Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 84

Diskutiere im Thema Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #71
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Ja, dass musste ich feststellen ....nicht nur einmal

    Sobald man die Diagnosekompetenz seines Facharztes anzweifelt, kann man eigentlich schon aufstehen und sich einen "neuen" Arzt suchen....

    Wenn man besser informiert ist, über das "Störungsbild" als der behandelte Arzt wird´s immer etwas "schwierig" xD

  2. #72
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Brainman schreibt:
    Ja, dass musste ich feststellen ....nicht nur einmal

    Sobald man die Diagnosekompetenz seines Facharztes anzweifelt, kann man eigentlich schon aufstehen und sich einen "neuen" Arzt suchen....

    Wenn man besser informiert ist, über das "Störungsbild" als der behandelte Arzt wird´s immer etwas "schwierig" xD

    Mir hat einmal ein Psychotherapeut in der ersten Stunde bereits seine Lösung für meine Probleme vorgestellt: Den Arsch hochkriegen und mich mehr anstrengen Danke Herr Psychologe für ihren... Expertenrat, ich... geh dann mal... Tschüss. War ja auch erst der 6.te in Folge, der sich darüber im Klaren war, dass es ADHS gar nicht gibt (Begründung: das hat ja heute jeder...).
    Wo diese Geschichte herkommt gibts noch viel mehr

  3. #73
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Hi Brainman,

    evtl. findest Du beim Mensa-Stammtisch in Augsburg Gleichgesinnte:
    https://db.mensa.de/edetail?mpn=Even...=2736606700002



  4. #74
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Ja die Mensa Leute sorry sind einfach "komisch" ....fast schon "Elite"-Denken bei denen..."Wir sind was besseres"

    unter 130 IQ kommt keiner bei uns rein usw... bin zwar drüber aber mit solchen Leuten
    ....Nein Danke...
    dafür fühl ich mich zu intelligent um andere herabzustufen bzw. zu klassifizieren....

    Sollen Ringelpietz mit Anfassen spielen hinter ihren verschlossenen Türen ^^

    Da gab´s doch auch den einen Physik Nobelpreisträger... den Mensa abgelehnt hatte und dann nach seinem Nobelpreis als Ehrenmitglied aufnehmen wollte...

    Er sagte auch dann zur Mensa:
    Sorry, ich hab keine 130
    und setzte damit eine klare Botschaft an diese Vereinigung...
    Geändert von Brainman (30.07.2016 um 22:59 Uhr)

  5. #75
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    a) Die Charakterisierung als Elite scheint mir bei der überwiegenden Zahl der Mensaner, zumindest bei MinD, nicht gegeben zu sein, im Gegenteil. MinD erfüllt hier eher die Funktion als eine Art Selbsthilfegruppe für HB's.

    b) Ehrenmitglied bei Mensa kann nur jemand werden, der auch Mitglied bei Mensa ist.

  6. #76
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Hatte da eben einen Bericht gelesen Richard Feynman hieß der Typ.... sorry kein "Ehrenmitglied" sondern nur das Mitgliedsangebot durch die Mensa...
    Hatte nur 125 erreicht....und lehnte deshalb den Beitritt ab ...
    Respekt! Gut gemacht Herr Feynman ! So ist Richtig ! ^^


    Heißt ja dann, dass HB die Mitglieder bei Mensa bzw. MinD sind, sich gegenseitig helfen weil sie so ultra Intelligent sind oder wie....und nur sie können sich gegenseitig helfen oder wie?

    Zweifelhaft ... und "bisschen" arrogant finde ich es schon, alle auszuschließen die nicht 130 erreichen...
    Im Normalfall gilt ab ca. 125 die HB ....sagen sie (Forscher etc. Begabtennetzwerk usw.) zumindest in der Vortragsreihe der Uni Hamburg, die ich gepostet hatte...

    Wie gesagt bin zwar drüber...aber finde so was voll daneben...was macht diese Leute "Elite"-Mäßig ?
    Wer gibt denen das Recht zu entscheiden wer "Klug" genug ist um mit ihnen rumzuhängen... find ich uncool

  7. #77
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Feynman hat bestimmt kein Mitgliedsangebot von Mensa erhalten, wenn er bei einem überwachten und von einem Diplom-Psychologen ausgewerteten IQ-Test schlechter als 97,8 % abgeschnitten hat. Ich weiß jetzt nicht, wie hoch der konkrete IQ dafür in den USA liegt. Der Begriff HB ist definiert und wie jede Definition im Grunde willkürlich. Der Test kann bei Mensa aber wiederholt werden, wenn das Ergebnis die 130er Marke schrammt.

    "In der differentiellen Psychologie gelten nach der häufigsten Definition Menschen als hochbegabt, deren Testergebnisse bei einem Intelligenztest den Mittelwert um mehr als zwei Standardabweichungen übertreffen. Dies sind also Menschen, die einen IQ erreichen, der von höchstens 2,2 % ihrer Mitmenschen erreicht oder übertroffen wird. Auf der in Deutschland verwendeten Skala entspricht dieser Grenzwert einem IQ-Wert von 130. Andere Skalen verwenden bei äquivalenten Testergebnissen andere IQ-Werte, weshalb es bei Vergleichen stets wichtig ist, die zugrunde gelegte Skala und das Testverfahren zu kennen. Intelligenzwerte sind nur innerhalb eines Landes und innerhalb einer Generation vergleichbar." (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hochbegabung)

    Bei MinD gibt es auch diverse SIGs (Special Interest Groups) zu Asperger, ADHS, Hochsensibilität. Nobelpreisträger sowie die geistige und wirtschaftliche Elite wirst Du bei Mensa nicht finden. Um Karriere zu machen, sind ganz andere Dinge ausschlaggebend als eine hohe Intelligenz.

  8. #78
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Das ist mir bewusst... um Karriere zu machen muss man nicht HB sein...
    Viele HB sind nicht gerade die Überflieger im Wirtschaftsleben....

    hatte mir den Namen damals aufgeschrieben.... und habe ihn gerade im schnell durchlauf nochmals "Metagert", sogar bei Wikipedia *würg* wird auch erwähnt, dass die Mensa ihm ein Angebot machte, dass er dann einfach ablehnte...da er bei ihrem Test nur 125 erreichte...

    was unterscheidet die über 130 so dermaßen ...blick ich nicht... finde so was bescheuert ... ^^
    fühlt man sich dann besser wenn man Mensa ist?
    ist für mich so ein Ding wie die Freimaurerlogen ...nur für die Elite...
    Ich unterscheide mich auch stark von anderen HB´s die ich kennenlernen dürfte...

    Ich sehe keinen Sinn an einer Gruppe zu der man einen Aufnahmetest machen muss... ist für mich zu abgehoben .....^^

    Nachtrag:
    Wäre man jetzt anders wenn man 127 oder 125 hätte? Das meinte ich eigentlich damit...
    Aber ich sehe es mir es noch mal genauer an, wollte eigentlich nicht die Mensa schlecht machen....
    Lediglich mitteilen, dass ich es nicht "super" finde, die Menschen per Test in Vereinigungen/Gruppen zu klassifizieren...
    Und anderen z.B. Interessierten den Zugang verweigert... mhhhh.... ich Check das mal ab....
    Geändert von Brainman (31.07.2016 um 07:43 Uhr) Grund: wiedermal zu aufstachelnd...sorry...

  9. #79
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Brainman schreibt:

    Ich bin so dermaßen besonders und spezial und in einer Intelligenten -Vereinigung ...
    wäre nicht mein Ding... ganz und gar nicht...
    und warum nehmen die überhaupt nur Leute über 130 auf? 130 in Ihrem Test...^^

    Sagt er doch, weil Mensa eine Gruppe ist, in der man Gleichgesinnte treffen kann. Nicht Hochbegabte in diese Gruppe aufzunehmen wäre Blödsinn. Und dass Hochbegabte tatsächlich anders ticken (bis hin zur pathologischen Relevanz) ist eine Tatsache.
    Ich kenne mich selbst nicht wirklich mit Mensa aus, aber vielleicht wäre es gesund, wenn du dir eingestehst, dass sich deine Meinung über Mensa (so scheint mir) größtenteils aus Vorurteilen zusammenbaut. Dann müsstest du sie auch nicht so absolutistisch verteidigen...

  10. #80
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Ja, ich gestehe mir ein das es Vorurteile sind...
    Tut mir leid....

    es wirkte auf mich gestern so abgehoben, jeden auszuschließen der nicht die 130 erreicht....
    als würde man sich wirklich über die anderen Menschen stellen wollen... so Elite-mäßig halt....^^

    ich informiere mich mal detaillierter über die Mensa .... und sollte öfter mal denken und dann erst schreiben
    danke dir Epimetheus für den Tipp

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ist man Bipolar wenn es Gründe für die Stimmungsschwankungen gibt?
    Von Chokmah im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2014, 18:26
  2. Akutstation oder doch lieber Reha und wenn wo
    Von rliecksche im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 17:18
  3. wenig adhs und doch asperger
    Von shadowgolf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.12.2013, 20:11
  4. Bipolar oder Borderline und adhs
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.06.2013, 09:40
Thema: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum