Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 84

Diskutiere im Thema Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 278

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Brainman schreibt:
    Einmal führte mich die Erklärung meiner Symptome, auf direktem Wege in die geschlossene Psychiatrie...
    Okay, und was wir offiziell heute wollen ist ein bestmöglich informierter Patient!
    Wei, wei wei...

  2. #32
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    alice_s schreibt:
    Klar, Humor ist lebensnotwendig

    Das würde ich ja gerne mal wissen, wer festlegt, wer förderbar ist und wer nicht und anhand welcher Kriterien (und das in deinem Fall festgelegt hat). Manchmal verzweifle ich ob derartiger Behauptungen an unserem Bildungssytem (zumindest manchen Vertretern).
    .
    Diese Kriterien werden teils im Sozialgesetzbuch und in den HB-Diagnostikleitlinien erläutert

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    offiziell hat nichts mit Realität zu tun

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    alice_s schreibt:

    (Sorry, persönliche Leidensgeschichte, die noch sehr viel hervorrruft.)

    'Vielen Dank für diese Offenheit... ich höre unglaublich gerne zu bei Lebensgeschichten und erlebe diese dann in meinen Gedanken und denke ich weiß wie du dich dabei fühlst... Ich machte leider Großteils nur schlechte Erfahrungen mit HILFE in allen diesen Bereichen...

  3. #33
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    mit gefühlen ist es bei mir so eine sache.

    ein freund sagte mal zu mir:

    was bist du doch für ein eiskaltes arrogantes *********.

    das war jahre vor meinen diagnosen.

    meine frau holt immer den telefonmast weil ich den wink mit dem zaunpfahl nicht verstehe.

    auf jeden fall bin ich alleine nicht lebensfähig. ich manövriere mich in kürzester zeit wieder vor die wand.


    thorsten

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    ich weiß immer was richtig ist... jedoch machen ist eine andere Sache... ^^
    Und wenn man immer nur alles richtig macht, verliert man die Persönlichkeit und wird endgültig zur Maschine...

    Und Fortschritt kommt nicht durch das "Beste" Handeln und Denken...
    Sowieso eine subjektive Angelegenheit ^^

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    crazythor schreibt:

    auf jeden fall bin ich alleine nicht lebensfähig. ich manövriere mich in kürzester zeit wieder vor die wand.


    thorsten
    Sorry für die Frage, aber denkst du dies einfach oder ist dies so?
    *Bitte nicht falsch verstehen*

    meine frau holt immer den telefonmast weil ich den wink mit dem zaunpfahl nicht verstehe.

    Verstehe ich nicht (was mich gerade unglaublich beschäftigt)
    Geändert von Brainman ( 8.07.2016 um 19:04 Uhr)

  6. #36
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 278

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Brainman schreibt:
    Diese Kriterien werden teils im Sozialgesetzbuch und in den HB-Diagnostikleitlinien erläutert

    offiziell hat nichts mit Realität zu tun
    Ja, leider...

    Brainman schreibt:
    'Vielen Dank für diese Offenheit... ich höre unglaublich gerne zu bei Lebensgeschichten und erlebe diese dann in meinen Gedanken und denke ich weiß wie du dich dabei fühlst... Ich machte leider Großteils nur schlechte Erfahrungen mit HILFE in allen diesen Bereichen...
    Danke für das Feedback! Mir geht es ähnlich.

    Ja, das hörte sich tatsächlich so an. Du bist 14 Jahre älter als meineTochter, in dieser Zeit hat sich viel getan in Schule und Co. (jedenfalls bei denen, die dafür offen sind und, tatsächlich, auch auf offizieller Ebene (sowas wie "Recht auf Förderung nach den jeweiligen individuellen Bedingungen". Das stellt die Umstände sogar juristisch klar.). Zudem hat sie eine recht kämpferische Person und Psychologin als Mutter, möglicherweise ist ihr das - so peinlich ich ihr in ihrer jugendlichen Hybris manchmal bin - durchaus von Vorteil . Löwenmutter, zur Not kämpfe ich mit Zähnen und Klauen (getarnt als Worte ) für meine Löwenkinder.

    By the way: Ich glaube, da herrschen ziemliche Voreingenommenheiten, auch wenn das vermutlich die wenigsten Psycho-Fachleute so zugeben würden: Akademiker hält Akademiker oft a priori für kompetenter. Zumindest kenne ich einige solche. Je Doktor desto eher.

  7. #37
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Hi Brainman,

    das mit der "Hilfe" verstehe ich nicht ganz.
    Bezieht sich das auf Förderung und ärztliche Behandlung etc. ?

    thx

    Enigma




    Brainman schreibt:
    [ ... ]
    ich höre unglaublich gerne zu bei Lebensgeschichten und erlebe diese dann in meinen Gedanken und denke ich weiß wie du dich dabei fühlst... Ich machte leider Großteils nur schlechte Erfahrungen mit HILFE in allen diesen Bereichen...
    Geändert von Enigma ( 8.07.2016 um 21:07 Uhr)

  8. #38
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    ich brauche struktur in meinem leben. wenn ich die nicht habe, verliere ich die kontrolle über mein handeln.

    meine spontanität stellt mir immer ein bein.


    hätte meine (jetzige) frau nicht vor über 10 jahren den telefonmast genommen, hätte ich ihre gefühle, die sie für mich hat nicht bemerkt.


    thorsten

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    Bitte nicht falsch verstehen... ich bekam immer die nötigen Hilfen in schlechten Lebenslagen...
    Ich machte eher die schlechte Erfahrung im Bezug auf Förderung usw...

    Ich benötige auch eine gewisse Struktur... jedoch gestalte ich diese oft in manchen Bereichen ein wenig flexibel um eben Freiraum für Spontanität zu lassen.

  10. #40
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?

    alice_s schreibt:
    Akademiker hält Akademiker oft a priori für kompetenter. Zumindest kenne ich einige solche. Je Doktor desto eher.
    Wobei Akademische Grade nicht gerade für Hochbildung sprechen... sie sprechen eindeutig für abgelegte Wissensnachweise in Fachbereichen... und werden von mir auch anerkannt, da diese wahrscheinlich mit viel Arbeit für die Absolvierenden verbunden sind.

    Ich erlebe es leider sehr oft das man aufgrund der Schulbildung kategorisiert bzw. "etikettiert" wird, umso erstaunter sind die Personen wenn Sie Menschen treffen, die jetzt mal blöd gesagt... Ihnen selbst noch was in Ihren eigenen Fachgebieten beibringen können... ^^

    Ein offener Charakter findet dies Amüsant und hoch interessant, ein schwacher Charakter fühlt sich bloßgestellt und angegriffen...

    Man leidet unter dem Vorurteil des "Hochstaplers" bzw. "Dilettant"
    Geändert von Brainman ( 8.07.2016 um 22:28 Uhr)

Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ist man Bipolar wenn es Gründe für die Stimmungsschwankungen gibt?
    Von Chokmah im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2014, 18:26
  2. Akutstation oder doch lieber Reha und wenn wo
    Von rliecksche im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 17:18
  3. wenig adhs und doch asperger
    Von shadowgolf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.12.2013, 20:11
  4. Bipolar oder Borderline und adhs
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.06.2013, 09:40
Thema: Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum