Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 55

Diskutiere im Thema Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.221

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Sorry,
    dass ist einfach Impulsivität wie im Buche... gepaart mit Altruismus und Kämpfergeist...

    Wenn man einfach mal die Fassung verliert... kann passieren... irgendwann ist der Messbecher voll...
    Dennoch habe ich im Grunde Recht...

    Ich hasse diese Welt

    Manchmal muss einfach alles raus...
    AHHHHHH


  2. #22
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Brainman schreibt:


    Ich hasse diese Welt
    Lasse niemals "Hass" zu.

    Wir haben im Moment soviel Hass auf dieser Welt und die Gewinner sind meist die, die du "bekämpfen" möchtest......die fetten, reichen Machthaber.
    Dieses "dreckige" Klientel wird immer gewinnen, dafür sorgen nämlich die Schar von Beamten und Angestellten.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.221

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Es tat gut mal Wut abzulassen...

    Vielen Dank für das Lesen und das Interesse...

    Heute kann ich die Dinge wieder aus einem anderem Blickwinkel betrachten...
    Läuft zur Zeit einfach nicht gerade optimal...

    Doch Kopf hoch und weiter in den Kampf...

    Ich will doch nur Gerechtigkeit und Recht...

    Dieses "dreckige" Klientel wird immer gewinnen, dafür sorgen nämlich die Schar von Beamten und Angestellten.
    Aber das will ich beenden... kann das niemand verstehen...
    Wieso steh ich immer alleine da, obwohl mir alle Recht geben...
    Das ist genau das Problem, was ich NIE begreifen werde...

  4. #24
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 2.905

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Ich denke dass du gar nicht so allein da stehst. Du findest Hilfe, da bin ich völlig sicher.
    Und wenn es nur in Form eines Anwalts ist.


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Brainman schreibt:
    Seither habe ich 3 Termine erhalten.... nur keinen Arzttermin...
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann möchte Du gerne den amtsärztlichen Termin, den sie Dir bisher nicht gegeben haben. Dafür haben sie Dir 3 weitere Termine bei Deiner nervigen Sachbearbeiterin unterbreitet, von denen Du mind. 1 nicht wahrgenommen hast?

    Ob Du gegen die Sperre vorgehen kannst, weiß ich leider nicht. Aber einen Tipp für Termine beim Amt, die man nicht wahrnehmen möchte aufgrund von psychischen Problemen hätte ich: Einfach an dem Tag zu seinem Hausarzt gehen und sich ein Attest geben lassen, da man sich nicht in der Lage sieht, solch einen Termin wahrzunehmen und psychisch zu überstehen. Dann die Arbeitsunfähigkeitsbescheinig ung einschicken und gut ist's (bis zum nächsten Mal).

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Brainman schreibt:
    Widerspruch der eingetretenen Sperrzeit vom 08.09.2016 – 14.09.2016 und 16.09.2016 – 22.09.2016
    Warum versuchst Du einen Widerspruch alleine zu formulieren? Du hast Anspruch auf Prozesskostenhilfe und ein Anwalt formuliert Dir das und kümmert sich um das weitere Verfahren.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.221

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Der erste Termin war ein Vorstellungsrunde bei einem "Logistikmessentreff"

    kommt bestimmt cool an und bietet sicher viele Chancen ...
    total neben der "Kappe" sich da bei den "Ausstellern" vorzustellen...


    Der zweite Termin war eine Vorstellungs/informationsrunde im Amt direkt von AMAZON... oO
    Mehr muss ich dazu nicht sagen oder
    Das Amt vermietet Konferenzräume für Amazon, damit die "arbeitslosen Penner", sich dann gezwungen informieren müssen,
    wie sie in Zukunft für 8,50 EUR / Std. geknechtet werden....

    Hallo????



    Sollte mir wirklich einen Anwalt nehmen...
    Dieses "unter der Hand System" ist derber ab****

    Geh mal auf die Amt Internetpräsenz und schau wie viele Stellenangebote du findest, die keine Leihfirmen sind.

    Obwohl gesetzlich verboten, gehen die Hand in Hand mit den Leihfirmen... ist so...!!!
    unsere Regierung befürwortet dies auch noch und schafft keine gesetzlichen Richtlinien für Leiharbeit...
    Nein sie schafft bereits existierende Richtlinien ab.

    Umgehung des Kündigungsschutzes!!!! Mehr nicht!!! Ausbeutung!!!

    "Diese Stärkt ja unsere "kümmerliche" Wirtschaft" wir armen Deutschen ... oO
    Keine Arbeitsplätze in dem wirtschaftlich stärkstem Land Europas ... mei mei

    Alle fürchten um Ihre Arbeit... alle haben Angst und sind dankbar Sklaven sein zu dürfen...
    Während der Chef sich den 3ten Audi/BMW/Benz kauf und sein Gehalt jährlich um mehr als 5% steigt..
    die AN-Gehälter aber kontinuierlich sinken....
    mhhhh...
    muss an den wenigen Arbeitsplätzen und der schlechten Wirtschaftslage liegen...


  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Lieber Brainman,

    ich kann Deinen Ärger verstehen und könnte auch 'zig unglaubliche Geschichten beisteuern.

    Allerdings kann ich auch die Mitarbeiter im Jobcenter verstehen, denn diese haben auch meist nur Zeitverträge und stehen unter ständigem Druck des Systems, welches ihre Arbeit überwacht. Es ist z.B. nicht die nervige Mitarbeiterin, die Dir Termine verpasst, sondern die werden automatisch rausgeschickt. Und wenn die Mitarbeiterin da kein Häkchen machen kann, weil Du nicht erschienen bist, dann produziert das System ein Schreiben mit Sperre.

    So blöde das ist, so einfach ist es zu umgehen. Immer die Computermaske vor Augen haben und womit es zufrieden ist und schon hat man seine Ruhe.

    Ich habe mit meinen Mitarbeitern vom Amt sogar öfter mal zusammen vor dem Bildschirm gesessen, um gemeinsam herauszufinden, was das Ding denn nun von mir/uns will und wie wir eine gute Lösung für uns beide finden und da raus zaubern.
    Geändert von AuchHier (28.09.2016 um 17:50 Uhr)

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.221

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Mir geht es darum, dass SIE wissen an welcher Krankheit/Störung ich leide.
    Bestätigt von 2 Fachärzten... mit Gutachten mit alles... oO

    und dennoch wird dies nicht Ernst genommen...und mir sogar noch eine Sperre rein gedrückt...
    Kann nicht akzeptiert werden!

    Das hat nichts mehr mit ..... ja man muss diese "Sachschlappschwänze" verstehen zu tun.

    Das ist psychische Folter... das ist GEGEN GG §1 ...
    Da ist mir deren Provision scheiß egal... ^^

    Ich hoffe ich habe mal einen Konzern und kann dann deren Kinder zu meinen Knechten machen....
    Spaß, aber so ist es doch... die denken nur an ihren Monatslohn...

    WIR sind für diese Menschen Nummern.... nicht mehr... Gesichtslose Nummern, Niemande die deren Gehalt finanzieren...

  9. #29
    Una


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 244

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Hast du denn schon einen Anwaltstermin vereinbart?

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch)

    Brainman schreibt:
    WIR sind für diese Menschen Nummern.... nicht mehr... Gesichtslose Nummern
    Für die Menschen bist Du ein Mensch. Allerdings reagiert da, wie gesagt, ein Computersystem und für das bist Du eine Nr.

    Um ehrlich zu sein, ist mir persönlich das sogar lieber. Denn damit kann man sehr leicht umgehen und seine Interessen durchdrücken. Wenn diese Amtspersonen tatsächlich persönlich für mich verantwortlich wären, würde mir ganz Angst und Bange, da sie sehr wenig Ahnung von der Komplexität meines Leben haben, haben können.

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Facharzt Diagnose- f 31.1 .. - bipolare Störung?
    Von shadowseeker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2016, 13:09
  2. Bipolare affektive Störung und Angststörung oder ADS?
    Von millionmiles im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 11:49
  3. ADS und bipolare Störung - HILFE
    Von fowerpower im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 23:09
  4. ADHS & Bipolare Störung...
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 12:42
  5. F31.6 Bipolare affektive Psychose, gegenwärtig gemischte Episode
    Von Nordmann im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 12:18
Thema: Bipolare affektive Störung / Rechtsfrage (Juristisch) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum