Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    OT an
    Danke für's Untermauern mit Quellen.
    Bin ja nicht so der Quellen-Typ.
    OT aus

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    Ich weiss, die Quellen sind jetzt nicht alle soo toll, aber es sind ja auch z. T. Beispiele. Wobei bei einigen Quellen musste ich auch nehmen, was da war, denn viel mehr Auswahl gabs auf "die Schnelle" jetzt nicht überall. Aber ich hoffe und denke, es lässt sich zumindest eine Richtung erkennen ...

    Lieber wäre mir auch eine (fach)ärztliche Untermauerung gewesen zu dem Schlafmangel und den daraus resultierenden Muskelkrämpfen. Aber da muss ich leider passen. Wer darüber allerdings verfügt, dem wäre ich für einen Nachtrag dankbar!

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    @all

    Tausend Dank für eure Beiträge
    Das ist das was ich mir auch so dachte...

    Zähne Knirschen mache ich, oder habe ich ja auch gemacht.
    Schon was von den Zähnen abgebrochen und die Kiefergelenke sind auch schon arg in mitleidenschaft gezogen

    Habe vom Zahnarzt eine Schiene bekommen (war nicht billig),
    aber wenn ich die drinn habe ist es mit schlafen noch schwerer...
    Nervt voll das Ding, kann ich nur am Wochenende reinmachen wenn überhaupt.
    Am liebsten vergesse ich das Teil... (ich weiss , ist nicht wirklich gut,aber ich denke mir immer hauptsache entspannt ins Bett gehen,......... bis der Kiefer wieder schmerzt....)

    Naja , ich habe dienstag einen Termin beim PsychoDoc, werde ihn auch nochmal wegen der Krämpfe ansprechen.
    Hatte heute beim Radfahren wieder relativ oft Krämpfe in den Fingern und Handballen... Ist also nicht nur Nachts.
    Vielleicht bringt ja auch der Blut-Gentest (Dauert 6 wochen ) etwas hervor
    (was ich aber mir nicht wirklich wünsche)

    Vitamin B12 nehme ich jetzt auch noch zusätzlich, könnte auch helfen habe ich gelesen.

    Wenn alles nicht weiterhilft ,werde ich wohl ein Bluttest machen lassen, um Vitamine/Mineralien zu testen. Kostet wohl 300 Euro, aber was soll´s....
    Wenn dann gar nicht "gefunden" wird muss es wohl psychosomatisch sein...

    Dazu fällt mir folgendes Zitat von Arthur Conan Doyle ein :
    "Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag"

    Also psychosomatisch...
    Geändert von Motdy (10.09.2015 um 21:27 Uhr)

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    Vielleicht denkst du mal über einen Vitamin D-Mangel nach. Der ist wohl nicht unüblich bei AD(H)Slern, wie ich zumindest hier im Forum den Eindruck gewinne.

    In der Folge können auch Muskelkrämpfe und Schlafstörungen auftreten. U. U. sind - was natürlich dann ein Treffer wäre, wenn es der Fall sein sollte - beides nämlich nur Symptome für eine Sache. Natürlich muss das nicht unbedingt zusammen hängen, zumal AD(H)Sler ohne Schlafstörungen offenbar nur dann auftreten, wenn sie ihren Rhythmus leben können und das können leider die wenigsten. Dennoch kann dort auch ein Zusammenhang bestehen.

    Und bevor du einen Rundumschlag machst, wäre das vielleicht eine günstigere Varianten, wenn du nicht das "Komplettpaket" günstiger bekommst.

    "Zu den Beschwerden zählen Müdigkeit, verlangsamtes Denken, Depression, Muskelschwäche und -krämpfe, Schmerzen in den Knien und im Rücken, Schlafstörungen, Hautprobleme, erhöhte Anfälligkeit für Infekte und bakterielle Infektionen, Knochenbrüche, Überfunktion der Nebenschilddrüsen, Osteoporose und schmerzhafte Knochenerweichung."
    aus: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/53921/Nuklearmediziner-warnen-vor-Vitamin-D-Mangel

    Auch noch mal etwas mehr dazu hier: Praxis am Bismarckplatz


    Dann hast du offenbar nicht nur eine einfache Aufbissschiene?

    Hier noch mal eine Seite, die auch die Folgen des Zähneknirschen oder -beissens recht gut erklärt. Das kann ebenfalls Folgen für den ganzen Körper haben. Ich denke, zumindest Einiges sollte man mal gelesen haben, weil das u. U. dann doch wieder Probleme an anderen Stellen aufwirft und dann ist es gut, wenn man sich daran erinnert, das es mit den Zähnen, bzw. dem Kiefer zusammenhängen könnte.

    http://www.zahnarzt-in-weiden.de/kie...4hneknirschen/

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    ChaosQueeny schreibt:
    Vielleicht denkst du mal über einen Vitamin D-Mangel nach. Der ist wohl nicht unüblich bei AD(H)Slern, wie ich zumindest hier im Forum den Eindruck gewinne.

    Hatte ja bereits im Eröffnungsthread geschrieben, nehme 3000Einheiten Vit. D3 täglich (B12 ebenfalls)

    Ja die Schiene ist so eine Art Luxusaufbissschiene die mir mein Zahnarzt aufgeschwatzt hat.(wegen der Kieferschmerzen)
    Musste 1000 mal angepasst werden und wehe ich kam vor der Krankengymnastik...
    das Ding hat angeblich so einen Einfluss (Die Schiene) auf den ganzen Körper, das nach der Gymnastik es anders angepasst werden muss (Wirbelsäule)

    Sorry...ich glaube ja durchaus das es Ausserirdisches Leben gibt, aber bei soetwas steige ich aus... Das geht mir zu weit.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    Okay, das mit dem Vitamin D war mir aus dem Gedächtnis entschwunden. Verzeih mir bitte.
    Mir fiel nur ein, dass ich weniger Schmerzen habe und offenbar auch weniger Krämpfe, seit ich D zusätzlich nehme, weil mein Test da fast 0 ergab.

    Naja, zumindest sind Nackenverspannungen und Schmerzen bis in den Rücken und in die Arme und Kopfschmerzen mit Beissen oder Knirschen im direkten Zusammenhang hier im Forum auch schon aufgetreten - so weit ich mich erinnern kann, da sie unter einer Schiene wohl besser wurden. Da AD(H)Sler aber generell oft ziemlich angespannt sind, kann auch die medikamentöse Therapie dort Besserung bringen, wie hier im Forum bereits berichtet wurde, da bei manchen Mitchaoten darunter die Anspannung doch mehr oder minder deutlich nachliess. Bei MPH dann allerdings leider oft nur in der Wirkzeit.

    Über den Rest streite ich mich nicht mit dir, dazu sind wir ja nicht hier. Ich habe es gelesen und fand es auch erst recht abenteuerlich.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    ChaosQueeny schreibt:
    Okay, das mit dem Vitamin D war mir aus dem Gedächtnis entschwunden. Verzeih mir bitte.
    Mir fiel nur ein, dass ich weniger Schmerzen habe und offenbar auch weniger Krämpfe, seit ich D zusätzlich nehme, weil mein Test da fast 0 ergab.
    Dir sei verziehen...
    Soll bei Ad(H)S ler/innen schonmal vorkommen etwas zu vergessen....

    Wieviel Einheiten nimmst du denn von dem Vit.D3?

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    1.000 von meinem Arzt so angeordnet und von einem weiteren Arzt für gut befunden. Ausserdem soll ich doch meine Ernährung überdenken und noch mehr raus ... - Ich bemühe mich redlich, dass es nicht nur beim Gedanken bleibt.

    Dann soll ich den Test wiederholen in insgesamt ca. einem halben Jahr und wenn der Wert nicht gestiegen ist, kommt wohl Einiges auf mich zu ... Ich hoffe jetzt also, dass der verflixte Wert endlich ansteigt, denn irgendwie möchte ich ungerne noch eine weitere (unangenehme !) Baustelle haben. (Ja, Daumen drücken ist ausdrücklich erwünscht! )

  9. #19
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    Muskelkrämpfe sind mir nicht unbekannt.

    - Meine nächtlichen Wadenkrämpfe hab ich durch regelm. Magnesiumeinnahme nicht mehr

    - Das MPH führte bei mir zu einem erhöhten Musekltonus am ganzen Körper. Hatte keine Krämpfe, aber Muskelschmerzen. Nehm ich was zur Muskelentspannung und es geht mir gut.

    Gruß,
    Susanna

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ?

    Susanna schreibt:
    Muskelkrämpfe sind mir nicht unbekannt.

    - Meine nächtlichen Wadenkrämpfe hab ich durch regelm. Magnesiumeinnahme nicht mehr

    - Das MPH führte bei mir zu einem erhöhten Musekltonus am ganzen Körper. Hatte keine Krämpfe, aber Muskelschmerzen. Nehm ich was zur Muskelentspannung und es geht mir gut.

    Gruß,
    Susanna
    Magnesiummangel scheint es bei mir nicht zu sein.
    Nehme ja täglich meist so zwischen 300-600mg.

    Hatte jetzt auch 3 tage keine Krämpfe und wenig Zuckungen der Muskulatur, trotz schlecht schlafen und früh aufstehen.

    Ich meine das es am 30min. Walken auf dem Laufband liegt.
    Das zucken der Muskeln ist auch weniger im Moment.
    Aber ob/warum das wirklich am Walking liegt...

    ich sage mal es gibt ja (leider) auch Menschen die im Rollstuhl sitzen müssen und die Beine gar nicht bewegen können.
    Dann müssten die ja theoretisch alle Krämpfe durch Bewegungsmangel bekommen...

    Alles seltsam...

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Muskelkrämpfe und Blackout
    Von shadowgolf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 02:56
  2. Reiz-Husten/Asthma/Bronchitis - Nebenwirkung oder Psychosomatisch?
    Von igel569 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 17:22
  3. Husten psychosomatisch?
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 21:23

Stichworte

Thema: Muskelkrämpfe rein Psychosomatisch ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum