Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression

    Vielleicht findest du auch in diesem Thema was interessantes

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.394

    AW: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression

    Ich habe mich jetzt auch für eine Tageslichtlampe entschieden, und zwar die von P****** - der Preis ist gestiegen seit vorletzer Woche oder so, deswegen hab ich jetzt zugeschlagen...

    Zwar wirklich ein stolzer Preis, aber ich leide jeden Winter an diesem Lichtmangel (auch noch mit Vitamin D), so dass ich denke, dass das eine sinnvolle, langfristig sich auszahlende Investition ist.

    Ich habe da auch schon ewig drüber nachgedacht und bin jetzt gespannt...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ich habe mich jetzt auch für eine Tageslichtlampe entschieden, und zwar die von P****** - der Preis ist gestiegen seit vorletzer Woche oder so, deswegen hab ich jetzt zugeschlagen...

    Zwar wirklich ein stolzer Preis, aber ich leide jeden Winter an diesem Lichtmangel (auch noch mit Vitamin D), so dass ich denke, dass das eine sinnvolle, langfristig sich auszahlende Investition ist.

    Ich habe da auch schon ewig drüber nachgedacht, diesen Winter ist es soweit, bin gespannt...

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression

    Also wir haben heute diese Lampe:


    https://www.amazon.de/Beurer-608-00-...ct_top?ie=UTF8


    als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bekommen.

    Ich bin sehr gespannt, wie sich das auf meinen jährlichen Winterblues auswirkt!

    Sie ist recht groß und wir müssen mal schauen, wo wir sie hinstellen, aber ich freu mich, dass ich nun tatsächlich eine habe. Davon rede ich ja schon mindestens 2 Jahre...vielleicht (oder wahrscheinlich) auch schon weitaus länger!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression

    Ich habe auch manchmal mit mir zu Kämpfen an düsteren Tagen und vorallem im Herbst/Winter. Die dunkelheit und kurzen Tage machen mir da schon öfters zu schaffen.
    Mein Bruder hat mir geraten mich mal über Tageslichtlampen schlau zu machen. Ich habe da vor kurzem einen recht interessanten Bericht zu gelesen was Deppression,
    Lustlosigkeit usw betrifft. Jemand damit schon erfahrungen gemacht und kann mir eine Empfehlen? Wüsste jetzt nur nicht ob Deckenlampe oder Schreibtischlampe.
    So weit ich sehe, gibt es da ja X verschiedenes.Hab mir jetzt mal eine rausgesucht die mir gefallen würde:http://www.tageslichtlampe.net/tages...-schreibtisch/ . Jemand damit erfahrungen gemacht?
    Geändert von Jojo154 ( 8.08.2017 um 08:27 Uhr)

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression

    Hallo !


    Ich habe eine ganz billige Lampe vom Discounter die ich ab Oktober oder so auf meinen Schreibtisch stelle und damit "richtig hell" mache....

    Mir hilft das etwas, aber das Ding ist quasi eine zusätzliche Schreibtischlampe für mich und stundenlang an...

    Ich vermute hier einen Reaktion über das Signal "hell" über die Netzhaut.

    Ähnliches passiert übrigens wenn man spät abends noch vor dem LCD Monitor / Notebook sitzt und zu viel "blaues" Licht abbekommt.
    Manche Geräte bieten einen "Nachtmodus" mit mehr rötlichen Anteilen im Displaylicht....
    Der gute alte Fernseher war hier "besser" zum einschlafen geeignet -auch wenn das aktuelle Programm versucht das nach Kräften zu kompensieren-


    Zum Vitamin D:
    Das ist wichtig, denn in den Ländern nördlich des 40. Breitengrades (das ist eine gedachte Linie durch Rom) kann man von Oktober bis März nur sehr wenig oder gar kein Vitamin D bilden, denn die Sonne steht zu “flach”!
    Eine Möglichkeit ist es sich mittags in den Bergen (je höher desto besser) aufzuhalten, aber das fällt für viele von uns sprichwörtlich "flach"....
    Wenn das mit dem Vitamin D klappen soll muss die Haut möglichst zur Mittagszeit (Sonnenbrandgefahr!!!) exponiert werden - Daher möglichst kurz und (k)nackig


    Substitution von Vitamin D:
    Manche Pilze versorgen uns mit Vitamin D Vorstufen aus natürliche Quelle.
    Die Aufnahme über den Darm ist übrigens ab einem gewissen Alter eingeschränkt und der "typische" Rentner tut wohl gut daran mittags in der Sonne zu liegen....



    Ganz wichtig:
    Man sollte spätestens im Herbst den Vitamin D Status vom Arzt bestimmen lassen.
    Dein Wert sollte idealerweise um die 40 ng/dl liegen.
    “Normal” gilt alles zwischen 30 und 80 – aber einige Experten sagen, dass es keinen Nutzen hat, einen Wert von über 40 anzustreben (das wird aber derzeit sehr heftig diskutiert….. ).
    Problematisch ist vor allem ein viel zu geringer Wert, also unter 30 oder sogar unter 20.
    Wichtig für dich ist es erst mal, dass du einen “normalen” Wert erreichst – dafür musst Du, zumindest im Winter, dann vielleicht supplementieren – aber das besprichst du dann am besten mit deinem Arzt.
    Jetzt gilt es erst einmal, den Sommer noch auszunutzen und die Speicher für den Winter so voll wie möglich zu bekommen!

    Studien und Forschungsergebnisse:
    Es wird ein Zusammenahng zwischen niedrigem Vitamin D Spiegel und Krebserkrankungen vermutet.
    Ein Vitamin D Spiegel ab 55ng/dl schutzt vermutlich vor Krebs.
    70% der weißen Bevölkerung in den USA haben einen Vitamin D Mangel (bei der Bevölkerung aus Afro-Amerikanischer-Abstammung sind es 97%, denn dunkle Haut benötigt mehr UV-B Licht zur Produktion von Vitamin D).

    Hier noch etwas "technischer" Hintergrund:
    Vitamin D ist eigentlich gar kein Vitamin , sondern ein vitaminähnliches Serosteroidhormon, das auf fast alle Körperzellen einwirkt.
    So ist Vitamin D3 die aktive hormonelle Form von Vitamin D und heisst in der Fachsprache Cholecalciferol oder kurz Calciol.
    Da es im Körper mit Hilfe von ultraviolettem Licht (UV-B) gebildet werden kann, ist der historische Begriff ŤVitaminť nicht völlig zutreffend, denn definitionsgemäß sind Vitamine Substanzen, die der Körper selbst nicht herstellen kann, aber zum Leben benötigt und daher zugeführt werden müssen.
    Lediglich die Vorstufen des sogenannten Vitamin D werden vom Körper selbst hergestellt. Vitamin D ist kein Vitamin, das über die Nahrung aufgenommen wird, sondern in der Konzeption das Schlüssel-Hormon unseres Körpers, welches wir selber produzieren.
    Unsere Haut ist deshalb unsere größte Hormondrüse, nur braucht sie dazu das Rohmaterial UV-B-Strahlen.
    Sobald unsere Haut das Vitamin D3 produziert hat, wird es zur Leber transportiert, wo dann die stabile Speicherform, das 25-OH-Vitamin D3 entsteht.
    Kaum hergestellt, wandert diese Speicherform vor allem zu den Muskeln, zum Knochengewebe und ins Fettgewebe.
    Aus dem Fettgewebe kann das Vitamin D3 nur sehr schwer bis gar nicht mobilisiert werden.

    Der Körper produziert in nur 30 Min. Sonnenbaden über die Haut 10.000 bis 20.000 IE Vitamin D3.

    Bei einem Vitamin D-Wert von 15 ng/ml muss eine 70 kg schwere Person ungefähr 60 Tage lang täglich 10.000 IE Vitamin D3 als Nahrungsergänzung einnehmen, um den erwünschten Wert von 75 ng/ml zu erreichen.

    Werte von über 90ng/dl kommen praktisch nicht vor, da der Körper dann sofort mit dem Abbau von Vitamin D beginnt.

    (Quelle: http://quersucher.com/sclik.php?sid=12661 )
    Geändert von Deckname ( 9.08.2017 um 13:21 Uhr)

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Tageslichtlampe

    Hallo,

    direkt ins Licht zu gucken ist für mich nichts. Ich habe eine 100 Watt LED Hallen- oder Industrieleuchte mit E27 Gewinde gekauft (€20) und in den Deckenfluter geschraubt. Die weckt selbst Halbtote auf, ist aber für mein 22 qm Wohnzimmer fast schon zu grell.

    Oder man denkt sich den Äquator in die Nähe....

    CarlC

    P.S. Sonnenlicht ist eher kaltweiß als warmweiß

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression

    Tageslichtwecker habe ich mir auch zugelegt.

    Das Ergebnis: Ich kann aufstehen, wenn der Wecker ein paar Mal geklingelt hat, obwohl es draußen noch nicht hell ist. Mit normale Wecker ist das in der dunklen Jahreszeit nahezu unmöglich, wenn ich nicht muss... und selbst wenn ich muss, würde ich viel zu oft verschlafen.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Lichttherapie gegen Winterdepression / saisonale Depression
    Von Waldsteinie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 06:35
  2. Winterdepression?
    Von Die_Maus1983 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 12:58
Thema: Tageslichtlampe, Lichttherapie, Winterdepression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum