Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Diskutiere im Thema Verdauungsprobleme durch ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Hallo,

    könnte es sein, dass Sachen wie Reizdarm, Lactoseintolleranz und überhaupt so Bauchprobleme durch ADHS bzw. durch die damit verbundenen Probleme entstehen?

    Weis da wer was? Vielleicht selbst betroffen?

    Ich hab selber allen möglichen Verdauungsquatsch, aber irgendwie fällt mir nix ein, wie das mit ADHS zusammen hängen könnte und was anderes fällt mir nicht ein. Rein körperlich bin ich gesund, alles checken lassen.

    MfG ichnicht

  2. #2
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    denke -->kommt nicht direkt vom ADS ,aber eben durch die Psyche ,psychische Belastungen ,Stress ,auch Depressionen. (-> wo wir durch das ADS ja mehr belastet sind).
    Nehme ja jetzt AD´s (Antidepressiva) und da hab ich jetzt nicht mehr diese Verstopfungsprobleme.

  3. #3
    soary

    Gast

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Hi,

    ich kann mir auch net vorstellen, dass es da n Zusammenhang gibt.

    N "empfindlichen Magen" in stressigen Situationen unterschreib ich dir sofort, da gehts mir nämlich auch so. Aber, ich denk da gibt es auch viele Menschen ohne ADS, denen es so geht.

    Aber alles andere.....

    LG soary

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Hallihallo!

    Ich habe, seit ich Concerta nehme, große Probleme mit Blähungen .

    Hinzu kommen auch Bauchkrämpfe durch die unnatürlich starke Ansammlung von Luft.

    Versuche es gerade mit Iberogast (pflanzlich) in den Griff zu bekommen; habe das Gefühl, dass es etwas besser wird.

    Hat hier noch jemand dieselben unerwünschten Nebenwirkungen?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Meine Magenprobleme sind während der Wirkung von Mph immer deutlich reduziert, jedoch habe ich, weil ich mein Lebensfreude wieder verstärkt spüren wollte, mal zwischendurch ausgesetzt und schwupp, waren auch die Bauchschmerzen wieder da sowie die gereizte Reaktion auf Mahlzeiten..

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    @charlotte: wie reagierst Du denn auf Milchprodukte? Bei Concerta ist der Füllstoff der Tablette Lactose- also Milchzucker.

    Ob das nun AD(H)S typisch ist, weiß ich auch nicht. Vielleicht könnte man dazu eine Umfrage starten. Ich leide bei Streß, den ich leider oft und ständig habe unter meinem Reizdarm und Verstopfung.
    Weder Trinkmenge noch Unmengen an Obst/ Gemüse oder üblichen Haushaltsmittelchen wie Trockenpflaumen oder Leinsamen helfen mir da.

    Am besten funktioniert meine Verdauung zum Leidwesen meiner Gelüste mit einer Kohlehydratarmen Ernährungsform.
    Mitunter auch die einzige Methode zur Einschränkung meiner Freßanfälle und meinem immerwärenden Hunger.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Hallo ichnicht,
    umgekehrt wird ein Schuh draus - meine Heilpraktikerin sagte mit daß bei Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichke iten ( wie Histaminunverträglichkeit), sich die ADHS Symtome verstärken können, genauso wie Wechseljahrbeschwerden und wenn man seine Ernährung ändert, eine Besserung eintritt.
    Ich finde diese Zusammenhänge recht spannend und versuche rauszufinden, was genau was beinflußt.
    schöne Grüße
    Bettipaula

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Hallo Ichnicht,

    ich habe leider schon davon gehört, dass es ADHSler scheinbar häufiger betrifft. Ob es da eine genaue Untersuchung gibt, wie hoch die Prävalenz ist, weiß ich nicht.

    Oft wird hier ein Zusammenhang nicht erkannt. Ich könnte mir jedoch durchaus vorstellen, dass es was mit der Körperwahrnehmung zu tun hat.

    Wenn man bedenkt, dass viele ADHS-Kinder (Jungs mehr als Mädchen) große Probleme mit der Sauberkeitserziehung haben, was durchaus auch auf die verzögerte Hirnreifung zurückzuführen ist, lässt sich da u. U. ein Zusammenhang sehen. Bei Kindern gibt es da übrigens sogar ein Medikament, um hier Abhilfe zu schaffen. Und die neurobiologischen Ursachen in dem Zusammenhang sind da (und das betrifft ja ADHSler in vielfacher Weise)

    Da das Reizdarmsyndrom ja auch psychotherapeutisch behandelt wird und nicht unbedingt (so viel ich weiß) körperliche Ursachen hat, könnte ich mir eine Entwicklung aus den Kindertagen vorstellen.

    Siehe auch Enkopresis ? Wikipedia und http://de.wikipedia.org/wiki/Enuresis.

    Wäre wirklich interessant, ob sich jemand dran erinnern kann, wie es bei ihm als Kind war.

    Bei mir ist es so gewesen, dass ich als Kind permanent mit Verstopfung zu tun hatte, als Erwachsene dann eher mit Diarröh. Zum Glück jedoch noch in Grenzen, die nicht behandelt werden mussten.

    LG
    Erika

    P.S. Auch in der Umfrage haben ja immerhin ca. 25% hier Probleme!
    Geändert von 1411erika (14.03.2010 um 12:03 Uhr) Grund: Ergänzung P.S.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    hallo....

    ich erinner mich sehr genau daran, dass ich sehr oft beim kinderarzt war...meine mutter berichtete mir immer wieder davon. jedesmal meinten sie, dass ich ne blindarmentzündung hatte - war es aber nie.
    ich war immer schmutzig, dreck reinigt den magen - oder wie war das ???

    weiss nicht mehr genau wie das medikament hiess, aber jedesmal wenn sich meine finger in richtung gesicht oder mund bewegten drohte meine mutter mir mit erhobenem finger mit dem ekelsaft ( karpirol oder so ) ...

    und einen empfindlichen magen hab ich seit ich denken kann.

    grosse aufregung. die ja des öfteren vorkommt haut mir immer wieder auf den magen.

    lg vom purzel




  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.522

    AW: Verdauungsprobleme durch ADHS?

    Hallo Erika,

    in dem Artikel, den du angegeben hast, finden sich keine Aussagen über die Komorbiditätsraten von ADHS und isolierter Enuresis Nocturna. Die Autoren nehmen vielmehr auf eine Untersuchung Bezug, die keinen funktionellen Zusammenhang zwischen den beiden Störungen findet. Das ist um so interessanter, da die Autoren einen solchen nachweisen wollten. Das Versuchsedsign legt sogar einen systematischen Bias in Richtung eines vorhandenen Zusammenhangs nahe, das Ergebnis ist aber genau entgegengesetzt. Die Autoren der im Artikel zitierten Arbeit zeigen sich selber erstaunt (Quelle 25 im Paper).

    Die Autoren des Artikels differenzeiren die Ursachen in drei Hauptgruppen, die bei den Patienten wohl in unterschiedlicher Kombination und Stärke vorliegen. Die vorgestellte medikamentöse Therapie wird von den Autoren als Mittel zweiter Wahl gesehen, da ihr primärer Effekt eine Verringerung der Harnsekretion ist. Sie ist nur bei einer der drei Ursachengruppen ursächlich wirksam.

    Ein Zusammenhang zwischen Verdauungsstörungen und singulärer Enuresis Nocturna dürfte sowieso kaum bestehen. Einnässen auf Grund anderer organischer Ursachen, wie z.B. einer Sörung des Ionentransports im Bereich der Henleschen Schleife, fällt sowieso nicht unter diese Diagnose. Ebenso fällt auch eine Stuhlinkontinenz in Folge eines Risses des Musculus Sphincter Ani Externus unter die Diagnosegruppe R15 (Stuhlinkontinenz) im ICD 10 und nicht unter F98.1 (Enkopresis).
    Geändert von traenenclown (14.03.2010 um 18:56 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS durch einen Dämon?
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 8.02.2012, 01:05
  2. Angreifbar durch ADHS
    Von JustUs im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 00:49
Thema: Verdauungsprobleme durch ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum