Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Wrong Planet - ADS, autistische Züge, usw. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 26

    Wrong Planet - ADS, autistische Züge, usw.

    Ich bin momentan in Diagnose in einem spezialisierten Institut doch kann ich mit Sicherheit sagen, dass ich viele ADHS (wahrscheinlich Mischtyp zwischen Hyper- und Hypoaktivität) Symptome habe und zusätzlich einige autistische Züge.

    Sowohl bei den Online ADHS-Tests, als auch bei den Asperger-Tests von Aspergia (Aspergia - für Menschen mit Asperger Syndrom - Bin ich Aspie?) habe ich immer sehr hohe Punktzahlen, doch ist jedes individuelle Leben anders. Ich möchte hier also mal meine Lebensprobleme darstellen um zu sehen, ob es anderen ähnlich geht und sie schon ein paar Lösungen finden konnte (zusätzlich zu den Therapiemaßnahmen, die ich durch das Insitut sicherlich in Anspruch nehmen werde).


    Ich habe generell nicht viel mit Menschen am Hut und doch interessieren sie mich auf eine besondere Art und Weise, da eine meiner aspergertypischen Spezialinteressen die Anthroposophie ist. Menschen sind für mich nicht NUR Studienobjekte aber zu großen Teilen, wobei ich sie natürlich nicht irgendwo einsperre und Experimente mit ihnen mache. Ich studiere sie in "freier Wildbahn", wenn man es so nennen kann. Es ist ein neutrales Interesse, was nicht bedeutet, dass ich mich nicht auch emotional für manche Menschen interessieren kann.

    Ich betreibe meine Studien seitdem ich denken kann und es fällt mir meist recht leicht Menschen zu berechnen. Ich mache das schon so viele Jahre, dass diese Berechnungen zu einem unterbewussten, ständig andauernden Prozess geworden sind. Oftmals kann ich Handlungen und Gedanken vorhersagen, obwohl ich kein intuitives Einfühlungsvermögen habe. Ich bin zwar empathisch, kann mit den empfangenen Informationen aber nicht viel anfangen. Ich kann die Gefühle von Menschen spüren aber ich verstehe nicht intuitiv was sie bedeuten sollen (schwer in Wort zu fassen). Wenn bei einem Tsunami Hunderttausende sterben, dann lässt mich das kalt aber ich bin nicht kaltherzig, oder vielleicht doch? Früher habe ich mich deshalb schuldig gefühlt.

    Mein großes Problem ist nun, dass ich irgendwie gerne einen Freund hätte. Ich kenne nur die Definitionen von Freundschaft, wie ich sie in Erzählungen gehört habe. Ich habe es zumindest manchmal irgendwie hinbekommen über das Internet Kontakte herzustellen, doch wird es mir recht schnell zu langweilig und der Kontakt verliert sich recht schnell. Als wäre der Mensch ein Studienobjekt, an dem ich das Interesse verliere. Ich kenne nur einen Menschen seit langem, weil ich ihn nur dreimal pro Jahr sehe und er als Spezialinteresse auch Computer hat. Doch vertrauen würde ich ihm nicht oder über irgendwas Persönliches sprechen. Ich weiß nichtmal genau was Vertrauen eigentlich ist, nur dass es den Menschen gut tut.

    Vertrauen ist eine evolutionäre, äußerst effektive Überlebensstrategie. Früher und heute es vor allem in feindlichem Territorium wichtig. Mit Menschen, denen man vertraute, konnte man sich beim Wache schieben abwechseln. Deshalb wünsche ich mir eine/n Freund/Freundin, denn selbst dann, wenn meine Muskeln entspannt sind, bin ich psychisch immer auf der Hut. Auf diesem für mich fremd anmutenden Planeten ist das Leben seit jeher ein Kampf für mich. Früher war es immerhin noch etwas besser mit dem Misstrauen aber nachdem mich jeder betrog, der mir jemals nah kam, hat sich das erheblich verschlimmert.

    Wahrscheinlich würde ich es sogar schaffen bis zu meinem Lebensende in 170 Jahren (ich werde ziemlich alt) weiter zu kämpfen ... aber ich sehe keinen Sinn darin, immer nur alleine kämpfen zu müssen.


    Entschuldigung dafür, dass der Text recht lang ist.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Wrong Planet - ADS, autistische Züge, usw.

    Hallo,

    warum entschuldigst du dich dafür, dass der Text so lang ist?

    Nur so kann man ja einen kleinen Einblick in deine Welt erhaschen.

    Menschen studieren, das mache ich auch gerne, allerdings suche ich mir Körpersprache, Gestik und Mimik zusammen.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Wrong Planet - ADS, autistische Züge, usw.

    Ist das mit den 170 Jahren nicht vielleicht etwas zu biblisch? ^^

    Wie sind die Tests denn ausgegangen?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Wrong Planet - ADS, autistische Züge, usw.



    > Defloreo

    ..bitte melden..
    Geändert von Frau Düdeldü (20.09.2010 um 05:54 Uhr)

Stichworte

Thema: Wrong Planet - ADS, autistische Züge, usw. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum