Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 45

Diskutiere im Thema ADHS und Borderline kann das sein? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    ADHS und Borderline sind sich in einigen Bereichen sogar recht ähnlich, das macht eine Diagnose natürlich schwierig. Es gibt Menschen, bei denen ein Therapieerfolg lange ausgeblieben ist, weil sie fehldiagnostiziert wurden. Aber es kann auch durchaus beides auftreten, nicht selten als Komorbidität von ADHS.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.115

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Ja, es kann tatsächlich beides auftreten. Ist auch gar nicht mal so selten.
    Ich habe es selbst gesehen/erlebt und höre, dass auch öfters von ehemaligen
    Mitpatienten, dass sie auch diese Beobachtung gemacht haben.

    Wenn man sich länger mit psychischen Erkrankungen beschäftigt, dann ist
    man auch in der Lage es irgendwann genau zu erkennen und zwischen
    den Erkrankungen differenzieren zu können.

    In vielen Fällen wird auch oft das ADHS als Erklärung für Probleme
    genutzt, die eigentlich von dem Borderline kommen.

    Borderline ist meines Erachtens sehr schlimm, vor allem in Kombination
    mit AD(H)S. Man ist ein großes Problem für sich selbst und für die
    Umwelt.

    AD(H)Sler haben meiner Meinung nach auch die Tendenz Borderliner
    anzuziehen, auch in Partnerschaften, dass dies Borderline-ADHS-Kinder
    hervorbringt ist somit ziemlich logisch.

    Ich muss sagen, dass ich aber das Gefühl habe, dass du es hier um deine
    Verletzung der Nichts-Akzeptanz seitens deiner Mutter geht. Und da schließe
    ich mich Elwirrwarr an, die unterschiedlichen Ansichten sind normal zwischen
    Generationen und eigentlich zwischen Menschen. Versuch da für dich einen
    Weg zu finden das zu akzeptieren.
    Geändert von Rosaceae (21.03.2017 um 04:26 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Rosaceae schreibt:

    In vielen Fällen wird auch oft das ADHS als Erklärung für Probleme
    genutzt, die eigentlich von dem Borderline kommen.

    Borderline ist meines Erachtens sehr schlimm, vor allem in Kombination
    mit AD(H)S. Man ist ein großes Problem für sich selbst und für die
    Umwelt.

    AD(H)Sler haben meiner Meinung nach auch die Tendenz Borderliner
    anzuziehen, auch in Partnerschaften, dass dies Borderline-ADHS-Kinder
    hervorbringt ist somit ziemlich logisch.
    Hy Leute.
    Da kann ich Dir nur aus eigener Erfahrung voll und ganz zustimmen.
    Habe irre viel darüber gelesen und nachgedacht, um zu diesem Schluß zu kommen, selbst mein Arzt hat dadurch ein paar extra Sitzungen abkassieren können.
    Ich wollte es um jeden Preis verstehen, warum das so war, heute bin ich sehr erleichtert.
    Du hast es super beschrieben.

    Ich hab selbst erlebt wie jemand alles verändernde "Impulsiv" Entscheidungen trifft und danach bereut, die Handlung aber mit ADHS entschuldigt.
    Bei mir ist das nicht der Fall, ich überlege eher zu lang, zu kompliziert, habe aber auch kein Borderline.
    Die Kombi, Borderline und ADHS hat dazu geführt, dass ich diese geliebte Person ab einem Gewissen Zeitpunkt, nicht mehr verstehen konnte, geschweige denn Vertrauen.
    Familienmitglieder haben dies oft angedeutet, nur konnte ich damals nix damit anfangen, wollte es vermutlich auch nicht sehen, dachte ich komme damit klar.
    Davor war es das krasse Gegenteil, ich war fest der Meinung, daß unser beider ADHS diese fast seelische Verbindung zwischen uns herstellt.
    Vermutlich war Stress der Auslöser von diesem extremen Borderline auf einmal. Ich wusste mir keinen Rat mehr. Machtlos.

    Das mit dem "sich gegenseitig Anziehen" ist die absolute Realität, wie ein Neodym Magnet mit Turbo.
    Der Gedanke, es gibt jemanden der aus dem nichts kommt und einen Lebenslang unverstandenen plötzlich versteht!!
    Das war Balsam für die Seele, ein lang ersehntes "ankommen". Faszination gepaart mit Glücksgefühl.
    Nur leider weiß ich noch immer nicht, wie ich hätte mit dem Borderline umgehen sollen.
    Kann ein Borderliner mit ADHS überhaupt mit einem ADHSler funktionieren, wer soll wem, wie helfen???
    Vor allem wenn er sich mit der Tatsache abfindet, und denkt "is hald so".
    Fazit: Zu große Baustelle!

    Generationskonflikte kenn ich zu genüge, ich frage immer noch um Rat, brauch das auch, entscheide aber letztendlich nach Abwiegung alleine für mich.
    Viel Glück mit deiner Mom, aber überzeugen mußt du keinen.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.309

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Es gibt viele Überschneidungen zwischen Borderline und AD(H)S. Man kann auch beides haben, wobei mal mehr der Borderlineanteil überwiegt und ein anderes Mal der AD(H)S-Anteil.
    Außerdem ist es nicht einfach damit zu leben.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Super Murmel, wär ich nie darauf gekommen!!! Supi, es war die HÖLLLE

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Es sind die selben Trigger, die mich extrem zappelig machen und svv-Druck produzieren. Effektiv kann ich mich besser konzentrieren und bin ich ausgeglichener wenn ich zulasse was BL zugeordnet wird.

    Ursprünglich war das ADHS da und mit der Zeit ist BL daraus geworden.

    Zum Glück gibt es die Möglichkeit einiges anzutrainieren was hilft den Druck in die richtige Richtung abzuleiten.

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.115

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Murmel schreibt:
    Es gibt viele Überschneidungen zwischen Borderline und AD(H)S. Man kann auch beides haben, wobei mal mehr der Borderlineanteil überwiegt und ein anderes Mal der AD(H)S-Anteil.
    Außerdem ist es nicht einfach damit zu leben.
    Nein, es ist wirklich nicht einfach. Ich finde persönlich den Borderline-Anteil am schlimmsten.

    Ich habe ein befreundetes Eherpaar: Sie ist ADHSlerin, wie aus dem Lehrbuch. Er ADS-Borderliner. Ich mag beide sehr, aber diese Streiterein, Probleme und das ganze Leid, das überfordert mich recht häufig und tut mir auch weh.
    Ich habe versucht beide darauf anzusprechen und aufmerksam zu machen, ob die beiden 'Krankheitsbilder' ihnen bekannt vorkommen. Die Augen werden
    wurden jedoch verschlossen. Dabei könnte man so viel Leid und Last damit ersparen. Sie haben auch ein Kind, dass Gott sei dank kein Borderline hat, aber es leidet furchtbar unter dem Vater.

    Ich vermute selbst bei mir Borderline. Bestätigt wurde es nicht. Mein Arzt und Therapeut sind skeptisch diesbezüglich.
    Ich persönlich finde diese Störung furchtbar, dass viel Leid hervorruft bei dem Betroffenen selbst und seiner Umgebung.
    Ich habe einen regelrechten Hass gegen diese Störung entwickelt.

    Die therapeutischen Möglichkeiten sind auch eher ernüchternd. Wir viel kann man da wohl montan nicht machen.
    Man setzt immer mehr Wert auf den neurobiologischen Teil und Neurofeedback wird auch in dem Kontext erforscht, aber auch das ist noch in den Kinderschuhen.
    Geändert von Rosaceae (13.04.2017 um 20:32 Uhr)

  8. #18
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 762

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Hallo und guten morgen

    Das ist ja sehr interessant, denn ich habe in der Klinik ADHS für Erwachsene zuerst die Diagnose ADHS erhalten,

    beim zweiten Aufenthalt "Borderline", wobei bei mir der Anteil von ADHS wesentlich höher ist, und ich mir nicht sicher bin,

    ob das jahrelange nicht behandelte ADHS auch in der Kindheit, evtl. Begleiterscheinungen von selbstverletzendem Verhalten

    sein können, aufgrund immer wiederkehrenden Frustrationen, dass alles schief und durcheinander läuft, auch ewigen Arbeitsplatzwechsel,

    obwohl ich immer versucht habe, alles richtig zu machen... Gerade im Büro ist ein ADHs`ler komplett überfordert.


    Und natürlich in der Kindheit, immer wieder gesagt zu bekommen, die schnallt ja überhaupt nichts, wie gesagt auch im Elternhaus

    nur vermittelt zu bekommen, das man "nichts Wert" ist, könnte doch meines Erachtens dann dadurch eine Borderline-Sympthomatik entstehen,

    aufgrund ständiger Ablehnung und dadurch entstandener Selbstzweifel und Selbstverachtung...

    Mmmh.... bin aber kein Arzt, sind so meine Gedanken im Moment dazu.


    LG Chaosfee

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.115

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Es ist schon bekannt, dass ablehnendes und missachtendes Verhalten der Bedürfnisse
    der Kinder im Elternhaus sehr häufig bei Borderlinern auftritt.

    SVV würde ich trotzdem nicht mit Borderline gleichsetzen.

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.088

    AW: ADHS und Borderline kann das sein?

    Ich habe am Mittwoch oder Donnerstag (Deutschland Funk) ein Interview mit einer Fachärztin zum Thema Borderline gehört. Borderline war dort das Thema für eine 90 Min. Sendung.

    70% aller Borderliner haben selbstverletzendes Verhalten
    ebenfalls
    70% aller Borderliner hätten in der Kindheit Missbraucherfahrungen
    und insgesamt sei ca. 1 - 2 % der Bevölkerung von Borderline betroffen.

    Diese Zahlen würden als gesichert gelten.

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kann das ADHS sein?
    Von Tarabas im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 23:00
  2. Kann es wirklich sein das ich ADHS/ADS habe?
    Von Luna15 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 3.08.2016, 23:05
  3. ADHS kann das sein mit über 50?
    Von Chaote_Tom im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 9.06.2011, 13:31
  4. Kann ADHS im Erwachsenenalter weg sein?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.05.2009, 16:10
Thema: ADHS und Borderline kann das sein? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum