Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Liebe Mitfühlende,

    ich bin mir unsicher, ob dieser Beitrag hierher gehört. Dennoch möchte ich Euch etwas mitteilen, was mich manchmal sehr herausfordert. Ich fühle mich bei dieser Sache nicht ernst genommen und ziemlich alleine gelassen.

    Worte, die ich höre, nehme ich gleichzeitig mit mehreren Sinnen wahr. Ein Wort sehe ich in einer bestimmten Farbe, ganze Sätze fallen nicht nur in einen kunterbunten Farbtopf. Wenn jemand redet, erlebe ich einen gleichzeitigen Rausch der Sinne getragen von einer spezifischen Schwingung.

    Ich rieche Worte, ich schmecke sie, ich fühle sie auf meiner Haut.

    Um Euch ein Beispiel zu geben: Das Wort "lila" mundet in meinem Gaumen wie eine preisgekrönte Praliné aus dem Hause Charlemagne. Eine Erwähnung am Rande: die Farbe "lila" nehme ich nicht als violett wahr, sondern in einer ganz anderen Farbe. Ein wohlklingender Satz, in dem dieses Wort auftaucht, öffnet vor meinem geistigen Auge das Tor in die geheimnisvolle Welt der Mystik, in dem Figuren und Fabelwesen aus der Märchenwelt erscheinen. Eine magische Stimmung zieht auf, Nebel legt sich auf mein Gesicht und streichelt zart meine Wangen entlang. Es riecht nach Zedernholz und frischer Erde.


    Wenn sich jemand poetisch ausdrückt, fühle ich mich wie ein Embryo getragen im Bauch meiner Mutter. Liebe, Frieden und Geborgenheit umkleiden mein ganzes Wesen.

    Dunkle Sätze dagegen ziehen mich in die Tiefe und erzeugen eine schwere Last auf meinen Schultern.

    Das, was ich eben beschreibe, ist nur ein kleiner Ausschnitt meiner Wahrnehmung. Erschwerend kommt hinzu, dass ich meine spezifische Wahrnehmung insbesondere im beruflichen Kontext geheim halte. In einem Gespräch bin ich hochkonzentriert, während in meinem Inneren zeitgleich Bilder, Düfte, Klänge, Farben etc. sich sinnlich austoben. Zur Klarstellung: alles spielt sich in meiner Innenwelt ab, ich höre keine fremden Stimmen oder sehe visuell Szenen in der Außenwelt. Deshalb ist es so schwer, konkret zu erläutern, was in mir geschieht.

    Ich habe bisher keine Methode, keine Technik gefunden, um mich ansatzweise gegen die Wirkungen eines Satzes zu immunisieren. Jedes Wort, jeder Satz erzeugt Vibrationen in meiner Seele. Das Gesamtkunstwerk meiner Sinne erschöpft mich so sehr, dass ich alle drei Jahre eine berufliche Auszeit von mindestens einem Jahr benötige. Dieser Umstand schmerzt mir sehr, denn ich liebe meinen Beruf, doch fehlt mir in dieser Phase die Kraft dafür.

    Warum ist das so? Ich kann mir nicht erklären, was mit mir los ist. In dieser Zeit habe ich kein Burnout, da ich viel Sport mache, Seminare besuche und wenn auch reduziert, dennoch am gesellschaftlichen Leben teilhabe, tanzen gehe und auch mit einem ernsteren Gesicht Freude habe.

    Puh, das hat jetzt gut getan. Vielen Dank dafür, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, meine Zeilen zu lesen. Ich würde mich freuen, von Euch zu lesen.

    Liebe Grüße
    Elan

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Moin, ist ganz normal, sowas sollte man nur nicht vor den Normalos erwähnen

    Liegt an dem hohen Quervernetzungsgrad des Hirns, klingt positiv, ist aber eher neutral, da dann zB der Geschmackssinn mit dem Sprachzentrum verbunden ist.
    Wenn man Künstler ist, kann das eine Insperationsquelle sein, aber sonst... Ists nur lustig ;-)

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Lieber AddOn,

    für mich ist das leider nicht lustig, sondern sehr anstrengend. Genauso reagiert mein enges Umfeld. Das sei doch cool, eine Quelle der Inspiration etc., was ich dabei durchmache, versteht bisher keiner. LG Elan
    Geändert von Elan (17.06.2016 um 12:21 Uhr)

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Verstehen tu ich das schon, aus dem Text kam nur nicht die Schwere der Belastung auf, es klang eher, dass du das genießt.
    Allerdings ist das nichts, was man irgendwie abstellen könnte. Neuroleptika könnten helfen, aber dieses Zeug macht einen zu Gemüse, mit vielen Nebenwirkungen.

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8.835

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Thema aus dem Bereich Hochbegabung ins Unterforum Komorbiditäten verschoben.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Als Belastung habe ich es nie empfunden.
    Eher als Verschrobenheit, die aber ganz witzig ist.
    Ich habe immer wieder einmal zaghaft versucht, meine Wahrnehmungen zu beschreiben, wenn es gerade passte, aber warum soll ich mit anderen Leuten über etwas sprechen, was sie nicht nachvollziehen können?

    Niemand hält sich lange mit dem Versuch auf, einem Rot-Grün-Blinden das Farbspektrum Rot oder das Farbspektrum Grün zu erklären.
    Ich halte mich nicht mehr lange mit dem Versuch auf, mit anderen Menschen über die körperlichen Gefühle jeder einzelnen Grün-Nuance zu unterhalten oder überhaupt auch nur darüber, dass es möglich ist, Farben körperlich zu spüren und dazu ein Bild zu sehen.
    Vielleicht leide ich auch deshalb nicht darunter, weil ich nicht dauernd in Erklärungsnot bin.

    Da ich über eine schlechte Selbstwahrnehmung verfüge, ist mir sehr spät erst wirklich aufgefallen, dass ein Zusammenhang zwischen einigen unterschiedlichen seltsamen Sinneswahrnehmungen besteht, die andere Leute nicht kennen - zumindest niemand, mit dem ich je gesprochen habe, außer meinem Vater.
    Wir teilen nicht alle schrägen Wahrnehmungen, aber beide haben wir welche und es gibt eine recht große Überschneidung.
    Das wurde mir aber erst klar, als ich wusste, was Synästhesie ist und wie sie grundsätzlich funktioniert.

    Das Thema ist wirklich spannend.
    Es gibt ein sehr gutes Buch dazu - ich hatte es, habe es verloren (und werde es mir sehr bald wieder kaufen, weil es mir durch diesen Fred wieder eingefallen ist) : "Synästhesie als roter Faden durchs Leben" oder ganz ähnlich.
    Danke.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Schade, aber wohl ein Abbild der Wirklichkeit (?), dass sich in einem so großen Forum gerade mal eine Hand voll Leute finden, die synästhetische Wahrnehmungen haben bzw. sichtbar daran interessiert sind.
    Wobei Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Sinneskopplungen interessant sind, es aber so zu sein scheint, dass kaum zwei Synästhetiker dieselben Wahrnehmungen haben.

    Diesen Punkt verstehe ich bis jetzt nicht.
    Habe allerdings die Beschäftigung mit Synästhesie jahrelang ausgesetzt, weil andere Themen schlagartig viel wichtiger wurden.
    Möglich, dass ich bei meinem kurzen Interesse für die Theorie hinter dem Phänomen einfach nicht auf eine schlüssige Erklärung dafür gestoßen bin.

    Ich habe noch einmal drüber nachgedacht.
    Und deinen Eingangsbeitrag noch einmal gelesen.
    Ich kann zwar dein Leiden nicht wirklich nachvollziehen, denn selber erlebe ich die zusätzlichen Wahrnehmungskanäle als bereichernd, wenn auch nur für mich ganz allein, weil ich sie nicht teilen kann.
    Das finde ich immer wieder schade.
    Bei dir scheint es ja völlig anders zu sein.

    Da in deinem Profil steht, du hättest eine gesicherte ADHS-Diagnose:
    - Nimmst du MPH?
    - Falls ja, wie wirkt es sich auf die synästhetischen Wahrnehmungen aus? Bei mir treten sie dann stark in den Hintergrund.
    Mich ärgert das eher, aber wenn du darunter leidest, wäre es evtl. ein Ansatz?

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 477

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Liebe Elan,

    Dein Beitrag hat mich sehr berührt.

    Ich habe versucht, mir wenigstens Ansatzweise vorzustellen, wie es wäre, wenn ich in so einem Rausch von Gefühlen, Farben und Eindrücken leben müsste.Ich kann gut verstehen, dass das sehr anstrengend für Dich sein muss. Einen wirklichen Rat habe ich jedoch leider nicht.

    Ich glaube aber, dass Du Dir die Frage nach dem Warum nicht weiter stellen solltest. Es ist wie es ist und ich glaube auch, dass Akzeptanz der erste Schritt ist, um besser damit leben zu können.

    Erlaube Dir die Pausen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben! Jemand der die Welt so wahrnimmt wie Du, der braucht diese Pausen einfach, davon bin ich überzeugt.

    Ich weiß nicht was Du beruflich machst und in wie weit sich das miteinander vereinbaren lässt, aber ich hoffe und wünsche Dir, dass Du da einen guten Weg hast oder findest.

    Ich habe auch viele Phasen, wo mir der Kopf platzt, vor lauter Gedanken. Und ich habe gemerkt, dass es mir hilft, zu schreiben. Das ist sicher nicht mit Deinem "Problem" zu vergleichen und doch könnte ich mich vorstellen, das Schreiben Dir vielleicht auch helfen kann.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Geduld und Akzeptanz und alles Gute!

    LG

    Lady

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    Weiß jemand von denen, die Buchstaben und Zahlen mit Farben verbinden, die jeweils individuelle Zuordnung von Farben zu einzelnen Buchstaben und Zahlen durch die farbige Darstellung von Zahlen und Buchstaben in der Grundschule zustandegekommen ist? Ich kann mich dunkel erinnern, dass das bei mir war, ich aber bisweilen individuelle Anpassungen vorgenommen habe. So war das E auf dem Bild mit dem Alphabet glaube ich grün, ich habe für den Buchstaben dann aber die Farbe gelb übernommen.

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m.

    So weit ich weiß, hat jeder sein "eigenes System"...

    Vorweg: Ich selbst bin kein Synästhetiker. Aber...
    Ich habe einige Synästetiker kennengelernt und bin immer wieder aufs Neue beeindruckt, ob dieser wunderbaren Gabe. Ich weiß, dass Betroffene selber häufig mit sich bzw. mit dieser Gabe hadern.
    Die meisten erzählen, dass sie, weil das "nicht normal" sei, sich versucht haben, an ihre Umwelt anzupassen. Damit ging bei vielen das Chaos erst richtig los. Was vorher funktionierte, ging nun überhaupt nicht mehr etc.

    Vor ungefähr einem Jahr bekam ich mit, dass jemand erzählte, dass die Tochter (mittlerweile im Studium), starke Probleme habe. Früher sei das überhaupt nicht so gewesen und sie habe nur Einsen gehabt. Es wurde gefragt, wie die Tochter damals gelernt habe. Nach einigem Nachdenken und weiteren Nachfragen, kam die Antwort, dass sie immer mit vielen bunten Stiften in Büchern herumgemalt habe und danach häufig das ganze Buch fast auswendig kannte.
    Das habe man ihr aber abgewöhnt, schließlich könne sie nicht ständig malen... Dies ist an der Universität aufgrund der Gegebenheiten, dass man zu viele Bücher lesen muss und diese nur ausleihen kann auch schlecht möglich.
    Es wurde gefragt, wie die Person selber früher gelernt habe. Es stellte sich heraus, dass sie, genau wie die Tochter, zu den Synästethikern gehörte. Es wurde der Tipp gegeben, der Tochter bunte Stifte zu kaufen und mehr Geld zu geben, damit sie alles kopieren kann.

    Bei einem späteren Wiedersehen wurde vermeldet, dass die Tochter nun richtig Spaß am Studium habe und mit einer Leichtigkeit ihre Scheine mache.

    Darf ich eine Frage stellen?
    Stellt euch vor, ihr hättet eure Gabe akzeptiert... - nur vorstellen - Was würdet ihr dann anders denken, fühlen, machen? Wie würden andere merken, dass ihr eure Gabe akzeptiert hättet?
    Beantwortet euch mal die Fragen im Stillen... vielleicht nützt es dem ein oder anderen...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?
    Von Frl. Hudel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 17:54
  2. Synästhesie
    Von Cassie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 13:51
  3. Ich Höre schlecht.... :-(
    Von maryy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 13:22
Thema: Synästhesie: ich höre in Farben u.v.m. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum