Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema kann nicht schlafen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    kann nicht schlafen

    Ist das auch so eine Komorbidität oder einfach nur Blödheit?

    Ich werd erst wach und lebendig, wenn ich eigentlich schlafen sollte.
    Am Tag bin ich hundemüde (dauernd immer wieder)
    Aber wenn s dunkel wird, erwachen alle meine Lebensgeister

    nur für was Sinnvolles reicht s dann doch nicht.

    Gähn

    ich könnt mich ohrfeigen. So gegen 07 Uhr werde ich es bereuen, so wenig geschlafen zu haben.

    Nach 3 Tagen bin ich so kaputt, dass ich dann gleich 14 Stunden am Stück penne.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: kann nicht schlafen

    Hallo Strup,

    Ein- und Durchschlafstörungen sind durchaus bekannt im Zusammenhang mit ADS.

    Hast Du Dich schon mal mit einem Arzt darüber unterhalten? Er könnte Dir unter Umständen auch etwas zum schlafen verschreiben.

    Es geht mir genauso, dass ich nicht einschlafen kann und dann den ganzen Tag wie gerädert rumeiere. Aber ich hab mir Medis geholt, die ich dann nehme, wenn ich merke, dass es schon wieder schlimmer wird. Dann schlafe ich mal wieder eine Nacht richtig gut und es geht mir insgesamt besser.

    Manchmal hilft auch schon eine Tasse warme Milch mit Honig und dazu eine Magnesiumtablette. Das hilft zur Muskelentspannung und Beruhigung.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  3. #3
    girasole

    Gast

    AW: kann nicht schlafen

    ich könnt mich ohrfeigen
    Das hält aber auch wach ;-)

    Im Ernst, wenn du starke Schlafstörungen hast, überleg dir bitte, ob du deswegen nicht zum Arzt gehen möchtest. Ich habe das zu lange nicht gemacht, auch weil ich nicht wußte, dass es wirksame Möglichkeiten gibt, die nicht abhängig machen (manche Schlafmittel machen abhängig, und das wollte ich nicht).

    Inzwischen nehme ich Antidepressiva (in sehr niedriger Dosis), und kann damit wieder halbwegs schlafen. dh ich erhole mich durch Schlaf wieder, anstatt in permanenter Erschöpfung zu leben. Auch das Gedächtnis kehrt zurück.

    Es kann eine Zeit dauern, bis man ein gutes AD gefunden hat. Was ich jetzt nehme, habe ich durch einen Verwandten gefunden. Vom Arzt aus hätte ich es nicht bekommen, dh er wäre nicht von selbst auf die Idee gekommen mir dieses Mittel zu verschreiben, weil es schon älter ist, sozusagen nicht mehr am neuesten Stand. Aber mir hilft es am Besten Jetzt weiß er natürlich davon und hat es auch verschrieben. Es hat keine unangenehmen Nebenwirkungen für mich (Kreislaufprobleme oder Gewichtszunahme). Damit will ich sagen, dass man eventuell herumprobieren muss.

    lg, girasole
    Geändert von girasole (21.06.2010 um 10:19 Uhr)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: kann nicht schlafen

    Merkwürdigerweise konnte ich früher immer super schlafen. Seit einiger Zeit habe ich aber genau die selben Probleme...nachts plötzlich unruhig, dann mal Hunger, dann bin ich genervt... dann ertrag ich keine Bewegungen neben mir...stehe ich auf, esse was, lege mich hin, lese, ... grmpf... ich weiss auch nicht woran das liegt.

  5. #5
    Patty

    Gast

    AW: kann nicht schlafen

    Hallo Strup,

    nachts durchschlafen konnte ich von Kindheit an bis letzten Sommer nicht. Ich bin häufig aufgewacht und habe oft stundenlang wachgelegen. Tags war ich müde bis gegen 11:00 Uhr.

    Seit letzten Sommer nehme ich Edronax (morgens und abends je 4mg) und MPH. Seitdem schlafe ich sehr gut. Es kommt nur noch ganz selten vor, daß ich nachts mal aufwache.

    Wenn ich nicht einschlafen kann, dann habe ich das abendliche Edronax vergessen. Ich stehe dann extra auf um es noch zu nehmen. Die Tablette ist dann auch tatsächlich noch im Wochendosierer. Jedenfalls dauert es dann keine halbe Stunde und ich schlafe. Dabei ist Edronax eigentlich ein anregendes AD .

    LG Patty

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: kann nicht schlafen

    Hey Strup,

    ich habe seit zig Jahren Schlafstörungen, größtenteils dann mit Zopiclon, Stilnox und weiss der Geier dagegen angekämpft und konnte trotzdem nicht ein- oder durchschlafen.

    im Oktober war ich in einer Klinik im Allgäu und habe dort Schlafentzug bzw. Schlafrestriktion bekommen...

    Schlafentzug: 07:00 Morgens bis 21:00 Uhr am nächsten Tag nicht schlafen - in der Gruppe geht das natürlich bessert..und sollte auch mit dem Thera besprochen werden..

    Restriktion hat mir am besten geholfen: Nich vor 0:30 Uhr ins Bett gehen und am darauffolgenden Tag spätestens um 06:30 Uhr aufstehen..mir hat es in Zusammenhang mit Valdoxan bestens geholfen...ich brauche keine Benzos mehr...und wenn ich aufwache, dann schlafe ich auch wieder ein....

    Zudem erhalte ich seitdem am Tag Venlafaxin, dass mir gegen die Erschöpfung hilft...und somit den Schlafanfällen Mittags vorbeugt...

    Du solltest das dann aber auch am Woende durchziehen...das frühe Aufstehen...zumindest solange, bis der Schlaf/Wachrythmus wieder stimmt....und nicht Mittags schlafen!!!

    Lieben Gruß ALF

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: kann nicht schlafen

    Puah

    danke für die Antworten

    einiges hab ich schon durch:

    Schlaflabor: schon 3 Mal

    Stilnox: da schlaf ich 8 Stunden und weiss nachher von nichts. Allerdings lässt die Wirkung nach, wenn ich das mehrere Nächte hintereinander so mache)

    Seroquel: Horror! Ich lieg wie gelähmt im Bett und fühl mich hundsmiserabel oberdeprimässig schlecht ohne was dagegen machen zu können

    Trittico: Nur Nebenwirkungen

    Schlafentzug: Wir haben erst davon gesprochen - noch nie was Konkretes angesetzt

    Am Morgen brauch ich 1 Stunde um im Leben anzukommen
    Am Mittag hab ich die erste Krise
    und ab 15 Uhr bin ich für nichts mehr zu gebrauchen
    um 18 Uhr ist die zweite Krise
    ab 20 Uhr beginne ich mich wohl zu fühlen
    ab 22 Uhr bin ich knallwach und voll Unternehmungslust
    ab 02 Uhr zu Müde um ins Bett z gehen und sehr wütend auf mich, weil ich wieder mal nicht "rechtzeitig" zu Bett gegangen bin

    und wenn ich das mal mache, dann liege ich dort und denke und zapple und mir fällt alles ein, was ich hätte machen sollen

  8. #8
    fakier

    Gast

    AW: kann nicht schlafen

    hi
    habe auch einschlafprobleme. wenn es gar nicht geht hilft mir doxylamin. dieses frei verkäufliche rathiopharm schlaftabs. brauche nicht viel maximal ne halbe. aber ich versuche zum einschlafen nichts zu nehmen. aber ist hart, wenn ich nicht todmuede bin, kann ich auch nicht schlafen.mh

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: kann nicht schlafen

    Hallo girasole,

    kannst du mir sagen, was du nimmst?
    Mich macht meine Schlafstörung langsam wuschig. Habe die zwar seit dem 10. Lebensjahr, aber seit ich nicht mehr arbeiten kann, ist es so, dass ich vor 02.00 Uhr nicht einschlafen kann und dann auch noch dauernd aufwache. Ich bekomme oft Kribbeln und schmerzhaftes Krampfen im Körper, so daß ich aufstehen und umhergehen muss. Ich nehme schon lange Magnesium.
    AD habeich schon einige ausprobiert: Trevilor, Fluspirilen, Edronax, Valdoxan, Mirtazapin. Entweder halfen sie nicht oder die Nebenwirkungen waren so, dass ich besser darauf verzichte. Gegen die Depri half/hilft Johanniskraut, aber schlafen ... Fehlanzeige. Honigmilch, Baldrin-Forte und alles, was frei zu kaufen gibt, hilft nicht. Schlafmittel darf ich nicht nehmen (wegen Suchtproblem, Herzkrankheit, Asthma).

    LG Th.

  10. #10
    girasole

    Gast

    AW: kann nicht schlafen

    Hallo Theresia,

    Ich nehme Tolvon, das ist ein älteres AD. Bei mir hilft bereits 1/4 einer Tablette.
    (Das ist keine Dosierempfehlung, sondern nur der Hinweis, dass es manchmal auch mit weniger gehen kann. Das ist individuell - natürlich in Absprache mit dem Arzt/der Ärztin - herauszufinden.)

    Andere Einschlaftipps:

    - Bewegung: Wenn du körperlich kannst.
    Ich unterscheide zwei Typen von Bewegung:
    - Herz-Kreislauf beeinflussend: alles was den Kreislauf in Schwung bringt und auch Stresstoffe (Adrenalin etc ) abbaut. Zwischen HK Training und dem angepeilten Einschlafzeitpunkt sollen ein paar Stunden liegen, sonst bist du zu aufgedreht.

    - langsame Bewegung um dich runterzubringen: ich habe ein Buch mit QiGong Übungen:
    1 Position/Bewegung wird 6 mal ausgeführt, bei Bedarf auch öfter zu machen. Die Übungen kann man unabhängig voneinander machen, dh es ist keine ganze Form wie zb bei Tai Chi, und ich kann's dadurch besser dosieren.

    Ich finde sehr empfehlenswert sind die Wolkenhände
    YouTube - Cloud hands
    Auf youtube finden sich zig Beispiele dazu . Ich kenne es ohne den Schritten, also nur
    die Bewegung der Hände und auch viel langsamer, als der Mensch es im Video vormacht.

    Mich interessiert QiGong an sich nicht, ich verwende einfach nur die Formen um eine
    Art von Bewegungsmediation zu machen. Man kann über den Körper den Geist beeinflussen (und umgekehrt). Ist auch keine Garantie, aber immer wieder nutzt es gut.

    - Dir vor dem Einschlafen eine Zeit (20-30 Minuten) geben, wo du bewußt zurückschaltest. zb Entspannungsübungen machst:
    * auf den Atmen achten,
    * ein bißchen Jacobson Progressive Muskelrelaxion: Anspannen/Entspannen,
    * dir vorstellen du liegst in einem Kornfeld/Wald und hörst dem Wind zu, der durch das Gewächs
    rauscht.
    * oder am Meer die Wellen.
    * etc etc
    Ist bei mir manchmal sehr wirkungsvoll.

    Das Ganze bei Kerzenschein - das Licht soll besser sein als die Glühbirne. (Vorsicht Brandgefahr, speziell im Sommer die wehenden Vorhänge)

    - Aus dem Nähkästchen der Systemischen Abteilung: Paradoxe Intervention.
    Wenn du nicht schlafen kannst, öffne die Augen und lass sie bewußt offen.
    Blinzeln ist natürlich erlaubt. Irgendwann fallen dir dann die Augen zu.
    Bin damit ein paar Mal eingeschlafen.

    Vielleicht ist irgendetwas davon nützlich. Viele dieser Dinge brauchen vermutlich eine
    Eingewöhnungsphase, dh man muss es öfters machen, bevor es verlässlicher wirkt.

    süße Träume wünschend,
    girasole
    Geändert von girasole (16.07.2010 um 11:27 Uhr) Grund: Formatierung

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(
    Von Sumpfloch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 11:03
Thema: kann nicht schlafen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum