Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 50

Diskutiere im Thema Entwicklungsverzögerung durch Adhs? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #31
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    Nun muss ich aber viel antworten:

    Sonderschule ist heute sonderschulpädagogik, die gigantische möglichkeiten bietet (ich hoffentlich ihr wohnt nicht in Bayern). Sonderschule von heute ist mit der Sonderschule gestern nicht mehr zu vergleichen. Rechiert mal bissle dazu

    Wie Dori sagt und ich auch aus anderen Seiten weiß, die Hirnentwicklungsverzögerung ist mit 18 aufgeholt. Zudem handelte es sich nicht um eindeutige Beweise, sondern nur um Axiome (meiner Meinung nach). Eine Fasifikation wäre ggf. möglich

    Es ist eher sinnvoll nach Strategien zu fragen, um die Aufmerksamkeitsdefizite zu Kompensieren. Einige Strategien dürfte aber nur in bestimmten Fächern, bei bestimmten Lehrern funktionieren.

    Eine Strategie ist das führen von "Kladden". Das mussten wir in Bio sogar machen (Vielen dank Frau Rad, war super).
    Weil viele Menschen Grafische denken, besonders unser Spezies, sollten die Mitschriften Grafische Elemente / Organigramme beinhalten. Leider bin ich schon ein oldi und kenne nur die Papiervariante.
    Es gibt aber im Zeitalter der i-pads auch sehr gute andere Möglichkeiten.
    Im Bürobedarf habe ich eine art visio gesehen (aber besser).

    Eine andere Strategie (zb Mathe) ist, vieeeeeeeeel platz nutzen, Aufgaben mit einem Strich darunter beenden (Buchhalternase)
    Zusammenfassungen, Regeln, etc auf den letzten drei Seiten sauber schreiben. Damit wird jedes Heft zum Nachschlagewerk (wenn die Übungsaufgaben mit Seite und Nr. notiert sind).

    Wie wahrscheinlich viele hier, habe ich mir durch oberflächliche unsaubere Lernunterlagen und Lerntechniken einige kaputt gemacht.

    Vielleichten sollten wir dazu mal ein Thema eröffnen. Problem ist natürlich das kopieright, aber wir sind ja interlent und in der Lage eigene Zusammenfassungen und Erklärungen zuschreiben.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    also um mal aufs fred-thema zurückzukommen:
    ich hatte in der puh-bär-tier zeit auch immer freunde die 2 bis 3 jahre jkünger waren. und auch heute noch bin ich bestimmt viel kindischer als andere 28jährige *LOL* zumindest was manche anwandlungen angeht. bzgl anderer dinge, familienbezogenheit usw bin ich manchen anderen 28jährigen damen aber wohl heute auch einiges voraus.

    was mich intressieren würde, ist, ob es bei vielen adslern eigentlich tatsächlche körperliche spätentwickler gibt.
    ich war zum beispiel in meinerklasse die letzte die nen busen gekriegt und binden benutzt hat fand ich natürlich furchtbar, und hab getrickst was das zeug hielt *LOL*

    also pubertät hat bei mir eigentlich körperlich erst mit 14, fast 15 begonnen und war dafür 1 1/2 jahrespäter quasi abgeschlossen. ausgerechnet in der zeit war shculisch ne menge los mittlere reife und so deshalb hab ich trotz ausreichender intelligenz dermassen schlecht abgeschnitten und bbin so extrem abgerutscht dass ich mir damit wirklich viel verbaut hab. man merkt ja schon bei normalen kindern, dass das hirn schlechter funktoniert und die noten schlechter werden während eines wachstumsschubs. schon bei meinem zweijährigen sohn bemerke ich zum beispiel dass er abwechselnd wächst und lernt. mal schiesst er dreimonate und ist hinterher der spargeltarzan dann stagfnieren gewicht und grösse wieder für ein halbes jahr aber dafür verdoppelt sich in dieser zeit wie von geistserhand sein sprachvermögen und er kann gar nicht genug inout bekommen auf geistiger ebene. ich denke bei älteren kindern wirds wohl net anders sein.

    aber ich schweife ab - wie immer.

    zurück zu meiner frage:
    wie war bei euch das denn so mit der körperlichen entwicklung? kam die auch viel später als beim durchschnitt?

    gruss,
    chaos-engel

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    also ich gehörte definitiv zu den späteren.

    meine periode bekam ich kurz bevor ich 14 wurde, brüste sowie achselbehhaarung und co hatte ich lange nicht. ich weiß nicht wie alt ich war als ich das bekam, aber später als andere.

    ich erinnere mich, dass meine freundinnen mal gegenseitig das wachstum ihres busens begut achteten und darüber redeten wie komisch es ist wenn um die nippel aufeinmal was wächst.
    ich hatte lange noch einen absoluten "jungs-oberkörper". es wuchs gar nix, also es war nicht so nicht das es sehr wenig war, dass man es kaum sah, man spürt ja auch wenn sich was tut. bei mir war wie gesagt lange gar nix.
    Geändert von TodDemZebra (10.02.2011 um 19:53 Uhr)

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    chaos-engel schreibt:
    zurück zu meiner frage:
    wie war bei euch das denn so mit der körperlichen entwicklung? kam die auch viel später als beim durchschnitt?
    Nur bedingt. Eigentlich war ich für mein Alter sogar recht groß, nur ziemlich dünn und "zart". Und die körperliche Pubertät setzte auch normal ein - so mit 12.

    Bei mir hat sich das eher anders gezeigt. Da ich sehr ruhig und verträumt war, war ich bei manchen körperlichen Fähigkeiten einigen Altersgenossen unterlegen. Sport fiel mir relativ schwer, hat mir auch keinen Spaß gemacht. Ich habe auch erst mit 14 (!) Schwimmen gelernt, da ich viel krank war.

    In der Pubertät habe ich mich für manche "alterstypische" Aktivitäten wenig interessiert...z.B. Mädels... ...letztere, wenn, dann als Kumpelinen.

    Ich sah übrigens schon immer deutlich jünger aus, als ich tatsächlich war. Als Kind fanden mich immer alle "niedlich" und "süß".
    Das ist noch heute so...ich werde mindesten 10 Jahr jünger geschätzt... Mein Bekannten- und Freundeskreis ist heute im Durchsnitt auch deutlich jünger. Die älteren Personen, die dabei sind, sind auch "junggebliebene", interessante, geistig bewegliche und aktive Menschen.

    Und - als positives Fazit: Die "Entwicklungsverzögerung" muss keinen Einfluss darauf haben, was "am Ende raus kommt". Heute kann ich z.B. sehr gut schwimmen (bin u.a. Rettungsschwimmer ) und bin weit aktiver, als die meisten meiner Altersgenossen, die anscheinend irgendwann in ihrer Entwicklung stehen geblieben sind. Zumindest kann ich mit vielen nix anfangen und finde sie einfach nur langweilig...

    Spezi

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    Ich war schon immer recht groß und früh pubertär. Also wachstum etc Haare, ihr wisst schon, ab 9 ca und Periode mit knapp 11.
    Wegen der Größe und weil ich ja auch spät eingeschult wurde (wegen "sozialer" Schwächen ) wurde von mir immer erwartet "vernünftig" zu sein.
    Und weil man ja gerne gefallen will und nicht dauernd geschimpft werden, war ich dann eben "vernünftig".
    Wie ich dann später gemerkt habe, ein bischen zu sehr vernünftig. Ich war nie so richtig kindisch.

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    Hallo ihr Lieben,

    ich will hier absolut nicht als altklug rüberkommen oder so, aber was ihr da beschreibt, also später eintritt in die Pubertät und so... das ist alles nicht das was die Ärzte als "Entwicklungsverzögerung" beschreiben würden. Auch dieses "sich kindlichkeit behalten" hat damit an sich nichts zu tun. Beim einen kommt das alles früher und beim anderen später.
    Eine Entwicklungsverzögerung ist immer dann gegeben, wenn ein Kind (Baby, Kleinkind) altersentsprechende Dinge nicht in einem bestimmten Zeitraum (und der ist breit gefächert) lernt. Jedes Kind ist anders, deswegen sind die Zeiträume in denen Kindern Dinge wie sitzen, krabbeln, lautieren, sprechen, laufen lernen sollten auch von Ärzten breit gefächert, aber wenn ein Kind eben lange Zeit hinterher hängt, dann spricht man von einer Entwicklungsverzögerung.
    Grade der Punkt wann ein Kind in die Pubertät kommt ist so extrem unterschiedlich, bei Mädchen setzt sie meist früher ein als bei Jungs, aber auch da kann der Zeitraum von 10 bis 16 variieren....

    Hab mich mit dem Thema leider viel auseinander setzen müssen, da mein Sohn Anfangs 2-3 Jahre hinterherhing....mitlerweile haben wir es geschafft das ganze auf 1/2-1 Jahr zu minimieren (je nachdem auf welche Dinge man schaut)... es ist schwierig und eine langwirige Geschichte das wiede auszugleichen/aufzuholen.

    Unsere kindliche Seite ist finde ich eine schöne Sache, ich habe die auch. Der eine hat sie eben mehr der andere weniger ausgeprägt behalten, aber das sehe ich nicht als "Entwicklungsverzögerung" das ist einfach die persönliche Art von jedem

    LG

    Rose

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    ADHS Kinder sind ja auch normalerweise nicht entwicklungsverzögert. Sie sind in einigen Bereichen sogar eher schneller (sich aufrichten, klettern, sprechen..) in einigen etwas langsamer bis gar nie vorhanden (Impulskontrolle, selbstreflexion..) Das fällt aber doch oft niemandem auf. Sonst würden wir doch viel schneller diagnostiziert.
    Das "kindliche" Verhalten und die angebliche spätere Pubertät wird in einiger Literatur zum Thema erwähnt. Halte ich aber nicht für fundamental. Kenne einige Gegenbeispiele (wie mich selbst )

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    Hehe,

    ich kann nur sagen, dass ich in mir auch noch so ein verspieltes Kind habe... Leider entzieht es sich in manchen Situationen meiner Konrolle und ich lebe es dann mehr oder weniger einfach aus. Ich wurde schon öfters darauf angesprochen "kindisch" zu sein dabei habe ich auch eine sehr vernünftige Erwachsene Seite. Diese geht aber wirklich in regelmäßigen Abständen auf Tauchstation und überlässt dem Kind das Ruder Oft merke ich erst im nachhinein wie blöd so manches Verhallten eigentlich war und schäme mich dann sogar ein bisschen dafür! Anderseits will ich es mir auch nicht nehmen lassen ich zu sein egal welcher Anteil gerade nun überwiegt. Bisher ist es mir noch nicht gelungen ein richtiges Gleichgewicht zwischen den in mir kämpfenden Anteilen zu erwirken....

    Hat jemand Tipps, die mir helfen mich selbst zurück zu halten? Anderseits liebe ich es, verrückte Sachen zu tun, ich bin offen und gehe mit meiner Umwelt um als wäre es meine!

    Ich denke, dass es für ADHSler wichtig ist innere Aktzeptanz zu finden, um mit sich klar zu kommen. Her je also jedenfalls bin ich was das Thema angeht wie man merkt etwas zwiegespalten.....

    Liebe Grüße euer Andy

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    Hallo ich hab nur das erste gelesen. Ich habe absolut keine entwicklungsverzögerung. Im Gegenteil, war sehr früh schnell reif. Wo ich 16 war, konnte ich mit gleichaltrigen so gar nichts anfangen, da ich viel ewiger war. Bei mir lag es aber bestimmt daran wie und wo ich aufgewachsen bin. Ich bin mit 8 Jahren ins Heim gekommen und habe da und in WGs gelebt bis ich 17 fast 18 war. Ja dadurch wird man schnell selbständig.

  10. #40
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Entwicklungsverzögerung durch Adhs?

    Ich teile die Meinung von Rose. Ich bin nicht entwicklungsverzögert wegen ADHS. Ich bin unreif, weil meine Eltern mich nicht zu einer selbständigen Person erzogen haben. Mit den altersentsprechenden Fähigkeiten wie Laufen, Sprechen usw. hing ich nie hinterher. Mit 4 Jahren konnte ich lesen und schreiben. Auch die körperliche Entwicklung in meiner Pubertät verlief ganz normal.

    Meine Eltern hingegen haben mir immer alles abgenommen, was ich auf Anhieb nicht alleine geschafft habe. Dann kam immer ein Kommentar á la "Gib´ her, das schaffst du eh nicht!", und mir wurde die Aufgabe aus den Händen gerissen. Von zu Hause ausgezogen bin ich erst mit 31 Jahren. Zwar war ich damals nicht komplett ahnungslos vom Leben und konnte schon kochen, Wäsche waschen und einige andere Sachen erledigen, aber trotzdem macht sich meine Vergangenheit selbst heute noch teilweise bemerkbar. Es ist mir peinlich, wenn ich etwas machen muss und dann hilflos wie ein Kleinkind in der Gegend stehe. In den letzten 3 Jahren hat es sich stark gebessert, aber ich kann immer noch eine Menge dazulernen.

    Das ist vermutlich auch ein Grund, warum ich keine feste Arbeitsstelle finde. Die Kolleginnen hier in der Abteilung sind alle 5-7 Jahre jünger und wirken um ein Vielfaches reifer als ich. Sie haben beruflich alle viel mehr erreicht, sind größtenteils schon verheiratet, und einige von ihnen haben auch Kinder. Ich hingegen hatte noch nicht einmal eine langjährige feste Beziehung, weil sich die Männer alle nach spätestens 3-4 Monaten von mir getrennt haben und bin jetzt schon über 5 Jahre Single.

    Die Leute in meinem Freundeskreis sind größtenteils um einiges jünger als ich, mit Ausnahme von 3-4 Gleichaltrigen aus der Schul-/Ausbildungszeit. Mit älteren Menschen will ich um ehrlich zu sein keinen intensiven Kontakt haben. Bei uns Südländern geben Ältere gegenüber Jüngeren immer den Ton an, da fühle ich mich oft bevormundet und habe im Laufe meines Lebens eine Abneigung gegen autoritäres Verhalten entwickelt. Ich kann mir auch niemals vorstellen, mit einem Mann eine Beziehung zu führen, der älter ist als ich. 5-8 Jahre jünger ist so der Schnitt bei mir, und eher nehm´ ich mit meinen 35 einen 23-jährigen als einen 40-jährigen (selbst wenn der ältere Mann besser aussieht, keine Chance).

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Verdauungsprobleme durch ADHS?
    Von ichnicht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 3.03.2012, 00:05
  2. ADHS durch einen Dämon?
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 8.02.2012, 01:05
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 13:08
  4. Angreifbar durch ADHS
    Von JustUs im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 00:49

Stichworte

Thema: Entwicklungsverzögerung durch Adhs? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum