Seite 7 von 7 Erste ... 234567
Zeige Ergebnis 61 bis 68 von 68

Diskutiere im Thema Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #61
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

    Und ich hoffe, da steht ggf. neben dem AD auch MPH oder etwas Vergleichbares auf dem Plan. Mit einer medikamentösen Therapie bezüglich des AD(H)S ist zwar nicht alles weg, da gibt es leider keine Wunderpille, aber es wird nach und nach leichter und das kannst du gerade dringend brauchen.


    Und sei versichert - auch wenn das momentan vermutlich eher ein Tropfen auf den heissen Stein ist - wir glauben dir und wir wissen, was AD(H)S bedeutet und das du deswegen kein schlechter Mensch bist!

    AD(H)S bedeutet, dass man ein Defizit HAT - NICHT, das man eins IST! - Egal, was die anderen Menschen da draussen über dich sagen oder denken! Jeder hier weiss es besser!

    Und wenn du etwas los werden möchtest, kannst du es gerne hier im Forum tun. Es finden sich immer Zuleser, die dich gut verstehen und es nachvollziehen können und manchmal tut es einfach nur gut, sich so richtig auszuko..en. Es muss ja nicht gleich und sofort sein ...

  2. #62
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    gegen meine langanhaltenden depressiven phasen bekomme ich zusätzlich zu methylphenidat bupropion aktuell noch in der kleinsten dosis.
    bupropion verwende ich jetzt seit ca 2 wochen und es ist langsam besserung in sicht.ich musste jedoch einige grundlegende dinge in meinem leben ändern um aus diesen traurigen und depressiven stimmungen&gefühlslagen zu entkommen.ich bin zb unter leute gegangen auch wenn mir das sehr schwer gefallen ist aber es hat mich abgelenkt,auf andere gedanken gebracht.diese neuen situationen haben andere und neue gedanken verursacht und haben mir somit geholfen die ein oder anderen dinge die ausweglos schienen in einem anderen licht zu sehen.es gab und gibt natürlich auch rückschläge und weiterhin diese phasen&schübe nichtmehr ganz so stark vermutlich durch das bupropion aber ich glaube man lernt etwas besser damit umzugehen und sie einzuschätzen.

  3. #63
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Ich warte immer noch auf einen Termin :-(
    Glaub mein Therapeut hat mich vergessen !

    Ach erste Erfahrung als ich jemanden das erzählt habe, so ein Quatsch, ADHS gibt es nicht, das ist eine Modekrankheit.
    Ist erstaunlich wie alle anderen besser beurteilen können was man hat, oder nicht hat, als man selbst.

  4. #64
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Ich hoffe, es tat dir nicht zu doll weh.

    Schlimm finde ich daran, dass der Leidensdruck nicht wahrgenommen oder herunter gespielt wird.


    Melde dich doch notfalls noch einmal bei deinem Therapeuten. Das ist doch wichtig, also hast du allen Grund, dem ggf. auch etwas auf den Geist zu gehen.

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Da bin ich wieder.

    Es hat sich jetzt nicht all zu viel bei mir verändert. Ich bin aber wohl zu weiteren Erkenntnissen gekommen. Bis jetzt hatte das Medikinet ja kaum eine Wirkung bei mir. Bin aber ja noch mitten in der Medikamenteneinstellung. Hatte heute nochmal einen Termin bei meinem Arzt. Das war jetzt erst der zweite Termin. Bei dem ersten Termin hat er mir 20mg morgens und 10mg mittags (Medikinet unretardiert) verschrieben. Hatte nur eine sehr leichte Wirkung gespürt, was aber auch nur ne Einbildung sein könnte. Heute hat er mir dann für morgens 30mg retardiert verschrieben. In zwei Wochen soll ich dann wieder kommen, falls die 30mg morgens nicht wirken.

    Jetzt zu meiner Erkenntnis meine Gedanken zu den Depressionen usw. Kann es sein, dass ich am späten Nachmittag einen Rebound durch das Medikinet habe, obwohl ich kaum eine Wirkung nach der Einnahme habe? Und dass mich der Rebound runter zieht?


    LG Viento

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    @ deathproof
    Lange her dein letztes Posting. Hat sich was verändert?
    Ich kämpfe grad selber hart. Keine Ahnung was wirklich mit mir los ist. Für eine reine Depression ist mein Zustandsbild wohl zu wenig. Deshalb vermute ich seit dem lesen hier auch dass es ADS mit Depression sein könnte. Was mich wundert ist dass viele hier meinen das könne nur ein Arzt feststellen. Meine Eigendiagnose Depression haben 3 unabhängige Therapeuten kritiklos genommen. 2 davon waren dem Arbeitsamt nahestehende. Jetzt will ich mir erst einmal selber klar werden was da mit mir nicht stimmt bevor ich einem Arzt einen Floh ins Ohr setzte. Meine Schwester drängt im Moment massiv auf "Geh zum Arzt und hol dir AD ansonsten kommst da nie raus." Auf meinen verdacht ADS meinte sie:"jetzt willst was anders haben, ausserdem hab ich das auch"!?!? Wie jetzt, sie glaubt/weiß das sie es hat und zeifelt bei mir?
    Ich hab gar keine Lust auf Tabletten egal ob AD oder gegen ADS aber mir kommen Auch langsam Zweifel ob das ohne gehen wird.

    Ich hoffe das ist jetzt nicht zu OT geworden.

    LG rudlix

  7. #67
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    rudlix schreibt:
    Was mich wundert ist dass viele hier meinen das könne nur ein Arzt feststellen.
    Was daran liegt, dass hier keiner Diagnosen erstellen will und kann - zumindest für andere Menschen. Und oft ist es so, dass es wirklich nur ein kompetenter Arzt besser von anderen Wahrscheinlichkeiten abspalten kann, da ein Laie nicht (immer) den kompletten Überblick hat. Die Betonung liegt aber ganz deutlich auf kompetent ...

  8. #68
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Sowohl gegen die ADS-Symptomatik aber vor allem auch bei Depressionen, wenn ich es dann schaffe, helfen mir Fahrradtouren ab etwa 80 km zuverlässig, und das eigentlich besser als alles Andere. Kann mich nur im Winter leider nie dazu aufraffen, macht mir dann auch keinen Spass.

Seite 7 von 7 Erste ... 234567

Ähnliche Themen

  1. Prüfungen mit/ohne Medis
    Von Hedwig im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 02:23
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 00:52
  3. DHEA gegen Depressionen, Risiken
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 11:04
  4. Was macht man gegen Stress ?
    Von Octoroo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 02:10

Stichworte

Thema: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum