Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump

    Hallo allerseits,

    geht es Euch auch so?

    Ich kann mich mit Amokläufern und Forrest Gump identifizieren.

    Bei den Amokläufern kann ich vorrangig Sebastian Bosse, der Amokläufer vom Emsdetten identifizieren.

    Hintergrund:
    * ähnlich gelagerter Leidensweg
    * ähnlich gelagerter Lebenswandel
    * ähnliche Weltsicht
    * ähnlicher emotionaler Zustand

    Bei Forrest Gump fällt mir die Szene ein, in der er dem US-Präsidenten vor laufender Kamera die Schusswunde im Hintern zeigt.

    Dass erinnert mich daran, dass ich nicht mit bekomme, wie ich auf meine Umwelt wirke und mich deshalb über entsprechende Reaktionen wundere.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump

    Ein sehr sensibles Thema:

    Leider kenn ich dich nicht und weiß auch nichts über deinen Persönlichkeit.
    Es wäre nicht angebracht an dieser stelle Erfahrungen auszutauschen.

    Das einzige was ich dazu sagen kann ist das jeder solche Gedanken haben kann,
    ins besonders wenn er wiederholt das Opfer von Mobbing Attacken in der Schulzeit ist.

    Wichtig, wenn du das Gefühl hast das dich solche Gedanken zu sehr belasten oder gar
    motivieren könnten dinge zu tun, die ethisch und moralisch nicht vertretbar sind, dann hol dir bitte fachliche Hilfe.


    TelefonSeelsorge

    Tel. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 22

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump

    Wichtig, wenn du das Gefühl hast das dich solche Gedanken zu sehr belasten oder gar
    motivieren könnten dinge zu tun, die ethisch und moralisch nicht vertretbar sind, dann hol dir bitte fachliche Hilfe.
    Das ist alles in Arbeit! Leider haben es ein paar ein Therapeuthen es nicht fertig gebracht mir diese Störung zu diagnostizieren und mir zu sagen, dass ich an dieser
    Störung leide.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump

    Weißt du wie man einen fiktives Gespräch mit einer anderen Person in seinen Gedanken führt?

    Das machst du mit einem deiner Peiniger oder wem du sonst meinst etwas antun zu wollen.

    Frag diese Person wieso sie dich so behandelt hat und frag nach ihrer Leidensgeschichte,
    versuch dich in sie hineinzuversetzen, zu verstehen warum sie dir solche dinge angetan hat.

    Sobald du den Grund erkannt hast, er muss nicht dem realen Bedingungen entsprechen,
    kannst du dich besser mit der fiktiven Person auseinander setzten , versuch das Gespräch
    in eine positive Richtung zu lenken, so wie du möchtest das dich die Person in der Realität behandelt.

    Mit dem Hintergrund wissen hast du etwas in der Hand um im Alltag mit bestimmten Situationen besser umzugehen.


    Hass ist etwas was deinen verstand vernebelt, auch wenn es schwer fällt anderen zu vergeben, versuch es!

    Mitgefühl, Einsicht und Verständnis werden dir mehr helfen als du dir vorstellen kannst.

    Viele Probleme konnte im lauf der Jahre so bewältigen, bis man sein Ziel erreicht hat vergeht aber
    noch einiges an Zeit, aller Anfang ist schwer.

    Ich bin übrigens nicht religiös!


    P.S. Aggressionen in form von physischer Gewalt musst du auf ein bewusstes Ziel fokussieren,
    d.h. mach Kampfsport, Boxen, oder noch besser Thai-Chi! Gib nicht anderen die Genugtuung so
    das sie sehen das sie dich negativ mit ihren verhalten beeinflussen können.

    Kampfsport macht man um sein Selbstwertgefühl zu stärken , nicht um andere zu verletzten!!

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump

    @Mistwalker:

    Weißt du wie man einen fiktives Gespräch mit einer anderen Person in seinen Gedanken führt?
    Jo

    Das machst du mit einem deiner Peiniger oder wem du sonst meinst etwas antun zu wollen.
    Warum soll ich ein fiktives Gespräch gespräch führen, wenn ich nicht wissen kann was die "wahren" Hintergründe
    bei der "echten" Person sind?

    Frag diese Person wieso sie dich so behandelt hat und frag nach ihrer Leidensgeschichte,
    versuch dich in sie hineinzuversetzen, zu verstehen warum sie dir solche dinge angetan hat.
    Das habe ich z.T. zu hauf gemacht. Da ich aber von dieser Störung nicht wusste, konnte ich dass auch nicht erklären.

    Sobald du den Grund erkannt hast, er muss nicht dem realen Bedingungen entsprechen,
    kannst du dich besser mit der fiktiven Person auseinander setzten , versuch das Gespräch
    in eine positive Richtung zu lenken, so wie du es möchtest das dich die Person in der Realität behandelt.
    Das ist imho nur möglich, wenn ich weiß dass ich an dieser Störung leide sonst nicht.
    Kann ich alles aus eigener Erfahrung darlegen.

    Mit dem Hintergrund wissen hast du etwas in der Hand um im Alltag mit bestimmten Situationen besser umzugehen.


    Hass ist etwas was denen verstand vernebelt, auch wenn es schwer fällt anderen zu vergeben, versuch es!

    Mitgefühl, Einsicht und Verständnis werden dir mehr helfen als du dir vorstellen kannst.
    Das habe ich inzwischen gelernt. Im Teenyaleter konnte ich das nicht.

    P.S. Aggressionen in form von physischer Gewalt musst du auf ein bewusstes Ziel fokussieren,
    d.h. mach Kampfsport, Boxen, oder noch besser Thai-Chi! Gib nicht anderen die Genugtuung so
    das sie sehen das sie dich negativ mit ihren verhalten beeinflussen können.

    Kampfsport macht man um sein Selbstwertgefühl zu stärken , nicht um andere zu verletzten!!
    Es geht doch nur um eine Erklärung darüber, warum einzelne Personen zu Amokläufern werden.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump

    Ich denke der Hauptgrund warum Kinder Amokläufe begehen ist weil sie keine richtige Liebe zuhause erfahren haben und vielleicht sogar in Angst vor ihren Eltern leben mussten. Die Eltern müssen nichtmal körperlich brutal gewesen sein. Es reicht wenn sie das Kind mental angreifen/vergewaltigen. Das gibt es durchaus und es hinterlässt unsichtbare Wunden auf die niemand reagiert. Das führt zu Anpassungsstörungen, die Kinder werden in der Schule gemobbt und ausgegrenzt weil die anderen Kinder genau merken dass mit dem Kind "etwas nicht stimmt". Wenn dann noch "Killerspiele" dazukommen an denen die Kinder zwar ihre Aggressionen abbauen können aber sich auch radikalisieren und ihre Mordphantasien beflügeln und sie dann noch Zugriff auf Waffen haben, und dann vielleicht noch das falsche Medikament gegeben wird, können solche Amokläufe stattfinden.

Thema: Identifikation mit Amokläufern und Forrest Gump im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum