Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 68

Diskutiere im Thema Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Vielen lieben Dank für all die Hilfe,

    tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde. Mein Zustand ist doch etwas schlimmer als ich dachte. Die Depresionen scheinen doch stärker zu sein als anfangs gedacht. Vorallem diese extreme Lustlosigkeit plagt mich sehr. Zudem habe ich mich von allem sehr abgeschottet und weiss mit meinem leben nichts anzufangen. Ich werde auf jedenfall meinen Arzt beim nächsten mal drauf ansprechen.

    Fürher war ich jemand, der auch viel gezockt hat. Aber seit Jahren habe ich selbst darauf keine lust mehr. :/ Es ist ganz schön Berg ab gegangen als ich vor 3-4 Jahren arbeitslos geworden bin durch mein Burnout.

    Gestern war ich mal seit langen wieder mit ein paar Kumpels im Kino. Auf dem Weg dorthin, wurde meine Stimmung immer schlechter. Habe extra vorher Medikinet genommen damit so was nicht passiert. Als ich da war, war ich von der Stimmung her ein wenig geladen. (Sowas passiert mir in letzter Zeit öffters :/ ) Nach dem alle da waren gings mir ein klein wenig besser aber glücklich oder gefreut habe ich mich trotzdem nicht so wirklich. An dem Abend ist mir aber einiges bewusst geworden. Ich muss aus diesem Loch raus. Ich darf mich nicht so abschotten. Ich muss unter Leute.

    Mein bester Kumpel will mich mal mit zum Tanzen nehmen. Er macht das schon mehrere Jahre. Er weiss, dass ich auch Interesse daran habe, es zu lernen. Habe mich damals aber dann für Kampfsport entschieden, wo ich aber jetzt schon über 1 Jahre nicht mehr hin gegangen bin. Wie gesagt, hab mich von allem abgeschottet. Ich habe ihm zugesagt womit er jetzt nicht gerechnet hätte aber er hat sich sehr darüber gefreut. Er weiss halt wie es mir zur Zeit geht und versucht mir daraus zu helfen. Normalerweise hätte ich mir wieder ne Ausrede gesucht, es nicht zu machen aber ich bin extrem von meinem Leben wie ich es zur Zeit führe und in den letzten Jahren geführt habe, generft! Es muss sich was ändern.

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 546

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Zum Thema tanzen:

    Letzte Woche habe ich mich irgendwie 'unbeachtet' gefühlt, war sehr selbstmitleidig und mit der Gesamtsituation unzufrieden... keine Ahnung was genau los war.
    Am Samstag (also gestern vor ner Woche) hatte mein Freund einen Männerabend - Frauen unerwünscht!

    Damit ich nicht alleine Zuhause sitzen muss hatte ich Mitte der Woche nen Kumpel gefragt ob er mit mir tanzen geht - jeden Samstag ist in der Tanzschule bei uns im Ort Tanzabend. Der Typ ist ein hammermäsiger Tänzer.

    Am Samstag hatte ich dann aber sowas von keine Lust - am liebsten hätte ich mir einfach die Decke über den Kopf gezogen und hätte mich selbst bemitleidet. Ausgemacht ist aber ausgemacht und darum bin ich doch hin.

    Es war dann so ein toller Abend und ich hab total viel neues gelernt und das beste: von meiner trüben Stimmung war danach nichts mehr übrig.

    Also, mach das mit dem tanzen - das ist cool und die Kombination von Bewegung und Musik ist ein wahres Balsam für die Seele!

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Da kann ich nur zustimmen, halte Tanzen für einen wundervollen Stimmungsaufheller! Bei Sport und Yoga habe ich oft so ein "ich muss das jetzt machen", beim Tanzen verschwindet dieser Druck ganz von selbst. Da ist kein Raum für langes Nachdenken!

    Vor allem fehlt beim Tanzen jede Kopflastigkeit!

  4. #24
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    mir hilft am besten, klar Sport zum auspowern, aber auch Entspannung so wie zB autogenes Training, Meditation und Yoga.

    Grüße

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Das erste, vllt etwas ungewöhnlich, was ich am liebsten tu, wenn ich merk, die depris kommen wieder oder sind da, ist..... Mit meinem Partner reden, dass es wieder soweit ist und dass ich nicht weiß wieso, oder wenn ich weiß wieso, dann darüber reden.
    meine Gedanken in Worte fassen und jemand hört zu,.... Fühlt sich befreiend an. Dementsprechend nimmt er liebevoll Rücksicht in solchen Zeiten am meisten

  5. #25
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Hallo Viento,

    m.E. ist es auch sehr wichtig zu beobachten, ob es Auslöser für besonders schlechte Zustände gibt. Auf Dauer versuche ich selber, an diversen Punkten umzulernen, mein Allgemeinbefinden anzuheben und die Abstände zwischen den Episoden zu vergrößern.

    Ist wichtig, weil in der Depression vor allem durch die erhöhte Cortisolausschüttung das Gehirn angegriffen, quasie vergiftet wird. Deshalb kann ich deinen @Tiefseeles Stand nicht vetreten, dass die Episoden einer Depression bspw vergleichbar mit den Schmerzen der weibl. Mens sind. Die nerven, schädigen aber nicht mein Gehirn.
    Die Schäden *können* durch diverse Therapien wieder repariert werden, aber wenn an den äußeren Umständen nichts geändert wird, wird es immer schwerer, wieder hoch zu kommen ... meiner Meinung/Erfahrung nach.

    In der ARD-Mediathek gibt es gerade eine sehr gute Doku zum Thema!

    Alles Gute dir Viento von habit

  6. #26
    Pepperpence

    Gast

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    habitbreaker schreibt:
    Ist wichtig, weil in der Depression vor allem durch die erhöhte Cortisolausschüttung das Gehirn angegriffen, quasie vergiftet wird. Deshalb kann ich deinen @Tiefseeles Stand nicht vetreten, dass die Episoden einer Depression bspw vergleichbar mit den Schmerzen der weibl. Mens sind. Die nerven, schädigen aber nicht mein Gehirn.

    Also dem kann ich mich nur anschliessen. Depression bedeutet für die körperliche Gesundheit etwa sowas wie täglich 2 Schachteln Zigaretten quarzen. Absoluter Dauerstress und höchste Belastung. Den Vergleich mit einer Erkältung oder dem weiblichen Zyklus finde ich gefährlich verharmlosend, weil er Depression als Krankheit auf die Stufe eines normalen körperlichen Vorgangs setzt.

    Offen gesagt ist Depression bei mir immer mit dem starkem Wunsch nach Suizid gekoppelt und der Unfähigkeit mein Leben zu meistern. Ein bisschen (nich böse gemeint Tiefseele ) "abwarten, zurückziehen und Tee trinken" kann da fatal (sprich tödlich) sein. Das empfinde ich als geradezu leichtsinnig gefährliche Aussage, auch wenn sie ausdrücklich als persönlicher Weg bezeichnet wurde.


    Bitte nie vergessen, dass man nicht alleine durch eine Depression muss und es immer Hilfe gibt - je früher man sie sich einfordert desto besser. Sorry, aber das musste ich an dieser Stelle einfach mal loswerden.
    Geändert von Pepperpence (16.11.2015 um 14:09 Uhr)

  7. #27
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Sorry,gelöscht,da leicht dümmliches Impulsivtextchen mit zu wenig Wahrheitsgehalt-bisschen schon,aber zu wenig.
    Geändert von luftkopf33 (16.11.2015 um 15:18 Uhr)

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Na gut, ich mach mal noch einen hinkenden Vergleich. Das ist wieder ganz auf mich bezogen. Ich will nichts verharmlosen. Mir ist Bewußt, daß Depressionen für einige tödlich verlaufen.

    Wenn ich Schmerzen im Bein habe, wo auch immer, kann ich mich erst mal aufs Sofa setzen und abwarten, etwas schonen und beobachten.

    Oder ich kann in wilden Aktionismus verfallen und von einem Arzt zum andern rennen, laufen, hinken. Ich bekommen Panik, sehe mich an Krücken, im Rollstuhl, amputiert.
    Je größer die Angst, desto mehr laufe ich rum, um etwas dagegen zu tun und verschlimmere es dabei.

    Mir geht es darum, die Angst vor der Angst zu nehmen. Wenn ich überzeugt bin, daß die Phase bald wieder vorbei geht, muß ich auch nicht darüber nachdenken, sie durch Suizid zu beenden.

    Für mich waren die meisten Therapieversuche eher enttäuschend. Darum gehe ich jetzt meinen Weg. Für andere mag Therapie und Medikation besser sein. Aber keine (oder zumindest weniger) Angst mehr vor der Depression zu haben kann auch hier hilfreich sein. Das bedeutet auch weniger Streß und somit weniger Cortisol.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Mir wurde halt das mit der Depression erst bewußt, als ich die Diagnose vom Arzt bekommen hatte. Und selbst da war mir noch nicht klar, was das bedeutet. Ich war in den letzten Jahren halt nicht so gut drauf und eher nieder geschlagen aber habe das nie mit einer Depression in Verbindung gebracht. Suizidale Gedanken habe ich aber auch schon länger, darum wohl auch die Diagnose. Zudem gehöre ich auch eher zu den Leuten, die sich nicht gerne helfen lassen und bin auch nie zu Ärzten gegangen, es sei denn ich hatte hohe Fieber und konnte nicht arbeiten. Im nachhinein ist mir natürlich aufgefallen, dass das ein riesen großer Fehler war. Jetzt nachdem ich diverse Ärzte besucht habe, wird mir nach und nach so einiges bewusst. Hab alles immer auf die leichte Schulter genommen und muss jetzt erstmal lernen mit meinen neuen Erkenntnissen umzugehen.

  10. #30
    Pepperpence

    Gast

    AW: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis)

    Tiefseele schreibt:
    Wenn ich Schmerzen im Bein habe, wo auch immer, kann ich mich erst mal aufs Sofa setzen und abwarten, etwas schonen und beobachten.

    Oder ich kann in wilden Aktionismus verfallen und von einem Arzt zum andern rennen, laufen, hinken.

    Oder Variante 3: ich gehe zum Arzt, der diagnostiziert eine (naheliegende) Thrombose im schmerzenden Bein und ich versterbe nicht übers Wochenende, weil ich noch warten und beobachten wollte

    Als jemand, die weiß Gott nicht leichtfertig zum Arzt geht (frühestens wenn der Arm halb abgerissen am Körper baumelt) habe ich umgekehrt die Erfahrung gemacht dass man gerade bei Depression ziemlich schnell in einen Bereich rutschen kann in dem man sich nicht mehr selbst helfen kann. Wenn man ständig von liebenden Familienmitgleidern und/oder Freunden umgeben ist, ist das noch weniger dramatisch als wenn man (wie ich) komplett alleine ist und dann ungebremst in den Abgrund rast.

    Bei einer solchen Erkrankung finde ich: lieber einmal zu oft als einmal zu wenig zum Arzt. (Wie gesagt, das bedeutet nicht zum Hypochonder zu werden.) Gerade WEIL es so eine "jetzt stell Dich mal nicht so an" Krankheit ist.

Ähnliche Themen

  1. Prüfungen mit/ohne Medis
    Von Hedwig im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 02:23
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 00:52
  3. DHEA gegen Depressionen, Risiken
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 11:04
  4. Was macht man gegen Stress ?
    Von Octoroo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 02:10

Stichworte

Thema: Was macht ihr gegen Depressionen? (ohne Medis) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum