Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Erklärung der Dopaminproblematik bei ADHS mit Restless Legs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    Erklärung der Dopaminproblematik bei ADHS mit Restless Legs

    Hallo zusammen,

    ich habe seit dieser Woche eine neue Dosierung meines MPHs und seitdem fängt es an dass mir einige Zusammenhänge im Bezug auf meine Krankheit klar werden.
    Nur eines was ich nicht verstehe, ist die Situation wie Sie bei ADHS _UND_ Restless-Legs-Syndrom der Fall ist.

    Falls jemand hierzu Wissen hat, wäre es super wenn er mir das verklickern könnte

    Viele Grüße

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Erklärung der Dopaminproblematik bei ADHS mit Restless Legs

    Das kann dir leider keiner genau sagen, weil beide Erkrankungen zu wenig erforscht sind, um Ursachen oder die Systematik genau und sicher zu erklären. Das einzige was sicher scheint, ist das beide Erkrankungen meist auf Medikamente die das dopaminerge System betreffen ansprechen.

    Ob das auch wirklich betroffen ist, oder ob es sozusagen eher "erwünschte" Nebeneffekte sind, kann keiner sicher sagen. Bei beiden Erkrankungen gibt es auch Ansätze in diese Richtungen.


    Wenn man von den jeweils lange vorherrschenden Thesen ausgeht, dann betreffen beide Erkrankungen die sog. Basalganglien/Basalkerne des Hirns. Die sind für die exekutiven Funktionen von Bedeutung. Sie sind ein Teil der Steuerung von motorischen und kognitiven Funktionen. Deswegen sind auch die Bereiche betroffen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Erklärung der Dopaminproblematik bei ADHS mit Restless Legs

    creatrice schreibt:
    Das kann dir leider keiner genau sagen, weil beide Erkrankungen zu wenig erforscht sind, um Ursachen oder die Systematik genau und sicher zu erklären. Das einzige was sicher scheint, ist das beide Erkrankungen meist auf Medikamente die das dopaminerge System betreffen ansprechen.

    Ob das auch wirklich betroffen ist, oder ob es sozusagen eher "erwünschte" Nebeneffekte sind, kann keiner sicher sagen. Bei beiden Erkrankungen gibt es auch Ansätze in diese Richtungen.


    Wenn man von den jeweils lange vorherrschenden Thesen ausgeht, dann betreffen beide Erkrankungen die sog. Basalganglien/Basalkerne des Hirns. Die sind für die exekutiven Funktionen von Bedeutung. Sie sind ein Teil der Steuerung von motorischen und kognitiven Funktionen. Deswegen sind auch die Bereiche betroffen.
    Also sozusagen ist u.a. der Dopamin-Rücktransport gestört bei ADHS, und bei Restless-Legs die Produktion? Da man da ja Dopamin(antagonisten) o.ä. gibt?
    Verstehe ich das richtig?

    Würde dann nicht wegen der Konzentration untertags generell noch das Dopamin fehlen, da es ja zu gering produziert wird?

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Erklärung der Dopaminproblematik bei ADHS mit Restless Legs

    Das weiß ja keiner so genau was gestört ist, man weiß nur das diese Medis den meisten helfen.

    Nehmen wir mal an es wäre so, wie du es schreibst, dann würde es darauf ankommen ob gar kein Dopamin gebildet wird oder welche Menge, denn wenn der Rücktransport blockiert ist, befindet sich ja effektiv das Dopamin länger im Spalt, die Chance ist also höher, das, wenn es da so hin und her pingt, es doch an die Postsynapse andockt und eine ausreichende Reizweiterleitung stattfindet. Würde gar kein Dopamin/ viel zu wenig zur Verfügung stehen, würde natürlich ein Inhibitor nicht ausreichen. Und natürlich ist das Problem nicht nur auf die Nacht beschränkt, aber so wie ich es verstehe, kann man das ja tagsüber ganz kompensieren, weiß auch nicht, wie lange L-Dopamin etc im Körper wirkt.

Ähnliche Themen

  1. Restless Legs und ADHS - Behandlung / Probleme / Austausch
    Von DerPatient im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 14:21
  2. Restless Legs und ADHS - Erfahrungen?
    Von DerPatient im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 21:11
  3. Restless Legs Syndrom wg. ADS?
    Von ilie86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.10.2011, 13:04
  4. ADS und Restless-Legs
    Von Pucki im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 13:50
  5. restless legs
    Von mau001 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 19:34

Stichworte

Thema: Erklärung der Dopaminproblematik bei ADHS mit Restless Legs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum