Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Emtionale und körperliche blockaden auflösen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    zümrüt

    Gast

    Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    Hallo an alle
    kennt einer von euch die methode EFT-Emotional Freedom Techniques -die Klopftechnick die Emotionale und Körperliche Blockaden auflösen soll?
    Man kann trauma behandeln,deprressionen angst und zwangstörungen und ich wollte fragen ob ihr irgendwelche Erfahrungen damit habt und was ihr über sowas denkt?Ohne bezug auf Adhs sondern eher komorbiditäten
    Es hört sich interessant an-man kann es selber an sich anwenden
    Geändert von zümrüt ( 8.11.2010 um 23:26 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 188

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    Mhm, mit mir hat das mal ein Doc versucht, *schmunzel* und es ist durchaus nicht uninteressant, denke ich, aber da wir damals nicht konsequent weitergemacht haben kann ich leider nichts brauchbares zum Thema beitragen.

  3. #3
    zümrüt

    Gast

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    Schade,wie erging es dir denn bei dem paar malen?
    Ich will es selbst ausprobieren

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 188

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    Ehm, also ich war damals schwanger und muss dazu sagen dass ich den Therapeuten einfach gemocht hab. Hormonfrei, mein ich jetzt, also ich war nicht verliebt sondern ihm einfach menschlich herzlich zugetan.

    Ich hab mir gewissermaßen versucht, Mühe zu geben, damit es funktioniert. *kopfkratz* So richtig kann ich nimmer sagen, ob sich das vom Gefühl her gelohnt hätte, damit weiterzumachen, es ist jetzt auch schon einige Jahre her. Allerdings hat mein Kind in meinem Bauch immer stark reagiert, so dass das für mich natürlich ein Grund war, um das EFT erstmal zu verschieben.

    Inzwischen hab ich zum Releasing gefunden und bin darin ausgebildet (als Beispiel habe ich dir diesen link hier rausgesucht: Releasing ? Loslassen mit Markus Langholf und Team ) und bin sehr mit dieser Methode verbunden und davon überzeugt. Aber es gibt zum Glück sehr viele verschiedene schöne Wege, um innerlich "heil" zu werden- oder zumindest immer mehr.

  5. #5
    zümrüt

    Gast

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    du meinst jetzt Emotionale Blockaden auflösen?Trauma verarbeitung?da hilft es?

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    Hallo,

    ich kenne EFT und wende es auch an. (mehr oder weniger regelmäßig )

    Wenn Du damit ein Trauma aufarbeiten willst (so höre ich das raus) solltest Du das mit einem auf EFT ausgebildeten Heilpraktiker (oder Arzt etc.) machen. Man kann es wunderbar selber anwenden, aber wenn Du damit etwas größeres in Angriff nehmen willst hilft es ungemein, wenn es jemand anderes bei dir macht. (nicht zuletzt deswegen, weil man, gerade wenn sich emotionale Blokaden lösen, viel am Heulen ist)

    Außerdem schafft es der Therapeut Zusammenhänge zu erkennen, die dir selbst wahrscheinlich schleierhaft sind. Außerdem gibt es mehrere Methoden um ein Problem zu lösen. Er wird die richtige für dich auswählen und dir genau zeigen.

    Für die alltäglichen Dinge kann man es dann selber machen. Es gibt ein gutes Buch darüber. Klopf-Akupressur Schnelle Selbsthilfe mit E.F.T. von Robert und Gabriele Rother

    Mir hilft es sehr gut. Allerdings bin ich froh, dass ich eine Freundin habe die sich dahingehend ausbilden lässt und mich als "Versuchskaninchen" nutzt. Alleine verlier ich wieder schnell die Lust. (ADS-Typisch )

    Also meine Erfahrung damit ist: funktioniert sehr gut, ich habe oft geweint, mich aber danach immer "frei" gefühlt. Ich hatte auf einmal "Platz in meiner Brust". Die riesen Steine, die mich blockierten waren weg. Auf die Art und Weise bin ich auch darum rumgekommen mich selbst wegen der Depris in die Klinik einzuweisen. Ich konnte gar nichts mehr.... Mein Mann hat die Reißleine gezogen und meine Freundin informiert. Nach einer anderthalbstündigen Sitzung mit ihr, ging es mir immer noch besch.... aber ich konnte zumindest wieder Entscheidungen treffen und mich aufraffen.

    Ergo: ein Wundermittel ist es nicht (wer das behauptet oder erwartet ist da wohl falsch) Es kann aber entscheidende "Anstösse" geben und eben Blockaden lösen, wodurch man dann die Möglichkeit bekommt in bestimmten Situationen anders zu reagieren.

    Gott, ist das lang geworden. Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt.

    Liebe Grüße
    loekoe

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 188

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    @zümrüt
    Das Releasing? Ja.

  8. #8
    zümrüt

    Gast

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    Hallo loekoe
    danke dir für dein Erfahrungsbericht.Ja gut hatte gehofft das es ein wundermittel ist
    ich möchte keine gespräche,werde es daher selber tun.Habe mir das buch von Erich Keller geholt,mal sehen wann ich es schaffe es zu lesenUnd toll das du so ausführlich geschrieben hast

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    zümrüt schreibt:
    [...]
    Man kann trauma behandeln,deprressionen angst und zwangstörungen und ich wollte fragen ob ihr irgendwelche Erfahrungen damit habt und was ihr über sowas denkt?
    [...]
    Zumindest im Bereich Zwangsstörungen ist eine Wirksamkeit bisher nicht belegt. Hierzu gab es mal eine Vergleichsstudie ("Klopfen" - Progressive Muskelentspannung n. Jacobson).

    Leider nur auf engl.:
    Knock, and it will be opened to you? An evaluation... [J Behav Ther Exp Psychiatry. 2010] - PubMed result

    Anm.: Y-BOCS ist ein "Verfahren/Maßstab" für die Bewertung des Schweregrades bei Zwangsstörungen.

    Ich persönlich halte von dieser "Klopferei" nichts.

    B.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Emtionale und körperliche blockaden auflösen

    hallo,

    ich hatte schon einige eft-sitzungen.
    ja, natürlich kann man nicht alle probleme aufeinmal beseitigen.
    hatte halt auch keine einfache vergangenheit, da gibts viel zum ausgraben.

    aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden (ich denke, der der dich behandelt muß dafür ein gewisses fingerspitzengefühl haben).
    hat mir geholfen, im gegensatz zu der psychotherapie, die ich hatte.

    ich finde, es hilft vorallem bei dingen, bei denen ich immer sage: "vom verstand her weiß ich, das dieses und jenes blödsinn ist, aber vom gefühl her nicht."
    (z.b. du hast angst vor etwas und du weißt daß diese angst blödsinnig ist...oder du weißt nicht woher sie kommt...)



    ach, ich erzähle einfach, wie s bei einer sitzung bei mir war ...und was mich sehr erstaunt hat:

    bei einer sitzung meinte ich zu meiner heilpraktikarin, ich hätte da dieses "unbestimmte grauen", was mir im nacken steckt, eine immer anwesende, unbestimmte angst, von der ich keine ahnung habe, wieso sie da ist....

    wir haben also erstmal "dieses unbestimmte grauen" geklopft...

    dabei tauchen dann stimmungen, körperliche empfindungen, bilder oder worte auf und man macht dann mit diesen weiter......

    irgentwann kamen wir zu "dieses druckgefühl auf der lunge"....

    später kam dann die erinnerung wieder auf, als ich 2-3 jahre alt war und dachte, ich müßte ertrinken... aber richtig häftig... habe nach luft geschnappt... und die tränen liefen mir vom gesicht....

    aber zum abschluß macht man so ein bißchen was, damit "das körper-gedächtnis das alles vergißt" oder so ähnlich...


    nach dem klopfen, haben wir noch etwas darüber geredet... und ich meinte, ich kann mich garnicht daran erinnern, daß ich damals angst hatte, ich kann mich nur daran erinnern, daß ich innerlich zu mir sagte: "so, jetzt sterb ich wohl."
    sie meinte, daß mir diese angst zwar vielleicht nicht bewußt war, aber daß sie im körper gespeichert war.

    schon krass:
    dieses unbestimmte grauen, das mich mein leben lang verfolgt hat, das ist bis heute nicht mehr aufgetaucht!!!
    natürlich habe ich noch vor allem möglichen angst.... aber es ist einfach eine unheimliche erleichterung, daß nicht mehr von so einem unheimlichen schatten verfolgt wird!

    natürlich lösen sich nicht alle probleme auf einmal auf, da muß man schicht für schicht abtragen...


Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Emtionale und körperliche blockaden auflösen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum