Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen im Forum ADS ADHS Erwachsene: KomorbiditÀten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, AbhÀngigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische KomorbiditÀten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-BeitrÀge: 20.809
    Blog-EintrÀge: 40

    Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Hallo

    Nach einigen anderen gibt es aktuell nun auch eine Studie aus der Schweiz zum Thema ADHS und Rauchen.

    DurchgefĂŒhrt wurde diese an der UniversitĂ€tsklinik ZĂŒrich im Rahmen der dortigen ADHS-Sprechstunde fĂŒr Erwachsene.

    100 der dort insgesamt 134 Patienten konnten in diese Studie eingebunden werden (alle diagnostiziert gemĂ€ĂŸ DSM-IV) und als Resultate wurden zum einen ermittelt, dass 55% der Probanden Raucher sind (gegenĂŒber 33% im Bevölkerungsdurchschnitt), dass diese gegenĂŒber nicht von ADS / ADHS betroffenen Rauchern stĂ€rker abhĂ€ngig vom Rauchen sind und gegenĂŒber diesen auch eine grĂ¶ĂŸere Menge an Zigaretten/Tabak rauchen.

    Die Bereitschaft, mit dem Rauchen aufzuhören, war bei den Ergebnissen der Studie vergleichbar mit der bei nicht von ADS / ADHS betroffenen Rauchern.

    Erschienen ist diese Studie in der Fachzeitschrift "Der Nervenarzt".

    NĂ€heres siehe hier.


    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Alex

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-BeitrÀge: 40

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Hallo Alex,

    was soll ich davon halten. Ich bin absoluter Nichtraucher und meine Familie auch. Mein Sohn hat AD(H)S, ich vielleicht auch.

    LG
    potatofire

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-BeitrÀge: 87

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Es lÀsst sich immerhin daraus ableiten, dass ADHSler eher suchtgefÀhrdet als Normalos sind

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-BeitrÀge: 767

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Vermutlich haben die auch angefangen zu rauchen, weil sie dazugehören wollten... das sich AusgeschlossenfĂŒhlen ist ja ein grosses Problem der ADSler.

    Ich musste mich damals entscheiden ob ich irgendwie dazugehören wollte oder ob ich Alleingang mache. Und habe mich so zum Alleingang entschieden. Dazu braucht es dann eine gewisse StÀrke und wer klein begegeben hat und anfing zu rauchen hatte ev. die StÀrke nicht oder wollte sie nicht aufbringen.
    Und nun verlangt man genau von diesen Leuten, dass sie die StÀrke aufbringen sollen und aufhören sollen zu rauchen! Was ja noch viel schwieriger ist!

    (Allerdings habe ich von Leuten gehört, die einfach anfiengen zu rauchen weil es ihnen schmeckte - die mĂŒssen wir mal aussen vor lassen)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-BeitrÀge: 292

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Ich hab angefangen zu rauchen weil ich sonst beim Kiffen immer n Asthma anfall bekomme hatte xD

    Aber da hast du wohl recht es hat viel mit dazugehören wollen zu tun. Ist alles nicht so einfach weder als ad(h)sler noch als Jugendlicher

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-BeitrÀge: 1.742

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Interessanter Weise kommen wir bei unserer Umfrage im Forum fast zum gleichen Ergebnis (52,9 % Raucher).

    LG
    Erika

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-BeitrÀge: 20.809
    Blog-EintrÀge: 40

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Hallo

    potatofire schreibt:
    Hallo Alex,

    was soll ich davon halten.
    Das kann ich dir nicht beantworten.

    Allerdings gehts ja hierbei "nur" um 55%, ich hÀtte persönlich und ohne unsere vorangegangene, entsprechende Umfrage hier im Forum eigentlich einen höheren Prozentsatz erwartet.

    Mag aber auch daran liegen, dass ich selbst "ziemlich" aktiver Raucher bin und das daher aus diesem speziellen und Rauch-getrĂŒbten Blickwinkel sehe.

    1411erika schreibt:
    Interessanter Weise kommen wir bei unserer Umfrage im Forum fast zum gleichen Ergebnis (52,9 % Raucher).
    Eben.

    Folgt man mal der wohl gĂ€ngigsten Hypothese zur Entstehung und Ausbildung der Symptome von ADS / ADHS, die einen Mangel an Dopamin in den Synapsen bestimmter Gehirnareale annimmt, dann lĂ€sst sich die im Vergleich zu nicht von ADS/ADHS-Betroffenen höhere, prozentuale Anzahl an Rauchern wohl anlehnend an diese Hypothese entsprechend dadurch erklĂ€ren, dass ja nunmal Nikotin neben Serotonin auch die vermehrte AusschĂŒttung von Dopamin hervorruft und dadurch, wiederum dieser Hypothese folgend, Nikotin in der Lage sein dĂŒrfte, ADS/ADHS-Symptome zu lindern.

    Verbunden mit den Auswirkungen auf das Belohnungssystem hat das Ganze dann doch irgendwie das Bild einer (wissentlichen oder wahrscheinlich noch öfters unwissentlichen) Selbstbehandlung, wenn auch einer jeweils nur kurzfristigen, jedoch auf Dauer teuren und ziemlich gesundheitsschÀdlichen.



    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Alex

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 3.120

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Hej Alex

    Allerdings gehts ja hierbei "nur" um 55%, ich hÀtte persönlich und ohne unsere vorangegangene, entsprechende Umfrage hier im Forum eigentlich einen höheren Prozentsatz erwartet.
    Hab mal ein bisle recherchiert und was sehr intressant das ,das Belohnungszentrum ja auf vieles reagiert ,eben unter anderm bei:

    Drogen
    Sex
    Essen
    Kaufsucht

    da wÀre es dann sicher um ein vielfaches höher als "nur" 55% wenn man die auch mit reinrechnet ,als Selbstbehandlung

    LG Dori

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-BeitrÀge: 767

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Was ergo heisst, jeder ADSler sollte sich etwas aussuchen, mit dem er sich belohnen kann, das aber weder krank macht, noch fett noch arm.. Sex wÀre ja schon mal nicht schlecht *frechgrins

    Habt ihr VorschlÀge?

    edit: oder soll man dazu einen neuen Thread aufmachen?
    GeÀndert von Selenia (10.02.2010 um 12:50 Uhr)

  10. #10
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen

    Sehr interessantes Thema

    ADSÂŽler/ADHSÂŽler tragen in der Tat ein erhöhtes Risiko fĂŒr Suchtentwicklungen und Missbrauchsverhalten in jeglicher Hinsicht. Das hĂ€gt sicher zum Einen mit dem schwieriger zu betĂ€tigenden On-Knopf im Belohnungszentrum zusammen, zum Anderen aber sicher auch durch Neglect-Erfahrungen, wie ZurĂŒckweisungen durch Peers, die Eltern und andere (traumatische) Negativerfahrungen. Wohl sind auch die mit einer AD(H)S oft einhergehenden KomorbiditĂ€ten ein additiver Faktor fĂŒr Missbrauch und AbhĂ€ngigkeitsentwicklung von Substanzen und/oder abweichenden Verhaltensweisen.

    Die grĂ¶ĂŸte Gefahr birgt immer noch eine unbehandelte/unerkannte AD(H)S - eine Behandlung kann das Risiko einer SuchtmittelabhĂ€ngigkeitsentwi cklung zwar entgegenwirken, das bestehende Risiko bleibt allerdings trotzdem höher als bei nicht betroffenen Menschen.

    Ich habe hier auch mal einige Links zu diesem Thema rausgesucht:

    https://www.thieme-connect.com/ejour...5/s-2003-39496

    Psychoactive substance use disorders in adults with attention deficit hyperactivity disorder (ADHD): effects of ADHD and psychiatric comorbidity -- Biederman et al. 152 (11): 1652 -- Am J Psychiatry

    Effects of ADHD, Conduct Disorder, and Gender on Substance Use and Abuse in Adolescence -- Disney et al. 156 (10): 1515 -- Am J Psychiatry

    http://psycnet.apa.org/?fa=main.doiL...2003-09080-001

    Does ADHD Affect the Course of Substance Abuse? Findings From a Sample of Adults With and Without ADHD; American Journal on Addictions - 7(2)ages 156-163 - Informa Healthcare

    Bei Interesse suche ich gerne Studien bzw. Artikel dazu heraus - leider ist der ĂŒberwiegende Teil (ca. 97% in englischer Sprache verfasst).

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS Studie
    Von molli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 12:38
  2. Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 02:09

Stichworte

Thema: Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen im Forum ADS ADHS Erwachsene: KomorbiditÀten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, AbhÀngigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische KomorbiditÀten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum