Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema "Faulheit", Prokrastination, mangelnde Pflichterfüllung mit Manipulation wegmach im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: "Faulheit", Prokrastination, mangelnde Pflichterfüllung mit Manipulation weg

    Eiselein schreibt:
    Du musst Dir aber klar machen, dass man mit AD(H)S - unerkannt, unbehandelt - gar nicht erwachsen werden KANN, ohne den ein oder anderen gravierenden Schaden davon zu tragen.
    ....
    Also Narzissmus in jedem Fall, aufgrund der hohen Selbstbezüglichkeit, emotional-instabil wohl auch, selbstunsicher sicherlich auch, aber natürlich auch die abhängige Persönlichkeitsstörung, wären meine absoluten Favoriten...

    AD(H)S ohne Abhängigkeit von Fremdstrukturen, gibt es nicht. Eben weil die Unfähigkeit zum verbindlichen produzieren von Strukturen der Kern von AD(H)S ist. Potential ohne Form ist sozusagen für die Flöte. Mit der Aufmerksamkeitskonsistenz, Aufrechterhaltung der Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Ziel hin, das aber unbestimmt in der Zukunft liegt - sieht`s sozusagen ganz mau aus...
    So ist es oft. Jedoch liegen die Ursachen der "abhängigen Persönlichkeitsstörung" nicht im ADHS begründet.

    Und eben dies gehört abgeklärt, da auch eine Behandlung anders aussieht, als eben eine reine ADHS-Therapie (Mph z.B. hilft da eben nicht). Im schlimmsten Fall könnten sich die Symptome sogar verstärken.

    Dass ADHS eine solche Störung noch verstärken kann, ist selbstredend. Denn durch die gesteigerte Wahrnehmung werden eben auch die Ursachen verstärkt wahrgenommen.
    Es ist m. E. mit einem Trauma gleich zu setzten, das aufgearbeitet werden muss. Eben da unterscheiden sich die Ansätze bei der Behandlung.
    Bei ADHS ist es sinnvoll, die Stärken zu betonen und zu fördern, ein Wühlen in der Vergangenheit führt oft nicht zum ZIel. Bei einer abhängigen Persönlichkeitsstörung in Kombination mit ADHS ist besonderes Fingerspitzengefühl erforderlich - eine echte Herausforderung für den Therapeuten - ein Balanceakt, der viel Erfahrung voraussetzt.

    Und eine abhängige Persönlichkeitsstörung hat nichts bzw. wenn dann nur am Rande mit vorgegebenen Strukturen zu tun. Es handelt sich hierbei vielmehr um eine emotionale Abhängigkeit, die ihre Auswirkungen auf die unterschiedlichsten Weisen zeigt.
    Geändert von 1411erika (10.06.2010 um 20:44 Uhr)

  2. #22
    IchBins

    Gast

    AW: "Faulheit", Prokrastination, mangelnde Pflichterfüllung mit Manipulation weg

    Hallo Ihr,

    wenn die Ad(h)s Symphtomatik erst einmal erkannt worden ist, ist der Blick oft aber auch ganz anders ausgerichtet. Wir kennen Angststörungen, Abhängigkeitserkrankungen, Angststörungen, Zwangerkrankungen die wie wir ja wissen nicht zwangsläufig etwas mit der Ad(h)s.Symphtomatik zu tun haben, sondern eben als Begleiterkrankungen auftreten.

    Dennoch hat jede Komoribidität sein eigenes "Krankheitsbild" und gilt auch einzeln behandelt zu werden. Deswegen, und das ist meine Erfahrung, ist es sehr wohl oft sinnvoll in der Vergangenheit "rumzuwühlen". Ich kann nur von mir reden. Das ich Ad(h)s habe, war schon sehr schnell am Anfang meiner Therapie klar und deutlich, dies änderte jedoch nichts an der Tatsache das ich eine Angststörung hatte. Diese war einfach da, und sicherlich auch gerade wegen der Emotionalität eines Ad(h)s-lers vertärkt worden. D.h wie ich finde, dass Ad(h)s eventuell bereits vorhandene Störungen durchaus verstärkt. Meine Ad(h)s konnte demnach erst nach einem wühlen in der Vergangenheit auch als Alleiniges "Störungsbild" in Angriff genommen werden. Sprich: Meine Angststörung war eine Folge eines Missbrauchs. Wir haben also die Angststörung in Angriff genommen OHNE dabei die Ad(h)s.Symphtomatik zu berücksichtigen. Eben weil es ein eigenständiges Krankheitsbild ist. Ein wühlen hat Licht ins Dunkel gebracht und man konnte dieses Störungsbild nach einiger Zeit ausmerzen. Schöner Nebeneffekt an der ganzen Sache: Auch das Selbstempfinden der Ad(h)s hat sich dadurch gebessert. Denn ist es nicht oft so das wir mehr an den Begleiterkrankungen leiden als an Ad(h)s selbst??

    Die Stärken fördern finde ich super, denn diese können eben auch sehr gut dazu beitragen mit der Ad(h)s-Symphtomatik zu leben und sich Strukturen zu schaffen.

    1411erika hat es schon so schön geschrieben. MPH kann auch in den verschiedensten einiges verschlimmer, je nach Komorbidität. Wahrlich eine Gratwanderung, die eine Menge Vertrauen in den Therapeuten voraussetzt.

    Und man KANN Erwachsen werden Emotional Erwachsen werden. Als ich damals in die Therapie gegangen bin, war ich auf den Emotionalen Stand eines 6 jährigen, heute, 2 Jahre später und Abschluss meiner Therapie, bin ich da angekommen, was mein Tatsächliches Alter entspricht. Ich bin gewachsen an mir selbst. Der Erfolg einer Therapie, liegt auch hauptsächlich an einem Selbst.

    Im übrigen hat Prokrastination auch nicht zwangläufig etwas mit Ad(h)s zu tun, auch wenn dies oft im Zusammenhang zu beobachten ist. Eine Begleiterkrankung wie z.b eine Depression kann sehr Prokrastinatisch ( wenn es das Wort denn gibt ) wirken. Ebenso Burn-Out und viele andere.

    Das waren meine Gedanken dazu.

    Lieben Gruß,

    IchBins

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  2. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  3. Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.04.2010, 03:08

Stichworte

Thema: "Faulheit", Prokrastination, mangelnde Pflichterfüllung mit Manipulation wegmach im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum