Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Diskutiere im Thema adhs+hochsensibe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: adhs+hochsensibe

    @isfet

    Probier es aus, vielleicht wenn du Urlaub hast. Ich kann leider nicht bestätigen, dass es aufhört, egal welchen Wirkstoff ich nehme. Ich weiß (!) wovon du redest. Ich würde alles einwerfen, wenn es davon wegginge, aber trotz Medis ist sogar das Gegenteil der Fall. Nur Mut also, try n error.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: adhs+hochsensibe

    gibt es Mittel gegen Reizfilterschwäche?

    ich kann mich auch unter hochsensibel einordnen, mein Thera meinte es früher auch sogar, da war er sich 100% sicher. Ich bin nah am Wasser gebaut, heule aber nicht gleich aber ich nehm mir vieles an. Deswegen war mein früherer Partner der nur an mir rummeckerte nicht gut für mich, kein Wunder warum ich den Zusammenbruch hatte. HNätte eher jemanden gebrauchen können der mir den Rücken stärkt und der zu mir hält und micht nicht vor anderen lächerlich macht. entweder habe ich das auch falsch eingeschätzt aber ich merkte, das die anderen nicht gut für mich waren, und er auch nicht und davon sollte man sich ja trennen.

    hochsensibel war ich als Kind schon. Wenn wir auf Märkte gingen war das grausam, die vielen Menschen. Ich hatte immer Bauchweh wenn wir dort waren, das weiß ich noch genau. Als wir dann am ruhigen Strand waren hat es sich bei mir dann gelegt. wusste aber nicht was es war, erzählte es meinen Eltern, aber naja die taten auch nicht so dergleichen das es psychisch sein könnte und schoben es auf den Kreislauf. ich war auch immer unter Menschenmassen ruhig, sagte kaum was, mir war das alles nicht so geheuer denke ich, mir fällt es auf Videos immer auf. Sonst wo kaum einer war, war ich ganz anders, viel gelassener. Ich weiß nur wie es jetzt ist, ich fühl mich unter Massen immer noch nicht wolhl und ich denke dieses Hochsensible diese Reizüberflutung hatte auch viel damit zu tun das ich ruhig in der Schule war. War mir sicher alles zu viel. Mir wird es schon auf Arbeit zu viel, wenn sie zu viel reden.
    Geändert von sourcream ( 4.08.2015 um 20:39 Uhr)

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: adhs+hochsensibe

    Hmm, sensibel hat in unserem Kulturkreis immer den Beigeschmack "Mimose", also "Empfindlich", leider negativ belegt.
    Bei mir ist das so, dass ich was die emotionale Ebene einer Unterhaltung betrifft, andere wuerden sagen "ueberempfindlich" bin.
    Gerade wenn es um formalisierte Kommunikation, wie z.B. beim Baecker geht. Ein "Hallo" kann mich sofort aergern, weil ich merke, das ist nur gespielt und ich bin scheissegal, aber das gleiche Wort kann auch dafuer sorgen, dass ich mich sofort wohl fuehle, oft gerade wenn es nicht so "nett" klingt. Oder Mitgefuehl habe, weil ich die Unsicherheit dahinter spuere.
    Nett sein ist doch oft nur die vorauseilende Demonstration, Rollenverhalten zu zeigen und Rollenverhalten kotzt mich einfach nur an.
    Ich hab die Diagnose ja frisch, kriege bislang nur Elontril, was ich abgesetzt habe, aber so ganz ohne irgendwas, verliere ich in Gruppen zu denen ich einen emotionalen Bezug habe und in denen durcheinander gequatscht wird, nach einer Weile richtig das Bewusstsein. Sogar beim Mittagessen mit der Family.

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: adhs+hochsensibe

    Ich leide auch schnell unter einer Reizüberflutung und bin sehr sensibel. Bei mir wurde es ebenfalls mit der Depression stärker. An schlimmenTagen kann ich dem fast nichts entgegen setzen. Rausgehen ist dann nur mit Musik möglich (wenn überhaupt) und danach bin ich meist total erschöpft. Wenn mein Kopf von den vielen Reizen völlig überladen ist, äussert sich das manchmal in migräneartigen Kopfschmerzen. Dann hilft nur noch Sonnenbrille auf, Storren runter und Oropax rein. Schlafen geht sowieso nicht ohne. Finde das leise Raschen, das man dabei hört sehr beruhigend. Es macht mich auch irre, wenn ich merke, dass andere nervös, angespannt oder gestresst sind, sich dann aber übertrieben freundlich oder höflich geben um es zu überdecken. Ich respektiere es, wenn jemand sich dazu entscheidet nicht darüber zu reden, spüren tue ich es halt trotzdem. Aufgesetzte Freundlichkeit empfinde ich auch als schlimm. Manchmal treffen mich zudem die Emotionen anderer Menschen ganz unvermittelt, obwohl ich sie gar nicht kenne. Ungerechtigkeit löst in mir häufig eine starke emotionale Reaktion aus. Ich denke mal, das dies auch der Grund ist, weshalb ich lieber abends raus gehe. Wenig Menschen, Dunkelheit und angenehme Kälte.

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: adhs+hochsensibe

    Hmmm... Hochsensitivität könnte bei mir auch eine Rolle spielen.

    Bei einer AWVS-Abklärung stellte sich heraus, dass schon bei kleinen Pegeln auf den Ohren im Hirnstamm gut die Post abging. Muss nix bedeuten, aber es würde dazu passen, dass ich sensorische Reize oftmals sehr viel intensiver und vor allen Dingen störender wahrnehme als andere es tun, und das schon seit jeher.

    Im Grunde ist es mir meist im übertragenen oder wortwörtlichen Sinne "zu laut". Und übersensibel reagiere ich nunmal auch in vielen Zusammenhängen. Das *muss* nicht Hochsensitivität sein, aber allmählich frage ich mich doch, ob diese Mosaiksteine nicht doch ein Gesamtbild ergeben.

    Was ich dann damit mache, und wie es mir helfen kann, mit meiner besseren Hälfte zu meinem und ihrem Besten besser zusammenzuklingen, das ist die eigentliche Frage.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: adhs+hochsensibe

    Hallo ein sehr gutes Buch was ich mal in der Stadtbücherei entdeckt hatte und mir danach gekauft ist:

    Leben mit Hochsensibilität - Susan Marletta-Hart

    Herausforderung und Gabe - Aurum-Verlag

    Sie schreibt dazu auf der Rückseite des Buches:
    Hochsensibilät - meine Stärke
    Hochsensiblen Menschen sind Stress, Lärm und grelles Licht oft zu viel. Sie spüren regelmäßig das Bedürfnis allein zu sein, haben ein intensives Gefühlsleben, eine reiche Fantasie, lebhafte Träume und werden leicht von der Stimmung die andere ausstrahlen beeinflußt.

    Susan Marletta-Hart erklärt auf Grundlagen ihrer eigenen Erfahrung und anschaulich dargelegter Forschungsergebnisse, was Hochsensibilät ist. Sie zeigt an praktischen Beispielen, wie man diese vermeintliche Schwierigkeit zu einer besonderen Gabe macht und bewußt in Stärke umwandelt.

    Gruß Paula

  7. #27
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: adhs+hochsensibe

    Echt verrückt - ich erkenne mich wieder und hatte das bisher nie mit ADHS in Verbindung gebracht ...
    Der Arzt sagt auch, dass Reize von außen bei mir oft arg verstärkt werden.
    Und ich lese auch kaum noch Zeitung, sehe schon gar keine Nachrichten mehr und breche manchmal in Tränen aus, wenn im Radio durchgesagt wird, dass es einen Unfall mit Toten gab ...
    Auch Stimmungen meiner Mitmenschen oder die Stimmung oder Veränderungen in einer Gruppe erfasse ich sehr schnell.
    Früher dachte ich mal, es sei doch toll, so empathisch zu sein. Aber da war das auch noch nicht so schlimm. oft ist es einfach ein Fluch.
    Manchmal ertrage ich nicht einmal Musik. Obwohl ich gerne Musik höre. Aber dann geht es nur ganz leise - oder eben gar nicht, weil ich absolute Stille brauche.

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: adhs+hochsensibe

    Dann kann ich ja hier auch mal was schreiben.
    Also vor zwei oder drei Jahren laß ich einen Zeitungsbericht, da hat sich eine Kommissarin hier in meinem Stadtteil in ihrem Büro erschossen.

    Sie hinterließ ihren Mann und einen Sohn. Da bin ich auch in Tränen ausgebrochen, vor allem weil das ja in meiner Nähe ist und ich habe mir vorgestellt
    wie verzweifelt die gewesen sein muß und das ihr keiner helfen konnte. Vielleicht wurde sie auch gemobbt oder hat die Arbeit und was sie alles mitbekommt nicht mehr ausgehalten. Da habe ich wirklich geheult......auch weil ich dachte, der hätte man bestimmt noch helfen können.....

    Gruß Paula

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: adhs+hochsensibe

    Ich finde dieses Thema interessant. Haben ADHSler immer eine hochsensibilisierung oder gibt es auch einige die nicht dieses Problem haben?

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: adhs+hochsensibe

    Hallo, ich kenne viele ADSler und es gibt auch welche die nicht hochsensible sind oder nur auf bestimmte Kleinigkeiten sensible reagieren.

    Gruß Paula

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31

Stichworte

Thema: adhs+hochsensibe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum