Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 40

Diskutiere im Thema Aufräumen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Aufräumen

    Hallo Amneris,

    ja, damit meine ich Essen, bin völlig instabil was diese Geschichte angeht. Deutliche Gewichtsschwankungen sind bei mir an der "Tagesordnung", keine Seltenheit, dass ich innerhalb 1/4- Jahres schlappe 10 bis 15 kg zu- oder abnehme (eher seltener), manchmal kommt mir mein Körper vor, wie so ein Gummiring.

    Esse aus Nervosität, Rastlosigkeit, Getriebenheit. Wenn ich Stress habe, kompensiere ich meinen Alltag damit, also um Spannung abzubauen.

    Werde mir die Skills anschauen, - Danke für den Tipp.

    LG, Anja

  2. #22
    soary

    Gast

    AW: Aufräumen

    Halo anja

    1. es gibt keine doofe Fragen, denn Allwissend sind wir hier alle nicht und
    2. keine Entschuldigung fürs einmischen, das is keine "unter 4 Augen" Diskusion



    Also, nach meinen gefühlten 27 Gesprächen mit meinem Doc (Neurologe) hat er gemeint Ergotherapie wäre in meinem Fall das naheliegendste.
    Nochmal betont: in meinem.

    Wie gesagt, es gibt hier eine Ergopraxis, die sich auf erwachsene ADSler spezialisiert haben.

    Die hilft mir auch nicht, ordentlicher zu werden, sondern die erarbeiten mit mir Struktur zu erlernen und umzusetzen, also praktisch zu nutzen.

    Die hilft auch nicht, ruhiger zu werden, hier auch wieder: die erarbeiten mit mir Konzepte (is glaub grad net das richtige Wort, mit fällt aber grad nix besseres ein), mich bewußt zu entspannen. Strategien, nicht mehr gleich an die Decke zu gehn.

    Du kannst dir das net vorstellen wie: so, 10 mal hingegangen, geheilt. Nein, das is Arbeit. Vor allem Arbeit an sich selber. Mit eben kleinen Schubsern von denen in die richtige Richtung.

    Ich bezweifel allerdings, dass irgendeine Therapie in der Welt einen Hyperaktiven Menschen die innere Unruhe "nehmen" kann.
    Aber ich hoff, man kann lernen, sich bewußt zu entspannen oder ne Auszeit zu nehmen.

    Was das Entspannen anbelangt, ich habs bis jez noch net geschafft. Bin immer zwischendurch aufgesprungen Das is ja ma gar nix für mich
    Aber ich eb mir Mühe. Es wird halt solang gesucht, bis was passendes gefunden is.

    Ordnung in der Wohnung: ja, da funktioniert es.
    Auch was mittlerweile meine "Struktur" der Tagesplanung betrifft, die funktoniert auch schon viel besser.

    Impulsivität: viel besser.

    Es ist nicht für jeden geeignet, das is klar. Aber in meinem Fall wohl ganz gut.

    Hoff, dir n bissl geholfen zu haben. Ansonsten frag einfach nochmal nach wenn ich wieder unverständlich und alles durchnander geschrieben habe

    LG soary

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Aufräumen

    Ja, Entspannung war für mich in der Klinik auch so ein Thema. Autogenes Training ging gar nicht, diese Entspannung nach Jacobsen ebenfalls nicht Am besten war da noch Sport und die Bewegungstherapie, bei der wir "Herz-Chakra-Meditation" (heißt das so?) gemacht haben.
    Am schlimmsten war für mich als mir eine Woche (!) lang Therapie-Pause verordnet wurde. Da bin ich wirklich durchgedreht (und das sag ich jetzt nicht nur einfach so); ich haben denen das ganze Bad Selbst schuld- kann ich da nur sagen ich sollte eine ganze Woche lang NICHTS tun; also keine Therapien machen, mich von den anderen zurückziehen; statt dessen nur lesen, spazieren gehen usw.

    Also was ich bei den Skills inzwischen richtig gerne mag, sind diese Knet- bzw. Anti-Stress-Bälle. Die sind wirklich klasse.

    LG Amneris

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Aufräumen

    Hallo Soary,

    vielen Dank für deine Antwort, werde auf jeden Fall mal mit meinem Doc. darüber reden.
    ist, glaube ich, eine gute Idee.
    Entspannung und Ruhe zu finden ist ein sehr wichtiges Thema, ebenso die Impulsivität, Ordnung, Struktur, oh je habe das Gefühl, ich stehe ganz am Anfang....

    Hoffe für Dich und für uns Alle, seinen eigenen richtigen Weg zu finden.

    LG, Anja

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Aufräumen

    Hallo Amneris,

    kann mich da nur anschließen, Sport ist auch besser für mich als Autogenes-Training.
    So einen Anti-Stress- Ball wünsche ich mir manchmal bei meinem Therapeuten, klopfe, trommle immer mit meinen Fingern hin und her, wenn ich bei ihm bin völlig gaga.
    Ich schaffe es einfach nicht meine Finger ruhig zu halten.

    mmmh auch so eine gute Idee, habe gerade (glaube ich) beschlossen mir einen Anti-Stress-Ball zu besorgen. Hast mich auf eine weitere Idee gebracht, danke.
    Hatte mal so Knetsack, der mit Sand gefüllt war, der war schnell hinüber...

    LG, anja

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Aufräumen

    Anja, vor kurzem hatten sie die Knetbälle mal in verschiedenen Härtegraden bei Tschibo. Ansonsten findet man sie manchmal auch in 1-Euro-Läden. Oder in der Apotheke gibt es auch sehr günstig diese Igelbälle- ebenfalls in drei Härtegraden.
    Und das ist ja der Witz an der Sache, dass man diese immer mit sich rumtragen sollte- vorallem in der Therapie.Nur zu Hause nützen sie dir nicht viel

    LG Amneris

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Aufräumen

    Hallo Amneris,

    soviel zu meiner Person.........

    LG, Anja

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Aufräumen

    Wie sagt man doch so schön?-"Auf den Charakter kommt es an"

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Aufräumen

    Und wieder was gelernt, danke!
    Bis heute hatte ich mein Ess-Problem nicht mit ADHS verbunden, ich dachte immer, das wären zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Na, dann hab ich ja noch Hoffnung, daß ich das auch eines Tages in den Griff kriege! *freu*

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Aufräumen

    Auch ich mache mir selbst mit den Selbstvorwürfen und Selbszweifeln das Leben schwer!

    ich halte mich auch eher für unnormal,besonders wenn man sich seine Mitmenschen so anschaut und sieht

    wie einfach Aufräumen sein könnte.

    Wenn mich keiner in den Hintern tritt oder wichtiger Besuch ansteht tue ich es auch nicht!!

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Aufräumen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum