind momentan weg, aber da er nichts "getan" hat und ich mich auch nicht in einen anderen verliebt habe, gehe ich davon aus, dass das nur an der Distanz liegt. Daher mag ich ihm auch nicht den Laufpass geben, denn er hat er kann ja nichts dafür, dass er so weit weg ist. Er hat nichts verbrochen, das mich rechtfertigen würde, ihn zu verlassen.

    Das nervt mich alles gewaltig. Aber dennoch, wenn er mir dann wieder (zum xten Mal) droht, mit mir Schluss zu machen, glaube ich, am Rand eines Abgrundes zu stehen und bettle um seine Gunst, indem er mir noch eine Chance gibt... eine neue Abmachung...
    Jetzt sind wir bei einem kurzen Anruf jeden Tag verbliebn, weil sonst die Gefahr, es zu vergessen, zu gross ist. Ich hoffe, dass er nun endlich auch einsehen wird, wie lächerlich das Ganze ist. Denn ich werde es wohl nicht lange finanzieren können, ihn jeden Tag anzurufen.

    Es ist zum Das ist doch nicht Liebe, oder? Bitte sagt mir, dass das nicht Liebe ist! Ich möchte das nicht. Ich möchte jemanden, der mich versteht, mir vertraut und im Gegenzug deutlich macht, dass ich ihm vertrauen kann. Ich möchte vielleicht mal etwas zurückbekommen, damit ich geben kann, ohne mich selbst dabei auszubrennen. Das hatte ich noch nie. Noch nie in meinem ganzen beschissenen Leben! Deshalb frage ich mich auch, ob es denn tatsächlich Menschen gibt,, die nicht geliebt werden können.

    Ach, jetzt geht es mir... Will ich lieber nicht benennen.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: kollegen freunde beziehungen

    *------------------------
    Geändert von climber (18.10.2013 um 22:58 Uhr)

  6. #36
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: kollegen freunde beziehungen

    @ jetztaber

    da läuft gehörig was schief......

    du selbst kannst die situation ändern sonst niemand leider.

    es gibt sicher jemanden der dich sehr glücklich machen wird. gib dir selbst ne neue chance.....

    fühl dich gedrückt

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: kollegen freunde beziehungen

    jetztaber schreibt:
    Wie kommst du darauf, dass ich einen Freund haben sollte?
    ich habe telephatische kräfte und habe deine gedanken gelesen.

    nun ich würde das ganze beenden. denn so wie du schreibst tut dir das ganze alles andere als gut.
    lies mal in ruhe meine guideline durch. schau dich ein bischen um in dem trade. ich habe noch mehr als im ersten post geschrieben zu dem thema.

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...guideline.html

  8. #38
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: kollegen freunde beziehungen

    Angel A schreibt:
    du selbst kannst die situation ändern sonst niemand leider.
    Warum "leider"? Ich bin, verdammt noch mal, sehr froh, dass nur ich allein für mich verantwortlich bin. Das gilt auch für die Freundschaften. wenn ich "Freunde" haben will, dass hole ich mir welche, wenn ich keine brauche, dann lasse ich das.

    Ich habe das Wort "Freunde" in Anführungszeichen gesetzt, weil ich das als Poolbegriff für alle "Beziehungskisten ohne Bedeutung für mein Leben" benutze. Freunde ohne Anführungszeichen ist für mich etwas Besonderes.

  9. #39
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: kollegen freunde beziehungen

    @ Steintor

    ich bin ganz deiner Meinung.

    ich habe mich auf den text bezogen, wo steht, dass sie zu schwach ist die beziehung zu beenden.....

  10. #40
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: kollegen freunde beziehungen

    Angel A schreibt:
    zu schwach ist die beziehung zu beenden.....
    In meinen Augen ist es auch ein Zeichen von Stärke, etwas Dekadentes zu beenden.

    Energieverschwendung.

    Kostbare Energie, die man für den Aufbau verwenden kann.

    Aber bei Beziehungen sollte man trotzdem nicht zu voreilig urteilen. Ist die Beziehung wirklich dekadent? Ist der Andere Schuld an der Dekadenz? Oder ist man selbst Schuld? Sind nicht gar beide Schuld? Sollte man überhaupt von Schuld reden? Oder ist es nicht besser, zu sagen, dass man einfach nicht zusammen passt? Ich kenne die Story nicht. Daher mag ich mich nicht wertend äußern, zumal ich auf denjenigen nicht höre, der am lautesten schimpft. Leider versteht man den Leisen so schlecht.

Ähnliche Themen

  1. Umgang mit und von Kollegen...
    Von Nervzwerg81 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 21:09
  2. Angriff von Kollegen
    Von mrs.march im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.11.2010, 10:42
  3. Probleme mit Kollegen
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 13:25

Stichworte

Thema: kollegen freunde beziehungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum