Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    Ihr lieben Mitleidensgenossen...

    Bezüglich Krankenkassenleistung möchte ich euch noch auf diesen aktuellen Artikel hinweisen:

    Bald dürfen nur noch Spezialärzte Ritalin verschreiben - News Wissen: Medizin & Psychologie - bazonline.ch

    Dort ist folgendes zu lesen: Zur Diskussion steht insbesondere, ob künftig Krankenkassen nur noch zahlen sollen, wenn Fachärzte wie Pädiater oder Psychiater ADHS-Präparate verschreiben.

    Ich finde den Artikel aber nicht ganz klar, da meines Wissens schon heute nicht alle Krankenkassen Stimulanzien bezahlen, egal ob es von einem Psychiater verschrieben wurde oder nicht.

    liebe Grüsse, Delphin

  2. #22
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    Es gibt ein ganz billiges Stimulanz: Keine Zeitungen mehr lesen bez. Ritalin und so...
    Das schont extrem die Nerven

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    liebe luuseri, zur Zeit nehme ich kein Ritalin mehr, aber mir wurde es jahrelang ohne Zusatzversicherung von der Krankenkasse sansan bezahlt...
    Gruss. Delphin

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    Hallo Delphin! Du hast recht, es ist nicht immer gleich wie die Krankenkasse Ritalin bezahlen. Ich bin nicht sicher, aber es ist auch strenger geworden heutzutage.
    Eigentlich finde es gut, wenn nur spezialärtzte Ritalin geben sollten. Damit man ADS nicht nur halbherzig vermutet, sondern es seriös als Krankheit einsieht.
    Ein Krankenkasseartzt hatte Ritalin als "Wellmessmedikament"genann t. (hat meine Psychiater erzählt)
    Es sollte auch einige àrtzten klar werden, dass etwas wie ADS wirklich existiert. Es ist in der Medien eine Modekrankheit, aber es bedeutet nicht dass sowas nie gibt.
    Gruss L

  5. #25


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    Salü zäme

    Ich habe mir den Artikel nun auch durchgelesen.

    Ich kenne die Fachgesellschaft sehr gut und auch den zitierten Arzt. Und ich weiss, dass sie sich sehr für uns engagieren und das mehrheitlich ehrenamtlich.

    Grundsätzlich bin ich damit einverstanden, dass die Diagnose nur noch von ADHS-Spezialisten durchgeführt werden darf.
    Und ebenso dass diese Spezialisten dann auch die Einstellung der mph Medis durchführen.



    Nachher sollte es jedoch auch für Hausärzte, auf Anweisung der Spezialisten möglich sein die Verschreibung weiterführen zu können.

    Es gibt glücklicher Weise in der Schweiz immer mehr ADHS-Spezialsprechstunden in den grösseren Städten, wie Aarau, Basel, Zürich, Bern und Interlaken.

    Was mich vielmehr beunruhigt, ist, dass es auch einen Vorstoss im Parlament gegeben hat, dass jeder Arzt der ein Betäubungsmittel-Medi verschreibt, dass nicht von der Grundversicherung übernommen wird, den Namen des Patienten melden muss:
    Ausschnitt aus eine Mitteilung die ich letzten Oktober erhalten habe:
    Derzeit läuft die Vernehmlassung zu den an das neue Betäubungsmittelgesetz angepassten Verordnungen. Dabei sollen Erwachsene gemäss Art. 40 der Betäubungsmittelkontrollveror dnung neu dem Kanton gemeldet werden, wenn sie ein zugelassenes Arzneimittel mit einer kontrollierten Substanz im Off-label-use verschrieben erhalten.
    Das Ganze wurde irgendwie Ende November abgestimmt. Leider habe ich von dem Ergebnis noch nichts gehört. Aber ich denke das hängt irgendwie alles zusammen. Ebenso,dass sich die KK scheinbar immer mehr untereinander absprechen.

    Bin mal gespannt wie das nun weitergeht.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    hallo zäme

    ui das thema macht mich aktuell rasend

    ich bin bei der Swica HMO Grundversichert. Die Zusatzversicherungen haben sie mir gekündigt, weil ich in meiner dunkelsten zeit die prämien nicht mehr bezahlen konnte. als diabetikerin mit zöliakie, vitiligo und ADHS komme ich auch nie wieder in irgendeine zusatzversicherung.

    bis jetzt wurde mir sowohl ritalin als auch seit 2 jahren concerta aus der grundversicherung bezahlt. ehrlich gesagt finde ich das auch das mindeste, wenn man bedenkt, dass ich jahrelang problemlos und zuhanden der KK mit Antidepressivum, stilnox und temesta versorgt wurde, was ja aber natürlich nicht half.

    mein problem momentan ist nicht unbedingt die kostenübernahme, sondern die rezeptbeschaffung. Ich wurde in der ADHS sprechstunde in der pasychiatrischen klinik zürich diagnostiziert (vor 3 jahren). danach bin ich da nie mehr hingegangen. ich habe eine (delegierte) bewegungs- und eine kongnitive verhaltenstherapie gemacht, bei psychologinnen eines fachzentrums (welches einem psychiater untersteht, den ich aber nur ganz selten und nur betr. medikamentenfragen gesehen habe). concerta verschrieb mir der hausarzt (den ich nicht wählen kann).

    nun besuche ich seit etwa einem jahr keine psychologische therapie mehr, weil ich mcih soweit gut fühle, viele fortschritte gemacht habe und das momentan einfach nicht mehr brauche. kein problem sagen die psychologinnen. riesen problem sagt meine neue hausärztin. ich hatte mit ihr abgemacht, dass ich jeden monat mein concerta rezept telefonisch bei ihr bestellen kann, welches sie dann an die apotheke schickt. (ich bekomme immer nur jeweils 30 kapseln) .. nun will sie mir es jedoch nciht mehr verschreiben. mein psychiater müsse das tun. ich HABE aber eigentlich keinen psychiater mehr. ansonsten müsse ich jeden monat einen termin bei ihr machen.
    ich könnte aus der haut fahren.
    ich muss doch schon regelmässig zur diabetesärztin, zur ernährungsberatung, zur physiotherapie usw.. ich mag echt nicht noch regelmässig bei der hausärztin betteln.. gopf. alle reden vom kosten sparen ...


    obwohl ichs mir echt am mund absparen müsste, würde ich das zeug langsam gerne selber zahlen, wenn ich dafür problemlos mein rezept bekommen würde.


    und wozu soll man BTM bezüger dem kanton melden ??? ich bin vom kanton anerkannte hundetrainerin.. muss ich nun damit rechnen, dass ich eine solche bewilligung plötzlich nciht mehr beomme, weil es heisst ich nehme drogen oder was?

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    Ich habe den Artikel auch gelesen.
    Ich habe eigentlich nichts dagegen, dass nur Psychiatrieärzte/innen MPH Arzneimittel verschreiben dürfen.

    Geärgert habe ich mich aber an unfachlichen Kommentaren wie: "Kinder, die zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, werden mit MPH ruhiggestellt."
    Und dann ein Aufschrei.
    Diese Person hat rein gar nichts von der ADHS-Diagnose verstanden, und sollte zuerst einmal selbst über die Bücher gehen!

    LG

  8. #28


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    @soulseller

    Ich verstehe deinen Ärger. Aber deine Hausärztin muss sich auch absichern, sie kann auch kontrolliert werden.
    Aus diesem Grund verschreibt mir meine Hausärztin das concerta überhaupt nicht, denn sie kennt sich mit ADHS gar nicht aus.
    Und darum könnte sie bei einer Kontrolle auch nicht nachweisen, dass ich es brauche.

    Natürlich gibt es auch solche Ärtze die sich darüber hinwegsetzen. Aber das sind ja dann genau die, welche nachher dafür verantwortlich sind,
    dass es solche negativen Artikel in der Presse gibt.

    Bei mir läuft es so: Ich habe eine Psychiaterin, die ich aber, wenn es mir gut geht nur einmal im Jahr aufsuche.
    Sonst schickt sie mir das Rezept jeweils für 3 Monate.

    Frage doch in der Spezialsprechstunde in Zürich noch mal nach, ob es von dort aus nicht auch möglich ist.
    Sonst kann ich dir per PN auch noch eine andere Adresse in Zürich angeben.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  9. #29
    sailormoon

    Gast

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    hi

    meine kk übernimmt seit sechs jahren sowohl psychiater als auch ritalin zu 90% ohne spezielle zusatzversicherung (obwohl ich auch diese habe, im falle eines unfalles (alternative heilmethoden), für massage und für den fall, dass ich wiedermal ein motivations-tief habe und zusätzliche hilfe brauche im alti-bereich). vielleicht ist auch mein psychiater super-medi-held. was ich annehme.

    da ich sehr viel prämie bezahle (aber: franchise 300.-) würde ich gerne wechseln - wie wahrscheinlich ist das mit adhs und den gleichen leistungen?

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen?

    Hi Sailormoon,

    Ich habe auch nur 300.- Franchise und bezahle so fast 400.- Franken KK inklusive Zusatzversicherung und Spital allg. ganze Schweiz.
    Ich bin bei Koncordia versichert, bei welcher bist du?

    Aber auf gar keinen Fall die KK wechseln, die können dich unter Umständen von gewissen Leistungen ausschliessen.
    Nicht sicher bin ich, ob der Ausschluss im Falle eines Wechsels nur Zusatzversicherungen, oder auch die Grundversicherung betrifft.

    Was du natürlich machen kannst, ist eine unverbindliche Offerte bei anderen KKs einholen und die Prämie berechnen lassen, und schauen, ob die dich von irgendwelchen Leistungen ausschliessen.
    Aber auf alle Fälle ist Vorsicht geboten!

    Die KK kannst du sowieso nur per Ende Jahr kündigen, somit hast du nun genügend Zeit, dich umzuschauen.

    Viel Glück

    Nicci

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. SGB 9 § 17 Ausführung von Leistungen, Persönliches Budget
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 09:59
  2. Kostenübernahme Krankenkassen
    Von Frank im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 22:23
  3. ADHS und die Krankenkassen - man ist allein
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 00:29
  4. Frust mit der Kasse und den Leistungen
    Von Tibet im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 20:13

Stichworte

Thema: Welche Leistungen erbringen eure Krankenkassen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in der Schweiz
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum