Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Diskutiere im Thema Wie wichtig ist euch Essen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 289

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    Ich verstehe irgendwie nicht wo das Problem liegt, wenn es einem Spaß macht und man davon nicht mal sonderlich fett ist.

    Mir ist das Essen sehr wichtig, weil es zum richtigen Hobby geworden ist. Ich Konditorin vom Beruf und backe unheimlich gerne (wenn ich arbeitslos werde, gehe ich zum Supermarkt einkaufen und koche und backe den ganzen Tag weil 1. billiger und 2. Zeit mit guter Laune totschlagen). Rezepten auszuprobieren, Techniken nachbessern, die Überlegungen, wie ich meine Werkzeuge nachrüsten kann, all das beschäftigt mich immens.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    ist Esslust und gewicht bei euch nicht durch die medikation besser geworden?
    bei mir ja, da es eine Kompensation /selbstmedikationsstrategie war, 1. dopamin/belohnungssystem, 2. essen hilft füt konzentration wie kaugummikauen und bei langeweile

  3. #13
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    Rosaleen schreibt:
    Ich verstehe irgendwie nicht wo das Problem liegt, wenn es einem Spaß macht und man davon nicht mal sonderlich fett ist.
    ...........
    Na ja, mein Bruder meint immer, dass es nicht gesund sein kann, wenn man immer solche Mengen isst.
    Ich muss dazu sagen, dass es zwar wärend des Essens "Spaß" mach.......aber danach kommt schon etwas die Reue und man fühlt sich dann auch nicht unbedingt wohl. Es ist sicherlich eine Essstörung. "kleiner" Bauch ist schon vorhanden.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    schusselkopf schreibt:
    ist Esslust und gewicht bei euch nicht durch die medikation besser geworden?
    .....
    Bei mir gab es keinerlei veränderung mit "Venlafaxin".

  4. #14
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.315

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    Ach Du...bei Deinen Schilderungen würde ich jetzt nicht an eine Essstörung denken...muss ja nicht alles gleich pathologisch sein.

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 478

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    Also ich habe seit letztem Jahr leider extrem (ca. 16 kg!?) zugenommen und war vorher auch schon lange kein schlankes Reh mehr.

    Als Kind und auch als junge Frau war ich immer eher untergewichtig was sicher auch an meinem Bewegungsdrang lag, denn gefressen habe ich immer für zwei!
    Das war aber auch nicht so toll, weil ich deswegen immer gemobbt wurde. BMW, Schneewittchen und so'n Mist musste ich mir immer anhören.

    Nach der Geburt meines Sohnes ( in der Schwangerschaft knapp 30 kg zugelegt!) bin ich nie wieder auf mein Ausgangsgewicht gekommen.

    Ich habe nun das Problem, dass ich im Gegensatz zu früher wo ich alles und in jeder Menge essen konnte nun schon beim "angucken" zunehme.

    Hinzu kommen die Medikamente gegen die Depression und die mangelnde Bewegung wegen derselbigen.

    Ich denke daher das es bei mir nicht unbedingt eine Essstörung ist sondern eher so was wie eine "Begleiterscheinung".

    Ich kenne jetzt die "Mengen" nicht von denen Du sprichst, aber wenn Du sagst das es Dir Spaß macht zu essen und Du danach Reue empfindest, scheint das nicht wirklich gesund zu sein, denn es scheint ja, dass Du isst um etwas zu kompensieren.

    Der "kleine Bauch" alleine ist allerdings für mich kein Hinweis auf eine Essstörung, den kriegen ja viele, und vor allem Männer, wenn sie älter werden.

    Versuch es doch mal mit einem "Ess-Tagebuch".

    Schreibe jeden Tag auf, was Du wann gegessen hast und wie Du Dich dabei und danach gefühlt hast. Das hilft zum Einen festzustellen, ob es wirklich so viel ist, wie Du denkst, also um das Ganze zu relativieren und zum Anderen kannst Du herausfinden, ob Du tatsächlich mit Essen kompensierst.

    Der nächste Schritt wäre dann, andere "Belohnungen" zu finden.

    Liebe Grüße

    Lady

  6. #16
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.314

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    lass dich nicht gleich von deinem Bruder verwirren. Brüder haben so etwas an sich, ich weiss, aber ich denke eher, es ist umgekehrt. ich habe in Erinnerung, dass du viel Sport machst. ich weiss von Menschen, die viel Sport machen, dass sie Unmengen in sich hineinschaufeln können.

    dein Bruder ist weniger. Na und ?

  7. #17
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    luftkopf33 schreibt:
    Ach Du...bei Deinen Schilderungen würde ich jetzt nicht an eine Essstörung denken...muss ja nicht alles gleich pathologisch sein.
    hier "finde" ich mich wieder - Binge-Eating-Störung: Allerdings eher in einen mittelschweren Fall. Die Symtome kommen auf jedenfall hin.


    Quelle:
    https://www.klinik-am-korso.de/essst...essanfaelle/#_

  8. #18
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    LadyCuckooo schreibt:
    ....Ich kenne jetzt die "Mengen" nicht von denen Du sprichst, aber wenn Du sagst das es Dir Spaß macht zu essen und Du danach Reue empfindest, scheint das nicht wirklich gesund zu sein, denn es scheint ja, dass Du isst um etwas zu kompensieren.

    Der "kleine Bauch" alleine ist allerdings für mich kein Hinweis auf eine Essstörung, den kriegen ja viele, und vor allem Männer, wenn sie älter werden...
    Davon gehe ich auch aus, da ich beim essen total abschalten kann (kurz danach Reue usw.). Der kl. Bauch kündigte sich schon früher an.

    Mit der Veränderung des Essverhalten (zum Beispiel ein Tagebuch) dachte ich schon früher daran. Aber da kommt wieder der ADHSler zu Tage, wo man nicht die Geduld dazu hat. Ich versuche es schon seit Jahren, und nehme es mir immer wieder von neuen vor.

    Ps.: Ich leide jetzt aber nicht sonderlich darunter - möchte es aber dennoch ändern.

  9. #19
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    Moselpirat schreibt:
    lass dich nicht gleich von deinem Bruder verwirren. Brüder haben so etwas an sich, ich weiss, aber ich denke eher, es ist umgekehrt. ich habe in Erinnerung, dass du viel Sport machst. ich weiss von Menschen, die viel Sport machen, dass sie Unmengen in sich hineinschaufeln können.

    dein Bruder ist weniger. Na und ?
    Ich fahre relativ viel Fahrrad (aber viel Sport im allgemeinen nicht). Das mit den Bruder hast Du sicherlich nicht ganz unrecht. Denke dennoch, von mir selbst, dass es falsches Essverhalten vorliegt.

  10. #20
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 927

    AW: Wie wichtig ist euch Essen?

    Ich esse auch gerne und ich bezeichne mich als Frustesserin.. je mehr Frust, umso mehr Hunger habe ich auf die ganzen kalorienreichen und fettige Sachen, und kann nur schwer drauf verzichten... denn das erhöht ja den Frust, weswegen ich ihn erster Linie dazu greife. Und ist der Frust mal weg, dann ist dieser Hunger (jaja.. bestimmt ist korreckter von Appetit zu reden) auch weg und ich freue mich sogar mal auf den "gesunden Krempel".

    Mein Hauptproblem ist meine Antriebslosigkeit und das verschlechtert leider auch meine Essgewohnheiten, so koche ich so gut wie garnicht mehr und hole viel zu viele Fertigprodukte.. und bevorzuge da auch dann die fettigeren z.B. Pizza statt Gemüsegerichte... Wäre ich nicht so antriebslos würde ich mehr kochen und nach Möglichkeit das meiste selbst zu bereiten und vor allem Sachen ausprobieren, die man so kaum zu kaufen bekommt.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wichtig sind Bücher über AD(H)S für euch?
    Von Hirnsuppe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.03.2016, 12:58
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.11.2015, 09:07
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 16:39
  4. Wer von Euch wird ebenfalls bei der LVR Klinik in Essen behandelt ?
    Von Aeronaut im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.08.2012, 17:28
Thema: Wie wichtig ist euch Essen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum