Seite 12 von 13 Erste ... 78910111213 Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 122

Diskutiere im Thema 6. IV Revision im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #111
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: 6. IV Revision

    Hallo Lineli,

    Ich bin wieder verblüfft wie ähnlich unsere geschichten sind . Mit der unterschied dass ich immer wenig krankheitabwesenheit... Aber bei RAV war ich seit 1994 immer wieder... Immer wieder hat man mich mut gemacht und ich habe ein job gefunden. Schon früh sagte ich dass ich gekündigt war weil langsam und zu viel fehler mache... Aber "es wird doch gehen" sagen mich alle.

    1998 erste mal bei sozialdienst, auch immer wieder mut gemacht und zwischendurch job gefunden. Man macht mich mut dass es sicher etwas gibt.
    2000 merke ich dass diese ganz theater sich nicht lohnt, 2006 IV-anmeldung (aber nichts erhalten) 2007 ADS-diagnose und eben so eine haufen verletzungen dass ich mich davon erholen muss...

    Ich habe mal gelesen dass man ADS-abklärung an lagzeitarbeitlosen anbieten sollte, da es dort eben viele langzeitarbeitslosen...

    Ich fand auch dass schnell jemand bei IV zu melden weniger schlimm als was heute passiert, dass die leute hin und her geschoben werden und dies, jahre lang!

    Jetzt mit der 6. revision heisst wiedereingliederung statt rente. Sie wollen wieder dass arbeitgeber mit IV reden können um sofort zu handeln. Aber ich habe mal der fragebogen für arbeitgeber runtergeladen und meine damalige cheffin gegeben die mich gesagt hat: "problemen wie deiner sind dort gar nicht berücksichtigt". Es geht wirklich um wieviel jemand gefehlt hatte, um körperliche sachen, aber geringe leistungfähigkeit, oder sachen wie hohe fehlerquoten wie es bei ADS vorkommt ist gar nicht gefragt und weiss man nicht woher damit...

    Da bekomme ich wieder der eindruck dass nur was körperlich ist berücksichtig ist. Was im kopf ist hat mit der wille zu tun .

    Auch noch etwas mit die wiedereingliederung: Im manche aspekt ist es auch einge gute sache. Aber wieviele arbeitgeber sind bereit eine IV-bezüger zu anstellen der nicht voll leistungfähig ist und vielleicht je nachdem eine angeknacke selbstwertgefühl hat? Eben sicher nicht genug... Ich finde dort sollen arbeitsgeber auch ein anreiz bekommen. Wenn sie gezwungen sind, denke ich nicht dass es gut ist: Dann werden menschen mit geringe leistungfähigkeit nicht umbedingt dort gut behandelt.

    Wieviel meine mehr als 10 arbeitgeber von 1992 bis 2006 waren bereit die arbeitstelle an meine einschränkungen anzupassen? Nur eine, aber es ging wegen kleine team auch nicht! Und der team war nicht mehr bereit mich mitzutragen und hatte es mich sehr deutlich zu spüren gegeben. Jetzt bin ich an eine ort wo man sich an die leute anpasst, aber eben, ist eine geschützte ort. Dort gibt es menschen die es schlechter als mich geht und die auch von IV nichts erreicht hatte...

    Wenn ich mich überlege wo es von arbeitsgeber, RAV, sozialdienst und IV am wenigstens "weggeschaut" wird ist schon auf sozialdienst. Es ist klar: so einfach wegschieben können sie die leute am wenigstens, da sie die letzte auffangnetz sind...

    So wieder viel geredet... Naja, medis noch nicht genommen...

    lg
    Geändert von mj71 ( 1.12.2012 um 10:16 Uhr)

  2. #112
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: 6. IV Revision

    Nicci schreibt:

    Klar wurden eine Zeitlang IV-Renten zu leichtfertig ausgesprochen. Aber daran sind wir nicht Schuld.
    Die Wirtschaft hatte ein Interesse daran, einfachere Tätigkeiten wezurationalisieren.
    Viele Tätigkeiten, die früher von Hand gemacht wurden, werden nun von Maschinen gemacht.
    Der Druck in der Privatwirtschaft wird immer grösser.
    Statt hinzuschauen und die Arbeisabläufe humaner zu gestalten wurden schwächere Mitarbeiter einfach bei der IV angemeldet und die Firma war aus dem Schneider.
    Hi Nicci,

    genau dieses Problem war für mich der ausschlaggebende Punkt, warum ich mein Studium in Gesundheitswissenschaften abgebrochen habe. Wie soll ich als psychisch Kranker mit fehlender Sozialkompetenz Firmen begreiflich machen, das mehr für die Gesundheit der Mitarbeiter getan werden muss um die Produktivität zu erhalten oder sogar zu steiern ?

    Jetzt habe ich ADHS, eine Persönlichkeitsstörung und eine mittelschwere depressive Episode hinter mir, bin stark rückfallgefährdet (wie ihr vermutlich auch) und kann schon jetzt davon aus gehen, das ichs unter normalen Bedingungen niemals schaffe, 45 Jahre durchgehend zu ackern.
    Das bedeutet, ich weiß schon mit 25 - fast 26 Jahren - das ich garantiert nicht in Saus und Braus leben werde.

  3. #113
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: 6. IV Revision

    Hallo schatten,

    Dabei, braucht diese wirtschaft genau solche leute die wie du denken!!! Aber es stimmt, als psyschisch krank mit wenig sozialkompetenz wird man nicht mal ernst genommen.


    Ich finde es schade... Ich merke wieder hier, dass welche von diese system ausgeschlossen sind wirklich sich sehr bewusst sind was falsch geht, eigentlich hätten wir so vieles zu sagen, so viele ideen (sind wir nicht kreativ) aber irgendwie hat man doch nichts zu sagen? Ich selber, halte meine klappe nicht und tue sagen was ich denke, wenn du möglichkeit gibt... Aber es geht nicht weit, nicht bis denen die entscheiden...

    Ich habe die hoffnung dass wenn es so viel menschen geben wird die damit nicht mehr machen können und wollen dass es eine kritische punkt erreicht wird... Wenn die situation sehr viele leute umbequem wird, kann sich es auch rasch ändern...

    lg

  4. #114
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: 6. IV Revision

    mj71 schreibt:
    Hallo schatten,

    Dabei, braucht diese wirtschaft genau solche leute die wie du denken!!! Aber es stimmt, als psyschisch krank mit wenig sozialkompetenz wird man nicht mal ernst genommen.


    Ich finde es schade... Ich merke wieder hier, dass welche von diese system ausgeschlossen sind wirklich sich sehr bewusst sind was falsch geht, eigentlich hätten wir so vieles zu sagen, so viele ideen (sind wir nicht kreativ) aber irgendwie hat man doch nichts zu sagen? Ich selber, halte meine klappe nicht und tue sagen was ich denke, wenn du möglichkeit gibt... Aber es geht nicht weit, nicht bis denen die entscheiden...

    Ich habe die hoffnung dass wenn es so viel menschen geben wird die damit nicht mehr machen können und wollen dass es eine kritische punkt erreicht wird... Wenn die situation sehr viele leute umbequem wird, kann sich es auch rasch ändern...

    lg
    Ich habe hier schon mal was dazu geschrieben, was bei uns abgeht ^^

  5. #115
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: 6. IV Revision

    Ich habe gelesen, sehr interessant! So sehe ich auch und bei uns, in der CH ist nicht anders! Klar, offiziel, kann der volk viel bestimmen und sagen, aber, die mächtigsten sind nicht mal solche die im bundeshaus sitzen, aber solche die viel geld haben (manche triggern eben im bundeshaus herrum um einigen zu überzeugen).

    Trotz die umständen, mache ich einfach was ich in mein leben machen kann und kann schon einiges selber entscheiden... Es gibt einiges, ich muss mich irgendwie damit abfinden, und einiges die ich beinflussen kann.

    lg

  6. #116
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: 6. IV Revision

    Ja Nicci, das sehe ich auch so. Kann deine Aussagen komplett bestätigen. Zusätzlich möchte ich noch anfügen, das eine IV- Abklärung vielleicht auch einen positiven psychologischen Effekt haben kann. Man fühlt sich ernstgenommen und spürt einen Rahmen, einfach weil es in eine Richtung gehen könnte. Das tut doch gut, wenn man sich bodenlos fühlt. Auch mir wird schon seit Jahren von allen Seiten RAV, Ärzte etc. geraten mich bei der IV zu melden.

    Gerade habe ich meine offizielle ADHS Diagose erhalten. Obwohl ich dies seit Jahren vermute, hilft mir Diagnose nun doch meine Aktivitäten zielgerichtet zu steuern. Ich bin aber noch heute der Meinung, dass nicht die IV für mich zuständig sein kann, nur weil ich nicht an die richtigen Jobs rankomme. Zudem bedeuted wie bereits erwähnt wurde, der "IV Stempel" eine zusnehmende soziale Ausgrenzung, für mich als halben secondo, zudem noch zusätzlichen "Ausländerhass". Alles für mich nicht förderliche, mögliche Tendenzen.

    Ich denke, es kommt trotz erfüllten Kriterien für die IV, schlussendlich auf die jeweilige Situation/Umfeld der Person an, ob man diesen Weg gehen möchte oder nicht.

  7. #117
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: 6. IV Revision

    cladiac schreibt:
    Zusätzlich möchte ich noch anfügen, das eine IV- Abklärung vielleicht auch einen positiven psychologischen Effekt haben kann. Man fühlt sich ernstgenommen und spürt einen Rahmen, einfach weil es in eine Richtung gehen könnte. Das tut doch gut, wenn man sich bodenlos fühlt.
    wo lebst du???

    das ist ... sich ernstgenommen fühlen, kann ich dir absolut 100%-ig versichern ist etwas gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz anderes!!!! Die Abklärung zerstört jeden Rest von Rahmen den man noch hat .... alles geht nur in eine Richtung: möglichst keine Rente zahlen, der Rest ist dann Sache von RAV, Sozialdienst, Ergänzungsleistungen ... Kurz gesagt, es zieht einem den Boden weg, und stösst gerade Depressive in Abgründe die sich ein Aussenstehender nicht vorstellen kann.


    naja träum du ruhig weiter, du wirst dich ja nicht anmelden ... wie von anderen schon gesagt: ein ADHS berechtigt zu keiner IV-Leistung.


    irgendwann, wenn mein "Fall" mal abgewickelt ist, werde ich euch hier mal erzählen was da so läuft ... vorerst möchte ich hier nichts mehr darüber schreiben, weil dies ein öffentlicher Bereich ist. Ich kann nur so viel sagen: es ist eine niederschmetternde, empörende, beleidigende, schwachsinnige, hinterhältige ... achja ... ... Frechheit was die Leutchen sich leisten!

  8. #118
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: 6. IV Revision

    Hallo Cladiac,

    Zusätzlich möchte ich noch anfügen, das eine IV- Abklärung vielleicht auch einen positiven psychologischen Effekt haben kann. Man fühlt sich ernstgenommen und spürt einen Rahmen, einfach weil es in eine Richtung gehen könnte. Das tut doch gut, wenn man sich bodenlos fühlt.
    Sorry, die IV ist keine Institution, die dich in ner schwierigen Situation mal wieder aufpäppelt.
    Das ist ne Versicherung. Sie übernimmt keinerlei Betreuungsaufgaben, sondern prüft lediglich, ob du wirklich so krank bist, um nicht mehr arbeiten zu können.

    Bitte bitte lies mal den ganzen Thrad hier. Ich hab nämlich so ziemlich das Gefühl, dass du den Sinn dieses Threads nicht ganz verstanden hast.

    LG Nicci

  9. #119
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: 6. IV Revision

    Hallo,

    Ich kann wirklich beiden damen oben total zustimmen... Bei IV hatte ich meine erfahrungen gemacht, und sie waren schlecht... Es hat mich echt tief verletzt. Ich empfehle dich der thread mal zu lesen, vielleicht nicht alles, aber wenn du schon quer durchliest, wirst du schon einiges merken... Vor allem einige smilies sind so eindeutig.

    Du kannst wohl auch mit die IV etwas probieren, aber ich finde gut, wenn du dich hier mal informiert (wir reden aus erfahrung!) wie es geht, damit du vorbereitet bist und nicht so heftige enttäucht wird. Klar, es ist jeden überlassen bei IV zu probieren oder nicht. Aber wer da probiert hat meinstens (ausnahmen gibt es, aber, ich denke, wenig) sehr sehr gute gründen dazu. Wenn man schon viel erlebt hatte, oft nicht ernst genommen war (was bei ADSler, aber auch bei andere diagnose der fall ist) kann es eine verletzungen werden noch von IV nicht ernst genommen zu werden.
    Dabei fühlte ich mich von RAV und jetzt von sozialdienst, seit ich meine diagnose habe, recht ernst genommen und es geht mich damit gut.

    So wie du, hatte ich vorher auch gedacht...

    Es wird sonst in diese forum auch über IV geredet, es gab mal im beobachter eine sehr sehr gute artikel, wenn ich es finde, gebe ich hier der link. Mich gibt es bauchschmerzen zu lesen, aber es spiegelt auch genau was ich erlebt hatte!

    lg

  10. #120
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: 6. IV Revision

    @Schatten

    so darf und kann man nicht denken... ist saus und braus, das ziel?

    ich möchte dir eine geschichte erzählen: kann man das schicksal mitbestimmen? schicksal ist schicksal.... und nichts ist so unberechenbar
    wir die zukunft... wie dieses. habe einen guten bekannten, dem sein vater hat ihm prophezeit (?!?).... dass er mit grösster wahrscheinlichkeit
    nie heiraten oder eine familie gründen wird.... er sehe ihn so nicht..... dieser bekannter viel nach einer zerbrochenen beziehungen und sonstigen
    ungünstigen gegebenheiten in eine tiefe depression mit panikattaken u.s.w..... jetzt geht es ihm schritt für schritt besser... doch er ist immer noch
    davon überzeugt, dass sein leben nicht bestimmt ist um eine familie zu gründen.
    er kapselt sich ab.

    ich bin fest davon überzeugt, hätte er eine offenere haltung was das leben noch für ihn offen hält - hätte er schon längst wieder eine beziehung.... oder
    auch nicht.... doch er wäre frei... frei vom gedanken einen weg gehen zu müssen, nur weil er davon überzeugt ist... dass ihm dies verwehrt sei.

    nein, das leben ist wie es ist.... heute zu sagen, wie man morgen sein wird.... diese erwartungshaltung, dieses "gefängniss" will ich mir nicht aufbauen...

    es lebt sich besser - das leben so zu nehmen wie es ist - ohne es zu bewerten - (klappt nicht immer :-) - erwartungen ist so ein missding, dass enttäuschungen
    produziert - so versuche ich es realistisch zu sehen (klappt auch nicht immer)

    so zurück zu deiner "Prophezeiung" - glaub an dich! Adhs ist nicht gleichbedeutend mit erfolglos.... doch ist das ziel.... in saus und braus wirklich
    ein garant für glück.... ?... zu frieden sein...?..... ich glaube es nicht..... ich war orientierungslos... und diese fragen... nach sinn... nach ursache / wirkung...
    das reinhorchen in mir.... mein ziel...?... mein glück...?.... u.s.w. haben mir mehr gebracht.... als das gefühl nach "aussen" erfolgreich sein zu müssen.

    ich will für mich erfolgreich sein... MEINE wirklichen ziele erreichen... und diese realistisch betrachten... aber primär für mich.

    job / arbeiten - work/life balance.... eigendlich sollte es life balance heissen - wo die arbeit dazu gehört...

    die arbeitswelt ist hart und unfair.... doch sie kann einen auch was geben.... leider, ja leider leben wir in einer gesellschaft wo das materielle mehr wert,
    ja sogar religiösen charackter hat.... man unterwirft sich dieser..... der mensch, entwertet sich selbst....

    nun gut.... die iv ist ein paradebeispiel einer "sozial"-leistung die sich der diktatur des profit- und renditorientierten denkes hin bewegt auf kosten
    der menschlichen wertes... ethik und moral.... ist ein witz, solange man die einzelschicksale ausblendet, die menschen zu versicherungsnummern (fälle)
    degradiert werden. die iv hat ihren namen nicht verdient.... da der grundgedanke der solidarität gänzlich nicht mehr existiert...

    gruss

Thema: 6. IV Revision im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum