Folgendes Buch halte ich für sehr empfehlenswert:

Reddemann, Dehner-Rau, Trauma Folgen erkennen, überwinden

Das Buch richtet sich an Betroffene.

Es vermittelt folgende Inhalte:
- Basiswissen; Was bedeutet Traumatisierung?
- Reaktionen; Welche Folgen hat ein Trauma?
- Folgestörungen; Wenn ein Trauma krank macht (PTSD; Dissoziative Störungen; Borderline)
- Traumatherapie; Welche Behandlungen gibt es?
- Selbsthilfe; Umgang mit Folgestörungen
- Leben; Wieder gesund werden; Nutzung eigener Ressourcen

Das Buch hilft die Zusammenhänge zwischen Beschwerden wie Herzrasen, Sucht, SVV, Panikanfällen usw. und eventueller traumatischer Erfahrung zu verstehen.

Meiner Meinung nach eignet sich sehr gut als Begleitbuch zur Traumatherapie.
Es wird z.B. aufgezeigt, wie man selber mitarbeiten kann.
Wann welche Art von Traumatherapie angewendet wird.
Warum EMDR nicht immer zum Einsatz kommen kann.
Welche Möglichkeiten es bei komplexer PTSD gibt.
In welchen Fällen Traumakonfrontation nicht angezeigt ist.
usw.

Mir hilft das Buch sehr, die Vorgehensweise bei der Traumatherapie nachzuvollziehen.

Reddemann und Dehner-Rau schreiben sehr einfühlsam.

Ich würde das Lesen des Buches jedem Betroffenen, der einen Gesamtüberblick wünscht, sehr empfehlen.

LG Patty