Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Durch und durch "durch" im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 393

    AW: Durch und durch "durch"

    Hallo Becky 84
    Becky84 schreibt:
    Ich weiß ja nicht, ob das wirklich so viel mit Pflichtbewustsein zu tun hat.

    Nimm doch mal ein Lob an. Ich sehe das jedenfalls so.

    Denke daran, Du solltest auch noch viele Jahrzehnte funktionieren. Das schaffst Du aber nicht, wenn Du jetzt schon Vollgas fährst und der Motor klappert.

    Jeder ist erst einmal für sich selbst verantwortlich. Wenn das dann in Übereinstimmung mit den Kollegen und der der Firma gebracht werden kann – umso besser.

    Die Kollegen können kündigen, die Firma kann schließen, aber Dich hast Du bestimmt noch 70 Jahre am Hals.

    Greggiboy hat Dir dazu auch ein einen guten Beitrag geschrieben.

    Viele Grüße
    Elektron

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Durch und durch "durch"

    Hallo Becky,

    das was du schreibst erlebe auch ich immer mal wieder.. manchmal mehr, manchmal weniger. Ich denke aber das man das als "So funktioniert das Leben" zulassen darf, denn nur dann kann man diese Blockade auch lösen. Als erstes habe ich angefangen, mir bei einer Frauenberatungsstelle Hilfe in Form von Gesprächen zu holen. Es ging dabei nicht mal um ADHS, sondern um das was du beschreibst.. um die Themen die dir bereits als Wort schon Angst machen.
    Wichtig ist etwas zu tun, denn wenn du dich weigerst, dann hauts dich irgendwann einfach um.. und überschwemmt dich solange, bis sowieso nichts mehr geht. Aber nur aus dem Guten Grund, das du dadurch wie ein Compi runterfährst und erstmal alle unwichtigen Programme (auch das Thema Versagen und Job) rausfliegen, bevor du neu hochfahren kannst.
    Da du das bereits spürst, wäre die Frage vielleicht, was brauchst du, um dich jetzt zu entscheiden, aus deiner Blockade, Lähmung, Stillstand,Überforderung etc.. rauszutreten????
    Was könnte dir dabei helfen, den Anfang in eine Richtung zu gehen... Druck ist vielleicht jetzt nicht das beste Mittel, denn dann hast du vielleicht keine Chance und alles wird dir quasi aus den Händen genommen und die Folgen, wie Job verlieren etc.. könnten dich einfach noch tiefer reissen.
    Also wie die anderen schon schreiben, handel lieber jetzt!!

    Mir hilft es immer erstmal Knöppe auf die Ohren und laut die Lieblingslieder zu hören und wegzuträumen. Das was ich dann fühle, gibt mir immer Kraft für die nächsten Herausforderungen...
    Vielleicht hast du auch etwas was dir helfen könnte, die Ohnmacht, Blockade, etc.. in Bewegung umzusetzten.

    Wie gesagt, mir helfen die Gespräche bei der Frauenberatung und wirken auch immer soweit nach, das sich Stück für Stück etwas bewegt.
    Antideppesiva möchte ich ehrlich gesagt so gut es geht vermeiden, weil ich denke das es einen Guten Grund hat, warum man sich im gegenwärtigen Augenblick so fühlt und quasi Gefahr läuft in eine Sackgasse zu gehen.
    Ich denke, das bestimmte Themen im Leben (Ängste ect) sich immer wiederholen, bis sie angeguckt und verstanden werden, weil sie einfach ein Teil unseres Lebens, bzw. Geschichte sind. Also könnte es sich sogar lohnen, dahinter zu kommen, wieso, weshalb und warum du gerade diese Blockade empfindest.
    Zwar gehört das alles auch irgendwie als Symptom zu uns ADHSler, aber möglicherweise ist es auch ein Muster das wir gerade durch unsere feinen Antennen in der Lage sind für immer zu lösen????

    Vielleicht konnte ich dir helfen, nimm daraus was dir gut tut und schön wäre wenn du vielleicht schreibst was draus geworden ist und wie es dir so geht!.


    einen Lieben Gruß
    sunnyred

  3. #13
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Durch und durch "durch"

    zitat: Zum Thema Arzt noch was.
    Mein Hausarzt kennt mich nun schon über zehn Jahre und egal was war, er hat sich immer Zeit für mich genommen. Ich bin mit ihm wirklich mehr als zufrieden, was das angeht



    hallo für mich hört es sich so an als wenn du fast vorm burnout stehst.... wenn du so gut mit deinem hausarzt kannst,frag ihn doch mal ob er nicht mal mit dir einen kurantrag ausfüllt....

    1. eine kur zb darf der arbeitgeber dir nicht verwehren und 2. kannst du mit dem arbeitgeber ja auch einen kurtermin vereinbaren .... dann wenn er dich entbehren kann fährst du zu einer kur..

    die krankenkassen stellen sich da zwar erst an und lehnen den ersten antrag ab aber nach dem ersten widerspruch genehmigen sie die kur meisstens....

    in der kur kannst du neue kraft tanken und ausspannen ... dein arbeitgeber hat natürlich auch was davon , nämlich wieder einen topfitten mitarbeiter


    liebe grüsse der käfer

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. "Anderer Mensch" durch ADHS-Medikamente?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 9.09.2011, 09:22
  2. Schlafstörungen usw. durch MPH
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:59

Stichworte

Thema: Durch und durch "durch" im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum