Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 34

Diskutiere im Thema Schlafstörungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Schlafstörungen

    Waldsteinie schreibt:
    Das habe ich nur, wenn ich es zu spät nehme.

    Ich nehme es nur bei Bedarf und dann nehme ich einen Tropfen, das sind 2 mg Wirkstoff. Nur in echten Krisenzeiten nehme ich zwei Tropfen.
    Interessant. Hätte nicht gedacht, dass das bei 2mg auch schon auftritt. Ich habe Abends 25mg genommen und dann irgendwann abgesetzt, was auch die Hölle war.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Schlafstörungen

    Ich stehe auf die Tropfen, man kann sie viel genauer und individueller dosieren. Du hast ja praktisch die mehr als die zehnfache Wirkstoffmenge als ich genommen!

    Mein größtes Problem war eigentlich zu erkennen, wann ich zu den Tropfen greifen muss. Da war ich manchmal einfach zu dusselig und leichtsinnig. Bin dann oft nach zwei Stunden Schlaflosigkeit völlig genervt und gereizt aufgestanden und hab mir doch noch nen Tropfen gegönnt.

    Nach Mitternacht hatte ich damit dann schon Probleme mit dem Aufstehen.

  3. #23
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Schlafstörungen

    Ja genau, bei mir war es eine sehr viel größere Menge.

    Das, was du mit der richtigen Zeit zum Einnehmen der Tropfen meinst, kenn ich nur zu gut! Bei mir war es genauso, nur dass ich mir dann halt noch eine Tablette rein schmiss.

    Aber aktuell versuche ich komplett von den Schlafmedikamenten loszukommen. Zum ausschleichen in der letzten Zeit hat mir Schlafhygiene sehr geholfen. D.h. ab 22:00 Uhr striktes Handy und Internetverbot sowie kein Fernsehen oder sexuelle Aktivitäten. Es ist ziemlich schwer als impulsiver ADHSler - aber bei mir war es machbar. Die Schlafqualität hat sich bei mir dadurch stark verbessert.

  4. #24
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Schlafstörungen

    Oh mann ...wie gut ich das kenne...schon seit meiner Kindheit...die gut gemeinten Nachtlichter meiner Eltern haben mich wahnsinnig gemacht...jedes nochso kleine StandBy Lichtchen scheine ich durch die geschlossenen Augenlider taghell su "sehen".Zumindest hab ich das Gefühl.Das ging soweit dass ich mir in der Mitte meiner Wohnung (bin zum Glück ein leidlich guter Handwerker) ein Zimmer gebaut hab - ohne Fenster.Was ich nicht bedacht hatte war wie sehr sich so ein Raum aufheizt - schlafen nun wg Stickigkeit der Luft unmöglich.
    über Jahre bin ich regelmässig zusammengebrochen - Schlafmangel und kreisende Gedanken...
    Irgendwann hat mein Doc mir Mirtazapin verschrieben,alles andere half garnicht mich zur Ruhe zu kriegen.
    Da das aber sedierend wirkt hat mein Bekanntenkreis da sehr drunter gelitten bzw tut es immernoch.Ich muss es spätestens 19:30 nehmen um nächsten morgen klar zu sein...nach zwei Bechern starkem Instant Kaffee.
    Obwohl Schlafen immernoch (!) schwierig ist berappel ich mich seitdem gaaaaaanz langsam...ab und an gelingt es mir sogar mal was anzupacken.Meine Wohnung zum Beispiel.
    Was mir noch hilft beim Einschlafen sind Fernseh-Serien mit relativ gleichförmigem Tonprofil...Law & Order oder Medical Detectives.
    Wenn dann allerdings der Sleeptimer zu früh ausschaltet bin ich sofort wieder hellwach...und wenn zu spät könnt ich das Gerät aus dem Fenster werfen - so geladen bin ich dann.Mit nem Radiowecker braucht man mir garnicht zu kommen.Bis jetzt hat keiner überlebt.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Schlafstörungen

    Kenn das Problem auch, was mir oft dabei hilft ist Routine in meinen Alltag zu bringen. Das heißt ich habe feste Zeiten zu denen ich täglich versuche Schlafen zu gehen, dass mein Körper jeden Tag weiß, wann er zu Schlafen hat. Außerdem hilft mir viel Sport zu machen und auch vor dem Bett gehen ein festes Ritual einzuführen, wie zum Beispiel Meditieren, Zeichnen, Lesen etc. Außerdem kann ich dir noch "Lioran" empfehlen. Ist ein Produkt auf rein pflanzlicher Basis und wenn ich Probleme habe, dass ich nicht Schlafen kann greife ich gerne darauf zurück!

  6. #26
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Schlafstörungen

    Desaster schreibt:
    Was mir noch hilft beim Einschlafen sind Fernseh-Serien mit relativ gleichförmigem Tonprofil...Law & Order oder Medical Detectives.
    .

    Bei mir auch! Und es müssen die englischen Folgen sein.

    Ne Zeitlang taten es bei mir auch sehr gut die alten (!!) Hörspiele von Sherlock Holmes.

    Jedenfalls muss es - außer dem, wie du sagst: gleichmäßigem Tonprofil - um Mord und Totschlag gehen. Das beruhigt mir das Gemüt irgendwie.

    Und danke für den Begriff: "Gleichmäßiges Tonprofil". Genau das ist es!! Deshalb gehen auch viele andere videos oder Hörspiele gar nicht. Wenn zu viele unterschiedliche Neben-, Hintergrundgeräusche und/oder Stimmen dabei sind.

    Luzie

  7. #27
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Schlafstörungen

    Habt ihr es Mal mit einem festen Rythmus probiert?

    Ich schlafe seit guten 15 Jahren jede Nacht genau sechs Stunden, von 0:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Warum genau 6h? Das sind dann zwei komplette Schlafphasen und man wacht erholt auf. 7 oder 8h sind Mist weil ihr dann zur falschen Zeit heraus gerissen werdet. 9 oder 12h gehen natürlich auch aber den Luxus von soviel Zeit habe ich meistens nicht mal am Wochenende.

    Und wenn ich dann tatsächlich mal zu einer früheren Zeit ins Bett gehe, bin ich noch bis 0:00 Uhr wach und schlafe dann. Gehe ich später ins Bett komme ich auch auf meine 6h und wache später auf. Feine Sache, so eine innere Uhr, für mich funktioniert das super.

    Vergesst nicht, wir sind so zerstreut dass uns äußere Ordnung extrem gut tut! Gebt eurem Leben Ordnung.

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Schlafstörungen

    Mooooment.

    was bei dir Steggl an Schlafstunden ausreicht und erholsam ist, muss nicht bei anderen auch so sein. Und wenn jmd 7-8h Schlaf braucht, dann ist das auch kein Mist. Denn keiner von uns ist auf genau 3h pro Schlafphase gepolt. Solange man nicht in einem Schlaflabor war, kann keiner sagen, was für den jeweilig Individuellen qualitativ und quantitativ gut ist.


    Ausserdem ist ja bei vielen das Problem, das sie eben kein Gefühl für ihre innere Uhr haben, oder eben veränderte Schlafphasen, sowohl in Qualität als auch in Quantität. Nicht umsonst ist ja eben die Schlafstörung eine häufige Komorbidität die auch seit Kindesalter besteht.

    Schlafhygiene ist wichtig, aber die sollte sich auch an dem Menschen selbst und an seinen Bedürfnissen orientieren.

  9. #29
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Schlafstörungen

    Hallo zusammen
    Bin neu hier und gerade inner schlimmen Laberphase...also,
    Senf:
    Hatte seit der Kindheit mal mehr, mal weniger starke Schlafstörungen.
    Seitdem ich medikamentös eingestellt bin, sind die irgendwie, ich weiß auch nicht, weg?!

    Nehme etwas v.d. Schlafengehen noch unretardiertes mph und leg ein Hörbuch auf *schnarch*

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Schlafstörungen

    Ich hab ja immer ein relativ geringes Schlafbedürfnis gehabt und auch mehrfach mit polyphasischen Schlaf experimentiert (in der Zeit habe ich noch weniger geschlafen, war aber wacher), aber seit der letzten Woche geht gar nichts mehr. Ich kann einfach nicht schlafen. Es geht nicht. Ich liege Stundenlang rum und versuche einzuschlafen, aber es klappt nicht.
    Als Resultat bin ich dermaßen erschöpft und bekomme nichts mehr hin.

    Nur zwei Methoden funktionieren noch, damit ich etwas (traumlosen) Schlaf finde und das ist zum einen vor Erschöpfung zusammenbrechen, was mir zuletzt in der Uni passiert ist, oder mit einer großen Menge Koffein eine kurze Schlafphase erzwingen. Beides ist auf bedenklich.

    Vor der Woche klappte es ab und zu mal, normal einzuschlafen, aber das war auch kein erholsamer Schlaf. Vielen Dank, meine lieben Alpträume.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schlafstörungen
    Von koenigsblau im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 2.01.2015, 13:48
  2. Schlafstörungen
    Von Lothars Sohn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.12.2013, 12:38
  3. Elontril und Schlafstörungen
    Von GuErSo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.10.2013, 13:48
  4. Schlafstörungen
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.10.2011, 00:41
  5. Baclofen bei Schlafstörungen
    Von pocoloco im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 13:42

Stichworte

Thema: Schlafstörungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum