Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Diskutiere im Thema Hohe Berge im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    Hohe Berge

    Hohe Berge

    Ich hab oft das Gefühl mir entgleitet alles,
    dann sehe ich überall nur Berge in meinem Leben,
    und ich stehe vor den ganzen Gebirgsketten die sich da auf tun.
    Es ist erdrückend in der Mitte zu stehen,
    nichts bewältigen zu können,
    in welche Richtung man auch blickt,
    es scheint keiner der Anstrengung wert,
    weil sich hinter jedem der Berge doch wieder nur Berge befinden...
    Egal wo ich hingehe,
    es würde sich nichts ändern.
    Und ich stehe unten im Geröllfeld,
    von den Steinschlägen all der Berge um mich herum,
    vor denen ich nicht fliehen kann...
    Jedes Vorwärtskommen ist so mühevoll, steinig, holprig,
    und wird immer schwieriger.
    Ich sehe ganze Hänge die vor dem Abrutschen sind, Überhänge,
    und ich habe Angst sie erschlagen und begraben mich.
    Und das Wasser, vom Lauf der Zeit,
    das die Berge herunter fließt,
    staut sich und raubt mir den steinigen Boden.
    Also werde ich entweder, früher oder später, von einem der Berge erschlagen,
    oder ich ertrinke in der Zeit, wenn sie abgelaufen ist, gefangen in meinem Tal.
    Es fehlt mir die Richtung,
    der Überblick von oben...
    ich schaue ständig nur hoch.
    Ich müsste so viele Berge erklimmen,
    und sie in den Boden stampfen um zu bestehen
    ...das macht mir Angst, raubt mir die Kraft !

    Dann verdränge ich das wieder alles,
    doch oft nicht lange,
    bis es wieder über mich hereinbricht.

    ...das Wasser ist dann weiter gestiegen,
    und kein Berg ist weniger...
    stampfe ich doch mal einen ein,
    dann drückt sich Andernorts wieder einer hervor,
    wie bei einem welligen Blech,
    ...hoffnungslos !




    Es soll mein erdrückendes Gefühl,
    das sich immer wieder breit macht,
    bildhaft ausdrücken.
    Es ist wenigstens „etwas“ befreiend, es mal in Worte zu fassen.


    Geht es Euch ähnlich,
    dass so viel um einen rum noch ansteht, dass es einen schier erdrückt ?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Hohe Berge

    Ich hatte es eigentlich ganz bewußt nicht unter „Geschichten, Gedichte, Gedanken“ eingestellt, sondern unter „ADS/ADHS Erwachsene Begleit-/Folgeerkrankungen“.
    Komisch und schade, dass es jetzt nun doch unter ersterem steht !
    Habe es zwar etwas bildhaft getextet (Sorry), möchte es aber nicht als reine Poesie oder so sehen,
    sondern dass es mir andauernd wieder genau so ergeht !

    Hmmmm...
    Geändert von Sunshine (10.04.2010 um 23:13 Uhr) Grund: mal wieder zurück, da keine reine Poesie, nur bildhaft dargestellt ;-)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Hohe Berge

    Hej Sumpfloch

    das beschreibt es echt gut , was ich traurig finde , das dein Abschlußwort , :
    ...hoffnungslos !
    heißt.Hmmm ,ja , ich empfinde sehr oft auch , wenn ein Berg erklommen ist , die vielen anderen Berge umso deutlicher sichtbar werden , von unten , hätte man das erst gar nicht zu Gesicht bekommen ....

    Mir hilft zur Zeit eine Blickwinkelveränderung , ich sah nur noch die "Berge " und die Gewißheit das alles in einem Leben niemals bewältigen zu können ...was nun ... aufhören , alles hinschmeißen , resignieren, lebend tot sein ???? ....das Ergebnis war, mir ging es noch mieser....

    Mein Blick war zu sehr auf das Ziel fixiert das ich erreichen wollte ,in dem habe ich das heute , hier und jetzt aus den Augen verloren .
    Habe gegen die Ist-Situation gekämpft, wollte sie nicht aktzeptieren , wollte , wie es sein sollte und das möglichst zackig.... funktionierte auch nicht ...

    Jetzt versuche ich das hier und jetzt , bewußter wahrzunehmen , dein Augenmerk ist auf die Gefahren die in den Bergen und Tälern lauern ....wieviel schönes gibt es da zu entdecken , vor allem auf den Wegen die kaum einer geht , unberührte Natur , faszinierende Naturschauspiele (in den Bergen sieht ein Sonnenuntergang total anders aus , als im Tal. Das klare Blau , der Bergseen , ein Blau ,wie es im Tal nicht zu finden ist....
    Tiere, die es im Tal nicht zu sehen gibt, ebenso gewisse Pflanzen ...

    Das Tal , oft als erdrückend erlebt , trist , aussichtslos(man sieht nicht darüber weg , wie auf den Bergen) ...
    Das Tal , am Boden ... am Boden der "Realität" ???
    ...und vor dem bin ich immer geflüchtet, weggelaufen .... bis selbst das weglaufen nicht mehr nützte...
    jetzt versuche ich mich anzufreunden mit mir selbst, nicht länger gegen mich und die Umstände zu kämpfen ....stehen zu bleiben, hinzusehen , zu spüren , zu leben .... das alles ist noch am Anfang, die entsprechenden Gefühle sind manchmal alles andere als schön , aber dazwischen gibt es ein Empfinden , immer wieder ...eine aufkeimende Lebenslust , wie ich sie schon lange nicht mehr gespürt habe...

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Hohe Berge

    Hi Dori,

    ich hab ja auch durchaus die Lebenslust,
    nur mangelt es an Kraft und Durchhaltevermögen.

    Die Berge sind immer wieder da (sie waren ja auch nie weg),
    ich nehme sie wahr wenn der Lebenslustnebel sich wieder mal senkt.
    Genau betrachtet sind die meisten wohl Schuttberge und Aufschubberge,
    und sie sind mir stets im Nacken, tauchen immer wieder aus dem Nebel auf...
    Ich versuche sie zu verdrängen, aber das geht natürlich nicht.
    Ich würde am liebsten wegrennen, aber das geht auch nicht.
    Ich schaffe das nicht, die alle anzugehen,
    ich bin keine Bergziege ...eher´n störrischer Esel.

    Ja, wenn ich so einen Aufschubberg oder Schuttberg erklimme,
    dann ist es schön plötzlich da oben zu stehen und es geschafft zu haben,
    aber der Ausblick ist nicht gerade rosig,
    denn dann sehe ich wieder, dass das jetzt noch gar nix war...
    ...jeder Berg ist nur Beschäftigung (-stherapie) bis zum nächsten.

    Ja, nie aufgeben, und schon bin ich im Eselstempo auf dem Weg zum nächsten Berg...

    Und es gibt ja auch immer noch grüne Weiden zum erholen,
    ...bis sie vom Schutt zugeschüttet oder vom Lauf der Zeit überspült sind hat es ja nochn bissle Luft !
    ...und wer weiß, vielleicht kommt ja doch mal eine Planierraupe vorbei *träum*, oder ein Heißluftballon !?

    Grüßle,
    Sumpfi

  5. #5
    Chaosfee

    Gast

    AW: Hohe Berge

    Vielen Dank.. das ist genau das was ich fühle.. habe es direkt unter meiner Zitate und Gedichtesammlung gespeichert.

    Du stehst da jetzt also zwischen Hesse, Schiller, Goethe, Nietzsche, Einstein.. etc.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Hohe Berge

    WOW ! ...fühle mich sehr geehrt ! Danke !

    Ähm, hats auch Sitzplätze ? ...hab doch Kreuz und Knie !
    http://www.smilies.4-user.de/include..._krank_003.gif (oh je übernächste Woche OP)

    http://www.smilies.4-user.de/include..._sonst_144.gif
    KEIN Mitleid Bitte !
    Nur Bares,
    und Spendenkonto folgt...

    Grüßle,
    Sumpfi

  7. #7
    Chaosfee

    Gast

    AW: Hohe Berge

    .. ok, einfach bankdaten zuschicken.. weiß grad nicht wohin mit meinem vermögen..

    nee nee.. besser: vielleicht werd ich auch einfach deine verlegerin und du kannst auch ein paar prozent bekommen..

    kein ding

    lesungen lassen wir erstmal, also bitte viel produzieren.. müssen dich erstmal vermarkten

  8. #8
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Hohe Berge

    Versuch mal "Berge" verschwinden zu lassen ,die im Moment gar nicht so wichtig sind .
    Wage Dich an den Berg ran ,der jetzt wirklich wichtig ist ....zB Dein Seelenleben .
    Den Wäscheberg zB den schmeiss jetzt weg ...der ist jetzt überhaupt nicht wichtig .

    viel Glück wegen OP
    (mein Schwiegervater hat vor 2 Wochen ein neues Knie bekommen ,alles super gelaufen. Paar Tage Schmerzmittel ,dann versuchten sie mal abzusetzten und er hatte null Schmerzen . Nach schon glaub 4 oder 5 Tagen durfte er zum ersten mal schon mit Krücken gehen .Also keine Angst !!! Ich dachte auch ich spinne wie schnell das ganze ging ...wenn ich dran denke wies mir nach der Mandel-OP ging .

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Hohe Berge

    Moin Dipsi,

    naja ich lass bie Berge ständig immer wieder verschwinden,
    aber sie tauchen auch immer wieder aus dem Nebel auf

    Und dann brechen sie oft alle gleichzeitig über mich her,
    die Sicht wird klar dafür,
    und ich steh in Mitten all der Gebirgszüge um mich rum !

    meinen Wäscheberg kann ich doch net wegschmeissen
    nee,
    der ist noch´s wenigste Problem,
    des ist immer nur´n kleines (ja gut, manchmal auch´n bissle größeres) Hügelchen !

    Mal anders ausgedrückt,
    bei mir hats so viele Baustellen,
    dass ich vor lauter Schlaglöcher net weiter komme...

    ...und grad kann ich´s auch gesundheitlich gar nicht angehen (mal abgesehen von der Birne),
    hab nen Bandscheibenvorfall, noch ne andere Stelle an der Wirbelsäule muckt auch auf,
    hab am rechten Knie nen Innenmeniskusriss, am linke wahrscheinlich auch (muss noch untersucht werden),
    hab ne Schulter die im A ist (muss auch noch näher untersucht werden),
    und hab Fibromyalgiesymptome, so dass mir Nachts alle übrigen Knochen schmerzen und noch nen nicht ganz ausgeheilten Golfer u. Tennisarm.
    Mal davon abgesehen,
    dass es grad eh nicht geht,
    stellt sich ansonsten mein Hirn quer das ALLES anzugehen,
    da ist echt kein Land zu sehen...
    ...und das bricht regelmäßig über mich ein,
    wird mir KLAR,
    und das is´n sch... Gefühl

    DANKE ! Mit der OP mach ich mir net so´n großen Kopf,
    da bin ich in meiner zweiten Heimat bei meinem Schatzele,
    und bin gut versorgt !


    Liebe Grüßle,
    Sumpfi

  10. #10
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Hohe Berge

    hm...????? ..na dann hilft wohl nix anderes ,als das Du ne Abwechslung findest ,irgendeine Beschäftigung wo Du gezwungen bist nicht an die Berge denken zu können.ansonsten echt ratlos

    in einer Therapie oder in psychologischer Behandlung bist Du schon???
    evtl Antidepressiva ?


Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit der Klinik "Hohe Mark"?
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:25

Stichworte

Thema: Hohe Berge im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum