Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Diskutiere im Thema adhs+hochsensibe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 40

    AW: adhs+hochsensibe

    ich habe gegen depresionen lang venlafaxin ER genommen. erst zwei Wochen lang 37,5 dann 75 später 150. die schwere und die schluchzattacken sind weg... ich habe es als sehr gut empfunden
    aber man muss es erst 4 bis 6 Wochen aushalten. es wirkt auch erst nach 4 bis 6 Wochen... war bei mir so und ist auch so beschrieben.

    die anfängliche Übelkeit und ich hatte auch noch lange durchfall und so... gehen wirklich weg.... die Müdigkeit auch.

    jetzt habe ich da ich Ritalin LA nehmen muss soll darf ein anderes, welches ich noch besser für mich finde... heisst tritico... man schläft sehr gut und am morgen ist man wirklich
    seeeehr frisch und munter

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 22

    AW: adhs+hochsensibe

    Hallo Mondkind

    Deinen Beitrag finde ich sehr interessant! Ich selbst nehme mich auch als deutlich sensibler wahr als andere. Mich können die Stimmungen anderer (insbesondere die negativen) unglaublich beschäftigen und 'runter machen', so dass ich mich noch Tage später damit beschäftige, obwohl das Ganze meistens nichts direkt mit mir zu tun hatte.
    Seit ca. 1.5 Monaten habe ich nun Ritalin LA 10mg (also das selbe wie du), interessant finde ich aber vorallem, dass es mir damit besser geht, was das sensibel sein angeht.
    Ich vertrage nun auch grosse Menschenmengen und eine hohe Lautstärke besser. Neben den Medikamenten mache ich aber noch eine Neurofeedback-Therapie, die mir auch sehr hilft.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass es mir besser geht. Hast du das schon mal probiert?

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: adhs+hochsensibe

    Meine Mutter hat erst letztens begonnen ein Buch über Hochsensible Menschen zu lesen. Seit daher schaut sie mich immer wieder mit einem Blick an und sagt "Das ist, als würde ich ein Buch über dich lesen!"
    Habe dann auch Mal einen Blick reingeworfen. Vieles passt eben auch mit ADHS zusammen, die Reizüberflutung und alles. Und wenn man dann beides hat... Das erklärt, warum ich als Kind immer mit mieser Laune, bösem Gesicht und Hände über den Ohren am Tisch sass, wenn wir auswärts essen oder an einem Fest waren...

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 22

    AW: adhs+hochsensibe

    Bücherwurm schreibt:
    Meine Mutter hat erst letztens begonnen ein Buch über Hochsensible Menschen zu lesen. Seit daher schaut sie mich immer wieder mit einem Blick an und sagt "Das ist, als würde ich ein Buch über dich lesen!"
    Habe dann auch Mal einen Blick reingeworfen. Vieles passt eben auch mit ADHS zusammen, die Reizüberflutung und alles. Und wenn man dann beides hat... Das erklärt, warum ich als Kind immer mit mieser Laune, bösem Gesicht und Hände über den Ohren am Tisch sass, wenn wir auswärts essen oder an einem Fest waren...
    Was war das den für ein Buch?

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: adhs+hochsensibe

    Ich lese hier gerade etwas und meine Unsicherheit steigt mit diesem Thread.. Ja ich bin Hochsensibel, jede Schwingung nehme ich auf von jeden Menschen. Ich bemerke sogar Dinge , die diese Menschen nicht bemerken. Die Ursachen, warum es so ist bei ihnen wie es ist. Nun, ich habe diese Begabung sage ich mal, vor Jahren zum Beruf gemacht. Ich arbeite in der Esoterik , sehr , sehr erfolgreich. In der Esoterik nennt man es Empathie, bzw. Hellsicht. Vielen tausenden von Menschen konnte ich damit schon wirklich helfen.
    Nur mir nicht. Denn was in der Esoterik ein Segen ist, ist im tgl. Leben mein Fluch.
    Hat meine Partnerschaften zerstört, eigenlich mein gesamtes Leben.Außenreize bringen mich fast um. Jede Art von Lärm stört mich. Meiner Kosmetikerin bin ich vom Sessel gehüpft als sie Entspannungsmusik einwarf. Sie war mir zu laut, zu grell.
    Was nützt es wenn man sehr viel verdient und nciht fähig ist seine Steuer zu machen, weil man nichtmal die Quittung und eine dafür vorgesehene Kiste legen kann.? Mein Chaos begleitet mich seit Kindheitstagen und nun mit fast 60 ist es unerträglich geworden.

    Ich habe hier einen Thread eröffnet und gefragt soll ich Medikamente nehmen. Mein ganzes Leben habe ich es nicht getan.. Nun ich traue mich nicht obwohl sie vor mir liegen.
    Denn ich habe mit Kollegen gesprochen und sie sind mehr oder minder ähnlich gepoolt wie ich .Man erzählte mir sogar , dass diese "Gaben " verschwanden als man anfing Medikamente zu nehmen bzw. zumindest stark unterdrückt wurden.

    Habe ich wirklich nur die Wahl zwischen einem Chaotischen Leben oder einem relativ normalen mit wenig Einkommen.?
    Für sich selber sieht man in meinem Beruf oft eher nicht so gut , aber mein Gefühl sagt mir Lass es lieber. Was ich im Augenblick auch tun werde.
    traurige Isfet

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: adhs+hochsensibe

    Ratatouille schreibt:
    Was war das den für ein Buch?
    Zart Besaitet von George Parlow. Sehr angenehm geschrieben zum Lesen

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 22

    AW: adhs+hochsensibe

    Danke, das werde ich mir nach meinen Prüfungen mal zu Gemüte führen

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 142

    AW: adhs+hochsensibe

    Mit dem Thema "Hochsensibel" hat eigentlich bei mir alles angefangen. Ich hab wegen Sohn "Das hochsensible Kind" gelesen und mich zu 100% erkannt.

    Na ja mit der AD(H)S Diagnose hat es "aufgehört" (falls es das jemals tut).

    Das Problem mir der Reizoffenheit ist ja bekanntlich typisch für AD(H)S. Die meisten werden sich also in irgendeiner Weise als sensibel beschreiben.

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 24

    AW: adhs+hochsensibe

    empfehle: "Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal" - Birgit Trappmann-Korr ISBN 978-3-86731-060-4

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 22

    AW: adhs+hochsensibe

    Dopern schreibt:
    empfehle: "Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal" - Birgit Trappmann-Korr ISBN 978-3-86731-060-4

    Danke für den Tipp
    Das werde ich mir gleich mal ansehen

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 21:31

Stichworte

Thema: adhs+hochsensibe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum