Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 52

Diskutiere im Thema Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Ja, Vitamin D - du findest im Netz eine Menge Artikel, ich denke nicht, dass die alle von
    Pharmafirmen sind, die den Umsatz ankurbeln wollen.
    http://www.n-tv.de/wissen/Vitamin-D-...e10363896.html

    Am ehesten wird Vitamin D durch Sonnenlicht gebildet, aber wenn man im Winter ohnehin
    bis auf das Gesicht eingepackt ist und die Sonne sich ja bis gestern in diesem Winter selten bei uns sehen
    lässt, ist man auf Nahrungsmittel angewiesen, Milch, fetten Fisch........

    Bei mir war der Wert 11 ng/ml, also schon ziemlich mangelartig.
    Das konnte ich nicht mit purer Willenskraft ausgleichen.

    Ich ärgere mich über meinen Hausarzt, der nie auf die Idee gekommen ist,
    mal von sich aus das Blut auf Vitamin D3 zu untersuchen.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Danke für die Info.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    chronisches Erschöpfungssyndrom ist mir auch schon mal in den Sinn gekommen. Aber es gibt wohl nicht viele Ärzte, die sich damit auskennen und das diagnostizieren können, oder? Ich habe meine zwei Ärzte schon mal danach gefragt und die hatten keine Ahnung. Kannten den Begriff, aber das war es dann auch schon.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Hallo,

    ich leide seit einem Zusammenbruch 2013 unter Fatigue/ chron. Erschöpfung, nehme ebenfalls Elontril. Dazu kommt noch schwere, müde Beine, steife und schmerzende Gelenke, rückenschmerzen, körper der sich anfühlt wie unter gliederscherzen bei infekt. Mal mehr mal weniger ausgeprägt und im Laufe des Tages besser werdend.

    Was mir persönlich hilft: In Aktion bleiben (nicht rumhetzen aber raus an die Luft). Ist bei mir besonders ausgeprägt an Tagen an denen ich frei habe... Ja, nach 12 Stunden Schlaf einfach immer noch müde... Solange ich was zu tun habe, hält es sich in grenzen, bin aber nach der arbeit ebenso platt, dass ich tatsächlich 2 Tage zum "ausruhen" brauche. Also sobald ich eine Ruhephase bekomme, schaltet mein Köprer in den Modus "kann nimmer, mag nimmer" Haushalt, ja auch Körperpflege (peinlich) wird zur qual. Zudem aber dann beim schlafen die ads typischen grübeleien. Kann nur einschlafen, gut schlafen und durchschlafen, wenn ich frei habe... und das dann etliche stunden. Ich weiß nicht wie es bei dir ist? Und ob du die angst auch kennst dass es immer so bleiben wird... das habe ich meinen psychiater auch schon gefragt... er meinte das sei alles im Rahmen meiner Depression, also wie bei dir und das eben Residuen oder von dem ADS (den verdacht hat er geäußert ist er aber nicht der erste)

    Finde es persönlich im Alltag total furchtbar, belastend und es hat zusätzlich zu meiner sonstigen symptomatik Mich als Person verändert (ich bin noch weniger leistungsfähig als früher, wenn ich mal überlege, was ich früher alles gemacht habe so über den tag) und meinen alltag. Ja, es nervt. Und man könnte manchmal drüber verzweifeln.

    Bei mir helfen die AD und Elontril allerdings nur bedingt. Ich bin nicht mehr die gleiche und frag ich ob ich es jemals wieder werde.

    sport hilft mir persönlich auch, auch wenn ich mich vor erschöpfung oft dazu nicht überwinden kann.....(leichter ausdauersport), doch hab ich es mal hinbekommen, ist es nach dem Sport deutlich besser.

    GLG
    Geändert von Nelliza (16.02.2015 um 08:58 Uhr)

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    apocal schreibt:
    Ich habe ein großes Problem und suche dringend eine Lösung, denn mittlerweile sind die Belastungen so groß, dass ich es nicht mehr aushalte. Ich fühle als würde das Leben an mir vorbeiziehen und ich trete ständig auf der Stelle.

    Ich habe ADHS und Verdacht auf Asperger-Autismus. Ich habe alle typischen Symptome, aber es kommt noch ein Aspekt hinzu, der wirklich sehr gravierend ist.
    Ich leide an einer Form von Trägheit, einer chronischen Erschöpfung, Tagesmüdigkeit, die meines Wissens weder für ADHS noch Asperger typisch sind, oder täusche ich mich da? Mir fallen sebst die normalen Pflichten des Alltags (aufräumen, kochen, Körperpflege) unheimlich schwer. Von beruflichen Tätigkeiten ganz zu schweigen. 8 Std pro Tag arbeiten geht kaum, ich bin dann so fertig, dass ich zwei Tage Pause brauche. Alles ist so unglaublich anstrengend. Ich fühle mich wie in einem Käfig gefangen. Als wäre mein Akku ständig leer ohne Energiereserven. Ich habe e schon mit dem Aufstellen von Tagesstrukturen versucht, aber lange halte ich das auch nicht durch. Ich falle schnell wieder in den alten Trott zurück.

    Hat jemand ähnliche Probleme oder weiß jemand einen Rat??? Ich brauch dringend eine Hilfe.
    Ja, ich habe ähnliche Probleme und bin deswegen auch schon lange krank geschrieben. Ich interpretiere das für mich als Burnout. Ich will nicht an CFS denken, da ich Schiss vor dem Chronisch-Sein habe. Dekristol nehme ich auch, weil ein Mangel festgestellt wurde. Hilft aber nicht merklich. Mein Zustand hat sich aber über längere Zeit entwickelt, bis dann am Ende wirklich absolut nix mehr ging. Ich gehe deswegen in eine Klinik. Das wäre auch mein Rat für dich, apocal. Sprich doch mal mit deinem ADHS-Arzt. Es gibt ein paar auf ADHS spezialisierte Akut-Kliniken, die einen aber nur aufnehmen, wenn man noch zusätzliche Diagnosen hat, eben akut. Beispielsweise Depressionen oder Burnout. Die können dann eine ordentliche Diagnostik machen, hoffe ich zumindest. Grundsätzlich sollten die Einweisungsgründe bzw. Diagnosen vorher feststehen. Aber ich meine, durch die intensivere Betreuung und "Beobachtung" in einer Klinik kriegen die dort ja mehr von mir mit als ein Arzt, der mich alle paar Wochen für 20 Minuten sieht.

  6. #16
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Seit schon langen ist eine normale Arbeitstag von 8h Stunden viel zu lange für mich... Dann werde ich nun rasch müde.

    Kann nicht auch müdigkeit, neben alle andere Ursachen (Vit D war auch ein Thema bei mich, macht viel aus!) dass man einfach zu viel macht? Wenn man ADS hat, ist alles anstregender und es wird rasch zu viel.

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    enemene schreibt:
    Nach der Arbeit war mein 'Leben' vorbei. Antrieb?! Was ist das?
    Na wenn du den ganzen Tag gearbeitet hast, dann ist es doch nichts ungewönliches Abends erschöpft und müde zu sein. Ich glaube, dass du eine fasche Erwartung hast. Viele Menshen, die den ganzen Tag arbeiten haben niht mehr die Kraft dann abends noch für große Unternehmungen, dass mag in der Schulzeit und in der Ausbildungszeit ja so gehen, aber später ist das normal, dass die Woche zum Arbeiten und das Wochenende für die Freizeit da ist im Großen und Ganzen.Klar mal noch ins Kino in der Woche, aber auch da müssen sich auch andere aufraffen ... denn grenzenlose Energien hat keine.

  8. #18
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Ich habe mal von jemand gehört, dass Vollzeitarbeit auch für gesunde Menschen langfristig zu viel ist... Dann gibt es halt einigen die Kindern haben.

    Mit ADS sind wir auch schneller müde, weil vieles einfach mehr Energie kostet...

    Ich finde auch, man sollte nicht zu viel von sich selber erwarten... Was unsere Leistungsgesellschaft als Ideal ist, ist für die meistens, langfristig nicht erreichbar...

    Noch als Vergleich: Auch Tieren faulen viel herrum... Wenn wir mal Säugetieren sehen, sie verbringen zwar ein Teil ihre Zeit mit Nahrungssuche, mit Kontakt mich Artgenossen, schlafen auch und faulen auch immer wieder herum... Nur der Mensch meint, er muss immer wieder aktiv sein... Natürlich gab es Zeiten wo es für viele Menschen hart war und manchen haben auch viel gearbeitet... Aber sie haben oft auch mehr geschlafen als wir, weil sie kein Strom hatte um sich wach zu halten. Ihre Leben war auch kürzer... Ohne Licht ist schwierig zu arbeiten...

    Nun jetzt arbeite ich seit de 17.12.14 nur ganz wenig, vorher hatte ich 24 Stunde pro Woche gearbeitet und es war an meine Grenzen (es gab ehe noch am Arbeit einiges die mich sehr gestresst hatte, sont wäre es gegangen). Nach 2 Monaten viel herrumfaulen, fühle ich dass ich wieder Energie habe. So eine Auszeit tut mich gut. Wäre vielleicht mal was?

  9. #19


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Ich finde aber schon, dass man nach der Arbeit noch so viel Energie haben
    sollte, um noch ein wenig spazieren zu gehen oder mal einen Kurs zu machen
    oder die Wohnung zu machen. Wenn so was gar nicht mehr geht, dann ist das
    mehr als nur die normale Müdigkeit nach dem Job. Für mich hört sich das
    auch eher wie Burn out oder Ähnliches an.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!!

    Kommt drauf an wie stressig sich die 8h anfuehlen...
    Ich kann nach der Arbeit nur nochmal was machen wenn ich mich ne halbe Stunde hingelegt habe.ohne regelmäßige pausen geht gar nichts durch die ganze ueberreizung der wir ausgesetzt sind.

    Jedenfalls koennte ich nie wie andere nach einem Arbeitstag direkt zum Sport oder einer verabredung.ist blöd aber ist so.schon seit jahrzehnten,hat nicht mal was mit altersschwaeche zu tun��

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Extreme Schreibblockade und nichts klappt. Ich bin am verzweifeln :(
    Von l1nch3n im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 2.04.2013, 10:27
  2. Bin am verzweifeln :(
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 13:18

Stichworte

Thema: Trägheit/chronische Erschöpfung - Bin am verzweifeln!! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum