Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.- im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    Also ich hab da nach langem wieder ein sher großes Anliegen und höffe ihr könnt mir helfen...
    Also ich hab in letzter Zeit dauernd Angst und ein Gedankenchaos...
    Zur Angst: Es ist keine "gewöhnliche" würde ich sagen!? Also es ist so, dss ich zum Beispiele große Angst habe, dass ich während der LAteinschularbeit an was anderes denke und mich nicht konzentriere. Das trifft dann auch meistens zu auch wenn nur für 1, 2 Min habe ich trozdem diese Angst. Und diese angst findet sich oft, auch in ähnlichen Situationen, (aber nicht nur bei Schularbeiten)... -.-
    Das nervt sehr und gestan Abend konnte ich deswegen solange nicht einschlafen und außerdem musste ich die ganze zeit meine Beine anspannen doer zumd Bewegen, da das ansonsten ein sher unagenehmes Gefühl war ruhig da zu liegen ICh hab schon wegen RLS geschaut aba so wars ncith, es hat nix geholfen wenn gerieben habe oder so und hat bis heute Mittag angedauert.
    Und diese Angst vor Gedanken ist ziemlich anstrengend. Zb Wenn ich an was denken, kann ich mich so reinsteigern, dass ich nur noch an das denken (meistens bei sclechten Sachen)
    Hoffe ihr habt Tipps was das sein könnte und was ich dagegen machen kann...

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    Hallo, Chaot,

    Naja, das mit der Angst klingt sehr nach einer Angststörung, wenn die immer oder oft da ist und du dabei keinen Bezug zu einem ganz konkreten Auslöser herstellen kannst. Genau das ist ja das, was eine solche Störung von einer echten und realen Angst unterscheidet.

    Das kann dir aber nur ein Facharzt sagen, denn da eine Diagnose über das Internet zu machen, geht nicht.

    Diese Bewegungsunruhe klingt schon sehr nach einem RLS, wobei da die Abgrenzung zu anderen Sachen enorm schwierig ist.

    Also auch hier ist wohl der Gang zum Arzt angesagt.

    Beides (Angst und diese üble Bewegungsunruhe) kann auch durch körperliche Ursachen (z.B. Schilddrüsenüberfunktion) oder Medikamente verursacht werden, was man da alles abklären muss, um da dahinter zu kommen.

    Was nimmst du denn an Medikamenten? (mit Dosierung)

    LG,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    Gar keine!
    Ähm ja gegen diese Beinunruhe kann ich laufen gegehen, da ich gesehen habe, dass das hilft allerdigns wenn ich einen tag aussätze mit dem laufen ist es dann schlimmer und uach wenn das jetzt paradox klingt: ich will vom laufen nicht abhängig werden.
    Ja meisten gibt es schon einen Auslöser aba ich kann diesen nicht überwinden zb Schularbeit oder sooo -.-
    Schilddrüsen unterfunktion hab ich nicht. Hab ein Blutbild gemacht. Auch taucht diese Beinruhe immer wieder auf und geth wieder. Sie ist eigtl nur wirklich schlimm wenn ich dran denke.

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    Chaot schreibt:
    Gar keine!
    Ähm ja gegen diese Beinunruhe kann ich laufen gegehen, da ich gesehen habe, dass das hilft allerdigns wenn ich einen tag aussätze mit dem laufen ist es dann schlimmer und uach wenn das jetzt paradox klingt: ich will vom laufen nicht abhängig werden.
    Was wiederum bei allen Patienten mit RLS, die ich bisher getroffen hab, genauso war. Die sind alle ständig täglich spazieren und joggen gegangen, manche mehrmals, und haben bald am Rad gedreht , wenn sie dazu mal keine Gelegenheit hatten.

    Ich würd damit echt dringend zum Facharzt gehn (Neurologe), denn zum einen ist hinreichend bekannt, dass (v.a. medikamentös) unbehandeltes AD(H)S sowas auslösen oder zumindest begünstigen kann. Beides hängt direkt mit einem gestörten Dopaminstoffwechsel im Gehirn zusammen und RLS wir von vielen Fachleuten zu den direkten Komorbiditäten bei AD(H)S gezählt. Wenn es das wäre und du da nicht rechtzeitig was gegen machst, dann wirst du das vielleicht dein Leben lang nicht mehr los und brauchst dann dagegen ständig oder immer wieder mal eine Zeit lang Medikamente.

    Kann ja genauso sein, dass das was ganz anderes, vielleicht auch psychosomatisches, ist, denn eigentlich bist du für RLS noch ziemlich jung, aber ich würd doch das mal abklären lassen, zumal du da ja offensichtlich ganz schön drunter leidest.

    Mehr kann ich da persönlich auch nicht zu sagen, und hoffen, dass du diesen wirklich gut gemeinten Rat annimmst.



    LG,
    Alex

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    Jo.

    Also erstens: "Ich hab da nach langem wieder ein sehr großes Anliegen und hoffe ihr könnt mir helfen."

    Da wir ja unter uns sind, Chaot, und da Du ja noch sehr jung bist und da Du ja zweifelslos, naja mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit zu unserer Fakultät (ADHS) gehörst , und weil ich, Eiselein, numal auch zu dieser "Zunft" gehöre, leider, mich mithin einigermaßen gut in die Welt eines 16-Jährigen Betroffenen einfühlen kann, jedenfalls mal zürückrechen will ich mal eine grundsätzliche Anmerkung machen.

    Also es ist so.

    Hier gibt`s eine Menge von Leuten, die viel älter sind als Du. Des heisst aber nicht, dass die deswegen die ADHS-"Weisheit" mit Löffeln gefressen haben.

    Was nicht gegen dem Alex sein Post gerichtet ist, gelle, das nämlich inhaltlich völlig richtig ist.

    Es sind AD(H)Sler, des wollt ich sagen.

    Und auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen, AD(H)SLer haben die Tendenz alle, jo, ich wiederhole ALLE Dinge ganz anders zu sehen, als alle übrigen Menschen.

    Jo, wie Sonsee des formuliert hat, des ADHS ischd ein Messer mit zwei paar Schneiden. Oft ischd die Realität diser Krankheit so: . Aber machmal in Momenten, wenn man die Sach mal als Gabe statt als Fluch sieht (und ich gebe zu, dass ich des no net so recht beherrsch) auch so: , oder zumindest so: .

    Also, was wollti eigentlcih sagenalso, genau, Du, Chaot, musst hier kein grosses Anliegen haben, um etwas zu posten oder au nur in die Tasten zu hauen, gell, Du kannst au kleinere Probleme schildern, wie beispielsweis dies: Nachdem ich mein eigentliches Mathe-Schulheft nicht mehr gefunden habe, habe ich heute ein neues angefangen, oder: nachdem ich noch nie Hausaufgaben in Mathe gemacht habe, habe ich mir heute ein niegelnagelneues Schulheft gekauft, in das ich künftig meine Mathe-Hausaufgaben zu machen gedenke, bislang aber noch nie eine gemacht habe, oder heute habe ich versucht Englisch-Vokabeln auswendig zu lernen, aber nach 10 Minuten habe ich festgestellt, dass die Musik von Wolfgang Ambros interessanter ist.

    Auch hätte ich eigentlich mein Zimmer aufräumen sollen, ich hätte es auch bestimmt geschafft, wenn Ivonne in der Parallelklasse nicht so schöne Haare hätte.

    Verstehst, Chaot, es sind nicht die großen Anliegen, die uns angehen. Es sind die kleinen, unendlich kleinen Sticheleien und Stacheln des Alltags, die uns zu schaffen machen, jedenfalls in der Regel.

    Also, da brauchst Dir keine Sorgen machen, dass Du hier nur "grosse" Anliegen vorbringen dürftest. Und die kleinen vielleicht so gar belächelt würden von den Älteren.

    Noi, noi, des ischd nicht der Fall. Im Gegenteil, die Älteren sind sogar erpicht zu erfahren, wie DU die Sache siehst.

    Jo.

    Aber ich will wenigstens noch etwas "Seriöses" zu Deinem Bein sagen. Ich kann mir da au nicht richtig helfen, aber das was Du beschreibts klingt mir sehr nach ADHS, weniger nach RLS.

    Interessant wäre es in diesem Zusammenhang zu erfahren, wohin sich Deine innere Unruhe ansonsten lenkt in diesen Stresssituationen, die Du beschreibst.

    Das heisst: ist es immer das Bein, dass sich (in Stresssituationen (?)) "verselbstständigt", oder gibt es auch andere Kanäle? Wird die "Selbstständigkeit" Deines Beines zum Beispiel weniger, wenn Du in diesen Situationen einen Film siehst, eine Musik hörst, ein Buch liest, oder einen Menschen triffst (oder Menschin ) das, der, die Dich begeistert?

    Mithin: Gibt es andere Kanäle für Deine innere, motorische Unruhe? Wenn Du beispielsweis im Unterricht mit Deinen Fingern in Deinen Haaren herumkurbelst (weiss natürlich nicht, ob Du lange Haare hast, oder kurze), Fingernägel kaust, in sonst einer Weise an Dir oder Deiner Kleidung herumzupfst/machst, in der Schule sehr oft und gerne einen Stift in der Hand hast, mit dem aber verhälnissmäßig wenig niedergeschrieben wird

    Jo, also, worauf ich hinaus will, ist das sich "verselbstständigende" Bein ein Problem für Dich, oder ganz allgemein Deine innere, motorische Unruhe, die sich ein Ventil nach draussen suchen will. Und dabei (unter anderem und nicht vordringlich) sich an Deinem Bein zu schaffen macht.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    Ja also ich kann auch den oberarm dauernt an und ab(!?) spannen. Aba letztes Mal war das halt so ein richtiger Drang im Bein schwer zu beschreiben

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    was sagt denn dein Arzt dazu? das muß man neurologisch untersuchen und zwar dringend --- was das ist kann dir hier niemand sagen






    Daywalker

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.-

    hmm... ja...

Ähnliche Themen

  1. Angst vor der Diagnose
    Von Ausgburger im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 11:04

Stichworte

Thema: Kontrollzwangstörung? Angst) Ratlos :( -.- im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum