Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Diskutiere im Thema Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 142

    Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Zugegeben, bei der obigen Frage krümmen sich mir beim Tippen die Fingernägel.

    Trotzdem würde ich gern wissen, ob eine positive, eher friedliche Grundstimmung mit AD(H)S überhaupt möglich ist, oder ob AD(H)S-Betroffene grundsätzlich zu Melancholie und Stimmungslabilität verdammt sind.

    PS: Gerade lese ich C. Neuhaus "Lass mich, doch verlass mich nicht." Das öffnet mir in vielerlei Hinsicht recht unangenehm die Augen, und ich habe ein AHA-Erlebnis nach dem anderen.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Glücklich, Ja!

    Ausgeglichen, Hmmmm eher nein!

    Also bei mir ist es so, dass ich zwar vielen Höhen und Tiefen über den Tag oder über Wochen habe, das ändert aber nichts an einer immerwährenden, positiven Grundstimmung mit der ich durchs Leben gehe.

    Hatte schon oft depressive Phase, hab aber nie die Lust am Leben je verloren. Dafür finde ich meine Welt viel zu schön und außergewöhnlich. Ich verstehe mein "Anderssein" nicht als Nachteil sondern als einmalige Chance vom Leben, die Welt mit etwas anderen Augen sehen und erleben zu dürfen.

    Dafür bin ich trotzdem extrem emotional und aufgekratzt. Ich habe ziemliche Stimmungsschwankungen.
    Geändert von Anncath (15.11.2017 um 08:12 Uhr)

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 591

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Danke, Anncath, besser hätte ich's für mich nicht formulieren können. Also: Andere Lebenssituation, trotzdem ganz ähnlich.

    Klar, es gibt Momente und Phasen, da könnt ich davonlaufen, da verzweifle ich an mir, verfluche meine "Spezialitäten" und die meiner "Lieben" (die ich dann auf den Mond schießen könnte - Wow, neulich hab ich hier irgendwo gelesen "an die Wand tackern", das fand ich sehr lustig, aber ich vermute, dann schreien/toben/spinnen sie weiter).

    Dann, oft nicht sehr viel später, könnte ich die Welt umarmen und frage mich, was ich vorhin, gestern oder letzte Woche eigentlich hatte.

    Life is a rollercoaster.

    Allerdings: Die etwas größere Stabilität oder "Wieder-Stabilisierungsfähigkeit" und Stresstoleranz, die ich seit der Einnahme von MPH errungen habe, möchte ich nicht mehr missen. Keine Ahnung, ehrlich gesagt, ob ich sie beibehalten könnte, wenn ich es nicht mehr nehmen würde, vielleicht schon einen Teil, weil ich ja hilfreiche Erfahrungen gemacht habe, so einfach weg wären die wahrscheinlich nicht.

    Seither gelingt es mir viel leichter, mich von meinem eigenen inneren Chaos zu distanzieren und wieder zu orientieren. Ohne mich emotional abgestumpft und fühlen oder so, glücklicherweise, sonst könnte ich's wahrscheinlich nicht nehmen. Ich bin immer noch ich, aber ich kann mich besser etwas besser regulieren.

    Zur Zeit stecke ich in einer langezogenen Prüfungsphase. Das erste Mal in meinem Leben gehe ich dabei nicht ständig auf dem Zahnfleisch, schleppe mich mit letzter Kraft durch und bin dann erstmal ein Wrack (gut, genauer sehe ich das dann nächstes Frühjahr).

    Ich mach jetzt jeden Tag mein Zeug (okay, gestern nicht ), mit dem ich in etwa rechtzeitig angefangen habe, und Ende November wird's für eine Weile erstmal ruhiger, vor dem Endspurt.

    Ich mach mich nicht mehr übermäßig verrückt und kann zwischendurch trotzdem mal abschalten, schlafe in aller Regel sogar gut. Das sah früher anders aus.

    Das bringt mich dazu, ich hatte mir vorgenommen, etwas weniger forenaktiv zu sein als die letzten Tage. Also, bin immer noch ablenkbar

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    alice_s schreibt:
    Das bringt mich dazu, ich hatte mir vorgenommen, etwas weniger forenaktiv zu sein als die letzten Tage. Also, bin immer noch ablenkbar
    Ja geht mir ganz genau so! Ich will auch weniger im Forum sein mich lenktbdas schon extrem ab momentan, aber irgendwie hilft mir dieses Forum so extrem doll dabei mir selbst zu helfen und meine Probleme zu ergründen. Und gibt mir den Mut, mich zu einer Therapie zu wagen!

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.563

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Ja, Im Moment und so war es noch nie... Also, es steckt Arbeit dahinten...

    Aber... Ich bleibe sensibel, es braucht wenig um meine Stimmung zu kippen zu bringen, aber ich kann mich gut auffangen und es passiert nicht dauernd...

  6. #6
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 5.038

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Ausgeglichen??? Was'n ditte?? Nö.


    Nach meiner Definition von Glück?

    Ja.

    Und: Ich bin wirklich glücklich.
    Nicht, dass mein Leben eine einzige Party wäre, oder das Durchleben schwerer Zeiten, das Leiden an der eigenen Psyche nicht zum Programm gehörte.

    O doch. Ausdrücklich sogar.

    Und was ist mit Zeiten, während derer du selbst dein garantiert ausbruchssicheres Hochsicherheitsgefängnis bist?

    Ja. Aus einem solchen Super-Max komme ich gerade. Doch, wirklich, kein Scheiss.

    Mir ist übel. Ich habe furchtbare Schmerzen. Erinnerung bedrängt und bedroht ungebeten.

    Dennoch: Ja. Ich bin wirklich glücklich. Gott liebt mich & ich liebe IHN. Ich bekam Glauben an Christus Jesus und SEIN wiederhergestelltes Evangelium geschenkt.

    Und die Wahrheit hat mich frei gemacht...

    Ich habe meine Sünden bekannt. Ich bin von meinen Sünden umgekehrt, habe mich abgewandt. Will keine von ihnen mehr in meinem Leben.

    Ich habe mich im Angesicht Gottes, meines Vaters tief gedemütigt + bin in die Wasser der Taufe herabgestiegen. Habe mich taufen lassen durch Untertauchen zur Vergebung der Sünden!

    Und letztlich habe ich die großartige, wunderbare Gabe des Heiligen Geistes empfangen- durch das Auflegen der Hände durch jene, die die korrekte Vollmacht haben.

    Nun lebe ich, so gut ich kann, gemäß meinen Werten. Dies ist mein Zeugnis. Ich weiß, dass es wahr ist. Weiß, dass dies Gospel wahr ist.

    Dies ist nur mein Zeugnis, durch welches ich nicht zu belästigen wünsche. Nur vermag ich ebenso wenig noch zu schweigen. Sonst wünsch sich nüscht hier drinnen...
    :
    Ich bin glücklich in Mühen, Leid und Trauer. Dank sei Gott! Amen!
    Geändert von luftkopf33 (15.11.2017 um 23:39 Uhr)

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 451

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Anncath, alice_s und auch Luftkopf33,
    ihr habt alle schön beschrieben wie das so ist,
    mit den Schwankungen...und dem Glücklich-sein.

    Die Schwankungen, Leistungs- und Stimmungsmäßig,
    die kommen von der AD(H)S-Tagesform
    und da hilft MPH tatsächlich erheblich bei, ausgeglichener zu bleiben,
    als ohne (mehrfach selbst erlebt)

    Aber ob wir glücklich sind,
    das ist allein unsere Entscheidung...

    Stellt euch nur mal jemanden vor, der aus eurer Sicht einfach alles hat,
    für ein schönes angenehmen Leben...
    ...derjenige muss deshalb nicht glücklich sein.
    Und oft sind gerade "die ärmsten" Menschen am glücklichsten...
    ...die, die nicht mal nachts einen trockenen und sicheren Schlafplatz haben.

    Es gibt unendlich viel Gründe,
    sich zu freuen, wenn man das will.
    Aber alle Schätze der Welt nützen demjenigen nichts,
    der sich nicht freuen will.

    Freude und Glück ist ein innerer Zustand,
    den wir erreichen können,
    wenn wir nach allem Ausschau halten, was uns "Freude macht, trotzdem"...
    Also sich trotzdem freuen, obwohl es dafür gar keinen Grund gibt,
    einfach, weil es sich so viel besser anfühlt, auch und gerade dann,
    wenn unser Leben und unsere Tagesform gerade mal so nicht-gut ist.
    Jammern uns sich-schlecht-fühlen ändert daran ja auch nichts,
    es ist, wie es ist.

    Also dann...
    ...kann ich mich auch freuen wollen,
    weil ich (insgesamt gesehen) glücklich sein will.

    Und wer sich dann umschaut,
    wird immer etwas ganz tolles und erfreuliches finden


    seid nett zu euch selbst
    Liebe Grüße
    finckla

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Stellt euch nur mal jemanden vor, der aus eurer Sicht einfach alles hat,
    für ein schönes angenehmen Leben...
    ...derjenige muss deshalb nicht glücklich sein.
    Und oft sind gerade "die ärmsten" Menschen am glücklichsten...
    ...die, die nicht mal nachts einen trockenen und sicheren Schlafplatz haben

    Es gibt unendlich viel Gründe,
    sich zu freuen, wenn man das will.
    Aber alle Schätze der Welt nützen demjenigen nichts,
    der sich nicht freuen will.
    Ich denke auch zu dem, sind die Leute die am meisten haben am unglücklichsten, weil man als Mensch immer eine Aufgabe/ein Ziel braucht auf das man hinarbeiten muss. Und jeder kleine Fortschritt ist manchmal mehr wert als das was man erreichen will.

    Der Weg ist das Ziel. Klingt abgedroschen, aber ist doch irgendwie so, oder?

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Anncath schreibt:
    Der Weg ist das Ziel. Klingt abgedroschen, aber ist doch irgendwie so, oder?
    Gerade für ADHSler, die ja fast per Definition keine Ahnung vom Ziel haben können, ist das immer noch ein sehr guter Tipp

    Chili

  10. #10
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.563

    AW: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen?

    Ja, und an Ziel gekommen wird es ehe langweilig...


    Nun, hatte ich da erzählt wie ausgeglichen ich war und nun, scheint es wieder vorbei zu sein... Braucht wenig um mich aus der Bahn zu werfen und zwar für eine Weile...

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Könnt ihr sagen, dass ihr selbst mit euch im reinen seid und glücklich seid?
    Von Patrick Star im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 14:20
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 16:32
  3. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
Thema: Seid ihr glückliche und ausgeglichene Menschen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum