Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 33 von 33

Diskutiere im Thema ADS und häufige Migräneanfälle? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: ADS und häufige Migräneanfälle?

    Ich leide selber an Migräne, mit und ohne Aura. Die meisten Anfälle sind nur mittelstark. Sehr heftige Attacken mit Übelkeit und Erbrechen, so dass außer schlafen gar nichts mehr geht, habe ich nur sehr selten. Durch das MPH sind bei mir die Migräneanfälle mit heftigen Schmerzen geringer geworden. Dafür habe ich jetzt öfter Auren, die sich bei mir mit Sehstörungen äußern und ca. 1 h dauern. Da geht dann auch gar nichts mehr, weil ich nicht mehr richtig sehen kann und das ist sehr nervig. Und danach fühle ich mich für ca. 24h erschöpft und ausgelaugt.
    Mir geht es was die Migräne angeht, zurzeit ganz ähnlich wie Dir.

    Bei dem was Du über Sehstörungen schreibst, bin ich hellhörig geworden. Ich habe seit kurzem auch des öfteren Sehstörungen, die ich mir bisher nicht erklären kann. Es ist, als wenn ich zulange in ein grelles Licht geguckt habe. Ich sehe plötzlich sich überlappende und rotierende Kreise, deren Ränder regenbogenfarbig schillern. Besser kann ich es gerade nicht beschreiben. Es macht mich wahnsinnig und dauert teilweise über eine Stunde bis es wieder weggeht. Und Augen schließen bringt auch nix, dann ist es sogar noch schlimmer.
    Ist das bei Dir ähnlich? Kannst Du mir da mehr zu sagen?

    LG Lady

  2. #32
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADS und häufige Migräneanfälle?

    Also ich selber habe seit 2006 Migräne mit Spannungskopfschmerz ohne Aura Diagnostikziert. Ich hatte in Monat 14 mal Anfälle 3 Tage insgesamt. Also 72 Std. Es ist etzend ganz zum Anfang war es so das ich nur Gebrochen hatte und nur noch der Arzt kommen konnte und mir links und rechts eine Spritze verpasst hatte.Jetzt ist es so das die Schmerzen unerträglich sind und ohne Sumatriptan nix mehr funktioniert. Meine Lichtempfindlichkeit Lärm und Stressämpfindlichkeit ist auch schlimmer geworden es hilft nur noch Ruhe.Und manchmal hilft auch nur alleine Sumatriptan auch nicht.Dann nehme ich noch ne Ibo 600 dazu.

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: ADS und häufige Migräneanfälle?

    Ich hatte auch jahrelang Migräne. Gleiche Symptome wie ihr hier beschreibt. Sehstörungen, lichtempfindlich und übel ohne Ende.

    Eigentlich hab ich mich irgendwann damit abgefunden.

    Aber seit ich mich nun ausreichend mit Vitamin D, B (Komplexe), Magnesium, Folsäre, Eisen etc. teils hochdosiert versorge, habe ich absolut keine Migräne mehr! Erforscht habe ich es nicht direkt, aber bestimmt gibt es da Zusammenhänge mit Mangelerscheinungen.

    Traurig finde ich, dass kaum ein Arzt mal die Blutwerte anschauen würde um so vielleicht drauf zu kommen.

    Lg Maiglöggli ☀️


    Ich glaube an mich und nicht daran, was andere von mir halten!

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Häufige Autounfälle
    Von Sammi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 17:57
  2. Häufige ohrenentzündung als kind...Hinweis auf adhs?
    Von aktinie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 10:59
Thema: ADS und häufige Migräneanfälle? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum