Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 66

Diskutiere im Thema Schimpfthread um IV (oder ähnliches) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #41
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Hallo Theonar,

    Dann ist klar, eine physische problem wird bei IV sofort akkzeptiert, weil es eben beweisbar ist... Alles was im kopf ist, können sie schön als willesache ansehen...

    Doch darfst du auf diese thread antworten, aber du kannst vielleicht auch verstehen dass wenn du jammern weil du nur 36000.-/ jahr zu leben hast und dass dich der IV gymnasium finanziert dass andere mitglieder die nur von sozialhilfe leben, weil die IV ADS nicht anerkennen (sozialhilfe geld ist etwa 2000.--2200/monat) und wissen dass sie damit sich langfristig "zufrieden" stellen sollen, dass wir dich wirklich sagen "du glückpilz, es gibt schlimmeres!"

    Ja, mit der zeit kann ich auch lachen über leute die noch jammern weil sie "nur" 4000.-/monate haben zu leben und damit nicht klar kommen... Ich komme klar mit beinahe die hälfte und habe keine andere wahl. Nicht böse gegen dich... In der CH sind wir oft verwöhnt...

    Dabei bin ich nicht mal am meistens wütend auf die IV dass sie mich nicht helfen wollten (hilfe weigern ist auch ihre recht, prioritäten sollen sie eben auch setzten) aber ihre argumentation die für mich, mit meine lebenslauf echt verletztend ist... Eben, ich bin seit langem nicht mehr 20 j, habe echt gekämpft mich in der wirtschaft zu bewähren, habe eine reihe misserfolgen hinten mich und es tut alles weh. Ich war echt verzweifelt darüber als ich mit 36 j die diagnose bekommen habe, da ich eben 15 jahren lang nur schwierigkeiten erlebt habe im job. Und dann sagt noch eine institution die helfen sollte, ich habe nichts, ausser mangelnde wille? Mit sowas, fühle ich mich gelinde gesagt nicht ernst genommen und sogar verarscht...

    Dazu werde ich nicht jünger und merke dass ich nicht mehr 20 j bin...

    lg

  2. #42
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Hallo Theonar,

    also erstmals enschuldigung, dass ich dich falsch eingeschätzt habe.

    Für mich war klar, wenn jemand von IV-redet, dann meint der automatisch ne Rente. Die Möglichkeit eines Taggeldes habe ich total ausser Acht gelassen.
    Es ist vielleicht auch so, weil es sich hier in diesem Thread von Anfang an um die ungerechte Nicht-Rentensprechung ging - habe ich das automatisch vorausgesetzt.
    Also entschuldige nochmals viel mals.

    3000.- Franken pro Monat sind nicht viel. Aber im Vergleich zu jemandem, der von der IV abgewiesen wurde und nun von der Sozialhilfe lebt, eine Menge Geld.

    Ich weiss, die Welt ist so ungerecht.
    Und wenn man ne Krankheit hat, und dadurch nicht mal die Chance hat, da irgendwie mithalten zu können, wird es nicht besser, sondern die Ungerechtigkeit trifft oft die schwächsten am Härtesten.
    Ich finde das immer und immer wieder so unfair.
    Das Problem ist nur, wenn ich mich mit jemandem vergleiche, der mehr hat als ich, zieht mich das dann eher runter.
    Wenn ich mich mit einem meiner Freunde vergleiche, der als noch nicht einmal anerkannter Flüchtling bei uns im Dorf wohnt und pro Tag 10,- Franken bekommt, dann schäme ich mich fast für das, was ich habe und ich komme mir ihm gegenüber fast reich vor.

    Ich wünsch dir nen guten Start in die neue Woche

    LG Nicci

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Wieso bekommt jemand 3'000 Fr. an Unterstützung, der das Gleiche hat wie ich, aber ich muss von Sozialhilfe leben, mit max, 600 Fr. im Monat?!?!
    Wo ist da die Gerechtigkeit??
    Natürlich habe ich mich schon lange bei der IV angemeldet- bevor ich überhaupt schon die Diagnose bekam, letzten Dezember. Doch Unterstüzung kriege ich nicht!
    Nur Besprechungen für eine Wiedereingliederung in die Arbeitswelt! Ja, vielen Dank auch! In meiner Verfassung geht das nicht, aber Geld brauche ich trotzdem!
    Kann mir doch keiner sagen, wir haben einen Sozialstaat?!!

    Ach ja, und mein Freund darf dann auch alles bezahlen, wenn wir zusammenziehen! - Frechheit! Nur weil er verdient- und zwar gut!....
    ICH möchte auch mein Leben bestreiten! Aber leidergottes kann ich das nicht- zumindest für eine gewisse Zeit nicht!
    Und genau da bräuchte ich Unterstützung von einer gewissen Institution, damit ich meinem Freund nicht zur Last falle; damit ich leben kann; Essen kaufen kann; Rechnungen bezahlen kann und und und!!..
    Das Leben ist nicht gratis! Aber nein, man muss ja auf extremster Sparflamme leben!!....

    Hauptsache den anderen geht's gut!...

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Tust du nicht...

    Ich gehe 100% in die Schule und arbeite zusätzlich noch 10h - 20h in der Woche (nicht ganz legal -> Internet ist frei) um massive Steuern in Höhe von 4'500 - 5'000 2014 + Franchise/Selbstbehalt der Krankenkasse (1'000) + Mobilliar (300) + Umzug (500) und Risikocharge (1'000) zurücklegen zu können. Eben aus dem Grund, weil 2'700 - 2'800 NETTO im Monat nicht reichen (würden) um all das + Schulmaterial + Reisekosten - das mir die IV alles nicht bezahlt - stemmen zu können. Alleine für Bücher/Material muss ich pro Monat gut 100 CHF ausgeben und letzten Endes will ich auch konsumieren und >halbwegs< vernünftig leben. Die Wohnung kostet nur 590.- CHF, Zentral, 1-Zimmer... NOCH BILLIGER geht's einfach nicht. Von der Familie krieg ich auch keine Unterstützung.

    Und Gymnasium ist 10x härter als Arbeiten. Hab ne IT Lehre gemacht und dort 100% gearbeitet, deswegen erlaube ich mir mal frech zu urteilen, ist letzten Endes wie fast alles eine Ermessenssache. Trotzdem mag ich Schule mehr.

    Ich kann dich verstehen, war auch ne kurze Zeit vom Sozialamt abhängig. Aber Netto 2'800 ohne 13. "Lohn" mit Steuern, die jeder arbeitende Mensch zurückerstattet bekäme (Fehler im System oder so), ist es alles andere als witzig.

    Vergiss bloss nicht, ich muss auch noch ausserhalb der Schule lernen um auf einem Mindeststand von einer 4.0 zu sein. Ich habe derzeit einen Schnitt von 5.2 und lerne dafür AUCH NOCH ZUSÄTZLICH. ... Jeder hat seine eigenen Problemchen aber ich hab gelernt, dass sich beschweren nicht hilft. Man muss klar kommen mit seinem Leben und das tue ich.

    Ausserdem... haben wir dasselbe?

    Ich habe meine Diagnose endlich bekommen vor ner Weile: Ganz klar eine Reizfilterschwäche mit zusätzlich schwach ausgeprägtem ADS und durch körperlich schlechte Verfassung starke Schlafprobleme. Daneben habe ich nur eine funktionierende Niere, die aber nicht meine Eigene ist, sondern von einer Todspende stammt und ich erhole mich von einer 5 Jährigen massiv schweren Depression (Attest bescheinigte mir mittelgradig - schwere Depression).

    Ich will dir das Motzen nicht verübeln.

    Aber bitte urteile nicht einfach so frei heraus. Es sind bei uns zwei grundverschiedene Dinge, auch wenn ich dir beipflichten kann, fair ist es nicht. Tipp: Bald gibt es die Volksabstimmung über das bedingungslose Grundeinkommen. Menschen wie wir werden wissen, was wir anzukreuzen haben.

    Dann ist dieses leidige Thema endlich vorbei und jeder erhält eine faire Grundversorgung. Wenn er mehr will, muss er dann eben was tun -> wenn er kann.

    EDIT: Bevor jemand hier mit der Moralkeule kommt... sie hat mich indirekt angegriffen, ich hab mich verteidigt und meine es auch nicht böse. Nicht mehr und nicht weniger.
    Geändert von Theonar ( 9.06.2013 um 20:21 Uhr)

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Entschuldige Theonar, ich habe nicht DICH angegriffen, sondern ich bin der Meinung, dass ICH doch ein bisschen mehr an Unterstützung brauche! Das ist doch kein Leben! Es geht mir nicht darum, wer das schlimmere Leben hat, wer ärmer dran ist oder wers schwerer hat wegen seinem "Gebrechen"! Mir geht es nur darum, dass ich anerkennt werde, meine Not und meine momentane Situation! Denn ich habe lange genug alleine gekämpft!! ICH habe NIE aufgegeben, auch wenn eine Situation noch so auswegslos erschien! Aber jetzt ist einfach genug! Ich muss JETZT einfach mehr unterstützt werden! Ich kenne genug Fälle, denen wird's -entschuldigung!- in den Allerwertesten geschoben und die müssen nicht mal viel dafür tun!
    Aber wir- die Unterstützung bitter nötig hätten, müssen sich einen Dauerkampf mit Institutionen leisten, der sich am Ende gar nicht lohnt und dann erst noch zu mehr Frust führt und dann ist man völlig am Boden zerstört!!

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Sag nix...

    Jetzt bin ich auf nem sauberen Level, ja...

    Aber du kannst dir sicher vorstellen wie's mir ging. Familie im Arsch und auch sonst wo keine Liebe und Hilfe. Musste echt alles alleine machen. So kommt man erst mal richtig auf die Welt. Dementsprechend kann ich zu ziemlich gut nachvollziehen wies dir geht und was du durchmachst. Tipps kann ich nicht wirklich geben... einfach nie aufgeben und immer weiter kämpfen. Das Typische halt.
    Geändert von Theonar ( 9.06.2013 um 22:51 Uhr)

  7. #47
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Hi zäme,

    @ Theonar: ich glaube, Junami hat den Thread nicht durchgelesen, sonst wüsste sie, warum du die IV-Rente kriegst. Du hast die Sache ja auch erklärt, nachdem es mir in etwa gleich ging wie Junami.

    @ Junami: Eben zuerst den Thread lesen, bevor man emotional wird.

    Aber ich verstehe jeden, der es ungerecht findet, dass die IV- ein ADHS nicht anerkennt!

    Ich habe die IV-rente bekommen, weil ich währen zwei Jahren mehr in ner Klinik als zu Hause war. Es ging mir echt verschissen und mindestens vier Suicidversuche habe ich überlebt, weil mich immer jemand gefunden hat.
    Und ich habe die Rent aufgrund der Diagnosen: - Essstörung, Borderlinestörung, Posttraumatische Belastungsstörung und rezidivierenden Depressionen bekommen.

    Wenn ich heute sarkastisch sage, man muss zuerst halb Tod sein, bevor man ne IV-Rente bekommt, so stimmt das zumindest in meinem Fall.

    Und mir hat bezüglich der Rentenzusprechung sicher auch geholfen, weil verschiedene Aerzte von verschiedenen Kliniken und nicht zuletzt auch der Regionalärztliche Dienst, mein Störungsbild als zu komplex eingestuft hatten.

    Die Diagnose ADHS und nen atypischen Autismus habe ich erst vor eineinhalb Jahren gestellt bekommen.
    Seit ich nund MPH bekomme und alleine in ne Einzimmmerwohnung gezügelt bin, geht es mir nun endlich besser, aber ich bin noch weit weg davon, wieder ins normale Berufsleben einsteigen zu können.

    Wünsche allen einen guten Start in die neue Woche

    LG Nicci

  8. #48
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Ich MUSS (Immer diese Eitelkeit ^^) das noch richtigstellen Nicci: Ich kriege keine IV-Rente. Wenn ich die Ausbildung -> das Gymnasium und das Studium <- nicht schaffe oder es hinschmeisse, habe ich nichts und kann wie jeder andere beim Sozialamt antraben. Ich bekomme IV-TAGGELD, keine Rente. Eine Rente würde nach letztmaligem Stand nicht ausgezahlt werden.

  9. #49
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Hi Theonar,

    je das stimmt. Da hast du recht.

    Wie lange bekommst du denn dieses Taggeld?

    Musst du nach deinem Studium (Gymnasium) um deine Existenz bangen?

    LG Nicci

  10. #50
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Schimpfthread um IV (oder ähnliches)

    Öh... so direkt gefragt: Ja.

    Jedoch sind manche meiner Einschränkungen mittelfristig behebbar. Vor allem was die exorbitanten Schlafstörungen angehen. Da habe ich noch im Juni eine sehr wichtige Operation die das Problem an der Wurzel packen soll.

    Ansonsten trainiere ich mich selber auf Disziplin und Ausdauer. Klar, komplett ändern kann man sich nur schwer aber manche Dinge brauchen nur ein wenig "Gewöhnung". Wenn ich mich jetzt mit von vor einem Jahr vergleiche ist es schon ein Riesensprung.

    Um auf den Punkt zu kommen: Ich glaub in 2 (Sekunda, Prima) + 3 (Bachelor) + 2 (Master) Jahren werde ich die IV nicht mehr benötigen. n'Job sollte ich bis dahin packen. ^^

    Ich verdiene mir jetzt schon nebenbei zwischen 1'000 - 2'500 (je nachdem wie's halt läuft) pro Monat dazu. Zwar "nur" weil ich MUSS, da ich ansonsten diese krass hohen Steuern 2014 nicht zahlen könnte (und für Uni sparen + investieren will/muss) aber siehe da, es klappt. Und wie meine Betreuerin (SEHR NETT!) selbst sagte: Was sie nicht weiss, macht sie nicht heiss. Zum Glück kommt man heutzutage ultra easy an Jobs übers Internet ran, wo man die Geldauszahlung auf z.B. PayPal kriegt. ^^

    Natürlich seriös, so behindert bin ich auch nicht was richtig Illegales zu machen. Gibt mehr als genug Freelancer Jobs, man muss nur wissen wo suchen, wissen wie man sich international bewirbt und natürlich entsprechende Englischkenntnisse haben.

    Es ist übrigens noch nicht 100% sicher ob mir das Studium bezahlt wird, ich "kann" davon ausgehen aber es bleibt ne Restchance, dass sies nicht finanzieren. Das wird erst am Anfang der Prima besprochen/verhandelt/geregelt.

    In dem Sinne hast du Recht: Da könnte ich mitten in der Scheisse landen... aber ganz ehrlich... das ist nicht nur zu weit weg, es ist auch einfach unsinnig darüber nachzudenken. Ich mach mich gut, erfülle meine "Auflagen" und bin mehr als nur überdurchschnittlich gut in der Schule obwohl ich ne (rückläufige!!!) Abwesenheit von noch über 50% habe. Ich mach mir da absolut keine Sorgen.
    Geändert von Theonar (10.06.2013 um 02:30 Uhr) Grund: Ich poste immer eilig, hasse aber Ortohgraphiefehler, deswegen edite ich fast immer ne halbe Ewigkeit nach. ;)

Ähnliche Themen

  1. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
  2. Medikinet ähnliches Antidepressivum?
    Von Xenor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.03.2012, 14:48
  3. Erlebnisse mit Naturheilverfahren , Heilpraktikern oder ähnliches?
    Von windhauch im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 21:39
Thema: Schimpfthread um IV (oder ähnliches) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum