Seite 8 von 8 Erste ... 345678
Zeige Ergebnis 71 bis 79 von 79

Diskutiere im Thema ADHS oder Faulheit? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #71
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS oder Faulheit?

    creatrice schreibt:
    Kann es sein, das es aber auch einigen äusserst schwer fällt, zu akzeptieren, das es auch unter ADHSlern bekennende Faultiere gibt? Immerhin muss sich Felis die ganze Zeit dafür rechtfertigen, das sie wirklich auch einfach mal faul ist, und das sie, wenn sie das nicht sein will oder wollte, nicht über ihre Grenzen geht, wenn sie dagegen angeht.

    Möglicherweise habe ich da was übersehen, aber ich habe nicht den Eindruck gehabt, dass sich hier irgendjemand wegen einer durchaus vorhandenen Faulheit rechtfertigen müsse oder es einen Vorwurf in dieser Richtungn gab, welcher das ausgelöst haben könnte.

    Ich habe das wirklich und beim besten Willen nicht so wahrgenommen.
    Klar kann und darf man auch faul sein.

    Aber das Thema war ja auch, das eine vom anderen zu unterscheiden und es wurden ja auch Fragen von anderen gestellt.

    Ganz ehrlich: Ich kann den Eindruck nicht teilen, dass sie sich rechtfertigen musste.


    Aber da sind wir dann auch schnell beim Thema Wahrnehmungsfilter und dabei, wie etwas bei anderen ankommt, ohne das es so gemeint war.

    Und da muss ich schon zugeben, dass ich das Gefühl habe dass Felis eine ganze Menge an Antworten als Aufforderung versteht, sich zu rechtfertigen, obwohl das gar nicht nötig ist, sondern nur die Meinung dessen, der geantwortet hat oder eine Frage, eine Vermutung, ein Gedanke, eine Anregung, aber kein Angriff oder "kluger Ratschlag" etc., teilweise ja nicht mal an sie gerichtet und das ist schon fast sowas wie ein roter Faden ....
    Aber egal, am Ende ist das, was ich als Beobachtung und sachliche Feststellung schreibe auch wieder nur Anlass zur Rechtfertigung, also lassen wir's
    Manche Interaktionskanäle sind einfach nicht kompatibel und das ist auch ok so .

  2. #72
    ellipirelli

    Gast

    AW: ADHS oder Faulheit?

    nun doch nochmal:

    creatrice schreibt:

    Kann es sein, das .....
    BL und BL (KEINE Wertung!!, lediglich das, was ich hier über "gemeinsame" Diagnose gelesen zu haben meine) sich hier besser ineinander reinversetzen können, als BL und "nur" ADHS??
    Geändert von ellipirelli (23.03.2016 um 19:53 Uhr)

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    Daumen runter AW: ADHS oder Faulheit?

    Muss nun Fliegerlein doch 100% zustimmen, da ich aus irgendeinem Grund immernoch Benachrichtigungen über diese ad acta gelegten Thread erhalte.

    Beste an der ganzen Sache ist ja (nein, ich werde dafür keinen Thread aufmachen), dass ich mich eigentlich selber auf meine eigenen Themen und Prioritäten konzentrieren sollte, alleine heute schon seit 12 Std. > klar mein Fehler!

    Der Haken ist nun aber, dass ich mir auch offline nonstop Gedanken mache, ob ich "ihr" nun aus eigenen ADHS-Gründen zu stark oder auch zu nah getreten bin mit meinen instinktiv, wohlwollenden Gedankensanstössen aus altruistischer Natur. Auch bekannt unter dem Namen Empathie (ADHS-Skill), der hier für selbstverständlich genommen wird mancherorts.

    Darum, wenn ich mir eine persönliche Aufwand & Ertrags-Rechnung aufstellen würde, dann ist es in der Tat total überspitzt ausgedrückt "Perlen vor die Säue werfen.".
    >Ja, niemand hat mich dazu aufgefordert, ist allen klar.

    Dennoch fühl ich mich besch+ssen, weil ich offensichtlich "Zeit verschwendet" habe.

    Vielleicht bin ich auch einfach zu leichtgläubig und naiv, anzunehmen, dass wenn jemand mit einer offenen Frage auch tatsächlich andere Meinungen und vor allem in einem Hilfe-orientiertem, klar Diagnose-spezifischem Forum, mitteilen, zuhören und unter Umständen auch mal etwas annehmen will.

    Würde liebend gerne es mit "Ach, halbsowild, xy hat einfach einen unpassenden Titel ausgewählt..." abwinken, aber der Inhalt implizierte mehrfach eine aktive Hilfesuche.

    Nun auch mal laut und rethorisch gedacht:
    Sollte mir meinen eigenen Ratschlag in einem anderen Thread beherzigen scheint es: "Mach dir keine Gedanken über Leute, die sich auch keine über dich machen!"

    >Danke für das Übungsfeld an dieser Stelle
    [Letzer Satz zeigt, wie man sogar aus einer total leidigen Geschichte, den letzten 1% positiven Anteil herausfiltert und umsetzt.]
    Geändert von Prebeo (23.03.2016 um 20:10 Uhr)

  4. #74
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS oder Faulheit?

    OT
    Ich habe kein BL. Habe zwar die Diagnose auch erhalten, aber auch viele andere...... und jeder Therapeut der mich im Schnitt 2Jahre gesehen hat und auch meine niedergelassen Ärzte haben das ausdrücklich nicht bestätigen können. Ich auch nicht.
    Es gibt ja nun auch noch Gemeinsamkeiten ausserhalb von Diagnosen.
    Das meine Meinung/mein Verständnis nun gleich pathologisiert wird .......


    Trotzdem ist die Wahrnehmung anscheinend wirklich anders. Deswegen muss es aber doch nicht Perlen vor die Säue sein, nur weil der Ratsuchende nicht genau diesen Ratschlag annimmt und trotzdem dazu auch weiterhin eine andere Meinung hat.


    EDIT:

    Also ich wollte ja auch eigentlich nur sagen, das ich teils die Reaktionen von Felis verstehen kann und vielleicht durch mein Empfinden dazu beitragen kann, zu verstehen wieso Felis so reagiert (falls es so ist), und das das nicht so ist, weil sie eh nichts annehmen will, sondern weil es eben nicht auf sie passt was da an Antworten kommt, und das wiederum Frust erzeugt.
    Geändert von creatrice (23.03.2016 um 20:47 Uhr)

  5. #75
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADHS oder Faulheit?

    creatrice schreibt:
    ... Deswegen muss es aber doch nicht Perlen vor die Säue sein, nur weil der Ratsuchende nicht genau diesen Ratschlag annimmt und trotzdem dazu auch weiterhin eine andere Meinung hat.
    ...und so kann man auch 1% negatives extrahieren . >sry konnte es mir nicht verkneifen. Kann nicht mehr als den Kontext dieser Redensart ausführlich zu beschreiben und explizit zwei, drei abschwächende Adverben davor zu schreiben.

  6. #76
    ellipirelli

    Gast

    AW: ADHS oder Faulheit?

    creatrice schreibt:
    OT
    Ich habe kein BL

    sorry- ich will dir nix "zuschreiben", dachte aber, das (als Diagnose zu dir) irgendwo gelesen zu habe
    Das meine Meinung/mein Verständnis nun gleich pathologisiert wird .......

    Ich pathologisiere nichts-- ich versuche zu verstehen, warum es hier zu solchen Differenzen kommt
    und zehn Zeichen.....

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS oder Faulheit?

    @ Prebeo ich verstehe leider gar nicht was du mir sagen willst. Also so wirklich gar nicht, nicht mal die Richtung.

    @ ellipirelli ja kann sein, das ich das mal erwähnt habe, das ich sie mal bekommen habe

    ich denke mal wenn man noch ein paar hier herholen würde, würden auch noch 3. und 4. Meinungen entstehen, wieso genau das so ist weiss ich auch nie

  8. #78
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADHS oder Faulheit?

    @Ellipirelli

    Ich habe noch die Diagnose Borderline, allerdings entstand während des DBT grosse Zweifel seiten des Therapeuten, ob das wirklich so ist.
    Das führte übrigens dazu, dass ich mich dann doch entschieden habe, Medikinet zu nehmen.
    Und seitdem sind gute 90% von Symptomen einfach weg, keine hohe Anspannung, kein SVV, keine depressive Verstimmung, keine Angszustände. Also nix, was man als "Emotional Instabil" bezeichnen könnte.

    Mit meiner Therapeutin wollen wir die Borderline-Testung in einem halben Jahr wiederholen, wenn die Medis ihre volle Wirkung zeigen.

  9. #79
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: ADHS oder Faulheit?

    Es passiert ja anscheinend gar nicht so selten, dass ADHSler (zunächst fäschlicherweise) die Diagnose BL erhalten, da es einige Überschneidungen gibt bei den Symptomen...

    Bzw. kann man auch aus der DTB als ADHSler einiges ziehen meiner Meinung nach, aber irgendwo sind dem dann natürlich Grenzen gesetzt, zumal wenn die Diagnose nicht stimmt.

    Finde ich gut, den Ansatz deiner Therapeutin, dann nochmal die Testung zu wiederholen!

Seite 8 von 8 Erste ... 345678

Ähnliche Themen

  1. Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?
    Von verpeilerin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.10.2015, 05:08
  2. ADS? Dysthemie? Faulheit? Burn-out? Was habe ich denn bloß?
    Von Guerillero im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 7.03.2015, 00:55
  3. Faulheit oder doch ADHS/ADS?
    Von ploemi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 12:36
  4. ADHS??????? Oder doch nur Faulheit???????
    Von Der Musiker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 13:11
Thema: ADHS oder Faulheit? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum