Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    Danke.
    Bei beiden Jungs gibt es irgendwie Schwierigkeiten...

    Der eine kann nicht, wenn er nicht allein und ungestört ist.

    Der andere macht jeden Tag mehrmals in die Hose, was in der Schule natürlich echt blöd ist.

    Ich hab ja bei ihm den Verdacht, dass er genau deswegen einnäßt und es trotz der Unannehmlichkeiten, die damit verbunden sind, für ihn das kleinere Übel ist.

    Bin auf jeden Fall dankbar für die Anregung hier und muss mir nur noch eine geeignete Strategie überlegen für meinen Kleinen.

    chaotischen Dank nochmal, Olchipapa

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    Hatte kürzlich hier was angefangen unter dem Titel
    "Latrinephobie"

    ging um sowas wie das
    kannte das Fachwort nicht

    Hab mit Zurückhalten A und B sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht. Die Nieren haben gelitten und nachher ich.

    Abraten!

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    olchipapa schreibt:
    Der eine kann nicht, wenn er nicht allein und ungestört ist.

    Das klingt auf jeden Fall stark nach Paruresis. Je früher du was machst, desto besser.
    Wenn das jahrelang unbehandelt bleibt und er sich irgendwann nicht länger als 4 Stunden aus dem Haus traut isses zu spät und festgefahren.
    Gerade junge Personen lassen sich da noch leichter formen.
    Und lass dir bitte keine Medis diesbezüglich von irgendwelchen Ärzten aufschwätzen.

    Laut aktuellem Wissensstand ist es nicht medikamentös behandelbar, weil der Spinkter, also der Muskel, der das Wasserlassen steuert, nicht direkt angesteuert werden kann.

    Strup schreibt:
    Hatte kürzlich hier was angefangen unter dem Titel
    "Latrinephobie"

    ging um sowas wie das
    kannte das Fachwort nicht

    Hab mit Zurückhalten A und B sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht. Die Nieren haben gelitten und nachher ich.

    Abraten!
    Paruresis hat mit dem was in dem von dir erwähnten Thread beschrieben wird, nicht viel zu tun. Man hat zwar dieselbe Symptomatik, jedoch einen anderen Grund.
    Bei Paruresis geht es nicht um den Ekel vor fremden Toiletten, sondern rein um das "Wasserlassen".

    Wie die Toilette aussieht ist hier egal, es geht mehr darum:
    Durch ein Referenzerlebnis erfährt der Betroffene zum ersten Mal eine paruretische Reaktion (oft in der Pubertät), die einen derart prägenden Eindruck hinterlässt, dass er ab dem Zeitpunkt des Erlebnisses keine Toilette mehr unbefangen aufsuchen kann. Die Ursache des Referenzerlebnisses kann mannigfaltig sein: Vom Minderwertigkeitskomplex bis hin zu Stress in der Schule oder Streit mit der Familie. Auf Grund des Referenzerlebnisses verknüpft das Unterbewusstsein die Umstände der ersten paruretischen Reaktion mit der Anspannung der Harnröhrenschließmuskeln, was in der Regel dazu führt, dass die Miktionsstörung auf die Anwesenheit anderer Personen zurückgeführt wird, obwohl die Ursache ganz wo anders liegen kann. Diesen Mechanismus bezeichnet man als Konditionierung (siehe Iwan Petrowitsch Pawlow).

    Das Weltbild eines Paruresispatienten basiert auf der gefühlten Gewissheit, dass ihn andere Menschen auf der Toilette beobachten und bewerten und sich – im Falle des Versagens - über ihn lustig machen. Bei männlichen Patienten ist zu beobachten, dass diese ihre Männlichkeit oft an der Fähigkeit, am Pissoir Wasser lassen zu können festmachen.

    Betroffene sprechen in den seltensten Fällen über ihre Krankheit, da die Schamgrenze zu hoch ist. Befürchtungen, verspottet oder nicht ernst genommen zu werden, sorgen für die zunehmende soziale Isoliertheit eines Patienten.
    Es geht aber überhaupt nicht um Schamgefühl an sich, sondern einfach eine falsche "Verknüpfung" des Gehirns mit einer Situation.
    Ich habe zb keine Probleme, mich nackt vor anderen Menschen zu zeigen ( Sauna oder die offenen Duschen beim Bundesheer ).
    Und mir ist klar, dass die Sache ansich komplett unlogisch ist.
    In der Situation selbst gewinnt die Panik jedoch über jede Logik.
    Geändert von Cowboylx ( 1.04.2010 um 22:37 Uhr)

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    und was ist das?:

    Ich träume davon, wie ich in einer öffentlichen Grossanlage (Kaserne, Hallenstadion, Sportzentrum) bei den Toiletten wenigstens eine suche, die noch intakt ist und frei, aber alle die ich finde sind kaputt oder halboffen oder schon besetzt oder voll verkotet bis hinauf zum Spühlkasten… Ich wach auf und hab ins Bett gemacht. (lach nur! kann ich auch)

    Da wird der Spinkter, also der Muskel, der das Wasserlassen steuert, zwar direkt angesteuert, aber zur falschen Zeit am falschen Ort. (ist auch oT)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    Strup schreibt:
    und was ist das?:

    Ich träume davon, wie ich in einer öffentlichen Grossanlage (Kaserne, Hallenstadion, Sportzentrum) bei den Toiletten wenigstens eine suche, die noch intakt ist und frei, aber alle die ich finde sind kaputt oder halboffen oder schon besetzt oder voll verkotet bis hinauf zum Spühlkasten… Ich wach auf und hab ins Bett gemacht. (lach nur! kann ich auch)

    Da wird der Spinkter, also der Muskel, der das Wasserlassen steuert, zwar direkt angesteuert, aber zur falschen Zeit am falschen Ort. (ist auch oT)
    Ich lache nicht und hier wird dich auch niemand auslachen.

    Du verstehst das jedoch falsch:

    Der Sphinkter wird bei dir nicht direkt von deinem Willen angesteuert, das geht nicht.
    Um was es sich bei dir handelt, kann ich nicht sagen, dafür fehlt mir auch die Kompetenz, was ich bisher gelesen habe, hat es jedoch mit Paruresis eher weniger zu tun.

    Bei Paruresis handelt es sich in erster Linie um ein psychologisches Problem.
    Die Angst der Betroffenen und damit die Entleerungsstörung bezieht sich auf
    Situationen mit bestimmten Merkmalen. Zu nennen sind mangelnde räumliche Distanz
    zu anderen Personen oder bloße Anwesenheit anderer Personen. Dadurch entsteht bei
    den Betroffenen das Gefühl einer auditiven oder visuellen Bedrohung der Privatsphäre –
    diese Anspannung wirkt sich auf die Muskeln in der Blasengegend aus und verhindert
    das normale Wasserlassen.

    Solange diese Faktoren aber nicht vorliegen, fürchten die Betroffenen die Situation nicht,
    sind nicht verkrampft und können ohne Probleme urinieren.
    Es ist also egal, wie dreckig die Tiolette ist, das macht keine Probleme, sondern eventuelle Personen, durch die man sich "bedroht" fühlt.
    Geändert von Cowboylx ( 2.04.2010 um 18:37 Uhr)

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    Ich hab das schon verstanden.

    Das Problem sind nicht die "dreckigen Toiletten" an sich, das Problem ist, dass sie nicht zur Verfügung stehen. Was übrig bleibt sind Örtlichkeiten, in denen keine Intimsphäre zu halten ist. Dort sind…
    …eventuelle Personen, durch die man sich bedroht fühlt…

    bei mir waren es nicht eventuelle Personen

    sondern tatsächlich eine

    und dabei hab ich mich damals echt bedroht gefühlt, als ich begriff, was da passiert.

    Es ist zwar "nichts schlimmes" passiert, aber ich hatte Angst. Ist schon lange her.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome

    Hallo Strup, seit etwa 10 Jahren habe ich solche Toilettenträume. Aber die stehen bei mir nie in Beziehung zu einer vollen Blase oder so. Ich und mein Thera denken, ich habe ein Problem, das ich loswerden will, aber ich finde dazu keine Möglichkeit.

    Olchipapa, es gibt doch Windelhosen - nicht nur für Babies. Als Frau nahm ich welche, weil ich Blutgerinnungshemmer nehmen muss. Du kannst dir denken, was das einmal im Monat für mich bedeutete.
    Die Dinger gibt es bei Rossmann preiswert ( 4 - 5 € für 10 St.) und in drei Größen. Sie tragen unter den Sachen kaum auf. Nur knistern sie ganz leise, aber wer tatscht deinem Sohn schon auf den Po?
    Ist zwar kein Heilmittel, aber evtl. eine Notlösung?

    LG Th.

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum