Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Hallo liebe Mit-Chaoten
    Mein verdammter Bruxismus treibt mich langsam aber sicher in den Wahnsinn!!!! Also, ich nehme an, das das schon seit meiner Kindheit und Jugend so geht, ich presse extremst meine Zähne aufeinander....Aufgrund einer ausgeprägten Zahnarztphobie weis ich leider erst seit kurzem von meinem Zahnzustand....Also, na ja.... der Zustand meiner Backenzähne is alles andere als gut.... Ich hab fast bis wirklich gar keine Kaufläche mehr... in einen Zahn habe ich kommplett reingeknirscht... ich kann nur noch einseitig essen, weil der eine Zahn so wahnisinnnig wehtut wie beim Karies, ich esse extrem langsam und mühsam (Kaumusulatur macht halt total schlapp), einiges kann und mag ich nicht mehr essen wie etwas kerniges und... morgends wache ich seit Ewigkeiten unausgeruht und total grädert auf... Das knirschen tue ich hauptsächlich nachts.... ich leide seit meiner Grundschulzeit mehr oder weniger an unanagenehmen Druck im Kopf, der ab und an zum Spannungskopfschmerz führt, den ich ohne Medikamente nicht aushalte.... Den Druck im Kopf hab ich fast immer, den Kopfschmerz alle paar Tage....

    Nun, seit dem ich mph nehme ist es wohl mit dem Knirschen nachts und vor allem den Druckbeschwerden schlimmer geworden.... Ich habe seit dem ic h mph nehme, überhaupt erst mal wahrgenommen (wie alle anderen ADHS Symptome), das ich meine Zähne so stark aufeinader presse.... Unter mph, was bei mir so weit schon sehr gut wirkt, bin ich viel entspannter und würde wohl nie knirschen, aber danach nachts wohl umso mehr scheinbar... Ich hab jetzt jeden Tag so einen elendig nerfigen Druck auf dem Hinterkopf, zwischen den Augenbrauen und meine Zähne tun weh bis in die Kieferhöhle, außerdem ist der Nacken voll steif sowie alle Muskeln die am Bruxismus beteiligt sind und etwas Schwindel kommt hinzu....

    Eigentlich sollte ich eine Knirscherschiene bekommen von meiner Zahnärtztin, aber die will 400 Euro ...Das is doch Wucher? Oder? ich kann das gar nicht zahlen, weil ich im Monat grade mal 320 Euro zu verfügung habe....Kann man da wegen der ADS Diagnose nicht etwas mehr KK Zuschuss rausholen ? Immerhin ist ADHS eine Krankheit, die es verursacht?

    Ich habe außedem gehört und vermute, das Knirscherschienen gegen die Beschwerden, vorallem der Druck im Kopf nicht hilft, es schützt zwar die Zähne, aber pressen werde ich da mindestens genauso heftig.....

    Und wenn Schiene, wäre eine weiche besser oder eine harte?

    Ich habe mir ein "Knirscherband" (aus Silikon) bestellt, es soll eine gute erfolgversprechende Alternative zur Knirshcerschiene sein, das vorallem angenehmer zu tragen ist, da kein Fremdkörpergefühl. Ich habe große Hoffnung darin

    Hier mal den Link (wen's intressierthttp://der18er.de/archiv/gegen-naech...ehneknirschen/

    Was hilft euch gegen das Zähneknirschen und den Beschwerden wie Druck im Kopf und Spannungskopfschmerz?!?!
    Schiene? Weich? Hart?
    Kennt jemand das Knirscherbändchen?
    Hattet ihr das auch verstärkt nachts nach der Wirkung von mph? (ich nehme es erst einen Monat und bin noch am Dosiserhöhen (seit 1-2 Wochen 30mg Medikinet adult retard) ich will es nicht mehr hergeben, denn es tut mir soo gut, aber ich traue mich jetzt auch noch nicht weiter zu erhöhen, obwohl ich glaube, das die Dosis noch nicht so ganz ausreichend für mich ist, vor allem für den Nachmittag, aber ich hab Angst (weil ich ein Schisser bin) das es schlimmer wird mit dem Bruxismus nachts)

    LG Canary
    Geändert von Canary (12.06.2015 um 15:35 Uhr)

  2. #2
    RobAthlet

    Gast

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Ich habe das 1:1 auch. Erosion durch Zähne knirschen im Schlaf.

    Ich kläre das alles noch genauer ab,aber soweit ich das gelesen habe,ist eine Beissschiene für die Nacht kostenlos.Bin auch nur AOK-Patient.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Tja, bei mir ist es alleine vom MPH auch nicht wirklich besser geworden.

    Meine Schiene habe ich schon länger als MPH.

    Erst nach einer Dosisreduktion wurde es etwas besser. Ich gehöre vor allem zu den Leuten, die ihre Zähne ständig zusammenpressen! Zu Beginn der Einnahme hatte ich vor allem im linken Kiefergelenk regelrechte Muskelkrämpfe - fast schien es, als sei ich den halben Tag damit beschäftigt, mein linkes Kiefergelenk in Position zu rücken!

    Mit meiner Schiene war ich immer sehr zufrieden, ich hab sie das erste Mal genutzt und war begeistert. Ich hab damals auch gleich viel entspannter geschlafen, was ich schon sehr seltsam fand.

    Deine Frage nach harter oder weicher Schiene verstehe ich nicht - ich habe beides. Die weiche nutze ich allerdings nie beim Schlafen. Manchmal nehme ich sie, wenn ich z.B. was schreiben bzw. arbeiten muss, ich hindere mich damit selbst, ständig im Mund unterwegs zu sein. Beim Schlafen wäre mir die weiche Schiene allerdings nicht geheuer.

    Ich hätte Angst, dass mir das Teil in den Rachen rutscht.

    Die Aussage Deiner Zahnärztin würde ich überprüfen und mal bei der Krankenkasse anrufen! Ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele Ärzte sagen, der Kassenpatient müsse irgendwas selbst bezahlen und bei genauerem Nachfragen stellt sich raus, dass dem nicht so ist.

    Noch immer zahlen die Kassen eine ganze Menge, so die Notwendigkeit der Maßnahmen bescheinigt bzw. begründet ist! Da hilft nur die genaue Ansage der Kasse, unter welchen Bedingungen sie zahlen.

    Mit anderen Worten: Bevor Du dich wegen des Geldes kirre machst, lohnt sich sicher die Nachfrage bei den entsprechenden Fachleuten!

  4. #4
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    @ Waldsteinie
    Hallo Waldsteinie
    Mit der Frage nach weich oder hart meine ich.... na ja, ich könnte mir so vorstellen, würde man dann ständig mit Mega Druck auf so eine harte Kunstoffschiene rumbeißen könnte es den Druckkopfschmerz doch eher noch verstärken, daher meine ich ob eine weiche nicht vielleicht besser wäre, weil es mehr federt, obwohl das viellecht auch zum draufbeißen anregen würde... zum einen geht es um den Schutz der Zähne, aber in erster Linie geht es mir erst mal darum diesen fiesen Druck im Kopf oder Spannungskopfschmerz der durch den Bruxismus entsteht auszuschalten

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Ich habe die Knirscherschiene auch ohne Zuzahlung bekommen und bin gesetztlich versichert.

    Die Schiene hat auch die Beschwerden wie Kopf und Nackenschmerz insgesammt gebessert

    Zusätzlich habe ich spezielle Physiotherapie gemacht. Die Indikation heißt CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion). Man kann die Kiefermuskeln durch Massage und spezielle Übungen, die man auch selbst durchführen kann, lockern. Zb. Faust unters Kinn halten und dann mit dem Unterkiefer dagegen drücken. Durch diese Muskelanspannung werden die Muskeln, die fürs Knirschen verantwortlich sind entspannt. Physio ging bei mir auf auch Kassenrezept mit Zuzahlung. Das kann allerdinsg nicht jeder Physiotherapeut...mir hat damals die Universitäts-Zahnklinik einen empfohlen.

    Auch bei mir wurde das Knirschen durch MPH stärker.

    LG

    KK

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Canary schreibt:
    Eigentlich sollte ich eine Knirscherschiene bekommen von meiner Zahnärtztin, aber die will 400 Euro ...Das is doch Wucher? Oder? ich kann das gar nicht zahlen, weil ich im Monat grade mal 320 Euro zu verfügung habe....Kann man da wegen der ADS Diagnose nicht etwas mehr KK Zuschuss rausholen ? Immerhin ist ADHS eine Krankheit, die es verursacht?

    Ich habe außedem gehört und vermute, das Knirscherschienen gegen die Beschwerden, vorallem der Druck im Kopf nicht hilft, es schützt zwar die Zähne, aber pressen werde ich da mindestens genauso heftig.....

    Und wenn Schiene, wäre eine weiche besser oder eine harte?
    Ich habe die Knirscherschiene für umsonst (also natürlich nicht umsonst, aber die Kasse hat gezahlt) bekommen. Und weich genug ist die auch, so dass das Pressen abgefedert wird.

    400 Euro für ein Stück Plastik? Okay, das muss angefertigt werden und das macht natürlich die Hauptkosten, aber doch nicht so viel. Will dir die Zahnärztin ein Edeldesign-Teil aufdrängen?

  7. #7
    RobAthlet

    Gast

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Es besteht eher die Gefahr,dass du durch das ständige Reiben und Abnutzung der Zähne einen "Überbiss" bekommst,und dann Kopfweh etc hast

  8. #8
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    ....Einen Überbiss habe ich bereits, hat mein ADHS Arzt gesagt

  9. #9
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Ich habe auch nichts dazubezahlt. (Kassenpatient)

    Laut meiner Osteopathin, die mein Zahnarzt richtigerweise eingeschaltet hat, ist es wichtig, nicht nur das Symptom (Knirschen/Pressen) zu beseitigen oder zu verhindern.
    Viel wichtiger ist es, die Ursache für das Pressen herauszufinden -> Stress, und dahingehend dran zu arbeiten.
    Bei mir ist es inzwischen so schlimm, dass meine Zähne wieder aufgebaut werden müssen. Dafür betragen dann die Zuzahlungen jedoch mehrere große Scheine, wenn man es halbwegs unsichtbar haben will, wesahlb ich nun schon seit ein paar Monaten gar nicht mehr zum Zahnarzt gehe.

    Auch wenn ich diesbezüglich noch nicht wirklich viel weiter bin, hilft mir die Knirschschiene zumindest gegen meine Nacken-/Rückenbeschweren weiter.
    Das geht sogar soweit, dass ich, wenn ich das dumme Ding übers WE vergesse mitzunehmen, prompt einen steifen Hals oder eine schmerzende Schulter bekomme...

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :(

    Canary schreibt:
    @ Waldsteinie
    Hallo Waldsteinie
    Mit der Frage nach weich oder hart meine ich.... na ja, ich könnte mir so vorstellen, würde man dann ständig mit Mega Druck auf so eine harte Kunstoffschiene rumbeißen könnte es den Druckkopfschmerz doch eher noch verstärken, daher meine ich ob eine weiche nicht vielleicht besser wäre, weil es mehr federt, obwohl das viellecht auch zum draufbeißen anregen würde... zum einen geht es um den Schutz der Zähne, aber in erster Linie geht es mir erst mal darum diesen fiesen Druck im Kopf oder Spannungskopfschmerz der durch den Bruxismus entsteht auszuschalten
    Die Knirschschienen sind vor allem für den Schutz der Zähne, Du musst selbst auch noch was tun, um an die Ursachen des Bruxismus ranzukommen!

    Ich kenne nur Knirschschienen aus Kunststoff, dass ich zwei hab liegt auch daran, weil meine Zahnärztin einfach noch ein anderes Material ausprobierte. Sie konnte nicht ahnen, dass sie mir damit einen Riesengefallen getan hat.

    Knautschi schätze ich wirklich sehr, wenn ich tagsüber mit Anspannungen zu rechnen hab.

    Generell: Von meiner Schiene kann ich sagen, dass sie auf jeden Fall bestimmte Mahlbewegungen verhindert. Meine Zahnärztin hat mir das genau aufgezeigt, wo sie praktisch eine Art Sperre eingebaut hat. Das verhindert natürlich nicht mein Zähnepressen, aber ich müsste den Mund richtig weit aufmachen, um diese Sperre im Bereich von 1/4 zu überwinden.

    Ich hab meine Schiene schon ziemlich lange und es bis heute nicht geschafft, das Teil durchzubeißen oder oder.
    Beim letzten Zahnarztbesuch wurde die Schiene mit Ultraschall gereinigt und von Seiten der Fachfrau erfuhr ich, dass sie noch in erstaunlich gutem Zustand ist. "Aber sie tun ja auch was für ihre Entspannung!"

    Es ist übrigens keine Seltenheit, dass solche Schienen von manchen Patienten regelrecht durchgebissen werden! Der Kunststoff hält die immer gleichen Belastungen ebenso wenig aus, wie die Erdkruste das Geschiebe der Berge im Himalaya- gacker!

    Und leider sind auch einige Psychopharmaka bekannt dafür, dass sie einen bestehenden Bruxismus oder Hang zu demselben richtig anfeuern können. Gehört leider auch zu den möglichen Nebenwirkungen.

    Bezüglich der Spannungsschmerzen, ob im Kopf oder sonstewo gilt leider auch ein bisschen alles: Mir wurde gleich gesagt, ich könnte in den ersten Nächten mit Schiene eventuell Kopfschmerzen entwickeln. Zugleich weiß ich auch, dass viele Leute ihre Kopfschmerzen mit solch einer Schiene losgeworden sind. In jedem Fall ist erstmal auch ne Eingewöhnungsphase einzuplanen!

    Und ohne weitere Maßnahmen geht es ohnehin nicht. Als ich meine Zahnärztin auf solch eine Schiene angesprochen habe, fand sie das zwar ganz ok. Zugleich hat sie mich aber hingewiesen, dass ich mir was einfallen lassen soll bezüglich meiner Entspannungsfähigkeit und dem Umgang mit stressigen Zeiten. Na ja, das ist so ne Sache! Aber natürlich hatte sie Recht! Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nichts von meinem ADS.

    Ich bin ne Yogatante, gehe ziemlich regelmäßig hin und mache auch viele Übungen zu Hause. Außerdem meditiere ich und kriege regelmäßig Physiotherapie vom Shrink verordnet (geht leider nicht bei allen). Möglichkeiten gibt es sicher einige, um die Spannungen aus der Muskulatur rauszukriegen. Die Schiene alleine wird es kaum richten.

    Als ich noch mächtige Probleme mit meiner operierten Schulter hatte hab ich oft einen Igelball mit leichtem Druck über den gesamten Schulternackenbereich gerollt - bei mir hat das Wunder gewirkt in Richtung Muskelentspannung. Die Übung geht einfach, das Werkzeug ist nicht teuer und alles lässt sich leicht z.B. auch neben dem TV machen!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie
    Von Teichnymphe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 03:48
  2. Mutter treibt mich in den Wahnsinn
    Von daylight im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 18:25

Stichworte

Thema: HILFEEEE!!! Mein Bruxismus treibt mich in den Wahnsinn :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum