Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 70

Diskutiere im Thema Rauchen aufhören unter Medis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Ich rauche seid ich 13 bin und will auch endlich weg von den Dingern. Ich habe gerade die Verdachtsdiagnose Adhs und bekomme in 3 Wochen den Termin zur Auswertung der Tests...Ich wurde schon auf medis angesprochen ob ich dass möchte. Ich überlege dass auszuprobieren und mal zu gucken obs dann auch mit dem aufhören einfacher wird. Ich habe bisher nur in schwangerschaft und stillzeit nicht geraucht gott sei dank!! aber danach gings weiter. Mi fällt dass einfach unglaublich schwer:/ :/...Obwohl der klick schon da ist nicht mehr rauchen zu wollen. Aber sobald ich aufhöre fang ich an zu hibbeln wie blöde und werde auch noch total müde Und ich bin eh schon so dauer kaputt. Auf der Suche nach dem Grund der Müdigkeit bin ich erst über 3 ecken auf adhs gekommen. Vorher war echt die Einstellung dazu...bla Modediagnose bla bla Jetzt sieht das aber schon anders aus. Besonderd seid ich hier mitlese erkenne ich mich zu 200% wieder ...und naja. Kein wunder dass man erschöpft ist wenn man ständig mit 250 kmh durchs leben rennt und aber nur 30 % von dem schafft was man könnte kommt auch noch Frustration dazu..und dann...raucht man erstmal eine ich habe echt ein bisschen die Hoffnung dass das leben wieder etwas mehr Spaß bietet mit medis und VT die ich auch unbedingt möchte. Sonst setze ich nämlich auch das studium in den sand...das wäre echt das worst case für mich:^

  2. #42
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, hier mein Senf dazu:

    In der 10. Klasse habe ich angefangen zu rauchen, herausgefordert durch die Clique.
    Bereits nach kurzer Zeit war ich abhängig.

    In der ersten Schwangerschaft habe ich aufgehört, dann aber wieder angefangen,
    nach meinem zweiten Kind habe ich ganz selten geraucht, als ich wieder zu arbeiten
    begonnen habe, wurde es wieder regelmäßig. Im Urlaub habe ich nicht geraucht,
    weil mein Mann es schon immer schrecklich fand. Manchmal habe ich dann nachts
    vom Rauchen geträumt. Und auf der Heimfahrt habe ich mir schon den Moment
    vorgestellt, wo ich mir eine Zigarette anzünde.

    Auch die Einnahme vom Methylphenidat hat an meiner Sucht nichts geändert.

    Letztes Jahr kam ich vom Urlaub zurück und konnte den Wunsch nach einer Zigarette
    unterdrücken, am ersten Tag, am zweiten Tag und dann nach einigen Wochen war
    das Bewusstsein verschwunden. Ich konnte mit meinen Kollegen herumstehen und
    ertragen, dass ich nicht selbst rauche.

    Ich habe fünf Kilo zugenommen, obwohl ich nach meinem Empfinden nicht mehr
    gegessen habe. Auch habe ich gar keine Gier nach Süßigkeiten.

    Na ja, mit Rauchen aufhören mit fast 60 ist wohl keine Kunst.

    Seltsamerweise brauche ich etwas mehr Salz im Essen als früher, ich dachte immer,
    dass man ohne Rauchen ein intensiveres Geschmacksempfinden hat.

    Und oft denke ich, wenn ich mich für etwas belohnen möchte, "jetzt würde ich
    gerne eine Zigarette rauchen", aber ehrlich, ich kann mir nicht mehr vorstellen,
    dass ich an so einem Glimmstengel ziehen würde, und ich befürchte, würde ich
    einen Zug nehmen, ich wäre sofort wieder "süchtig".

  3. #43
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Gretchen schreibt:
    Auch die Einnahme vom Methylphenidat hat an meiner Sucht nichts geändert.
    Bei mir war das eine Nuance anders. Ich habe 4 Wochen vor Beginn der Medikation das Rauchen selbst gelassen (Oktober 2012 habe ich die letzte Packung Tabak zur Hochzeit eines Freundes gekauft). Dann schenkte mir eine Bekannte eine E-Zigarette. ich probierte die mal aus. tatsächlich habe ich das Rauchen des Tabaks lassen können. Irgendwann habe ich die E-Zigarette verloren, ich glaube das war im Dezember 2012. Ich habe ausprobiert, auch das Qualmen zu lassen. Tatsächlich hatte ich kein Verlangen, weder nach dem rituellen Rauchen einer Zigarette, noch nach der Resorption des Nikotins. Letzteres habe ich als positiven Effekt der MPH-Medikation gewertet.

    .
    Gretchen schreibt:
    . Ich konnte mit meinen Kollegen herumstehen und
    ertragen, dass ich nicht selbst rauche.

    Und das ist das Schlimmste beim Unterlassen des Rauchens. Ich bin enorm ungesellig geworden. Früher hat mir die Kälte nichts ausgemacht, heute ziehe ich es vor, nach drinnen zu gehen, statt im Regen zu rauchen.

    Gretchen schreibt:
    Na ja, mit Rauchen aufhören mit fast 60 ist wohl keine Kunst.
    Ich war 49 Jahre alt. Man muss es tatsächlich wollen, ansonsten geht es nicht. Die dreißig Jahre, die ich geraucht habe, wollte ich gar nicht aufhören. Erst als ich begriff, wie bescheuert das Rauchen ist und keine wirklich wichtigen Argumente für das Rauchen fand, konnte ich es lassen. Heute kann ich den Geruch eines Rauchers nicht mehr ertragen. Nicht der Rauch an sich ist lästig, denn ich kann ohne Probleme unter Rauchern weilen, doch der Tag danach ist eklig für mich. So könnte ich nicht mehr mit einer Raucherin zusammen sein, allein wegen des Geruchs der Kleidung.

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.969

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Ich glaube nicht, dass es jetzt wirklich etwas mit dem Alter zu tun hat. - Also nicht, dass ich dir zu nahe treten möchte, aber die Herrschaften in meiner direkten Umgebung sind teilweise um einiges älter und schaffen es noch weniger ... Dabei können die locker auch ein paar Stunden ohne Rauchen auskommen, was ich gar nicht schaffe und was mir wirklich zur Qual wird. Was mir nun völlig unverständlich ist. Wenn ich z. B. einen halben Tag ohne Ziggis auskomme, dann sollte doch auch das Aufhören nicht so arg schlimm sein ... Ich wäre da schon längst durchgedreht ...

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Hi,

    ich kenne das von mir selbst... Man hält den halben tag nur durch, weil man weiß, dass man danach ja wider eine rauchen kann.

    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

  6. #46
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.969

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Aber die wirken dabei so ruhig und ... ausgeglichen ... (Okay, das sind auch keine AD(H)Sler, aber trotzdem ...)

  7. #47
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Steintor schreibt:
    Und das ist das Schlimmste beim Unterlassen des Rauchens. Ich bin enorm ungesellig geworden. Früher hat mir die Kälte nichts ausgemacht, heute ziehe ich es vor, nach drinnen zu gehen, statt im Regen zu rauchen.
    Könnte man ja mal hinterfragen, wer ungeselliger ist - mich hat es zu Raucherzeiten schon genervt, wenn Spiele oder Gespräche dauernd unterbrochen wurden, weil irgendwer eine Raucherpause einlegen musste.

    Jetzt finde ich das noch viel schlimmer und meine gesamten Geselligkeitsgefühle sprengend.

    Dass du im Regen lieber drin bleibst ist doch vor allem ein Zeichen dafür, dass du wieder ein natürliches Umweltempfinden entwickelst ... iss für den Körper nämlich suboptimal in kalter, feuchter Umgebung abgestellt zu werden und dabei noch die Durchblutung reduziert zu bekommen


    Wir haben zu Hause mittlerweile beide aufgehört und stellen immer wieder fest, dass das jetzt tatsächlich wesentlich entspannender und geselliger ist, weil man der Geselligkeit einfach ihren natürlichen Lauf lassen kann

  8. #48
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Hallo,
    ich habe grade Thread entdeckt und nur kurz die letzten Seiten überflogen...also um es kurz zu machen ich bin vor einem Jahr auf's dampfen umgestiegen und das war echt meine Rettung und ein Segen.
    Ich habe über 30 Jahre geraucht, immer gesagt ich will gar nicht aufhören, wahrscheinlich eher Selbstbetrug. Ich war starker Raucher, habe mich auch Nachts angezogen und bin bei Minusgraden auf den Balkon weil ich rauchen musste, vermutlich durch die innere Unruhe, Stress, Partys etc. die letzten Jahre so vier, fünf Päckchen Tabak die Woche,
    mir ging es richtig mies, morgendliche Atemnot und würgen bis zum erbrechen, währenddessen habe ich mir immer gesagt jetzt muss Schluss sein...das hielt dann aber immer nur bis es mir einigermaßen besser ging. In der Zeit habe ein paar mal versucht aufzuhören, länger als zwei oder drei Tage ging das nie gut.
    Die Wende kam als ich bei jemandem eine Dampfe probiert hatte, nach zwei drei Zügen war klar das ist die Lösung. Ich habe mich also eingelesen und seit dem ersten Tag kein Verlangen mehr nach Zigaretten...vielleicht die ersten drei,vier Wochen die Rituale, Zigarette drehen oder der Reflex bei bestimmten Handlungen...den ersten Monat habe ich nur aus Neugier Sonntags eine gedreht, zwei,dreimal gezogen und ausgemacht...Mega ekelhaft !
    Also Thema maßlos...ja bin ich und ich dampfe bestimmt viel, wie ich finde - aus Foren weiß ich dass das relativ ist ;-)
    Anfangs bin ich mit 12mg Nikotin gestartet aber durch die Menge reguliert das der Körper selbst - sprich ich wunderte mich über Kopfschmerzen, mal etwas nachgedacht "oh vielleicht liegt es am Nikotin" zack auf 9mg reduziert und alles gut - inzwischen bin ich bei 3mg...dabei wird es auch bleiben.
    Im Moment weiß ich das es nicht ohne geht vielleicht kommt irgendwann der Tag wo ich es nicht mehr möchte oder brauche aber es ist kein Problem wie das Rauchen. Bei Interesse kann ich einige Links beisteuern oder wen es interessiert kann mir auch gern' ne Nachricht schicken.
    Wichtig ist auch hier man muss es A wollen und B man braucht die richtigen Geräte, ich habe einige erlebt die nach anfänglicher Begeisterung wieder bei den Glimmstängeln gelandet sind.
    Es gibt übrigens Geräte mit Zeit und/oder Zugzähler vielleicht hilft das sich zu kontrollieren...ich brauche es nicht ich dampfe wie ich lustig bin. :-)

  9. #49
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.969

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    3 mg pro was? Wenn ich fragen darf ...

  10. #50
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Rauchen aufhören unter Medis

    Die Liquids gibt es in verschiedenen Nikotinstärken von 24,18,12,9,6 und 3mg wobei das eben die untere Grenze ist, man kann es auch ganz weglassen und ohne Nikotin dampfen...könnte ich vielleicht auch aber das ist eher Kopfsache das ich denke dann brauche ich auch gar nicht zu dampfen, aber ich weiß dass das nicht hinhaut, so ist es aber OK für mich...ich muss mich dann wirklich massiv anstrengen um es zu übertreiben das ich Kopfschmerzen bekomme...das ist aber auch der einzige Effekt der auftreten könnte :-)
    Ich bin auf jeden Fall immer im Thema da ja viel und bewußt falsche Informationen bestreut werden, allein gestern durch die Bundesfamilienministerin, die WHO und andere Lobbyisten...ich habe grad heute noch einen interessanten Artikel dazu online gelesen Propylene glycol in e cigarettes might keep us healthy, says researchers falls das hier nicht erwünscht ist kann ich es auch rausnehmen, ansonsten wie gesagt kurz eine Nachricht schicken ich versuche dann zu helfen.
    edit. : Ich habe nicht richtig gelesen...Ich meine mg/ml sind das. Schau mal hier rein bei Interesse https://www.dampfer-magazin.de/
    Geändert von Magic ( 7.11.2015 um 03:06 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Rauchen aufhören. Ich werd wahnsinnig.
    Von eternal-blue im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 14:32
  2. Rauchen aufhören - MPH Anpassung?
    Von creatrice im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2013, 14:59
  3. mit dem Rauchen aufhören - wer macht mit?
    Von howie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.02.2012, 00:29
  4. nikotin (will mit dem rauchen aufhören)
    Von howie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 8.07.2011, 09:08

Stichworte

Thema: Rauchen aufhören unter Medis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum