Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Wie kann ich meine Konzentration verbessern? (ADHS+GAS) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Wie kann ich meine Konzentration verbessern? (ADHS+GAS)

    Ich nehme zB die Kombination von Strattera und Elvanse - für meine Psyche/mein ADS eigentlich eine recht gute Mischung.
    (neben ADS vermute ich auch noch SCT bei mir)

    Problem bereiten allerdings die enormen Nebenwirkungen: erhöhter Puls, Blutdruck, Schwitzen, trockener Mund etc, die sind momentan wieder so stark, dass ich nciht weiß, ob ich diese Kombi lange durchhalten werde...

    Auch einen Arzt zu finden, der einem das mit voller Überzeugung zutraut, so in dieser Kombination zu geben, sich zutraut, zu beurteilen, ob es einen Zusatznuzen bringt und gleichzeitig die Risiken und Nebenwirkungen im Auge behält, ist schon fast ein Ding der Unmöglichkeit.

    Was ich aus nem amerikanischem ADHS-Forum auch gelesen habe , ist eine Kombination des Blutdrucksenkers Intuniv mit Amphetaminen, also zb mit Vyvanse (=Elvanse im deutschen) - angesichts der Tatsache, dass Intuniv wohl bisher von kaum jemanden hier malprobiert wurde, wird wohl wie immer viel Zeit in diesem Land vergehen, bis diese Kombination überhaupt mal angwendet wird..

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie kann ich meine Konzentration verbessern? (ADHS+GAS)

    user250 schreibt:
    Heute bin ich 40 und für einen Neuanfang bzw. eine Neuordnung meines Lebens sehe ich viel zu viele Steine im Weg. :-(


    LG!
    Hallo, User250,

    Sieh' es positiv: Du bist doch schon dabei, neue Perspektiven in Dein Leben einzuziehen.
    Über die Medi-Frage will ich mich hier nicht äußern, da haben andere Chaoten viel mehr Erfahrungen.

    Wärst Du gut eingestellt, könnte sich wohl auch in Sachen Konzentrationsvermögen etwas tun. Das war ja Deine Frage.

    Viele von uns aufmerksamkeitsdefizitären Menschen haben und hatten diese Konzentrations- und Lernschwierigkeiten, ich auch, zum Teil extrem.
    Eben eines der Kernprobleme von ADHS.

    Es gibt einige, handfeste Techniken, möglichst viel zu kompensieren - oder Tricks, um die Aufmerksamkeit ein wenig besser zu binden.
    Aber hier kommt es auch auf den Typ und auf die Stimmung an, ob solche Dinge Erfolge zeitigen - ich will nix verallgemeinern. Du findest aber auch viele Tipps hier in den Threads.

    Was ich Dir wirklich raten würde ist, Dich hier erstmal gründlich in das Forum einzulesen ... Mir hat allein das schon viel gebracht.

  3. #13
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie kann ich meine Konzentration verbessern? (ADHS+GAS)

    Aufmerksam wurde ich, als du zusätzlich zu deinem Konzentrationsmangel Sehstörungen beschrieben hast. Mein Kommentar kommt jetzt aus einer ganz anderen Ecke und hat nur bedingt mit AD(H)S zu tun.

    Bei mir hat das so nach der Pubertät angefangen, dass ich mich oft nicht konzentrieren konnte, weil ich eine Art Nebel im Kopf hatte. Auch teilweise verschwommenes Sehen kam hinzu. Depressive Verstimmungen, Ängste etc. waren Teil des Programms. Irgendwie habe ich mich über Jahre damit arrangiert und bin dem auch nie nachgegangen. Ich dachte, das ist halt so.

    Während meiner Schwangerschaft wurde dann eine Blutzuckerstörung festgestellt, die danach für ein paar Jahre wieder verschwand, sich inzwischen aber manifestiert hat und wegen der ich meine Ernährung komplett umgestellt habe.

    Es gibt Menschen, die können ein Übermaß an Kohlenhydraten nicht verarbeiten. Der Blutzuckerspiegel geht in der Anfangsphase steil rauf und runter, was zu den körperlichen Beschwerden führt. Achtung: Das ist der Fall lange bevor man im Routine-Blutbild Auffälligkeiten entdeckt.

    Kann es sein, dass du viele zucker- und mehlhaltige Speisen zu dir nimmst? Dich in tristen Phasen damit vielleicht auch selbst therapierst? So war das zumindest bei mir damals. Zucker hat bei mir bewirkt, wofür andere Alkohol trinken müssen. Hat mich langfristig aber immer mehr nach unten gezogen.

    Es gibt ein wunderbares Buch von Kathleen DesMaisons "Potatoes not Prozac" (leider wohl noch nicht auf Deutsch), das mir bei meiner Ernährungsumstellung sehr geholfen hat.

    Wenn ich ganz falsch liege, war es den Versuch sicher trotzdem wert. Alles Gute für dich!

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kann Medikinet das impulsive Kaufverhalten verbessern? Erfahrungen?
    Von FATM im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.07.2017, 22:48
  2. Hat meine Kollegin ADHS? Und was kann ich tun?
    Von Wanderratte im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 14:27
  3. Hat meine Kollegin ADHS? Und was kann ich tun?
    Von Wanderratte im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2016, 18:11
  4. Medikinet und meine konzentration
    Von Herzass im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 11:26
  5. Wie kann ich meine ADS / ADHS-Eltern erziehen?
    Von Rosa1970 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 14:41
Thema: Wie kann ich meine Konzentration verbessern? (ADHS+GAS) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum