Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Soziale Phobie ja oder nein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    Soziale Phobie ja oder nein

    Hallo,

    seit mittlerweile ca. 4 Jahren steht bei mir Soziale Phobie fest. Die wurde von meinem Psychologen und später auch in einer Klinik festgestellt.

    Gestern, bei der ADHS-Testung wurde mir gesagt, dass ich garkeine soziale Phobie habe, es währe was anderes. Der Arzt war sich aber nicht wohl nicht sicher was es ist und hat sich geweigert seinen Verdacht mit mir zu teilen. Jetzt habe ich nur den einen Gedanken, und zwar was es sein könnte.

    Vielleicht habt ihr Ideen was es so für Sachen gibt, die einer sozialen Phobie ähneln könnten.

    MfG ichnicht

    P.s. keine Angst, ich will keine Diagnosen, ich brauch nur Ideen

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Soziale Phobie ja oder nein

    Vielleicht sieht er Hinweise im autistischen Spektrum? Asperger oder so? Hab ich doch hier auch schon irgendwo gelesen...

    Würd ich mir nicht zuviel Sorgen drum machen. Einige Anzeichen hatte mein Sohn wohl auch, so dass der Verdacht aufkam, hat sich dann aber wieder schnell erledigt. Diagnostisch überschneidet sich das ja auch wieder mit der ADHS...

    Sonst fällt mir nichts ein...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Soziale Phobie ja oder nein

    Differentialdiagnostisch kommen sicherlich viele Dinge in Btracht

    Phobien sind Angstgefühle gegenüber bestimmter Objekte oder Situationen, wobei dem Betroffenen bewußt ist, dass seine Angst unbegründet ist

    Soziale Phobien (soziale Neurosen) beziehen sich auf Situationen, in denen sich die Betroffenen der prüfenden Beobachtung durch andere Menschen ausgesetzt sehen, z.B. beim Essen im Restaurant, beim Sprechen in Gruppen. Sie befürchten sich zu blamieren oder zu eröten. Sie finden ihre Angst als unsinnig, können aber willentlich nichts gegen diese tun. Oft habendie Betroffenen ein geringen Selbstwert und Angst vor jeglicher Kritik.

    Vieleicht machst du dir erstmal keine Gedanken darüber, was du jetzt hast, denn die Ärzte haben sicher schon den einen oder anderen Verdacht, den sie prüfen werden.
    Wenn der Arzt dir nur seinen Verdacht äußert, würdest du Gefahr laufen, dich damit verrückt zu machen. Die Diagnose liegt in seinen Händen, was immer es ist, sicher will er dich nur nicht verwirren.

    Und wenn er es dann sicher weiß, wird er es dir mitteilen und dich darauf behandeln, alles andere würde dich nur quälen. Sei offen für das was da kommen wird und entspann dich bis dahin, auch wenn das manchmal nicht so leicht ist.

    Ales liebe von mir
    Light on

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Soziale Phobie ja oder nein

    Soviel ich weiss, kann man Phobien umleiten... z.B. von sozialer auf eine andere... Wenn das Grundproblem nicht gelöst wurde, kann man Aengste nicht wirklich wegtrainieren.

    Es wäre also wichtig das Grundübel zu finden und anzugehen. Also vermutlich das ADS.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Soziale Phobie ja oder nein

    Hallo ichnicht

    Wichtig zu wissen wäre, wie der Verdacht erst einmal auf eine Sozialphobie kam - wie hat sich deine Problematik geäußert?

    Zu deinem Arzt muss ich sagen, dass ich das unmöglich finde, einem so im Unklaren zu lassen-was ein Heudi !!!!!! Gleich dem Huhn, das gackert aber nicht legt-unmöglich !

    Ich würde auf jeden Fall nochmal das Gespräch mit ihm suchen und deine Ängste mitteilen mit der Bitte dich in die Behandlung voll einzubeziehen.

    LG

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Soziale Phobie ja oder nein

    Hallo ichnicht,

    das Hauptproblem bei psychischen Erkrankungen ist, dass sie sich oft nicht klar voneinander abgrenzen lassen. Es ist für den Arzt nicht zu verantworten, jetzt einen Schnellschuss zu landen nur um eine Diagnose präsentiert zu haben. Damit hilft er Dir letztlich auch nicht weiter.

    Ich verstehe Dich, dass Du jetzt natürlich konfus bist und eine Erklärung haben willst, aber wäre Dir wirklich geholfen, wenn der Arzt Dir seine Vermutung mitteilt, die sich aber womöglich am Ende als falsch rausstellt?

    Das nächste Problem das ich sehe ist, dass zu befürchten ist, dass Du Dich auf diese "neue" Diagnose fokussierst und weiteren Tests gegenüber nicht mehr offen bist.

    Auch wenn Geduld, gerade für ADSler, nicht einfach ist, ist es, denke ich, jetzt wichtig, diese zu wahren. Versuche Dich abzulenken, tu Dir was Gutes. Mit Sinnieren tust Du Dir selbst keinen Gefallen und sich in irgendwas reinzusteigern macht eine objektive Diagnosestellung nur noch schwieriger.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Soziale Phobie ja oder nein

    Hallo Ichnicht,


    ich halte Deinen Arzt für einen Wichtigtuer.
    IImmerhin haben schon mehrere Fachleute die soziale Phobie festgestellt, darunter eine Klinik. Warum soll es das ja nicht sein? oft hat man ja mehrere Diagnosen gleichzeitig.
    Ich finde es auch ziemlich blöd von ihm eine geheimnissvolle Andeutung zu machen und dann nichts dazu zu sagen. Dann lieber gar nichts sagen.


    Mach dich nicht verrückt, denn selbst mit einer anderen Diagnose würdest du doch die bleiben, die du jetzt bist.

    LG


    Claire

Ähnliche Themen

  1. Citalopram, Antidepressivum ja oder nein
    Von JustUs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 22:05
  2. Durch ads soziale phobie?
    Von Chaoselfe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 15:24
  3. Reha ja oder nein?
    Von sweetresi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:51
  4. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: Soziale Phobie ja oder nein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum