Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema sorry ich hab da mal ne frage ??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    sorry ich hab da mal ne frage ???



    es kostet mich unendliche überwindung das aleine hier schon zu fragen .... und ich schäme mich und es ist mir peinlich ... sehr ...

    aber wie merke ich das ich einen nerven zusammenbruch habe ..,ein burnout oder wie das genannt wird ?

    was genau , nein wie genau merke ich das an mir ?

    ich weis nicht wie ich fagen soll ist es nur die allgemeine hilflosigkeit und all das also ist meine kraft mal eben nicht unerschöpflich immer da ?? und ich muss mich nur zusammenreissen ?? oder .. merke ich das an anzeichenßß die mir deutlich sage geh zum arzt ?

    kippe ich um brechh ich zusammen wie muss ich mir das vorstellen ??

    tut mir leid ich habe es immer soo gehalten das wenn ich mich nicht so anstelle dann geht es schon und naja mich an kleien dingen hochgezogen wenn ich mal einen schlechten tag hatte mit witz und ironie aber nun kann ich das alles nicht mehr ...

    und das ich das hier frage nun das alleine ist schon ein eingeständniss das bei weiten über meine grenzen geht ...

    tschuldigung aber die theoretischen beschreibungen im netz sagen mir nicht soo wirklich viel ... da hat das quasie ja jeder irgendwie ..

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    Liebe hexe,

    ich kenn bornouts nur von bekannten aber kann mich kaum erinnern

    süsse ich würde sagen,wenn du soweit bist in deinen gedanken,
    spürst du eigentlich schon,dass du hilfe und unterstützung brauchst!

    ich weiß,d ist nicht die antwort die du willst
    aber ich kann nicht anders als dir hier und jetzt diese antw zu schreiben.....

    auch menschen wie du und ich,die eigentlich immer alles alleine hinbekommen,haben d recht um unterstüzung zu bitten,
    denn irgendwann haben auch wir keine kraft mehr

    könnte noch viel mehr schreiben,da der eine gedanken den anderen jagt aber nicht im negativen

    du weißt ich denke an dich

    und wenn ich jetzt doch absoluten blödsinn geschrieben hab.....sorry dafür

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    hallo liebe hexe,

    kann nur von mir selbst berichten.....

    ich stand immer unter dauerstrom.
    es wurde aber leider immer schlimmer.

    ich habe zwar gemerkt, dass das alles nicht so weitergehen kann,
    aber dachte immer, das ist halt so, da musste durch als lurch-wenn du n frosch werden willst ...

    meine kollegen haben sich über mich beschwert, kunden....
    ich ging mir selbst auf den keks.

    alles wie immer....aber irgendwie wurde alles schlimmer.

    irgendwann wurde ich zum personalgespräch gebeten.
    die fragten, was mit mir los sei.
    wusste ich ja selbst nicht.

    hab versucht zu erklären-irgendwie....

    aber zum schluss sass ich nur da und man konnte mich nicht verstehen
    - weil mein geheule mich beim sprechen behinderte.

    mir wurde nahegelegt zum arzt zu gehen, mir hilfe zu holen, mich krankschreiben zu lassen und meinen resturlaub zu nehmen.

    dann gings los.

    warteliste therapeut, warteliste psychater, warten-warten-warten

    klinikaufenthalte

    grosses gemecker meinerseits.

    mit adhs wollt ich nix zu tun haben, mit depressionen erst recht nicht.

    ich doch nicht.....

    burnout.....

    tja.

    ich kann nur sagen, ich hab nix mehr gemerkt....

    bin wegen jedes pupses an die decke gegangen und kam nicht wieder runter.

    ich bin nicht auf dem laufenden, liebe hexe.

    ob du schon einen arzt oder therapeuten oder beides hast.

    aber eines steht fest:

    solange wie unsereiner immer alles allein regeln wollte und auch geregelt hat - irgendwie....

    nun ist es an der zeit hilfe anzunehmen.

    ich wünsche dir alles gute, menschen, die dir gut tun
    und geduld.

    lg vom purzel

    ( achja, wenn du rechtschreibfehler findest - kannst du sie behalten -

    grins )

    schüsschen



  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 96

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    Hallo Hexe,

    Ich kann dir leider auch nicht sagen wie man es merkt.

    Aber erstmal ganz fest , auch wenn jetzt die Augen nass werden.


    Ich denke einen richtigen burnout hast du noch nicht. Wenn man bedenkt, dass du zur Zeit voll im Weihnachts-Stress stehst, ist es normal dass die Nerven blank liegen.

    Problem ist es nur wenn man nicht abschalten kann, dann baut sich einiges auf (aber wie soll ein AD(H)S-ler abschalten ).

    Hast du die möglichkeit abends den Laden früher zu verlassen? Z.B. ans Wasser und Schiffe beobachten oder einfach nur das Wasser auf sich wirken lassen. (Hat mir in Bremen immer super geholfen, bin ans Wehr und hab ne Stunde oder so einfach das Wasser beobachtet. Da es die ganze Zeit in Bewegung war, war es auch nicht langweilig).

    Oder irgendetwas machen was dir eigentlich Spass macht, hauptsache den Kopf einwenig frei bekommen.

    Denn wenn du die ganze Zeit nur im Stress bist und es nicht kompensieren kannst wird es zum burnout kommen. Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan. Aber man muss sich die Zeit nehmen, auch wenn es nur 15 Minuten sind, haupsache ist, dass der Kopf mal so richtig frei wird.

    Also lass dich mal in den Arm nehmen und ganz fest drücken, auch wenn dann die Tränen kullern. Die sind ein kleines Ventil.

    Leider konnte ich nicht deine jetzige Situation entschärfen
    aber Kopf hoch und guck mal .

    Außerdem muss du dich für deine Gefühle nicht entschuldigen.
    Geändert von hwcux (12.11.2010 um 13:29 Uhr) Grund: ganz groben Fehler behoben -schäm - schäm-

  5. #5
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    Hallo hexe,

    ich sag schon mal
    1. OFF-Topic
    2. sorry, ich hab da mal ein paar dumme Ideen

    Was ist mit deiner Ex-Praktikantin, die war doch pfiffig. Kannst du die anrufen? Sie könnte doch wenigstens einige einfache Arbeiten abnehmen, andrahten, Arbeitsplatz zwischen durch sauber machen, Kerzen putzen, vllt. sogar Steckgefäße vorbereiten...

    Kannst du Kränze (nur gewickelt nicht dekoriert) zukaufen? Und Grabgestecke gibts auch undekoriert fertig zu kaufen. Hast du ne Gärtnerei in der Nähe mit denen du evt. kooperieren kannst?
    -zuteuer? lieber ne Marge von nur 25-30% als ein Nervenzusammenbruch!
    -kein Auto, wer soll das abholen? vllt. kann das lichtlein das mit ner alten Decke im Auto machen.

    Mensch hexe, ich hoffe du schaffst es...ich meine, dir endlich mal Hilfe zu holen

    L.G.
    happypill

  6. #6
    Burningdevil

    Gast

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    Hallo hexe .....


    Ich glaube du merkst es einfach daran das die zeitspannen das du völlig überfordert und quasi gebrochen bist immer kürzer und langanhaltender sind , es wird schwerer diese zu überwinden oder dort raus zu kommen .

    Wir haben die angewohnheit es allen recht machen zu wollen , nur sowas geht einfach nicht , schalte 2 Gänge runter mache es erst mal dir selbst recht und vor allem tue was gut für dich ist .... denn das ist das einzige was aufbaut .

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    Ich glaube, da muss was raus.

    Die Zeit, bis es dann soweit ist, ist am schlimmsten.
    Die kommt dann, wenn Dich etwas oder jemand an der wunden Stelle berührt.
    Und zwar so, dass es keine Kontrolle mehr gibt: Keine Vermeidung.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    hexe schreibt:


    es kostet mich unendliche überwindung das aleine hier schon zu fragen .... und ich schäme mich und es ist mir peinlich ... sehr ...

    aber wie merke ich das ich einen nerven zusammenbruch habe ..,ein burnout oder wie das genannt wird ?

    was genau , nein wie genau merke ich das an mir ?

    ich weis nicht wie ich fagen soll ist es nur die allgemeine hilflosigkeit und all das also ist meine kraft mal eben nicht unerschöpflich immer da ?? und ich muss mich nur zusammenreissen ?? oder .. merke ich das an anzeichenßß die mir deutlich sage geh zum arzt ?

    kippe ich um brechh ich zusammen wie muss ich mir das vorstellen ??

    tut mir leid ich habe es immer soo gehalten das wenn ich mich nicht so anstelle dann geht es schon und naja mich an kleien dingen hochgezogen wenn ich mal einen schlechten tag hatte mit witz und ironie aber nun kann ich das alles nicht mehr ...

    und das ich das hier frage nun das alleine ist schon ein eingeständniss das bei weiten über meine grenzen geht ...

    tschuldigung aber die theoretischen beschreibungen im netz sagen mir nicht soo wirklich viel ... da hat das quasie ja jeder irgendwie ..
    Hallo Hexchen
    Ich kann da nur von mir selber berichten wie das ist ein Bourn.Out zu erleben.
    Das ist für mich nicht ganz einfach in Worte zu fassen und klar ist mir das auch peinlich aber ich versuche es einmal.

    Bei mir hat sich das über Jahre aufgebaut,weil ich schon immer anderst war als die anderen gab es für mich nur die Arbeit,Hobby und Arbeit verschmolzen ineinander.
    Weil ich privat immer weniger mit mir klar kam verdrängte ich die ganzen Sorgen und Probleme in noch mehr arbeit von morgens bis nachts von Mo-So.
    Eines Tages stand ich vor einem Auto mit einem kleinen Einparkschaden,eigentlich keine große Sache doch da war auf einmal die Luft raus ich wußte nicht mehr wo oben und unten hatte keine Ahnung wie ich das jemals schaffen soll saß dann zitternd in der Ecke und wußte nicht weiter,wußte nicht was als nächstes machen,ein unbeschreibliches Gefühl.
    Mitbekommen hat das seiner Zeit Gott sei dank keiner(jetzt würde ich leider sagen)
    Habe das "ein Aussetzer" abgetahn und so weiter gemacht bis ich letzten Dezember eines Abends von der Arbeit kam und noch schnell was aus dem Auto in den Keller schaffen wollte,was genau da passiert ist weiß ich nicht auf jeden Fall bin ich im Keller zusammengebrochen und wieder aufgestanden,mir war dann schwindelig wie wenn man einen zuviel getrunken hat und dann bin ich hoch in die Wohnung,meine Frau öffnete mir und fragte mich "was ist mit Dir passiert?" "wo ist deine Brille?" und "wo kommt die Beule am Kopf her?"
    Bis ich mich umsah war schon der Krankenwagen da und ich sah mich im Krankenhaus wieder wo ich dann erstmal 3Tage verbringen durfte.

    Ja so war das bei mir,erst durch diesen Bourn-Out bin ich drauf gekommen mal richtig hinter meine Fassade zu schauen die immer zu jedem ja sagt und immer ein lächeln im Gesicht hat.

    Gruß Matze

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 409

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    Hallo Hexe,

    meine Arbeit ging mir über alles, ich baute zu diesem Zeitpunkt eine neue Abteilung auf und ich musste gegen sehr viele Neider und Kollegen ankämpfen, die meine "Beförderung" nicht gut hießen. Eigentich war ich 24 Stunden am Arbeiten. Mein erster Gedanke in der Früh war was ich heute noch alles erledigen muss. Nachts träumte ich von meinen Mails und von den endlos Diskussionen mit meinen Kolleginnen.

    Zu erst lies ich den Kontakt mit meinen Freunden einschlafen, dann hörte ich meine Hobbys auf und am Schluss sah ich meinen Mann und meinen Sohn nur noch 10 Minuten am Tag.

    Außerdem war ich immer Müde. Egal wie lange ich schlief, ich war immer noch müde.

    Ich ließ auch den Frust an meiner Familie aus. Ich stritt mit meinem Mann wegen jeder Kleinigkeit und wenn er mir mal etwas "belangloses" erzählte, war ich genervt und desinteressiert. Ich war aggressiv und litt auch sehr stark unter Angstörungen.

    Ich fühlte mich leer und verbraucht und fragte mich oft wo der Sinn im Leben ist.

    Liebe Grüße
    Lucy

    P.S. Ich schreibe in der Vergangenheit aber wenn ich ehrlich bin, steck ich immer noch mitten drin.

  10. #10
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: sorry ich hab da mal ne frage ???

    gut nach monaten ......

    zusammengebrochen ... ruhe schutz freunde die mich gestützt haben ...

    alles ist zusammengebrochen ..

    jetzt war ich sogar in einer klinik ... fürchterliche erfahrung und nicht wirklich eine hilfe...

    aber ja ein gespräch war gut hilfreich mit einem doc ^^

    nach all der zeit hallo ja ich habe es !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    und damit eben eine depressive phase aber mehr auch nicht .. gut soo naja schlimm genung aber nicht so schlimm wie das was mir in der klinik angedichtet worden ist ^^.....

    ihr hattet recht der punkt an dem man sich fragt in diesem ausmass wie ich es getan habe ist der punkt an dem man es eigendlich schon weis ......gemerkt hat .....

    nun jetzt weis ich vieles mehr nach den monaten vieles noch nicht aber ich habe zumindest wieder so viel kraft das ich mit hilfe an dem problem arbeiten kann und sehen kann das ich mein leben umgestalten muss .

    und das nur für mich !!!

    hilfe tja hilfe und geholfen haben mir in der tat leider nicht die klinik wie erhofft sondern gespräche und erkentnisse daraus mit freunden ... wirklichen freunden .

    danke hier an dieser stelle mal für stunden gespräche beruhigen bei unsicherheiten und auch mal für das den kopfwaschen ^^

    schön das diese freunde da sind jetzt auch noch .. nicht gegangen sind ...

    ich weis das ich es schaffen kann ... ich brauche nur ein wenig zeit und geduld mit mir selber .

    und ganz wichtig ich weis das es gute tage geben wird und schlechte und das auch dies okay ist ...
    ich muss nicht immer auf alles gleich eine lösung haben das ist okay ich muss nicht jetzt schon wissen was alles in 3 jahre ist sein wird .

    es ist okay und ausreichend eigendlich sogar toll das ich weis was jetzt anliegt und was ich in zukumpft nicht mehr will .
    und die planung wenn auch nur grob wie ich mich selber daran hindern kan wieder zurück zu gehen ...

    das wollte ich hier schon länger mal schreiben aber wie das so ist .... mit adhs ..

    hexe

Ähnliche Themen

  1. Hab da ma ne Frage ;-)
    Von zaz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 20:40
Thema: sorry ich hab da mal ne frage ??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum